Die beste Reisezeit für Dubai ist bei den hohen Temperaturen ein wichtiger Faktor, wenn Ihr Eure Reise planen möchtet. Die facettenreiche Stadt lockt Urlauber das ganze Jahr über mit heißen Temperaturen, vor allem auch in den Wintermonaten. Ich zeige Euch, wann die beste Reisezeit für Dubai herrscht und gebe Euch spannende Tipps für eine unvergessliche Reise.

Beste Reisezeit für Dubai

Dubai zeichnet sich durch einen sehr heißen Sommer und warmen Winter aus. © zohaib anjum/Shutterstock.com

Allgemeines zum Klima

  • arides Wüstenklima
  • Beste Reisezeit: November bis April
  • Jahresdurchschnittstemperatur: circa 27 ° C
  • Wassertemperatur: 22 bis 30 ° C
  • Hochsaison: Dezember bis April

Dubai ist mit rund 2 Millionen Einwohnern die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate und gleichzeitig auch Hauptstadt des Emirates Dubai.

Die Stadt am Persischen Golf ist das ganze Jahr über ein warmes Reiseziel, an dem glitzernde Wolkenkratzer mit der Sonne um die Wette strahlen. Dubai ist die Stadt der Superlative und punktet unter anderem mit heißen Temperaturen.

Das zeigt auch die Jahresdurchschnittstemperatur von 27 Grad. In Dubai herrscht ein arides Wüstenklima, das sehr trocken und heiß ist. Eine Regenzeit gibt es in Dubai nicht. Tatsächlich zeigen Klimatabellen nur fünf bis sieben Regentage im gesamten Jahresverlauf, welche dabei im Winter anzutreffen sind.

Das subtropische Klima bringt in Dubai zwei Jahreszeiten hervor: Einen heißen Sommer und warmen Winter. Während im Sommer die Temperaturen auf bis zu 45 steigen können, versprechen die Wintermonate ein angenehmes Klima.

VAE Dubai Kamel Stadthintergrund

Im Sommer kann das Thermometer auf bis zu 45 Grad klettern. ©Cherkas/Shutterstock.com

Ihr habt Lust auf spektakuläre Hotelanlagen, Wüstensafari und mehr? Dann sichert Euch gleich eines unserer Dubai Schnäppchen, denn die Märchen aus 1001 Nacht warten auf Euch!

Dubai Angebote

Beste Reisezeit für Dubai

Sommer

Der Sommer in Dubai hält von Mai bis Oktober an und bringt sehr hohe Temperaturen mit, die von den meisten Urlaubern bereits als unangenehm empfunden werden. Durchschnittlich liegen die Temperaturen in den Sommermonaten bei rund 30 Grad.

An sehr heißen Tagen, insbesondere im Juli und August, steigen die Temperaturen auf über 40 Grad an. Die Hitze in Dubai wird zusätzlich durch die hohe Luftfeuchtigkeit verstärkt. In der Küstenregion liegt diese bei rund 80 Prozent und ist etwas höher als im Landesinneren. Jedoch sorgt hier eine Meeresbrise für Abkühlung.

VAE Dubai Skyline Lichter

Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate. © RastoS/Shutterstock.com

Im Hochsommer fallen auch nachts die Temperaturen kaum. Die Thermometer zeigen immer noch 27 bis 30 Grad. Der Juli ist mit rund 41 Grad der heißeste Monat des Jahres.

Reisenden wird aufgrund der heißen Temperaturen von einer Reise nach Dubai während der Sommermonate abgeraten. Selbst im Meer findet man bei Wassertemperaturen von 30 bis 32 Grad kaum eine Abkühlung.

Alle Informationen rund um Sonnenstunden, Wassertemperaturen und Regentage, findet Ihr in meiner Klimatabelle.

Klimatabelle Dubai

Jan
23
13
8
22
1
Feb
25
14
8
22
1
Mrz
27
17
9
23
1
Apr
32
19
10
25
0
Mai
37
24
11
27
0
Juni
39
26
11
30
0
Juli
41
30
10
31
0
Aug
40
30
10
32
0
Sep
38
27
10
31
0
Okt
35
23
10
30
0
Nov
31
18
9
27
1
Dez
26
16
8
25
1

Winter

Besonders angenehm sind die Temperaturen in Dubai im Winter von Oktober bis April. Zu dieser Zeit sinken die Temperaturen ab und das Wetter ist viel angenehmer. Der kälteste Monat des Jahres ist der Januar, hier herrschen angenehme Temperaturen um die 23 Grad. Nachts fallen die Temperaturen im Winter unter 20 Grad bei rund 14 bis 17 Grad.

Denkt deshalb unbedingt an eine warme Jacke, wenn Ihr abends spazieren oder essen geht. Das Schöne am Winter ist, dass selbst zu dieser Jahreszeit die Sonne bis zu 9 Stunden am Tag scheint.

Beste Reisezeit für Dubai

Regentage sind in Dubai eine Seltenheit. © Ashraf Jandali/Shutterstock.com

Wie bereits erwähnt, sind Regenschauer in Dubai eine Seltenheit. Lediglich im Winter kommt es vereinzelt zu Regen, wobei im gesamten Jahr meistens nie mehr als 7 Regentage auftreten. Freut Euch also im Winter auf angenehme Tagestemperaturen, die zu Besichtigungstouren, Wüstensafaris und einem idealen Badeurlaub einladen.

Alle Informationen rund um die beste Reisezeit für Dubai und den Wetterbedingungen, könnt Ihr auch noch einmal meiner Tabelle entnehmen:

Monat Reisezeit
Januar Gute Reisezeit
Februar Beste Reisezeit
März Beste Reisezeit
April Beste Reisezeit
Mai Heiß
Juni Sehr heiß
Juli Sehr heiß
August Sehr heiß
September Sehr heiß
Oktober Heiß
November Beste Reisezeit
Dezember Beste Reisezeit

Alles in allem ist also die beste Reisezeit für Dubai von Ende Oktober bis April, wenn die extrem hohen Sommertemperaturen abgeklungen sind. Zu dieser Zeit lässt sich Dubai zu Fuß erkunden ohne, dass Ihr von einem schattigen Plätzchen in das nächste klimatisierte Shoppingcenter huschen müsst.

Natürlich könnt Ihr im Winter in Dubai auch baden gehen (die Wassertemperaturen liegen in den Wintermonaten bei angenehmen 25 Grad) oder eine Tour durch die Wüste erleben, die Temperaturen sind bei mindestens 25 Grad genau richtig für solche Aktivitäten.

Im Sommer kann es nämlich zu heftigen Sandstürmen kommen, die eventuell Eure Sicht bei einer Wüstentour einschränken.

Beachtet auch: Wenn Ihr die Wüstenregionen besucht, müsst Ihr teilweise mit noch höheren Temperaturen rechnen. Diese sind aber angenehmer, denn die Luftfeuchtigkeit in der in der Wüste ist viel geringer. Vor allem nachts kühlt es ab und die Temperaturen fallen deutlich.

VAE Dubai von oben

Dubais hohe Wolkenkratzer sind beeindruckend. © Dmitry Birin/Shutterstock.com

Informationen & Tipps

In den letzten 25 Jahren hat sich Dubai zum Hotspot für die Schönen und Reichen entwickelt. Die Stadt der Superlative ist ein milliardenschweres Emirat, das eine Mischung aus 1001 Nacht und moderner Megacity ist.

Egal ob Skifahren bei 40 Grad oder Frühstück auf dem höchsten Gebäude der Welt, in Dubai ist fast alles möglich. Neben atemberaubenden Shoppingcentern und dem berühmten Jumeirah Beach gibt es in Dubai noch mehr zu entdecken. Diese Reisetipps für Dubai solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen:

  • Surfer am Kite Beach beobachten
  • entdeckt Kunst und kreatives Handwerk auf der Alserkal Avenue
  • Rosa Flamingos im Naturschutzgebiet Ras al-Khor
  • Kultur pur im Sheikh Mohammed Centre for Cultural Understanding
  • Vida Downtown: Picknick-Korb-Restaurant mit Liegewiese
  • Ski Dubai Skihalle
  • und das faszinierende Dubai Aquarium

Ihr wollt noch mehr Insider-Wissen? Dann klickt Euch außerdem durch unsere Dubai Tipps:

Fazit zur besten Reisezeit

Dubai zeichnet sich durch zwei Jahreszeiten aus: Den Sommer und den Winter. Während im Winter angenehme Temperaturen um die 27 Grad herrschen, können die Tageshöchsttemperaturen im Sommer auf bis zu 45 Grad steigen.

Diese hohen Werte empfinden viele Urlauber als unangenehm, weshalb sie diese Reisemonate vermeiden und zur Winterzeit nach Dubai reisen.

Als beste Reisezeit für Dubai können also die Monate von November bis April genannt werden. Es ist nicht zu heiß und es herrschen ideale Bedingungen für Städtetrips, Badeurlaub oder Wüstentouren. Die Wassertemperaturen liegen ganzjährig zwischen angenehmen 22 und sehr warmen 30 Grad Celsius.

Kurz gesagt: In Dubai ist es das ganze Jahr über sehr warm, wenig bewölkt und sonnig – das bringt ideale Voraussetzungen für alle Sonnenanbeter und Wasserratten mit sich.