Mit meinen Tipps entführe ich Euch auf die Balearen-Insel Formentera. Die kleine Schwester von Ibiza gilt als die Karibik im Mittelmeer. Die unterschiedlichsten Blau- und Türkistöne strahlen auf dieser Insel um die Wette. Zudem befindet sich einer der schönsten Strände der Welt auf der Insel. Nur zwei Gründe, warum sich die Prominenz gerne auf Formentera blicken lässt. In meinem Artikel erfahrt Ihr, welche Sehenswürdigkeiten es auf Formentera zu entdecken gibt. Außerdem verrate ich Euch, wo sich die schönsten Strände der Insel befinden.

Spanien Balearen Formentera Meerblick

©Sergio TB/Shutterstock.com

Formentera Tipps



Formentera Tipps im Überblick

Anreise & Transfer

Auf der knapp 83 Quadratmeter kleinen Insel gibt es (noch) keinen Flughafen. Bisher kann sie nur per Schiff von Ibiza aus erreicht werden. Die Überfahrt dauert ca. 30 Minuten. In den Sommermonaten verkehren die Fähren zwischen Ibiza und Formentera mehrmals täglich. Günstige Flüge nach Ibiza findet Ihr hier. Am Hafen angekommen mietet man sich entweder einen Mietwagen oder fährt mit dem Taxi zu seiner Unterkunft. Aufgrund der Größe der Insel ist man maximal 15 Minuten unterwegs und zahlt zwischen 15 und 20 Euro. Da man die Insel perfekt mit einem Fahrrad oder einem Motorroller erkunden kann, ist ein Mietwagen nicht unbedingt notwendig.

Beste Reisezeit

Die balearischen Inseln liegen im Mittelmeer, weshalb dort ein typisch mediterranes und teilweise subtropisches Klima herrscht. Mit 300 Sonnentagen im Jahr gehört Formentera zu den Sonneninseln. Selbst im Winter fallen die Temperaturen nur selten unter 10 °C. Wie Menorca ist auch Formentera sehr flach, weshalb frische Winde dafür sorgen, dass es nie unerträglich heiß wird. Der meiste Regen fällt im November und Dezember, dafür sind die restlichen und vor allem die Monate zwischen Mai und September relativ regenfrei. Die optimale Reisezeit für einen Badeurlaub auf Formentera ist von Mai bis September. Ausführliche Informationen über das Klima sowie das Wetter auf den Balearen und Formentera erhaltet Ihr hier.

Strände

Beim Anblick der weißen Sandstrände, die sich sanft an das türkisfarbene Wasser schmiegen, stellt man sich zurecht die Frage, ob man nicht doch in der Dominikanischen Republik gelandet ist. Die Strände Formenteras zählen nicht nur zu den schönsten der Balearen und ganz Spaniens, sogar tatsächlich auch zu den schönsten der Welt. Das Wasser an den Stränden ist aufgrund der verbreiteten Neptungraswiesen, die wie ein natürlicher Filter wirken, extrem sauber und klar. Die Community von Tripadvisor hat einen der Strände, den Playa de Ses Illetes im Norden der Insel, auf Platz 6 der schönsten der Welt gewählt. Vor dem Strand stehen täglich die schneeweißen Luxus-Yachten in Reih und Glied, die von Ibiza hinüber schippern. An der Nordspitze der Insel liegt ein weiterer Traumstrand, der Playa de S’Alga. Der kilometerlange Sandstrand ragt wie eine Landzunge in das intensive türkisfarbene Wasser des Meeres. Auch hier reihen sich die Yachten vor der Sandbank des Strandes.

Spanien Balearen Formentera Strand

©D.Bond/Shutterstock.com

Im Süden der Insel liegt Playa Arenals. Zwischen der Dünenlandschaft reihen sich kleine, einsame Buchten aneinander. Der Strandabschnitt gehört zum 6,5 km langen, flach abfallenden Playa Migjorn, einem traumhaften Badestrand, der auch für Kinder geeignet ist. Er erstreckt sich fast über die gesamte Südküste Formenteras und lädt deswegen zu ausgedehnten Strandspaziergängen ein. Immer wieder durch kleinere Felsen unterbrochen, wird er so in einzelne Abschnitte und intime Buchten unterteilt, in denen man selbst im Hochsommer ein einsames und lauschiges Plätzchen zum Sonnen finden kann. Östlich des Playa Migjorn liegt einer der beliebtesten Strände der Insel, der Playa es Arenals. Hier trifft Ostsee-Feeling auf Karibik-Flair: Im Hintergrund die raue Dünenlandschaft, den Blick auf das intensive Türkis des Meeres gerichtet. Auch die Infrastruktur des Strandes lässt keine Wünsche offen: Restaurants und Kioske versorgen die Besucher mit Essen und Getränken und Kajak, Windsurfen und Stand Up-Paddling bieten ein abwechslungsreiches Wassersportprogramm. Die Piratabus ist die berühmteste Strandbar der Insel und gilt nach ihrem nun mehr als 40-jährigen bestehen als echte Institution.

Spanien Balearen Formentera Strand Weg

©Tono Balaguer/Shutterstock.com

Sehenswürdigkeiten & Freizeitaktivitäten

Auch wenn Formentera primär für ihre Strände bekannt ist, gibt es auch einige Sehenswürdigkeiten, die man während seines Urlaubs auf der Insel besichtigen kann. Am besten mietet Ihr Euch einen Roller und erkundet damit die Insel. Tipps für Eure Sightseeingtour auf Formentera habe ich Euch hier zusammengestellt:

  • Spanien Balearen Formentera Leuchtturm

    ©Tono Balaguer/Shutterstock.com

    Es Cap de Barbaria & Secret Cave: Am südlichsten Punkt der Insel, dem Cap de Barbaria, ragt ein weißer Leuchtturm auf einer Felsklippe empor. Die Aussicht vom Cap auf das offene Meer ist traumhaft. Neben dem Leuchtturm befindet sich ein Weg, der entlang der Klippen zu einer geheimen Grotte führt. Von dort aus hat man einen fast noch schöneren Ausblick.

  • La Mola Lighthouse: Auch am östlichsten Punkt der Insel befindet sich ein kleiner Leuchtturm an einer felsigen Steilküste mit einem wunderschönen Ausblick.
  • Torre de sa Punta Prima: Der Turm befindet sich auf einer Landzunge im Norden der Insel. Ursprünglich diente der Turm zur Sicherung gegen Seeräuber.
  • San Francisco Javier: Das kleine Dorf im Süden lädt zu einem traumhaften (Abend-)Spaziergang ein. Die weißen Häuserfassaden tauchen das Dorf in ein malerisches Ambiente. Die Kirche auf dem Dorfplatz ist vor allem in den Abendstunden ein wahrer Hingucker.
  • Spanien Balearen Formentera Kirche

    ©Sergio TB/Shutterstock.com

    La Savina: Im Norden von Formentera befindet sich der Fähranleger und Yachthafen der Insel, durch den alle Gäste die Insel mit der Fähre oder dem Boot erreichen. In unmittelbarer Nähe befinden sich zahlreiche ansprechende Restaurants und kleine Bars, von denen aus man das lebhafte Geschehen um den Hafen beobachten kann.

  • Sant Ferran: Der Ort im Zentrum der Insel gilt als der Ausgangspunkt des heutigen Tourismus auf Formentera. Hier sammelten sich in den 1960er und ’70er Jahren Hippies und „Blumenkinder“ in der Fonda Pepe, eine Bar, in der bis heute der Geist und das alternative Lebensgefühl der Zeit herrschen. Treff- und Mittelpunkt war die Fonda da Pepe, die nahezu einzige „Pension“ und Kneipe,  in der noch heute der damals entstandene „Mythos Formentera“ lebendig ist und das alternative Lebensgefühl gepflegt wird.
  • Hippie-Markt: In den 1960er- und 1970er-Jahren wurde Formentera von übersetzenden Hippies aus Ibiza besiedelt. Bis heute ist das Lebensgefühl auf der Insel spürbar. Jeden Mittwoch und Sonntag findet im Örtchen El Pilar der berühmte Hippiemarkt stattfindet. Die Stimmung ist relaxt, das Angebot außergewöhnlich. Kunterbunte Hippieklamotten gibt es übrigens auch in den kleinen Boutiquen der Inselhauptstadt Sant Francesco.
  • Fahrradtouren: Aufgrund ihrer angenehmen Größe von nur 82 Quadratkilometern eignet sich die Insel perfekt, um sie mit dem Fahrrad zu erkunden. 19 schöne Fahrradstrecken stehen den Touristen zur Verfügung, die durch Dünen, Weinberge, Zedern- oder Pinienwälder führen.

Nachtleben

Formenteras Nächte sind zwar nicht so laut und lang wie auf der Nachbarinsel Ibiza, trotzdem liegt hier nicht der Hund begraben. Hier setzt man sich lieber gemütlich in eine Strandbar und genießt bei einer Flasche San Miguel oder einem Glas Tinto de Verano den Sonnenuntergang. An der Playa de Migjorn liegt die legendäre Blue Bar, einst Stammkneipe von Bob Dylan. In den Bars wird ab 0 Uhr keine Musik mehr gespielt, Sperrstunde ist um 4 Uhr.  Heute gönnt man sich einen Sundowner auf der Terrasse und lauscht den entspannten Beats eines DJ’s. Im Big Sur am Platja Es Cavall trifft sich das Jungvolk zur Sonnenuntergangsparty. Wer die Nacht zum Tag machen möchte geht ins Flower Power, einer der wenigen Clubs, in dem auch getanzt wird. Hier finden regelmäßig Partys mit internationale DJ’s statt, die das Beste aus Elektro und Hip Hop auflegen.

Die beste Reisezeit für die Balearen findet Ihr hier. Falls Ihr bisher unschlüssig seid, wo es als nächstes für Euch hingehen soll, empfehle ich Euch einen Blick in meine Urlaubsschnäppchen. Falls Ihr keine Angebote mehr verpassen wollt, meldet Euch bei meinem  Newsletter oder meinem kostenlosen WhatsApp Deal-Alarm an, mit dem Ihr die besten Deals direkt aufs Smartphone bekommt.