Brasilien steht für ausgelassenen Karneval, kilometerlange Sandstrände an der Copacabana und die weltberühmte Christusstatue, die auf dem Berg Corcovado in Rio de Janeiro thront. Doch nicht nur in Rio de Janeiro werden die unterschiedlichen Facetten des Landes ersichtlich, auch Metropolen wie São Paulo oder Porto Alegre, die deutlich weniger touristisch erschlossen sind, spiegeln die brasilianische Mentalität und Kultur wider. Als fünftgrößter Staat der Welt hat das südamerikanische Land so einige Geheimtipps in petto. So lockt nicht nur der Großstadtdschungel der lebhaften Städte zahlreiche Touristen ins Land, auch die schönen Strandabschnitte und beeindruckenden Naturphänomene sind definitiv ein Highlight. In meinen Brasilien Tipps nehme ich Euch mit auf eine Reise durch das Land und zeige Euch, welche Metropolen und Strände Euch garantiert faszinieren werden.

Brasilien Tipps Tukan

©Leonardo Mercon/Shutterstock.com

Brasilien Tipps



Zahlen & Fakten

  • Hauptstadt: Brasília
  • Währung: Brasilianischer Real
  • Amtssprache: Portugiesisch
  • Einwohnerzahl: 208.360.000
  • Religion: christlich
  • Klima: tropisch und subtropisch
  • Brasilien ist das einzige portugiesischsprachige Land Amerikas
  • Der Name des Landes leitet sich von einem Baum ab

Brasilien Fortaleza Lagoinha

©Costa Fernandes/Shutterstock.com

Beste Reisezeit

Da Brasilien das größte Land Südamerikas ist, unterscheidet sich das Klima von Region zu Region sehr stark. Wenn Ihr einen Urlaub in Brasilien plant, solltet Ihr deshalb die entsprechende Klimazone vorab nochmal genauer checken. Grundsätzlich kann man das Land hinsichtlich des Klimas in zwei Bereiche einteilen. So ist das Wetter im Norden bei tropischen Temperaturen überwiegend heiß und feucht und lässt sich in eine Trocken- und eine Regenzeit einteilen. Der Süden dagegen wird durch ein subtropisches Klima geprägt. Hier gibt es deutlich weniger Regentage und das Klima wird nicht in Trocken- und Regenzeit, sondern, ähnlich wie in Europa, in Winter und Sommer eingeteilt. Weitere Informationen zu den einzelnen Klimazonen im Norden und Süden des Landes und zur besten Reisezeit für Brasilien habe ich Euch in meinem Artikel zusammengestellt.

Anreise

Zu den größten Flughäfen des Landes gehören der Flughafen São Paulo-Congonhas, der Flughafen São Paulo-Guarulhos und der Flughafen Rio de Janeiro-Galeão International. Internationale Flüge werden dabei vor allem am Flughafen São Paulo-Guarulhos und am Flughafen Rio de Janeiro-Galeão International abgewickelt. Der Flughafen São Paulo-Congonhas dagegen ist ausschließlich Ziel von Inlandsflügen. Von Deutschland könnt Ihr derzeit unter anderem Direktflüge nach Fortaleza, Recife und São Paulo ergattern. Andere Metropolen wie Porto Alegre oder Belo Horizonte dagegen können nicht auf direktem Weg über den Luftverkehr erreicht werden. Wenn Ihr auf der Suche nach Flügen für Euren Urlaub in Brasilien seid, könnt Ihr auf Skyscanner nach den günstigsten Flügen suchen.

Die größten Metropolen im Überblick

Brasilien Rio Gondel

©Filipe Frazao/Shutterstock.com

Rio de Janeiro

Zu den beliebtesten Urlaubszielen Brasiliens gehört definitiv Rio de Janeiro. Die weltberühmte Stadt am Zuckerhut ist bekannt für die kilometerlangen Sandstrände der Copacabana, die Christusstatue und den farbenfrohen Stadtteil Santa Teresa. Doch auch abseits der Touristenhochburgen hat die brasilianische Metropole so einiges zu bieten. So erfahrt Ihr im Museum für nationale Geschichte die historischen Hintergründe der Stadt und eine Tour durch die Favelas, die sogenannten Armutsviertel, führt Euch die Lebensumstände vieler Einwohner vor Augen. Wusstet Ihr außerdem, dass der Pedra do Telégrafo die gefährlichste Sehenswürdigkeit Rios ist?

 

Rio de Janeiro Tipps

Brasilien Sao Paulo Park

©Thiago Leite/Shutterstock.com

São Paulo

Deutlich weniger touristisch erschlossen als Rio de Janeiro ist São Paulo, die größte Stadt des Landes. Sie ist nicht nur ein bedeutendes Wirtschafts- und Finanzzentrum, sondern hält auch einige kulturelle Events und Veranstaltungen bereit. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört das Teatro Municipal, das gleichzeitig Sitz des städtischen Balletts ist. Der Parque do Ibirapuera dagegen bildet eine Oase der Erholung im Trubel der Großstadt. Kulturell bedeutsam für  São Paulo ist unter anderem die Weltkunstmesse Biennale. Aber auch sportliche Events wie der große Preis von São Paulo erfreuen sich großer Beliebtheit.

 

São Paulo Tipps

Brasilien Rio Masken

©Filipe Frazao/Shutterstock.com

Porto Alegre

Im Süden des Landes befindet sich die Hafenstadt Porto Alegre, die mit etwa 1,5 Millionen Einwohnern ebenfalls zu den größten Städten des Landes gehört. Den Kern der Metropole bildet das historische Zentrum, das mit dem Mercado Público oder der Catedral Metropolitana de Porto Alegre einige wichtige Sehenswürdigkeiten beherbergt. Wenn Ihr auf der Suche nach landestypischen Antiquitäten seid, solltet Ihr einen Abstecher auf dem Flohmarkt Brique da Redenção machen, auf dem auch Kunsthandwerk und Lebensmittel angeboten werden. Ein Highlight ist außerdem ein Besuch des Usina do Gasômetro, das einen beeindruckenden Blick auf die untergehende Sonne bietet.

 

Porto Alegre Tipps

Die besten Sehenswürdigkeiten

Brasilien Iguazu Wasserfälle

©Nido Huebl/Shutterstock.com

Abseits vom Großstadtdschungel der Metropolen verstecken sich in Brasilien einige spektakuläre Naturphänomene. Zu den bekanntesten Naturwundern zählen beispielsweise die Iguazu Wasserfälle, die sich im Süden des Landes im Bundesstaat Paraná an der Grenze zu Argentinien befinden. Die über 20 größeren und 255 kleineren Wasserfälle sind übrigens Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Beeindruckend ist außerdem das Amazonasgebiet, durch das sich der wasserreichste Fluss der Welt schlängelt. Das sogenannte Amazonasbecken ist geprägt von tropischen Regenwäldern und bietet gleichzeitig Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Einen Überblick über die besten Sehenswürdigkeiten, die Ihr in Brasilien auf keinen Fall verpassen solltet, habe ich Euch in meinem Artikel aufgelistet.

Beste Sehenswürdigkeit

Die schönsten Strände

Brasilien Lopes Mendes Strand

© DC_Aperture/Shutterstock.com

Wenn man an die Küsten Brasiliens denkt, kommen einem die belebten Strandabschnitte der Copacabana in den Sinn. Doch abseits der Touristenströme und glamourösen Hotels findet Ihr an den brasilianischen Küsten und Inselgruppen zahlreiche versteckte Buchten. Den Lopes Mendes Beach auf der vorgelagerten Insel Ilha Grande erreicht Ihr zum Beispiel ausschließlich mit dem Boot. Dementsprechend halten sich hier meist nur wenige Touristen auf. Wer türkisblaues Wasser und weißen Sand bevorzugt, sollte den Prainhas do Pontal do Atalia besuchen. Da der Strand 2018 mit dem Travellers Choice Award von Tripadvisor ausgezeichnet wurde, kann hier tagsüber allerdings ein großer Andrang herrschen.

 

Die schönsten Strände

Visum

Dank eines Abkommens zwischen der EU und Brasilien dürfen deutsche Staatsangehörige – vorausgesetzt es handelt sich um einen touristischen oder geschäftlichen Zweck der Reise – ohne Visa in Brasilien ein- oder durchreisen. Dabei gilt jedoch, dass ein Aufenthalt von 90 Tagen innerhalb eines Sechs-Monats-Zeitraums nicht überschritten werden darf. Solltet Ihr Euch länger als 90 Tage in Brasilien aufhalten, müsst Ihr vor der Ausreise ein Visum bei der brasilianischen Auslandsvertretung in Deutschland beantragen. Wichtig ist jedoch, dass Ihr einen Reisepass mit Euch führt, der zum Zeitpunkt der Einreise mindestens sechs Monate gültig sein muss. Bevor Ihr nach Brasilien einreist oder das Land verlasst, müsst Ihr außerdem eine Ein- und Ausreisekarte ausfüllen, die Euch im Flugzeug ausgehändigt wird oder im Voraus auf der Webseite der brasilianischen Bundespolizei gedownloaded werden kann. Wer beabsichtigt, entlohnten Tätigkeiten nachzugehen, sollte sich vorab bei der zuständigen Auslandsvertretung über ein möglicherweise benötigtes Visum informieren. Weitere Informationen zum Visum findet Ihr auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.