Mit dem Start des neuen EU-Impfzertifikats hat das beliebte Urlaubsland seine Regularien für die Einreise leicht verändert. Wie Reise vor9 berichtet, verlangen die Grenzbeamten von allen Reisenden das neue Zertifikat, jedoch sind auch länderspezifische Bescheinigungen einer Impfung, Genesung oder negativen Testung ausreichend.

Kroatien Hvar Ausblick
Die Einreise nach Kroatien ist für Ungeimpfte ohne Test möglich. ©Dreamer4787/Shutterstock.com

Urlauber müssen sich keine Sorgen machen. Auch wenn sich die Einreisebestimmungen in Kroatien leicht verändern, können Reisende weiterhin einfach ins Land einreisen.

Am 1. Juli 2021 wurde offiziell das EU-Impfzertifikat eingeführt, welches Testergebnisse, überstandene Infektionen sowie die vollständige Impfung dokumentiert.

Diese Tatsache nimmt sich Kroatien zum Anlass, die Einreiseregeln leicht anzupassen. Demnach verlangen die Beamten unabhängig vom Herkunftsland den „Grünen Pass“ bei der Einreise.

Lust auf einen entspannten Kroatien-Urlaub? Dann wagt einen Blick in unsere aktuellen Angebote!

Länderspezifische Bescheinigungen auch akzeptiert 

Aber was ist, wenn ich noch kein Corona-Zertifikat habe? In diesem Fall müsst Ihr nicht besorgt sein, da Kroatien auch weiterhin die von den einzelnen Ländern ausgestellten Bescheinigungen akzeptiert, die belegen, dass der Reisende geimpft, genesen oder getestet ist, so die kroatische Polizei laut dpa.

Laut der EU-Plattform „Re-open EU“ gilt ein Impfnachweis ab 22 Tagen nach der ersten Dosis, ein Genesungsnachweis, der bis zu 180 Tage alt sein darf und ein Test.

PCR-Tests dürfen maximal 72, Antigen-Test maximal 48 Stunden alt sein. Kinder unter zwölf Jahren sind davon ausgenommen.

Kroatien Pula Arena
Ungeimpfte aus Deutschland konnten bisher auch ohne Test einreisen. ©OPIS Zagreb/Shutterstock.com

Bisher war Einreise ohne Test möglich

Bis Juli konnten Bürger aus EU-Staaten wie Deutschland, die niedrige Ansteckungsraten aufweisen, ohne Auflagen nach Kroatien einreisen.

Erst war die Einreise nach Spanien oder Kroatien für fast alle deutschen Reisenden komplett ohne Test möglich – egal, ob diese geimpft waren oder nicht, seit neuestem konnten gar alle Deutschen von dieser Lockerung profitieren.

Nun wird die Einreise ein wenig aufwendiger, liegt aber dennoch im einfachen Rahmen.

Griechenland und viele weitere europäische Staaten haben beispielsweise ähnliche Regelungen, die besagen, dass bei der Einreise ein Nachweis einer Testung, Genesung oder Impfung vorgezeigt werden muss.

Kroatien Plitvice See
Für den Großteil Kroatiens gilt keine Reisewarnung mehr. ©alexdrim/Shutterstock.com

Bund hebt Reisewarnung für Risikogebiete auf

Steht uns ein reisefreudiger Sommer bevor? Die Bundesregierung hat zum 1. Juli die generelle Reisewarnung für Risikogebiete aufgehoben. Die Reisewarnung gilt nun erst ab einer Inzidenz von 200.

Unter den Ländern und Gebieten, für die es nun keine Reisewarnungen mehr gibt, sind unter anderem die gesamte Türkei sowie Regionen in Spanien und Kroatien.

Auch die Tatsache, dass Deutschland die momentan geltende Einreiseverordnung nicht verschärft und die Einreisebestimmungen gleich bleiben – obwohl die Delta-Variante im Umlauf ist – ist gut für alle, die bald ihren wohlverdienten Sommerurlaub antreten.