Palmen so weit das Auge reicht, lange weiße Sandstrände und wunderschönes, türkisblaues Meer – Willkommen in Sansibar! Dass Sansibar jährlich zahlreiche Touristen anlockt, ist selbstverständlich, denn wo kann man besser den Alltag vergessen als in so einer traumhaften Kulisse? Sansibar ist ein halbautonomer Teilstaat der Union Tansania in Ostafrika. Das Gebiet Sansibars umfasst außerdem die Nachbarinseln Unguja und Pemba mit weiteren Nebeninseln. Ihr wollt das traumhafte Inselgebiet kennen lernen, aber wisst nicht, wann die beste Reisezeit für Sansibar ist? Kein Problem, damit kann ich Euch weiterhelfen. :)

Beste Reisezeit für Sansibar

Frau am Strand von Sansibar

©TravnikovStudio/Shutterstock.com

Allgemeines zum Klima

Da Sansibar knapp südlich des Äquators liegt, herrscht dort ganzjährig tropisches Klima. Das bedeutet, dass es das ganze Jahr über nur sehr geringe Temperaturschwankungen gibt und die beste Reisezeit für Sansibar deshalb nur wenig eingeschränkt werden kann. In dem Inselgebiet schwanken die Temperaturen lediglich im Durchschnitt zwischen 25 und 28 Grad Celsius. Selbst in der Nacht wird es nicht viel kälter als 20 Grad, was für romantische Nächte im Freien sorgt.

Das Klima auf Sansibar wird allerdings durch den Wechsel zwischen Südwest- und Nordost Monsun und den damit einhergehenden zwei Regenzeiten im Jahr bestimmt. Man spricht auch vom „tropischen Winter“. Von Ende März bis Ende Mai sorgt der Südwest-Monsun für teilweise sehr starke tropische Schauer, die aber meist nicht von langer Dauer sind und einen Urlaub auf Sansibar kaum einschränken. Beim zweiten Monsun, dem Nordost-Monsun zwischen November und Dezember, fällt durchschnittlich weniger Regen als im Frühjahr. Aber keine Sorge, wenn es mal regnen sollte, dann stellt Euch einfach für ein paar Minuten unter und kurze Zeit später scheint schon wieder die Sonne. :)

Das beste Reisewetter

Am heißesten wird es auf Sansibar im März und in den Monaten von Juni bis August, also im deutschen Sommer. Die Thermometer hüpfen auf bis zu 30 Grad Celsius nach oben und die Sonne knallt auf die weißen Sandstrände. Zu dieser Zeit ist es in dem Inselgebiet auch am trockensten, wie auch in den Monaten Januar und Februar. Der März bereitet sich schon mit unglaublich schwülem Wetter auf die anstehende Regenzeit vor und ist deshalb für eine Reise nicht sehr zu empfehlen.

Die beste Reisezeit für Sansibar ist nicht klar definierbar, denn die Vorstellung vom Traumwetter ist von Person zu Person unterschiedlich. Generell lässt sich aber sagen, dass die Monate von Juni bis September am besten geeignet sind für Menschen, die es nicht ganz so heiß mögen. Denn zu dieser Zeit bläst immer ein angenehmer Wind über das Inselgebiet. Die Monate April und Mai sind am meisten vom Südwest-Monsun betroffen und nur für Leute empfehlenswert, die darin einen gewissen Reiz sehen und Ihren Urlaub lieber auf dem Inland verbringen.

beste Reisezeit für Sansibar

©Aleksandar Todorovic/Shutterstock.com

Was die beste Reisezeit für Sansibar ist hängt natürlich auch von Euren Aktivitäten ab. Bade- und Strandurlauber sollten zur ersten Regenzeit eher auf einen anderen Monat ausweichen, da besonders an der Küstenregion häufig Niederschlag fällt. Wer Wassersportaktivitäten nachgehen möchte, wie zum Beispiel Tauchen oder Segeln, der sollte im Januar oder Februar anreisen, da diese Monate viel frischen Wind mit sich bringen. Hochseefischen ist vor allem zwischen Juni und September besonders empfehlenswert.

Tipps für Eure Reise

Beachtet, das während der Regenzeit zwischen April und Mai die meisten Unterkünfte schließen und Ihr Euch vorzeitig um eine gute Unterkunft kümmern müsst, die offen hat. Zu dieser Zeit lohnt sich ein Urlaub eher auf dem Festland und weniger in Küstenregionen. Macht Euch keine Sorgen über den Regen, denn alle Straßen und Schotterpisten sind auch während dieser Periode sehr gut befahrbar. Tragt allerdings unbedingt ein Moskitonetz mit Euch, denn die fiesen Stechmücken fühlen sich in den feuchten Monaten besondern wohl!

Empfehlenswert ist auch eine Reise auf Sansibar während der Weihnachtszeit. Wer hat noch nie von einem Weihnachten auf einer traumhaft schönen Insel mit angenehm warmen Temperaturen und palmengesäumten Stränden geträumt? Geschenke gibt dann nicht unter dem Tannenbaum, sondern unter einer saftig-grünen Palme. Klingt nach einer tollen Abwechslung oder?

Zum Ende möchte ich Euch noch ein paar persönliche Tipps für Aktivitäten auf der Inselgruppe Sansibar mit auf den Weg geben. Ihr könnt problemlos mit verschiedenen Fähren zwischen den Inseln hin und her fahren und Euch dort umsehen. Besonders interessant ist die Gefängnisinsel Prison Island. Auch solltet Ihr auf jeden Fall mal eine der beliebten „Spice Tours“ mitmachen, auf der Ihr verschiedene orientalische und afrikanische Gewürze kennen lernt. Im Jozani Forest könnt Ihr den Affen „Hallo“ sagen oder Ihr fahrt mit dem traditionellen Segelschiff „Dhow“ durch die beeindruckenden Mangrovenwälder.

Beste Reisezeit für Sansibar

©Ivan Pavlov/Shutterstock.com

Ihr habt herausgefunden, was Eure persönliche beste Reisezeit für Sansibar ist und möchtet nun auf und davon? Kein Problem, denn wir haben tolle Sansibar-Schnäppchen für Euch gefunden, wo Ihr zu einem günstigen Preis auf die Inselgruppe fliegt. Und wer weiß, vielleicht könnt Ihr sogar noch in diesem Jahr den Affen im Jozani Forest einen Besuch abstatten! Eine monatliche Übersicht über die besten Reiseziele findet Ihr in meinem Reisekalender.