Mit meinen Tipps für die beste Reisezeit für Bhutan erhaltet Ihr nicht nur Informationen zum Klima des südasiatischen Landes, sondern seid auch optimal auf Eure Reise vorbereitet. Auch wenn sich das Klima in Bhutan je nach Höhe und Tal unterscheidet, herrschen ganzjährig gute Bedingungen für eine Reise. Wann die optimale Reisezeit ist, wie sich die Regentage verteilen und wann Ihr am besten zum Trekking aufbrechen solltet, erfahrt Ihr jetzt von mir.

Geografische Lage

Bhutan ist ein asiatisches Land, das im Westen an Nepal grenzt und südlich von China liegt. Die Landschaft wird wesentlich durch das Himalayagebirge geprägt – das Besondere der geografischen Lage des Landes des Donnerdrachens ist, dass ein Großteil des Landes (ganze 80 Prozent!) auf einer Höhe von mehr als 2.000 Metern liegt. Der höchste Berg Bhutans ist mit 7.570 Metern der Gnagkhar Puensum. Übrigens ist der Berg damit der Spitzenreiter in der Kategorie Höchste Berge weltweit, die noch nie von einem Menschen erklommen wurden. Andere Gegenden dagegen wie beispielsweise Punakha mit der buddhistischen Klosterburg Punakha-Dzong liegen deutlich niedriger und unterscheiden sich damit sehr stark von den Temperaturen und klimatischen Verhältnissen des Hochgebirges.

Bhutan Tiger Nest Kloster

©Khanthachai C/Shutterstock.com

Klima

Das Klima in Bhutan muss aufgrund der unterschiedlichen Beschaffenheiten der Landschaft und den verschiedenen Höhenlagen in mehrere Klimazonen eingeteilt werden. So herrscht im südlichen Teil des Landes beispielsweise ein subtropisches bis tropisches Klima, während sich Zentralbhutan, vor allem in den Tälern, durch ein gemäßigtes Klima auszeichnet. Die dritte Klimazone beschränkt sich auf das Hochgebirge, wo es im Winter extrem kalt werden kann und auch die Sommer eher mild bleiben. Hier liegt die Schneegrenze bei etwa 5.000 Metern. Für die gemäßigte Zone dagegen sind kühle Winter und warme Sommer charakteristisch. Die Regionen in der subtropischen bis tropischen Zone verwöhnen Euch mit durchschnittlich 28 Grad Tagestemperaturen im Sommer und etwa 17 Grad im Winter.

Monsun- & Regenzeit

Ein weiteres Naturphänomen, das das Klima in Bhutan wesentlich mitbestimmt, ist der Südwestmonsun, der starke Regenfälle und viele Regentage mit sich bringt. Während der Monsunzeit, die in Bhutan von Mai bis September anhält, kann es vor allem im Süden des Landes zu Überschwemmungen kommen. Je weiter die Regenzeit voran schreitet, umso später setzt der Regen ein. Gegen Ende der regnerischen Sommermonate kommt es häufig nur abends oder nachts zu Regen. Wie viele Regentage es beispielsweise in der Landeshauptstadt gebt, zeigt die Klimatabelle.

Klimatabelle Thimphu

Thimphu, die Hauptstadt Bhutans, befindet sich im westlichen Teil des Landes auf einer Höhe von 2.320 Metern und steht stellvertretend für ein gemäßigtes Klima mit warmen Sommern. Hier liegt die Jahrestemperatur bei durchschnittlich 13 Grad. Im Sommer kommt es fast jeden Tag zu Regen, allerdings nur in kurzen Intervallen. Wie sich die Temperaturen verhalten und mit wie vielen Regentagen Ihr dort rechnen müsst, seht Ihr in der Klimatabelle.

Jan
11
-3
7
4
Feb
12
-1
6
6
Mrz
15
2.5
7
10
Apr
18
6
7
13
Mai
20
10
5
20
Jun
21
13
3
24
Jul
21
13
0
28
Aug
21
13
2
27
Sep
16
12
3
23
Okt
19
7
5
10
Nov
15
2
5
2
Dez
12
-2
6
1

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Bhutan fällt auf die Monate von März bis Mai und von September bis November. Das liegt vor allem daran, dass im Frühjahr die Natur im Land des Donnerdrachens mit ihren Pflanzen und den Rhododendren so richtig aufblüht. Allerdings ist die optimale Zeit für eine Reise für Bhutan aufgrund des unterschiedlichen Klimas nicht so einfach pauschal festzulegen und muss auch hinsichtlich geplanter Aktivitäten und natürlich der Regionen, in denen Ihr reisen möchtet, bestimmt werden. So könnt Ihr in den südlicheren Gegenden Bhutans beispielsweise auch gut im Winter von November bis März reisen. Eine Reise ins Hochland dagegen ist auch sehr gut von Juni bis August möglich. Hier solltet Ihr die Wintermonate besser meiden, denn dann sind viele Straßen wegen Schneefalls gesperrt.

Beste Reisezeit Trekking

Wenn Ihr zum Trekking nach Bhutan kommt, ist der Sommer eher weniger geeignet, denn dann sind die Wege aufgrund der vielen Regentage sehr rutschig und wegen der Überflutungen kommt Ihr nur schwerlich vorwärts. Die beste Zeit für Trekking in Bhutan sind die Herbstmonate, denn zwischen September und November habt Ihr eine klare Sicht auf die Berge und gleichzeitig eine geringe Regenwahrscheinlichkeit mit wenig Regentagen.

Das könnte Euch auch interessieren…