Olá und willkommen zu meinen Lissabon Tipps, die Euch Portugals Hauptstadt von Ihrer schönsten Seite zeigen. Lissabon ist eine historische Stadt, die viel zu erzählen hat. An jeder Ecke erwarten Euch historische Denkmäler, Kirchen, Museen, Streetart und Kunst. Mit 290 Sonnentagen pro Jahr ist Lissabon perfekt geeignet für einen facettenreichen Städtetrip mit tollem Wetter und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Mit den folgenden Lissabon Tipps könnt Ihr auf Entdeckungstour gehen und die schönsten Spots der Metropole erkunden.

Portugal Lissabon Belem

©Sean Pavone/Shutterstock.com

Lissabon Tipps



Sightseeing

Aufgrund seiner zahlreichen Denkmäler, den vielseitigen Sportaktivitäten und der einzigartigen Landschaft könnt Ihr in der Hauptstadt Portugals jede Menge entdecken und erleben. Nehmt Euch Zettel und Stift zur Hand und notiert Euch die besten Lissabon Tipps für Euren nächsten Städtetrip.

Quiosque da Ribeira das Naus

Portugal Lissabon Cristo Rei

©Richard Cavalleri/Shutterstock.com

Wenn ein Ort das Lebensgefühl von Lissabon beschreiben kann, dann ist es die Promenade Quiosque da Ribeira das Naus am Tejo Fluss. Hier gibt es leckeren Caipirinha, Sangria und jede Menge Sonne. Übersetzt bedeutet der Name der Promenade soviel wie „Der Kiosk am Flussufer der Schiffe.“ Entdeckt hier nicht nur zahlreiche Restaurants, sondern auch einen wunderschönen Ort um sich den rosa-roten Sonnenuntergang anzusehen, Straßenmusik zu lauschen und die frische Brise des Tejos zu genießen. Von dort hat man auch den perfekten Ausblick auf die Brücke des 25. April sowie Cristo Rei, einer Christus-Statue, die wie der kleine Bruder der brasilianischen Version aussieht.

Castelo São Jorge

Die Castelo São Jorge Burg ist eines der ältesten Bauwerke in Lissabon und zählt außerdem zu den beliebtesten Aussichtspunkten der Stadt. Die Burg fungierte viele Jahre lang als Verteidigungstätte der Stadt. Im Inneren der Burg findet Ihr ein Museum, das Überbleibsel und Funde aus vergangenen Jahrhunderten zeigt, insbesondere aus der Zeit der Mauren im 11. Jahrhundert. Die historische Festungsmauer ist der perfekte Ort um ganz Lissabon zu überblicken und die Aussicht über die Dächer der Stadt zu genießen. Besonders schön ist es, wenn Ihr den Weg zur Burg zu Fuß geht, denn um das Castelo de São Jorge herum befindet sich das facettenreiche Viertel Alfama. Schlendert durch die kleinen Kopfsteinpflaster-Gassen, entdeckt tolle Straßenkunst und kehrt in eines der zahlreichen Restaurants ein.

Portugal Lissabon Alfama

©Sean Pavone/Shutterstock.com

Praca do Comercio

Der Praça do Comércio (Platz des Hadels) ist das Wahrzeichen Lissabons und gehört zu den berühmtesten Plätzen in der Innenstadt. Nahe des Flusses dienten die historischen Baudenkmäler rund um den Platz über 200 Jahre lang als Residenz des Königs. Der Platz liegt direkt am Hafen und war somit das Zentrum des Handels. Besonders sehenswert ist hier der prachtvolle Triumphbogen, welcher beim Betreten und Verlassen der neuen Innenstadt passiert werden muss. Schaut Euch außerdem die imposante Reiterstatue in der Mitte des Platzes an, welche den ehemaligen König von Portugal, Joseph I., darstellt und von Joaquim Machado de Castro entworfen wurde.

Lissabon Straßenbahn

©Rrrainbow/Shutterstock.com

Elevador da Bica

Die kleinste Stadtseilbahn Lissabons, die Elevador da Bica, führt von der Rua da Boavista hinauf zur Calçada do Combro. Die alte Kabelbahn stammt aus dem Jahr 1892 und führt durch enge Straßen vorbei an den Haustüren der Anwohner Lissabons. Da es in der Stadt stets bergauf und -ab geht, ist die Standseilbahn eine herrliche Alternative für Eure müden Füßen. Ein weiteres historisches Highlight auf Schienen ist die Eléctrico Nr.28. Das ist eine der ältesten Straßenbahnelinien Lissabons, die Euch durch die engen Gassen der Stadt bringt.

LXFactory

Wer auf der Suche nach der alternativen Szene Lissabons ist, der ist in der LXFactory genau richtig. Hier treffen sich Künstler, Designer, Hipster und Hippies außerhalb der Lissabonner Innenstadt. Auf dem großen Fabrikgelände in Lissabons Viertel Alcântara sind auf einem ehemaligen Industriegelände mehr als 150 Restaurants, Shops und Kreativstätten zuhause. Schlendert über das Gelände und entdeckt verschiedenste Handarbeit, Designer-Ware, leckeres Essen und geht auf die Suche nach toller Kunst. Ein besonderes Highlight ist hier der Biomarkt, der jeden Sonntag zwischen 9:30 und 16 Uhr stattfindet.

Kunst & Kultur

In Lissabon könnt Ihr neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch tolle Einrichtungen und Viertel mit jeder Menge Kunst und Kultur entdecken. Beim Schlendern durch die Stadt solltet Ihr stets Eure Kamera griffbereit haben, denn an jeder Ecke warten Pflastersteinkunst und Streetart darauf entdeckt zu werden.

Calcada Portuguesa

Bei einem Spaziergang durch die Straßen Lissabons ist die tolle Pflastersteinkunst Calcada Portuguesa auf den Straßen und Hausfassaden der Stadt unübersehbar. Die schwarzen und weißen Steine werden aus Kalkstein gewonnen, behauen und kreativ in den verschiedensten Formen eingesetzt. Je nach Künstler und Steinsetzer werden geometrische Formen, Figuren oder besondere Motive erstellt. Besonders schön anzusehen ist die Kunst bei einem Spaziergang von der Avenida da Liberdade bis in das Altstadtviertel Chiado. Das berühmte Wellenmuster auf dem Rossio wurde bereits 1849 verlegt.

Streetart in Lissabon

Besonders viel Aufmerksamkeit erhält die Stadt Lissabon für ihre weltbekannte Streetart. Die lebendige Streetart-Szene ist in der ganzen Stadt sichtbar. An fast jeder Straßenwand könnt Ihr kleine und große Kunstwerke entdecken. Nicht nur Hausfassaden sind besprüht, auch Abfallcontainer oder Mülltransporter sind kreativ umgestaltet. In der Avenida Fontes Pereira de Melo stehen drei abbruchreife Häuser mit den bekanntesten XXL-Graffitis. Besonders bekannt ist das Fado Vadi Kunstwerk. Weitere Lissabon Tipps für Kunst und Kultur sind zum Beispiel das multikulturelle Viertel Martim Moniz und das Zentrum für Kultur Fundação Centro Cultural de Belém.

Essen & Trinken

Für Diäten bleiben Euch in Lissabon keine Zeit, denn Ihr werdet damit beschäftigt sein, Euch durch die Köstlichkeiten der portugiesischen Küche zu probieren. Egal ob Kabeljau in Kichererbsen oder kleine Puddingtartes: Die portugiesische Küche punktet mit frischer und deftiger Meeresküche.

Markthalle Marcado da Ribeira

Von 10:00 Uhr bis Mitternacht könnt Ihr in der frisch renovierten Markthalle Marcado da Ribeira 30 verschiedene Essensstände entdecken und Euch durch zahlreiche Köstlichkeiten probieren. Die Markthalle bietet alles, was sich ein hungriger Sightseeing-Magen wünscht. Schlemmt Euch durch die portugiesische Küche, probiert verschiedene Burger, testet das Sushi und belohnt euch zum Schluss mit etwas Süßem.

LOSTin

Wer auf indisches Essen steht und ein Fan von tollen Aussichten is(s)t, der sollte einen Stop im LOSTin Restaurant einlegen. Bestellt Euch ein Schinkentoast mit Käse und Zwiebelmarmelade, Portobello-Pilze, portugiesische Würstchen oder würzige Wraps und genießt die Aussicht über die gesamte Stadt. Mit etwas Glück könnt Ihr hier am Wochenende Live-Musik erleben.

Park Bar

Wer leckere Drinks mit einer atemberaubenden Aussicht über die Stadt kombinieren möchte, der ist in der Park Bar genau richtig. Auf dem Dach eines Parkdecks könnt Ihr in lockerer Atmosphäre zu den Klängen des DJs einen anstrengenden Tag ausklingen lassen.

Wer in der Altstadt nach einer tollen Bar sucht, der sollte die Estádio Bar in Bairro Alto auschecken.

Taberna da Esperanca

Authentische portugiesische Hausmannskost gibt es in der Taberna da Esperanca im Madragoa-Viertel. Probiert Euch durch typische Gerichte aus der Küche Süd-Portugals und probiert die tollen Weine. Ich empfehle Euch verschiedene Gerichte, vor allem Vorspeisen, zu bestellen und zu teilen. So könnt Ihr von allem probieren und einen Eindruck von der Vielfalt der portugiesischen Küche erhalten.

Ihr möchtet Lissabon live erleben? Dann checkt unsere Portugal-Schnäppchen und schlürft schon bald bei strahlendem Sonnenschein Sangria.