Ihr plant eine Reise ins Land von Copacabana, Karneval und Caipirinha? Ein Überblick über die beste Reisezeit für Brasilien gehört zu jeder guten Planung dazu. Brasilien ist das größte Land Südamerikas und erstreckt sich aufgrund seiner Ausdehnung über verschiedene Klimazonen hinweg. Das Amazonasgebiet im Nordwesten, das Pantantal im mittleren Südwesten oder die beliebten Küstenstädte Rio de Janeiro, São Paulo oder Porto Alegre: Sie alle unterscheiden sich hinsichtlich ihres Klimas. Dementsprechend lässt sich auch keine pauschale Aussage über die beste Reisezeit Brasiliens treffen. Je nachdem, wo Ihr hinreisen möchtet, lohnt sich also ein genauerer Blick auf die unterschiedlichen Klimazonen des Landes.

Brasilien Rio Copacabana Palmen

©marchello74/Shutterstock.com

Beste Reisezeit für Brasilien



Wetter & Klima im Norden

Der Norden Brasiliens umfasst sowohl das Amazonasgebiet sowie die Küstenregionen im Nordosten mit den beliebten Reisezielen Belém, Fortaleza und Recife. Durch den tropischen Amazonas ist das Klima im Norden des Landes vorwiegend heiß und feucht. Die Höchsttemperaturen am Tag liegen das gesamte Jahr über über 30 ° Celsius. Auch Nachts bleibt es mit minimal 22 ° Celsius noch sehr warm. Der Norden Brasiliens unterteilt sich in eine Trocken- sowie eine Regenzeit. In der Regenzeit von Dezember bis Juni muss mit viel Niederschlag gerechnet werden. Zwischen 19 (Amazonas) und 26 Regentage (Belém) pro Monat gibt es durchschnittlich in der Regenzeit. In der Trockenzeit von Juli bis November geht die Anzahl der Regentage deutlich zurück. Mit durchschnittlich 6 Regentagen ist der August der niederschlagsärmste Monat, der November mit 13 Regentagen der niederschlagsreichste während der Trockenzeit. In den Küstenstädten Fortaleza, Natal und Recife im Nordosten Brasiliens sind die Monate zwischen August bis Dezember mit 4 bis 7 Regentagen pro Monat die regenärmsten Zeiten. Der März und April gelten mit durchschnittlich 25 Regentagen als regnerischste Monate.

Übersicht Trockenzeit

  • Juli: 32 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 15 Regentagen, 22 °C Nachttemperatur
  • August: 32 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 15 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • September: 32 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 16 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • Oktober: 32 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 13 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • November: 32 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 13 Regentage, 22 °C Nachttemperatur

Übersicht Regenzeit

  • Dezember: 32 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 18 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • Januar: 31 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 25 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • Februar: 31 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 24 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • März: 31 C° Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 26 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • April: 31 C° Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 25 Regentage, 23 °C Nachttemperatur
  • Mai: 31 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 22 Regentage, 23 °C Nachttemperatur
  • Juni: 32 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 18 Regentage, 22 °C Nachttemperatur

Beste Reisezeit für den Norden

Der Regenwald im Norden Brasiliens macht, wie Ihr sehen könnt, seinem Namen alle Ehre. Das ganze Jahr über musst hier mit einem feuchten, regnerischen Klima gerechnet werden. Wer durch den Amazonas wandern und dabei möglichst trocken bleiben möchte, sollte in der Trockenzeit von Juli bis September aufbrechen. Hier müsst Ihr maximal mit sieben Regentagen pro Monat rechnen. In den Küstenregionen rund um Fortaleza, Natal und Recife sind  – mit durchschnittlich fünf Regentagen und neun Sonnenstunden am Tag – die Monate zwischen September und Januar die beste Reisezeit.

Wetter & Klima im Süden

Der Süden Brasiliens ist im Gegensatz zum tropischen Amazonasgebiet von einem subtropischem Klima geprägt. Dieses führt zum einen zu weniger Luftfeuchtigkeit und Regentagen, gleichzeitig sinken die Temperaturen nachts auch mal unter zehn Grad Celsius. Nichtsdestotrotz herrschen im Süden Brasiliens mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 25 Grad Celsius das ganze Jahr über warme Temperaturen. Anders als im Norden herrschen hier keine klassische Trocken- bzw. Regenzeit. Das Wetter kann eher mit europäischen Jahreszeiten verglichen werden, wobei der Sommer und Winter in Brasilien entgegengesetzt zu den europäischen verlaufen. Bedeutet: Wenn bei uns Sommer ist, ist in Brasilien Winter und umgekehrt. Schnee und eisige Temperaturen wird man in Brasilien allerdings vergeblich suchen.

Übersicht Winter

  • April: 28 C° Außentemperatur, 25 °C Wassertemperatur, 10 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • Mai: 26 °C Außentemperatur, 24 °C Wassertemperatur, 8 Regentage, 20 °C Nachttemperatur
  • Juni: 25 °C Außentemperatur, 23 °C Wassertemperatur, 6 Regentage, 19 °C Nachttemperatur
  • Juli: 25 °C Außentemperatur, 22 °C Wassertemperatur, 6 Regentagen, 18 °C Nachttemperatur
  • August: 26°C Außentemperatur, 22 °C Wassertemperatur, 6 Regentage, 19 °C Nachttemperatur
  • September: 25 °C Außentemperatur, 22 °C Wassertemperatur, 9 Regentage, 19 °C Nachttemperatur

Übersicht Sommer

  • Oktober: 26 °C Außentemperatur, 23 °C Wassertemperatur, 6 Regentage, 20 °C Nachttemperatur
  • November: 27 °C Außentemperatur, 23 °C Wassertemperatur, 10 Regentage, 21 °C Nachttemperatur
  • Dezember: 29 °C Außentemperatur, 24 °C Wassertemperatur, 13 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • Januar: 20 °C Außentemperatur, 25 °C Wassertemperatur, 12 Regentage, 23 °C Nachttemperatur
  • Februar: 30 °C Außentemperatur, 25 °C Wassertemperatur, 9 Regentage, 24 °C Nachttemperatur
  • März: 29 C° Außentemperatur, 26 °C Wassertemperatur, 9 Regentage, 23 °C Nachttemperatur

Beste Reisezeit für den Süden

Brasiliens Süden ist mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 25 Grad Celsius ein ganzjährig attraktives Ziel. Mit einer Mindesttemperatur von 19 Grad Celsius und einer Wassertemperatur von 22 Grad im Juni und Juli herrschen selbst im brasilianischen Winter immer noch gute Bedingungen für einen Badeurlaub. Wer heiße Temperaturen bevorzugt, sollte seinen Urlaub im brasilianischen Sommer zwischen den Monaten November – März planen. Hier erreicht das Thermometer regelmäßig die 30 Grad-Marke. Allerdings muss in dieser Zeit mit dem meisten Niederschlag gerechnet werden. Die beste Reisezeit für den Süden Brasiliens ist deshalb von November bis März. In dieser Zeit herrschen warme Außen- und Wassertemperaturen.