Ihr plant eine Reise in den Norden Thailands? Da darf ein Besuch in der populären Stadt Chiang Mai natürlich nicht fehlen. In unseren Chiang Mai Tipps erfahrt Ihr, was Ihr alles in Chiang Mai erleben könnt. Chiang Mai ist nicht nur die größte Stadt des Nordens, sondern zählt auch zu den schönsten in ganz Thailand.

Mit ihrer über 700 Jahre alten Geschichte hat sich Chiang Mai zum kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum entwickelt. Obwohl die Stadt in den letzten Jahren touristisch in den Fokus gerückt ist, bietet sie immer noch Eindrücke des ursprünglichen Thailands. Zahlreiche Tempelanlagen, malerische Landschaften und eine faszinierende Altstadt machen Chiang Mai zu einem absoluten Must Visit auf jeder Thailand Reise.

Entdeckt das Tor des Nordens. ©Guitar photo/Shutterstock.com

Über Chiang Mai

Chiang Mai, das Tor des Nordens. Obwohl es sich um die zweitgrößte Stadt Thailands handelt, geht es hier um einiges ruhiger und entspannter zu, als in der Hauptstadt Bangkok. Die Innenstadt, sowie auch das Umland hat so einige Highlights auf Lager, welche wir Euch natürlich alle in unseren Chiang Mai Tipps mit auf den Weg geben.

Freut Euch auf atemberaubende Berglandschaften, spektakuläre Aussichten, Jahrhunderte alte Tempel und tolle Nachtmärkte. Chiang Mai verzaubert mit einer ganz besonderen Atmosphäre und ist das Zentrum für allerlei Köstlichkeiten der nordthailändischen Küche.

Die besten Schnäppchen nach Thailand findet Ihr in unseren Deals:

Thailand Deals

Anreise & Transfer

Chiang Mai liegt etwa 700 km entfernt von Thailands Hauptstadt Bangkok. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, nach Chiang Mai zu kommen. Die wohl bequemste Art anzureisen ist per Inlandsflug ab Bangkok. Günstige Flüge findet Ihr bei Skyscanner*.

Der Flughafen in Chiang Mai liegt ein paar Kilometer südwestlich von der Altstadt entfernt. Alternativ kann man auch mit dem Bus oder (Nacht-)Zug anreisen, allerdings dauert die Fahrt in der Regel 10 – 14 Stunden und kann manchmal sogar mehr kosten als ein Inlandsflug. Wir empfehlen Euch auf jeden Fall die Preise im Voraus zu vergleichen und den Flug möglichst frühzeitig zu buchen.

Flugzeug Himmel Fliegen

Mit dem Flugzeug kommt Ihr am schnellsten nach Chiang Mai. ©Egoreichenkov Evgenii/Shutterstock.com

Vom Flughafen könnt Ihr entweder mit dem Taxi oder den sogenannten Songthaews, Sammeltaxis, fahren. Für die konventionellen Taxis befinden sich im Flughafen mehrere Taxi-Schalter.

Unser Tipp:

Um die besten Taxipreise zu erhalten, ohne lange Verhandlungsgespräche mit den Fahrern führen zu müssen, könnt Ihr die App Grab nutzen. Hier könnt Ihr nicht nur einen Transport mit Festpreis buchen, sondern auch weitere Dienstleistungen nutzen, wie z.B. den Lieferservice für leckeres Thai-Food. 

In Chiang Mai kommt Ihr am einfachsten mit einem Roller von A nach B. Rollervermietungen gibt es in der Innenstadt genügend. Beachtet unbedingt, einen internationalen Führerschein mit Euch zu führen. Auch wenn Ihr in Thailand bisher gegenteilige Erfahrungen gemacht habt: In Chiang Mai gibt es häufig Kontrollen, in denen besonders Touristen angehalten werden. Somit achtet vor Eurem Thailand Abenteuer darauf, alle nötigen Unterlagen dabei zu haben.

Mit den roten Sammeltaxis kommt Ihr überall hin. ©MemoryMan/Shutterstock.com

Einen Roadtrip durch Thailands Norden können wir Euch sehr empfehlen. Am besten geht das natürlich mit einem Mietwagen. Den könnt Ihr Euch ganz einfach hier buchen:

Mietwagen Thailand*

Tempel

Chiang Mai zeichnet sich als die Tempelstadt schlechthin aus. Vor allem in der Altstadt verbirgt sich hinter fast jeder Ecke ein Tempel. Dabei ist jeder Tempel absolut einzigartig und keiner gleicht dem anderen. Ob im eleganten Weiß oder majestätischen Gold: Chiang Mais Tempel sind wirklich beeindruckend. Es ist nahezu unmöglich, jeden Tempel der Stadt zu besichtigen. Wer möglichst viele Schnappschüsse von den heiligen Gebäuden machen möchte, kann entweder eine Tempeltour mitmachen, oder die schönsten Tempel auf eigene Faust erkunden. Im Folgenden geben wir Euch einen Überblick über Chiang Mais schönste Tempel.

Chiang Mai Chedi Luang

Wat Chedi Luang

Dieser Tempel ist 600 Jahre alt und das höchste Bauwerk der Altstadt Chiang Mais. Die beeindruckende Ruine im Zentrum des Tempelkomplexes soll einst mal 82 Meter hoch gewesen sein, wurde jedoch leider während eines Erdbebens im 16. Jahrhundert in Mitleidenschaft gezogen. Der Wat Chedi Luang ist einer von nur insgesamt 100 königlichen Tempeln in ganz Thailand und sollte auf jeden Fall ein Ziel Eurer Tempeltour durch Chiang Mai sein.

Foto: ©apiguide/Shutterstock.com

Thailand Chiang Mai Wat Phan Tao

Wat Phan Tao

Der kleine, aus dunklem Teak-Holz erbaute Tempel befindet sich neben dem Wat Chedi Luang und wird deshalb öfters übersehen. Dabei sind sowohl die hübsche Parkanlage, als auch die aufwendigen Schnitzereien im Inneren des Tempels einen Besuch wert. Am Eingang werdet Ihr von einem hölzernen Wihan begrüßt, der einer der letzten dieser Art in Chiang Mai ist. In den Abendstunden wird der Tempel in ein imposantes Licht getaucht und erhält eine ganz besondere Atmosphäre.

Foto: ©Take Photo/Shutterstock.com

Thailand Chiang Rai Wat Phra Singh

Wat Phra Singh

Der Wat Phra Singh befindet sich mitten in der Altstadt von Chiang Mai und ist ein Königlicher Tempel Erster Klasse. Die Buddha-Statue Phra Phutta Sihing hat auch heute noch eine große Bedeutung für die Einwohner von Chiang Mai. Dem Glauben nach kam die Buddha-Statue über Indien und Sri Lanka nach Chiang Mai und hat entsprechend eine lange Reise hinter sich. Heute wird sie bei größeren Prozessionen aus dem Tempel geholt.

Foto: ©saiko3p/Shutterstock.com

Wat Chiang Man

Der Wat Chiang Man ist der erste Tempel Chiang Mais und wurde Ende des 13. Jahrhunderts erbaut. Der Tempel gilt als Seele Chiang Mais und liegt dementsprechend zentral in der Altstadt. Der goldene Turm des Tempels ragt imposant in den Himmel, während er von 15 Elefantenstatuen gehalten wird. Von außen ist dieser Tempel schon sehr imposant, doch auch ein Blick ins Innere des Tempels wird Euch nicht enttäuschen.

Foto: ©Elena Ermakova/Shutterstock.com

Wat Suan Dok

Der schöne Tempel Wat Suan Dok hebt sich auf jeden Fall von den anderen Tempeln der Stadt ab. Durch die weißen Stupas wirkt der Tempel sehr majestätisch und rein. Die märchenhafte Anlage bietet sich als perfektes Fotomotiv an. „Suan Dok“ bedeutet übrigens „Blumengarten“ übersetzt. In der Vergangenheit war der Tempel in eine wunderschöne Gartenanlage gebettet, daher hat er diesen Namen. Die große Buddha-Statue im Inneren, sowie der große, goldene Haupt – Chedi warten auf Euren Besuch!

Foto: ©thechatat/Shutterstock.com

Chiang Mai Wat Phrathat

Wat Phrathat Doi Suthep

Dieser fast 700 Jahre alte Tempel gilt als Wahrzeichen von Chiang Mai und darf auf keiner Bucketlist fehlen. Thais sagen, dass man nicht in Chiang Mai gewesen ist, wenn man diesem Tempel keinen Besuch abgestattet hat. Der Tempel liegt im Doi Suthep Nationalpark und muss über eine lange, mit Drachen verzierte Treppe erklommen werden. Doch der Weg lohnt sich, denn oben angekommen, strahlt Euch nicht nur die gigantische, goldene Stupa an, sondern es erwartet Euch auch eine atemberaubende Aussicht.

Foto: ©suriya phonlakorn/Shutterstock.com

Freizeitaktivitäten

Natürlich gibt es in Chiang Mai nicht nur Tempel zu entdecken. Die Stadt bietet auch vielfältige Freizeitprogramme, tolle Ausflugsmöglichkeiten und Märkte. Wir haben Chiang Mai für Euch erkundet und die besten Spots für Euch zusammengesucht.

Shopping

Chiang Mai ist das Zentrum für Kunsthandwerk. Auf den vielen Nachtmärkten der Stadt könnt Ihr somit selbstgemachte Kleidung, Schmuck, Bilder, Geschirr und so vieles mehr ergattern. Neben Shopping könnt Ihr Euch hier vor allem auch durch alle möglichen Leckereien der lokalen Küche schlemmen.

In Chiang Mai könnt Ihr Nachtmarkt-Hopping betreiben. ©DONOT6_STUDIO/Shutterstock.com

Kad Na Mor Market

Der Kad Na Mor Market ist ein echter Geheimtipp. Etwas abseits des touristischen Zentrums der Stadt findet Ihr diesen umfangreichen Nachtmarkt. Der Markt befindet sich in unmittelbarer Nähe der Chiang Mai Universität, weshalb hier vor allem viele Studenten Ihren Abend verbringen. Neben einem großen Angebot an Mode und Accessoires, könnt Ihr Euch hier an den unzähligen Essensständen so richtig satt essen.

Samstagsmarkt

Der Samstagsnachtmarkt ist definitiv kein Unbekannter und bei Touristen, sowie den Einheimischen ein beliebtes Wochenendprogramm. Dennoch lohnt sich ein Besuch allemal. Neben der großen Auswahl an Handcrafts, gibt es natürlich auch hier genügend zum Essen. Was den Markt jedoch so schön und einzigartig macht ist seine gemütliche Atmosphäre. Hier könnt Ihr Euch einfach treiben lassen und den Abend bei buntem Laternenschein ausklingen lassen.

Nachtbasar

Solltet Ihr noch auf der Suche nach Souvenirs sein, werdet Ihr hier sicher fündig. Der Nightbazar ist täglich geöffnet und bietet alles, was das Touristenherz begehrt. Neben Elefanten Hosen und bedruckten Shirts, findet Ihr hier auch viele selbstgemachte Dinge. Die Preise sind hier etwas höher, im Vergleich zu lokalen Märkten. Mit etwas Geschick im Verhandeln, könnt Ihr dennoch das ein oder andere Schnäppchen ergattern.

Chang Phuak Gate

Wem nicht unbedingt nach Shopping ist, aber der Magen knurrt, sollte sich am Abend zum Chang Phuak Gate Night Market begeben. Dann eröffnen hier zahlreiche Garküchen, die sich alle jeweils auf ein anderes Gericht spezialisiert haben. Da ist für jeden etwas dabei. Hier habt Ihr die Gelegenheit, Euch durch viele Gerichte der thailändischen Küche zu schlemmen.

Thailand Bangkok Streetfood

Schlemmt Euch durch das Angebot der vielen Essensstände. ©David Kucera/Shutterstock.com

Abenteuer

Chiang Mai ist der perfekte Ausgangspunkt für die Abenteurer unter Euch. Die atemberaubende Berglandschaft von Nordthailand, sowie eine breite Palette an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten bieten Euch den perfekten Mix für Euren Trip nach Chiang Mai.

Hang Dong Canyon

Etwa 15 km südlich von Chiang Mai liegt der Hang Dong Canyon, auch Chiang Mai Grand Canyon genannt. Bereits der Weg zum Canyon ist atemberaubend schön. Wir empfehlen Euch einen Roller zu mieten und den Weg durch den Samoeng Forest zu fahren.

Traut Ihr Euch die Klippe hinunter? ©josepmarti/Shutterstock.com

Der Canyon entstand aus einem ehemaligen Steinbruch und wurde nach dem Abbau nicht weiter bewirtschaftet. Heute treffen sich mutige Klippenspringer und neugierige Zuschauer im Chiang Mai Grand Canyon. Wer sich auf dem Wasser treiben lassen möchte, kann sich große Schwimmringe ausleihen und das Sprungspektakel aus nächster Nähe beobachten.

Jungle Trekking

Ein Grund, weshalb viele Touristen nach Chiang Mai kommen, ist die Möglichkeit einer Jungle Trekking Tour. In Chiang Mai haben sich mehrere Anbieter darauf spezialisiert, mehrtägige Trekking-Touren durch den Dschungel zu unternehmen. Je nach Anbieter sind Rafting, Elefantenreiten und der Besuch von Bergvölkern inklusive.

Das Thema Elefantenreiten wird sehr kontrovers diskutiert. Klar ist: So sanft die grauen Riesen erscheinen mögen, es handelt sich immer noch um wilde Tiere, denen die Unterwürfigkeit gegenüber dem Menschen, auch unter Einsatz von Gewalt, antrainiert werden musste. Auch die fragwürdigen Haltungsbedingungen der Dickhäuter wurden in der Vergangenheit mehrfach kritisch thematisiert.

Thailand Chian Mai Elefanten

Informiert Euch am besten immer, ob die Elefanten unter guten Bedingungen gehalten werden. ©Oriol Querol/Shutterstock

Wer Elefanten gerne einmal hautnah erleben möchte und wem Tierschutz ein wichtiges Anliegen ist, dem empfehlen wir einen Besuch des Elephant Nature Park circa 60 km von Chiang Mai entfernt. Die Auffangstation kümmert sich um gequälte Elefanten und schenkt Ihnen eine neue Heimat.

Royal Park Rajapruek

Die Parkanlage ist genau genommen ein riesiger botanischer Garten mit kunstvoll arrangierten Blumenbeeten, Statuen und Tempeln, der sich in unterschiedliche Themenbereiche aufteilt. Jeder Themenbereich orientiert sich dabei an einem anderen Land. So findet sich hier beispielsweise auch eine Windmühle.

Thailand Chiang Mai Royal Flora Ratchaphruek Park

Im Royal Park Rajapruek erwartet Euch eine faszinierende Parkanlage. ©Sean Pavone/Shutterstock.com

Der Park ist so groß, dass man definitiv den Shuttle-Service in Anspruch nehmen sollte. Selbst nach einem Tag Fußmarsch schafft man es nicht, alle Attraktionen des Parks zu besichtigen. Alternativ kann man den Park auch mit dem Fahrrad erkunden.

Huay Tueng Thao Reservoir

Das weitläufige Gelände am Huay Tueng Thao See ist ein beliebtes Ausflugsziel bei den Einheimischen. Hier könnt Ihr eine Fahrradtour machen, köstliches Thai Food genießen oder mit einem Tretboot über den See schippern. Damit nicht genug, denn riesige Statuen aus Stroh schmücken das Gebiet. Die größte Skulptur, ein 8 Meter großer King Kong, kann sogar hinaufgeklettert werden. Da lassen sich auf jeden Fall lustige Erinnerungsfotos schießen.

In Chiang Mai könnt Ihr King Kong treffen. ©Danica Chang/Shutterstock.com

Doi Pui Village

Das Doi Pui Village ist das Zuhause des Bergvolkes der Hmong. Das Dorf befindet sich auf der Spitze des Doi Suthep Nationalparks. Hier oben angekommen, werdet Ihr nicht nur mit einer unglaublichen Aussicht begrüßt, sondern habt auch die Möglichkeit in eine ganz neue Welt einzutauchen.

Lernt das Leben der Bergvölker kennen. ©lowpower225/Shutterstock.com

Das kleine Dorf ist zwar mittlerweile touristisch sehr erschlossen, weshalb die einheimische Bevölkerung ihre Geschäfte vor allem an fremde Besucher richtet. Dennoch lohnt sich ein Besuch dort oben. Die kleinen Straßen laden zum Schlendern ein und wer einfach nur die gigantische Aussicht auf die Berge genießen möchte, kann sich auch in ein niedliches Café setzen und einen frisch gebrühten Kaffee trinken.

Feste

Gleich zwei der beeindruckendsten Feste finden jährlich in Chiang Mai statt und ziehen regelmäßig die Touristen in ihren Bann. Sollte Eure Reise in einen der Zeiträume passen, erwartet Euch ein unvergessliches Spektakel.

Blumenfest

Das Blumenfest findet traditionell jedes Jahr am ersten Februarwochenende statt. Der Garten von Suan Buak Haad, im Südwesten der Altstadt, ist das Zentrum der Festivalveranstaltungen. Anlass des Festes ist das Ende des Winters zu zelebrieren. Bunte Paraden mit üppigen Blumendekorationen und Tänzern ziehen durch die Straßen.

Das Ende des Winters wird farbenfroh gefeiert. ©FootageLab/Shutterstock.com

Das Blumenfest lässt den Park in Chrysanthemen, Damaskus Rosen, seltenen Orchideen und vielen, ausschließlich regional beheimateten Blumen erstrahlen und ist ein einmaliges Erlebnis, welches Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet.

Yee Peng Festival

Jeder, der schon einmal einen Thailand Reiseführer in der Hand hatte, wird dieses Bild kennen: Ein schwarzer Himmel, der von unzähligen Papierlaternen mit orangefarbenem Licht durchflutet wird. Dieses atemberaubende Ereignis, das Yee Peng Festival, findet jährlich im November in Chiang Mai statt.

Thailand Chian Mai Loy Krathong Weit

Wünscht Euch etwas und lasst dann die Laterne in den Himmel steigen. ©chattakan kosol/Shutterstock.com

An diesem Tag wird in ganz Thailand offiziell das Loy Krathong Fest gefeiert. Das Laternenfest Yee Peng findet in dieser Form jedoch tatsächlich nur in Chiang Mai statt. Loy Krathong feiert das Ende der Regenzeit, sowie das Loslassen von Unglück, um sich Glück für das kommende Jahr zu wünschen. Das Yee Peng Festival dauert 3 Tage und wird begleitet von imposanten Festumzügen und Zeremonien quer durch die Stadt.

Kulinarische Must Eats

Chiang Mai ist ein Paradies für Foodies und der Mittelpunkt für die nordthailändische Küche. Somit gibt es hier so einige kulinarische Köstlichkeiten zu entdecken. Die Küche aus dem Norden ist bekannt für Ihre intensiven Gewürze und hebt sich sehr von der zentralen Thaiküche ab. Wir haben einige Food Hot Spots der Stadt für Euch, die wir Euch nicht vorenthalten möchten.

  • Khao Soi: Diese Curry Nudelsuppe ist ein Must Eat in Chiang Mai. Es gibt unzählige Restaurants, die sich darauf spezialisiert haben. Wir haben Euch einen kleinen Laden rausgesucht, der noch nicht so bekannt ist, aber trotzdem sehr leckeres, lokales Khao Soi anbietet.
  • Huen Phen: Dieses Restaurant befindet sich mitten in der Altstadt und bietet eine große Auswahl an Spezialitäten aus dem Norden von Thailand. Während Ihr hier tagsüber eher auf ein sehr einfaches Ambiente stoßt, könnt Ihr Abends in einem sehr gemütlichen und außergewöhnlichen Stil speisen, da dieses Restaurant über zwei Räumlichkeiten verfügt.
  • Nam Ngiaw Loong Pong: Ein typisch nordisches Gericht sind Reisnudeln mit einem süß-säuerlichen Tomaten Eintopf. Nam Ngiaw wird von Onkel Pong schon seit vielen Jahren in seinem kleinen Restaurant serviert und ist einfach legendär.

Eine Schüssel Khao Soi gehört zu jedem Chiang Mai Besuch dazu. ©udd studio/Shutterstock.com

Weitere Reisetipps für Thailand

Damit Ihr immer auf dem neuesten Stand bleibt, haben wir hier die beliebtesten Rabatt-Gutscheine und Kreditkarten im Überblick für Euch:

Gutscheine

Gutscheine

Kreditkarten

Kreditkarte

* Hinweis: Bei allen Links im Reisemagazin und Newsbereich, die wir mit einem Stern (*) markiert haben, erhalten wir eine Provision bei einem Klick auf den Link oder wenn eine Buchung darüber abgeschlossen wird. Für Euch entstehen dadurch keine Nachteile beim Kauf oder Preis.