Mit dem New York Pass seid Ihr bestens für Eure Sightseeing Tour durch den Big Apple gewappnet. In einer Stadt, die wohl wie keine andere für ihre beeindruckenden Sehenswürdigkeiten bekannt ist, gehört eine gute Vorbereitung zum A und O eines New York Trips. Um das Meiste aus Eurem Besuch der Millionenmetropole herauszuholen, empfiehlt sich der Kauf eines New York Pass. Mit diesem erhaltet Ihr nicht nur vergünstigten Eintritt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten New Yorks, sondern spart auch noch Eure wertvolle (Warte-)Zeit! Mittlerweile gibt es verschiedene New York Passes, die von unterschiedlichen Anbietern verkauft werden. Ich stelle Euch hier die drei besten New York Passes vor. Alle unterscheiden sich hinsichtlich des Preises und des Leistungsumfangs. Welcher New York Pass der Richtige für Euch ist, erfahrt Ihr in meinem großen Preis-/Leistungsvergleich.

Beste Reisezeit für New York

©Romrodphoto/Shutterstock.com

New York Pass im Vergleich



New York Explorer Pass

Mehr als 80 Attraktionen, Touren und Sehenswürdigkeiten stehen Euch mit dem New York Explorer Pass zur Auswahl. Der Preis des Passes richtet sich danach, wie viele Attraktionen Ihr in Summe in Anspruch nehmen möchtet. Ihr habt die Wahl zwischen zwei, drei, vier, fünf, sieben und zehn Attraktionen. Das höchste Sparpotenzial bietet dabei der Explorer Pass für zehn Attraktionen. Mit einem Preis von 186 Euro zahlt Ihr pro Attraktion also knapp 19 Euro. Der Vorteil des Passes ist, dass Ihr nur die Attraktionen und Sehenswürdigkeiten bezahlt, die Ihr tatsächlich auch besucht. Je nachdem, für welche Ihr Euch entscheidet, spart Ihr bis zu 45 Prozent im Vergleich zu den Einzeltickets ein.

Leistungen auf einem Blick

  • mehr als 80 Attraktionen verfügbar
  • teilweise keine Warteschlangen
  • 30 Tage lang gültig
  • Hop-on-Hop-off Bus inklusive (3 von 5)
  • Weitere Informationen

Preise

  • Erwachsene: 62 € – 182 €
  • Kinder zwischen 3 – 12 Jahren: 44 € – 151 €
  • Kinder bis 2 Jahren: gratis
HighlightsAktivitätenMuseenAusflügeBootsfahrten
9/11 MuseumShearwaterAmerican Museum of Natural History (ohne Warteschlange)9/11 Tribute Center und FührungLiberty-Bootstour
Empire State Building (ohne Warteschlange)Fahrradverleih HarlemBrooklyn Museum und Brooklyn Botanic GardenBesichtigung des Rockefeller CenterLandmarks-Bootstour
Intrepid Sea, Air & Space Museum + Space Shuttle (ohne Warteschlange)Fahrradverleih BrooklynGround Zero Museums-Workshop: Praktische 9/11-TourCentral Park: FahrradtourBest of NYC-Bootstour (+ 10$)
Legoland Discovery CenterRundgang durchs Yankee-StadionGuggenheim Museum (ohne Warteschlange)Tour zu den Drehorten am Central ParkHarbor Lights-Bootstour (+ 10$)
Madame TussaudsThe RIDERundgänge mit Speisen VerkostungTour zu TV- und Kinodrehorten in New YorkBootsfahrt zur Freiheitsstatue
Botanischer GartenLuna ParkMetropolitan KunstmuseumHop-on-Hop-off-Tour durch New York im Big Bus: Klassisches 1-Tages-Ticket
Top of the Rock AussichtsplattformCentral Park – FahrradverleihMuseum of Modern Art (ohne Warteschlange)

Vorteile des New York Explorer Pass

  • man bezahlt nur, was man tatsächlich in Anspruch nimmt
  • 30 Tage gültig
  • bequem online bestellen und zuhause ausdrucken oder aufs Smartphone laden
  • zeitlich flexibel

Nachteile des Pass

  • im Vergleich zu anderen Pässen wenige Attraktionen
  • unflexibel (Anzahl der Attraktionen muss im Voraus geplant werden)
  • One World Observatory nicht inklusive

The New York Pass

Der The New York Pass bietet Euch über 100 Attraktionen zur Auswahl. Anders als beim Explorer Pass gibt es keine Beschränkung der Anzahl an Attraktionen, die Ihr besuchen möchtet. Theoretisch könnte Ihr also das komplette Angebot in Anspruch nehmen. Allerdings müsst Ihr Euch im Voraus entscheiden, wie lange der Pass gültig sein soll. Den The New York Pass gibt es für ein, zwei, drei, vier, fünf, sieben und zehn Tage. Für die gewählte Dauer habt Ihr kostenlosen Zugang zu den inkludierten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Für die top Attraktionen erhaltet Ihr zudem einen Fast-Track-Eintritt und müsst Euch somit nicht in die Warteschlange stellen. The New York Pass erhaltet Ihr ab umgerechnet 111 Euro für einen Tag. Dies rentiert sich bereits schon, wenn Ihr die Hop-on-Hop-off-Busse nutzen (60 US-Dollar), das Empire State Building (39 US-Dollar) und die Freiheitsstatue (19 US-Dollar) besichtigen möchtet. Insgesamt bietet der Pass ein Einsparpotenzial von bis zu 70 Prozent im Vergleich zum Kauf der Einzeltickets. Durch die Vielzahl an Attraktionen lohnt sich The New York Pass für diejenigen, die möglichst viel in kurzer Zeit von New York sehen und erleben möchten.

Leistungen im Überblick

  • über 100 Attraktionen
  • tageweise verfügbar
  • Hop-on-Hop-off Bus inklusive (2 von 5)
  • Fast-Track-Eintritt
  • Weitere Informationen

Preise

  • Erwachsene: 111 € – 277 €
  • Kinder zwischen 4 – 12 Jahren: 82 € – 189 €
  • Kinder bis 3 Jahren: gratis
HighlightsAktivitätenMuseenAusflügeBootsfahrten
9/11 MuseumCentral Park Sightseeing FahrradtourAmerican Museum of Natural History (ohne Warteschlange)HighFlyer Zipline im Foxwoods Resort CasinoCircle Line Sightseeing Tour
Empire State Building (ohne Warteschlange)Fahrradverleih HarlemMuseum of Jewish HeritageBesichtigung des Rockefeller CenterLandmarks-Bootstour
Freiheitsstatue und Ellis Island Immigration MuseumFood on Foot Tour9/11 Memorial Audio Tour & GedenkstätteCentral Park Sightseeing Walking TourBootsfahrt zur Freiheitsstatue
Metropolitan Museum of Art (MET)Rundgang durchs Yankee-StadionGuggenheim Museum (ohne Warteschlange)Tour zu den Drehorten am Central ParkManhattan by Sail
Madame TussaudsThe RIDEIntrepid Sea, Air & Space Museum (ohne Warteschlange)Tour zu TV- und Kinodrehorten in New YorkTall Ships Cruise
Rockefeller Center TourThe TOURMuseum of the City of New YorkSoHo-Little Italy-Chinatown Walking Tour
Top of the Rock AussichtsplattformLuna ParkMuseum of SexBrooklyn Bridge Sightseeing Walking Tour

Vorteile des The New York Pass

  • Fast-Track-Eintritt
  • online bestellbar & als App erhältlich
  • alle Attraktionen im Preis enthalten

Nachteile des Pass

  • keine 24 Stunden Periode, sondern tageweise
  • Tage müssen aufeinander folgen
  • One World Observatory nicht inklusive
  • die wenigsten Hop-on-Hop-off-Fahrten inklusive

The Sightseeing Pass New York City

Mit über 100 Attraktionen bietet der Sightseeing Pass New York ein sehr umfangreiches Angebot. Das Besondere an ihm ist, dass er die Vorteile des Explorer Pass und New York Pass durch zwei Pass-Optionen miteinander vereint. Der The Sightseeing FLEX Pass gilt für eine bestimmte Anzahl an Sehenswürdigkeiten, der The Sightseeing Pass für eine bestimmte Anzahl an Tagen. Den FLEX Pass kann man für zwei, drei, vier, fünf, sieben und zehn Sehenswürdigkeiten erwerben, den Sightseeing Pass für ebenso viele Tage. Konkret bedeutet das: Möchtet Ihr beispielsweise nur wenige bestimmte Attraktionen in New York besuchen, ist der FLEX Pass eine attraktive Option. Möchtet Ihr so viel, wie möglich besichtigen und habt zudem nur begrenzt Zeit zur Verfügung, lohnt sich der Sightseeing Pass. Der FLEX Pass bietet bereits ab zwei Sehenswürdigkeiten ein Einsparpotenzial von bis zu 50 Prozent. Mit dem Sightseeing Pass könnt Ihr sogar bis zu 70 Prozent sparen, wenn Ihr täglich drei Sehenswürdigkeiten besucht.

Leistungen im Überblick

  • über 100 Attraktionen
  • Hop-on-Hop-off Bus inklusive (4 von 5)
  • 40$ Gutschein pro Pass auf weitere, nicht inkludierte Attraktionen
  • Fast-Track-Eintritt
  • Weitere Informationen
  • FLEX Pass:
    • 2, 3, 4, 5, 6, 7 oder 10 Sehenswürdigkeiten
    • 30 Tage lang nach Aktivierung gültig
    • durchschnittlich 18$ pro Attraktion
  • Sightseeing Pass
    • 2, 3, 4, 5, 6, 7 oder 10 aufeinanderfolgende Tage
    • unbegrenzte Besuche
    • bis zu 70% Ersparnis

Preise

  • Erwachsene: 60 € – 265 €
  • Kinder zwischen 3 – 12 Jahren: 43 € – 166 €
  • Kinder bis 2 Jahren: gratis
HighlightsAktivitätenMuseenAusflügeBootsfahrten
9/11 MuseumCentral Park Bike RentalAmerican Museum of Natural HistoryNational Geographic EncounterHornblower Cruises
Madame Tussauds (ohne Warteschlange)Brookly Street Art WorkshopMuseum of Jewish HeritageNew York Botanical GardenCircle Line Landmarks Cruise
Freiheitsstatue und Ellis IslandFood on Foot TourenGround Zero Museum WorkshopNew York TourenCircle Line Liberty Cruise
Metropolitan Museum of Art (ohne Warteschlange)LOL Times Square Comedy ClubIntrepid Sea, Air & Space Museum (ohne Warteschlange)NY AquariumManhattan by Sail
Grand Central Terminal Audio TourMadison Square Garden TourMuseum of American FinanceWall Street Walks
One World ObservatoryTimeLooper – Virtual Reality ExperienceMuseum of the City of New YorkThe RIDE
Top of the Rock AussichtsplattformLuna ParkGuggenheim MuseumThe TOUR

Vorteile des Sightseeing Pass New York

  • Fast-Track-Eintritt
  • online bestellbar/Versand per Mail
  • hohes Einsparpotenzial
  • flexibel für Tagesanzahl oder Anzahl der Sehenswürdigkeiten buchbar
  • die meisten Busrouten inklusive
  • inkl. One World Observatory

Nachteile des Pass

  • keine 24 Stunden Periode, sondern tageweise
  • Tage müssen aufeinander folgen
  • Empire State Building nicht inklusive (kann jedoch mit dem 40$ Gutschein kostenlose gebucht werden)

Fazit

Die Angebote der drei New York Passes bewerte ich, ausgehend von der Anzahl, der Auswahl und dem Preis der Pässe, wie folgt:

  1. Sightseeing Pass New York: Preis-Leistungs-Sieger
  2. New York Pass: All-Inclusive-Gewinner für Sightseeing-Fans
  3. Explorer Pass: Der Günstige für Minimalisten

Mein persönlicher Sieger ist der Sightseeing Pass New York. Hier erhaltet Ihr für einen günstigen Preis eine Vielzahl an Attraktionen. Zwar fehlt das Empire State Building, durch den inkludierten 40$ Gutschein lässt der Besuch jedoch kostenlos dazu buchen. Gefolgt wird der Sightseeing Pass vom New York Pass. Zwar kostet dieser in der günstigsten Variante ganze 50 Euro mehr, hat jedoch eine Vielzahl an Attraktionen inklusive, die keine der beiden anderen Pässe beinhalten. Vor allem, wenn man viel Zeit in New York zur Verfügung hat, lohnt sich der New York Pass preislich. Der „Verlierer“ ist der Explorer Pass aufgrund der geringsten Angebots und des niedrigsten Einsparpotenzials. Durch seine Gültigkeit von bis zu 30 Tagen ist er jedoch für all jene attraktiv, die ein straffes Sightseeingprogramm vermeiden wollen.