Palmen so weit das Auge reicht, lange weiße Sandstrände und wunderschönes, türkisblaues Meer – Willkommen in Sansibar! Dass Sansibar jährlich zahlreiche Touristen anlockt, ist selbstverständlich, denn wo kann man besser den Alltag vergessen als in so einer traumhaften Kulisse?

Ihr wollt das paradiesische Inselgebiet kennenlernen, aber wisst nicht, wann die beste Reisezeit für Sansibar ist? Kein Problem, damit kann ich Euch weiterhelfen.

Sansibar Holzsteg Meer

Nur wenige Kilometer von der Ostküste Tansanias entfernt liegt Sansibar. ©Kite_rin/Shutterstock

Allgemeines zum Klima

  • tropisches Klima
  • Beste Reisezeit: Januar bis Februar & Juni bis September
  • Durchschnittstemperatur: 25 bis 28°C
  • Wassertemperatur: ca. 25°C
  • Hauptsaison: Januar bis Februar

Da Sansibar knapp südlich des Äquators liegt, herrscht dort im gesamten Jahresverlauf ein tropisches Klima. Das bedeutet, dass es das ganze Jahr über nur sehr geringe Temperaturschwankungen gibt.

In dem Inselgebiet schwanken die Tagestemperaturen im Durchschnitt zwischen 25 und 28 Grad Celsius. Selbst die Nachttemperaturen fallen kaum unter 20 Grad, was für romantische Nächte im Freien sorgt.

Das Klima wird allerdings durch den Wechsel zwischen Südwest- und Nordostmonsun und den damit einhergehenden zwei Regenzeiten bestimmt. Man spricht auch vom „tropischen Winter“.

Sansibar Pier Palmen

Sansibar punktet mit ganzjährig tropischen Temperaturen. ©yu-jas/Shutterstock.com

Ihr habt herausgefunden, was Eure persönliche beste Reisezeit für Sansibar ist und möchtet nun auf und davon? Kein Problem, denn wir haben stets tolle Sansibar Schnäppchen für Euch, mit denen Ihr zu einem günstigen Preis auf die Inselgruppe fliegt. 

Sansibar Angebote

Beste Reisezeit Sansibar

Regen- & Trockenzeit

Bestimmt wird das Wetter auf Sansibar durch die eben angekündigten „Jahreszeiten“. Grundsätzlich gibt es zwei Regen- und zwei Trockenzeiten auf dem ostafrikanischen Inselarchipel.

Von Ende März bis Ende Mai, während der „großen Regenzeit“, sorgt der Südwestmonsun für teilweise sehr starke tropische Schauer, die aber meist nicht von langer Dauer sind und einen Urlaub auf Sansibar kaum einschränken.

Beim Nordostmonsun, welcher übrigens den Namen „Kaskazi” trägt, fällt zwischen November und Dezember durchschnittlich weniger Regen als im Frühjahr. Aber keine Sorge, wenn es mal regnen sollte, dann stellt Euch einfach für ein paar Minuten unter und kurze Zeit später scheint schon wieder die Sonne. Diese Zeit wird daher auch „kleine Regenzeit“ genannt.

Die Trockenzeiten finden demnach zwischen Januar und Februar sowie zwischen Juni und Oktober Einzug.

beste Reisezeit für Sansibar

Auf Sansibar gibt es jeweils zwei Regen- und Trockenzeiten. ©Aleksandar Todorovic/Shutterstock.com

Die beste Reisezeit für Sansibar ist nicht klar definierbar, denn die Vorstellung vom Traumwetter ist von Person zu Person unterschiedlich. Generell lässt sich aber sagen, dass die Monate von Juni bis September am besten geeignet sind für Menschen, die es nicht ganz so heiß mögen.

Denn zu dieser Zeit bläst immer ein angenehmer Wind über das Inselgebiet. Die Monate April und Mai sind am meisten vom Südwestmonsun betroffen, weshalb hier die meisten Regenschauer zu erwarten sind.

In meiner Klimatabelle könnt Ihr alle Regentage, Höchsttemperaturen und Wassertemperaturen im Detail sehen:

Klimatabelle Sansibar

Jan
32
23
10
29
7
Feb
32
23
9
29
5
Mrz
32
23
9
30
12
Apr
30
23
7
29
17
Mai
30
22
8
28
13
Juni
29
20
9
27
6
Juli
29
20
9
26
5
Aug
29
19
9
25
6
Sep
31
18
10
26
5
Okt
31
19
9
26
7
Nov
31
20
10
28
12
Dez
31
23
10
29
10

Am heißesten wird es auf Sansibar in den Monaten von Dezember bis März, also im deutschen Winter. Die Thermometer hüpfen auf bis zu 32 Grad Celsius nach oben und die Sonne knallt auf die weißen Sandstrände. Auch die Wassertemperaturen bewegen sich konstant bei angenehmen 29 Grad.

Zu dieser Zeit ist es in dem Inselgebiet auch am trockensten, wie auch zwischen Juni und September. Beachtet allerdings, dass gerade in den Monaten Dezember bis Februar Hochsaison ist und die meisten Urlauber nach Sansibar kommen, um dem europäischen Winter zu entfliehen.

Beste Reisezeit nach Aktivitäten

  • Badeurlaub: Januar & Februar sowie Juni bis Oktober
  • Tauchen & Schnorcheln: Juni bis Oktober
  • Hochseefischen: Juni bis September
  • Segeln & Surfen: Januar sowie Juli bis Oktober

Welche die beste Reisezeit für Sansibar ist, hängt natürlich auch von Euren Aktivitäten ab. Während der Trockenzeit empfehle ich Euch, die zahlreichen Sonnenstunden und warmen Wassertemperaturen auszunutzen und am Strand zu relaxen.

Wer es lieber sportlich mag, der kann auch für Aktivitäten wie Surfen oder Segeln nach Sansibar kommen.

Damit Ihr einen Überblick erhaltet, welche Jahreszeit sich für welche Aktivität am besten eignet, habe ich Euch im Folgenden eine kurze Zusammenfassung über die beliebtesten Aktivitäten auf Sansibar inklusive der besten Reisezeit zusammengestellt.

Badeurlaub

Bade- und Strandurlauber sollten nicht unbedingt zur Regenzeit nach Sansibar reisen, sondern eher auf einen anderen Monat ausweichen, da besonders an der Küstenregion häufig Niederschlag fällt. Am besten eignen sich die trockenen Monate im Januar und Februar sowie zwischen Juni und Oktober, um einen erholsamen Strandurlaub zu genießen.

Die Temperaturen klettern auf bis zu 32 Grad, nachts kühlt es selten auf unter 20 Grad ab. Ideale Bedingungen also, um an traumhaft-weißen Sandstränden und dem azurblauen Wasser zu entspannen.

Schnorcheln & Tauchen

Ihr wollt lieber die faszinierende und atemberaubende Unterwasserwelt Sansibars erkunden? Dann empfehle ich Euch während der Trockenzeit nach Sansibar zu reisen. Das Wasser ist zu dieser Zeit besonders klar und bietet die beste Gelegenheit, die artenreichen Tiere des indischen Ozeans auf einem Tauchgang zu erkunden.

Übrigens: Zum Hochseefischen eignen sich besonders die Monate zwischen Juni und September.

Ägypten Sharm e Sheikh Tauchen

Entdeckt die bunte Unterwasserwelt Sansibars bei einem Tauchgang. ©Patryk Kosmider/Shutterstock.com

Surfen

Wer Wassersportaktivitäten nachgehen möchte, wie zum Beispiel Surfen oder Segeln, der kann grundsätzlich im Januar oder Februar nichts falsch machen, da diese Monate viel frischen Wind mit sich bringen.

Im Folgenden habe ich Euch noch ein paar ausgewählte Strände aufgelistet, die gute Anlaufstellen für alle Surfer unter Euch sind:

  • Mtende Beach (Südosten): Januar, September, Oktober & Dezember
  • Pingew Beach & Paje Beach (Osten): April bis Juli & November
  • Matemwe Beach (Nordosten): April bis Juli & November
  • Kendwa Beach, Nungwi Beach West & Nungwi Beach North: Februar bis März, August & Dezember

Die beliebtesten Surfspots Sansibars habe ich Euch in dieser Karte zur Übersicht zusammengestellt:

Informationen & Tipps

Sansibar ist ein halbautonomer Teilstaat der Union Tansania in Ostafrika. Das Gebiet Sansibars umfasst mehrere kleine Inseln und außerdem die Hauptinseln Unguja und Pemba mit weiteren Nebeninseln. Das Inselarchipel vor der Küste Tansanias lockt jährlich viele Sonnenhungrige und Badeurlauber an.

Zum Ende möchte ich Euch noch ein paar persönliche Tipps für Aktivitäten auf der Inselgruppe Sansibar mit auf den Weg geben. Ihr könnt problemlos mit verschiedenen Fähren zwischen den Inseln hin und her fahren und Euch dort umsehen. Besonders interessant ist die Gefängnisinsel Prison Island.

Auch solltet Ihr auf jeden Fall mal eine der beliebten „Spice Tours“ mitmachen, auf der Ihr verschiedene orientalische und afrikanische Gewürze kennen lernt. Denn was viele nicht wissen: Sansibar wird umgangssprachlich auch „die Gewürzinsel“ genannt.

Im Jozani Forest könnt Ihr den Affen „Hallo“ sagen oder Ihr fahrt mit dem traditionellen Segelschiff „Dhow“ durch die beeindruckenden Mangrovenwälder.

Tansania Sansibar Haengematte Palmen

Orientalisches Flair bieten Euch Sansibars duftende Gewürze. ©Marius Dobilas/Shutterstock.com

Fazit zur besten Reisezeit

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass als beste Reisezeit für Sansibar die kleine und große Trockenzeit gesehen werden kann. Zu dieser Zeit erwarten Euch die meisten Sonnenstunden, wenigsten Regenfälle und die höchsten Wassertemperaturen. Dazu zählen die Monate Januar und Februar sowie Juni bis Oktober.

Beachtet auch, dass während der Nebensaison zwischen April und Mai die meisten Unterkünfte schließen und Ihr Euch vorzeitig um eine gute Unterkunft kümmern müsst, die offen hat. Zu dieser Zeit lohnt sich ein Urlaub eher auf dem Festland und weniger in Küstenregionen, da die Monsunwinde starke Regenfälle mit sich bringen.

Zum Ende unserer kurzen Reise nach Sansibar noch ein Tipp: Empfehlenswert ist eine Reise auf Sansibar auch während der Weihnachtszeit. Wer hat noch nie von einem Weihnachten auf einer traumhaft schönen Insel mit angenehm warmen Temperaturen und palmengesäumten Stränden geträumt? Geschenke gibt es dann nicht unter dem Tannenbaum, sondern unter einer saftig-grünen Palme. Klingt doch nach einer tollen Abwechslung, oder?

Ihr wollt Euch über die besten Reisezeiten für weitere beliebte Urlaubsziele informieren? Dann werft auch einen Blick in unsere Übersicht:

Überblick: Beste Reisezeiten