Ihr wollt zum Backpacking nach Australien oder einfach nur die Städte an der australischen Südküste kennen lernen und braucht noch exklusive Melbourne Tipps dafür? Entdeckt mit mir Melbournes beeindruckende Sehenswürdigkeiten, interessante Freizeitaktivitäten, einmalige Ausflugsziele und die schönsten Strände in und um die Stadt. Lasst Euch von dem künstlerischen Flair der Stadt in den Bann ziehen und Euch für Eure nächste Reise inspirieren. Also aufgepasst: Hier kommen meine Melbourne Tipps!

Melbourne Tipps



Tipps im Überblick

Anreise & Transfer

Eine direkte Flugverbindung ab Deutschland nach Melbourne gibt es momentan leider noch nicht. Die meisten Flüge ab Deutschland haben einen kleinen Zwischenstopp im asiatischen Raum, wie zum Beispiel Dubai, Singapur oder in Städten von ChinaDirektflüge nach Australien gibt es lediglich ab London nach Sydney oder Perth, was eventuell für Euch in Frage kommt, wenn Ihr sowieso die ganze Küste bereisen möchtet. Vom Flughafen in Melbourne kommt Ihr am besten mit dem Skybus in die Stadt, der alle 15 Minuten verkehrt.

Melbourne hat außerdem sehr gute Bus- und Bahnverbindungen, die die Innenstadt mit den Außenbezirken verbinden. Im Kernbereich der Innenstadt empfehle ich Euch keinen Mietwagen, da zur Rush-Hour wirklich viel los ist auf den Straßen. Die altbewährte Straßenbahn in Melbourne ist das Rückgrat des öffentlichen Nahverkehrs und bringt Euch immer schnell von A nach B. Mit der City-Circle-Tram könnt Ihr sogar kostenlos rund um das Zentrum von Melbourne fahren! Ein fotogenes Highlight der Stadt ist die historische dampfgetriebene Schmalspurbahn Puffing Billy, die durch eine Schlucht in den Dandenongs fährt. Auf keinen Fall verpassen! :)

Weitere Infos zur Einreise findet Ihr beim Auswärtigen Amt.

Wann die beste Reisezeit für Australien ist, könnt Ihr hier nachlesen.

Melbourne Tipps

©Adam Calaitzis/Shutterstock.com

Sehenswürdigkeiten

Melbourne ist die Hauptstadt des australischen Bundesstaates Victoria und gilt schon seit über 7 Jahren als „World’s Most Liveable City“. Als Kultur- und Sporthochburg Australiens bietet sie außergewöhnliche Kunst, spektakuläre Events und genug Plätze, um die Füße hochzulegen. Freut Euch auf spannende Sehenswürdigkeiten und hinreißende kleine Gässchen mit tollen Boutiquen, Coffee Shops und einzigartiger Street Art. Hier folgen meine TOP 5 Sehenswürdigkeiten für Melbourne.

  1. Eureka Tower: Grandiose Aussichten auf dem 297 m hohen Wolkenkratzer! Einer der höchsten Wolkenkratzer des Landes befördert Euch mit einem superschnellen Expressaufzug in nur 40 Sekunden in den 88. Stock, von wo Ihr beim Ausblick vom Skydeck sicher weiche Knie bekommt. Wer bei dieser Höhe noch keine Muffesausen hat, der kann noch ein paar Meter weiter hoch und vom Glaswürfel The Edge vorbei an seinen Füßen auf 285 m in die Tiefe schauen.
  2. Graffiti: Wenn Melbourne für eine Kunstart berühmt ist, dann ist es Graffiti! Hier werden pausenlos die Wände der kleinen Gassen besprüht, dazu ein paar nette Drum & Base Beats gehört und fertig ist das Kunstwerk. Die Graffitis in Melbourne haben einen echten künstlerischen Wert. Besondere Wandbemalungen findet Ihr am Centre Place, in der Hoiser Lane und in der AC/DC Lane. In der Until Never Galerie werden außerdem Werke von Underground-Künstlern ausgestellt.
  3. Fitzroys Garden: Ihr braucht eine Pause vom Sightseeing? Dann schaltet einfach mal für ein paar Minuten im Grün des Fitzroys Gardens ab. Gleich nebenan befindet sich außerdem noch eine tolle Sehenswürdigkeit: Das Captain Cooks Cottage. Dabei handelt es sich um das Elternhaus von Captain Cook, das zu seinen Ehren aus England nach Australien geschifft und detailgetreu wieder aufgebaut wurde. Tief im Fitzroy Viertel findet zudem einmal im Monat der Fitzroy Market statt, eine Mischung aus Vintage-, Floh- und Food-Markt.
  4. Federation Square: Auf dem 3,2 Hektor großem Platz gibt es einige Sehenswürdigkeiten und Kulturangebote sowie überwältigende Architektur.
  5. Flinders Street Station: Der älteste Bahnhof Australiens und der wichtigste Bahnhof Melbournes mit einer wundervollen Architektur vom Architekten James Fawcett und Designer H. P. C. Ashworth im Stil der Neorenaissance.

Melbourne Tipps

©Aleksandar Todorovic/Shutterstock.com

Melbourne Tipps

©Scottt13/Shutterstock.com

Freizeitaktivitäten

Adrenal-Kicks beim Blick von der Rooftop-Bar, Wetten auf das schnellste Pferd beim Melbourne Cup, romantisches Picknick im Botanischen Garten oder Shoppen auf einem der größten Freiluftmärkte – all das ist in Melbourne möglich. Geht mit meinen Melbourne Tipps für Freizeitaktivitäten auf Entdeckungsreise!

  • Melbourne Museum: Für einen Besuch im Melbourne Museum solltet Ihr ein paar Stunden einplanen. Verschiedene wechselnde Ausstellungen berichten über Melbournes spannende Geschichte und Kultur sowie über das Leben in der großen Metropole. Auch Kinder werden sich hier nicht langweilen, es gibt für jede Altersklasse etwas zu entdecken.
  • Royal Botanic Gardens: Ihr wollt einfach mal ein bisschen zwischen saftig grünen Gräsern, bunt strahlenden Pflanzen und kuriosen Bäumen entspannen und vielleicht sogar ein kleines Picknick machen? In der Ruheoase des Botanischen Gartens ist das ohne Probleme möglich. Gerne könnt Ihr auch an einer kostenlosen Führung teilnehmen oder die Pflanzenwelt mit einem Audio-Guide selbst erkunden.
  • Sport: Melbourne ist die Mekka-Stadt für alle Sportfanatiker in Australien. Hier könnt Ihr nicht nur allen möglichen Sportarten nachgehen, sondern auch zahlreiche nationale und internationale Sportevents besuchen, wie zum Beispiel das große Tennistunier Australian Open, einige Rennen der Formel 1 oder das riesige Pferderennen Melbourne Cup.
  • Curtin House: Ihr sucht nach einer hollywoodreifen Kulisse für Euer Abendprogramm? Dann sucht diese Rooftopbar über den Dächern Melbournes auf und genießt einen bekannten Film im Freiluftkino während die Lichter der Wolkenkratzer die Nachtmusik dirigieren.
  • Australian Centre for the Moving Image: Alle Film- und Hollywood-Fans sollten mal beim ACMI vorbeischauen und sich von den Filmen, Ausstellungen und 3-D-Dokumentationen faszinieren lassen. Das Museum schickt Euch nicht nur auf eine Zeitreise in der Filmgeschichte, sondern zeigt Euch auch die modernsten Entwicklungen in der Filmbranche.
  • Shopping im Queen Victoria Market: Der „Queen Vic“, wie er auch liebevoll von den Einheimischen genannt wird, ist einer der größten Freiluftmärkte der südlichen Hemisphäre. Auf sieben Hektar werden nicht nur tolle Sachen verkauft, sondern auch Melbournes Kultur und Geschichte zum Ausdruck gebracht. Egal ob Ihr auf der Suche nach nützlichen Reisegadgets, kulinarischen Spezialitäten oder frischem Obst und Gemüse seid. Hier werdet Ihr fündig!

Melbourne Tipps

©DGLimages/Shutterstock.com

Melbourne Tipps

©Baoyan zeng/Shutterstock.com

Ausflüge

Wenn Ihr nicht nur die Innenstadt Melbournes erkunden, sondern auch ein paar eintägige oder mehrtägige Ausflüge in das Umland der Stadt unternehmen möchtet, dann empfehle ich Euch dafür einen Mietwagen. Die Busverbindungen in die umliegenden Ausflugsziele sind zwar ebenfalls sehr gut ausgebaut, doch mit einem Mietwagen seid Ihr flexibler und an keinen Zeitplan gebunden. Die schönsten Ausflugsziele für eine Reise in die australische Metropole erhaltet Ihr nun in meinen Ausflugstipps für Melbourne.

Melbourne Tipps

©Richard Yew/Shutterstock.com

St. Kilda: Eines der begehrtesten Künstler- und Partyviertel der Stadt! Ein großer Strand, an dem sich nach Feierabend alle Trinklustigen treffen, tolle Einkaufsmöglichkeiten von teuren Boutiquen bis hin zu tollen Hipster-Second-Hand-Läden und viele gemütliche Bars, wo Ihr nach dem Strand weiterziehen könnt. Geheimtipp: Jeden Abend könnt Ihr eine Pinguin-Parade beobachten. Süße kleine Pinguine, die den Steg entlang wackeln – ein tolles Erlebnis bei dem Ihr aus dem Staunen nicht mehr rauskommt!

Great Ocean Road: Für einen eintägigen oder mehrtägigen Ausflug empfehle ich Euch die Great Ocean Road. Auf der 253 km langen Straße entlang der Felsenküste Australiens müsst Ihr durch dicht bewachsene Regenwälder, schroffe Küstenlinien, über alte Vulkane, strömende Flüsse, vorbei an Traumstränden, charmanten Fischerdörfchen und spektakulären Sehenswürdigkeiten. Entscheidet selbst wo Ihr aussteigen möchtet! :)

Melbourne Tipps

©Robyn Mackenzie/Shutterstock.com

Yarra River: Nichts geht über eine idyllische Bootsfahrt oder Kanu-Tour über den langen Fluss, der durch Melbourne fließt. Kleiner Geheimtipp: Wenn Ihr zur Dämmerung oder in der Nacht entlang des Flusses spaziert, dann werft einen Blick in die Baumkronen. Mit Sicherheit beobachten Euch süße Opossums, die auf der Suche nach etwas Essbarem sind. Die knuffigen Tiere gehören zu den süßesten Tieren Australiens!

Mornington Peninsula: Zwar nur eine Autostunde von Melbourne entfernt, doch hier öffnet sich nochmal eine ganz andere Welt. Dort wo die Hecken höher und die Einfahrten größer werden, eröffnen sich saftig grüne Hügel, ununterbrochene dichte Wälder und eindrucksvolle Weinfelder. Und wo Weinfelder sind, gibt es natürlich auch köstlichen Wein zum Probieren und tolle Weingüter! Ein perfekter Ort, um dem Trubel der Stadt für ein paar Stunden oder Tage zu entfliehen.

Melbourne Tipps

©THPStock/Shutterstock.com

Nationalparks: Im Wilsons Promontory Nationalpark könnt Ihr schnell mal vergessen, wo Ihr Euch eigentlich grade befindet. Zwischen Aussichtspunkten, dichtem Wald und exotischen Pflanzen fühlt Ihr Euch wie in einer Szene aus Jurassic Park. Fehlt nur noch das ein Dinosaurier um die Ecke stapft. Ein Eldorado für Outdoor-Fans ist der Grampians Nationalpark mit einer Kulisse aus schroffen Bergketten und flachem Farmland. Besucht außerdem die historische Goldgräbersiedlung Ararat.

Brighton: Ähh Brighton… Das liegt doch in England? Fast! Das Brighton in Melbourne ist eine kleine Nachbildung vom Brighton in England. Am Strand reihen sich die kunterbunten Umkleidekabinen und Ihr habt von hier eine atemberaubende Aussicht auf die Melbournes Skyline!

Die schönsten Strände

Melbourne liegt an der südlichen Küste Australiens und bietet natürlich auch zahlreiche Möglichkeiten, um am puderzuckerweißem Strand die Beine hochzulegen und dem Rauschen des Meeres zu lauschen. Wo Ihr Euch am besten brutzeln könnt und welche Strände vor allem für Familien gut geeignet sind, verrate ich Euch nun in meinen Tipps für die schönsten Strände in Melbourne.

Melbourne Tipps

© Aleksandar Todorovic/Shutterstock.com

  • St. Kilda: Ein großer Strand mit zahlreichen Wassersportmöglichkeiten und dem blühenden Leben nach Feierabend!
  • Brighton Beach: 100 Jahre alte Umkleidekabinen in bunter Bemalung säumen den tollen, langgezogenen Sandstrand.
  • Williamstown Beach: Ein großartiger Strand mit Blick auf schöne Yachten und Boote sowie auf die Skyline von Melbourne.
  • Sorrento Beach: An der Spitze der Mornington Peninsula findet Ihr Ruhe und Gemütlichkeit in traumhafter Umgebung.
  • Mothers Beach: Ein flacher Strand auf der Mornington Peninsula, der gut für Familien geeignet ist.
  • Half Moon Bay: Das halb untergegangene Schiffswrack lockt viele Besucher zu diesem wundervollen Traumstrand.
  • Whiskey Bay: Einer der schönsten Strände für Sonnenuntergänge im Wilsons Promontory Nationalpark.

Kulinarisches

Ein echtes Highlight unter meinen Melbourne Tipps für Kulinarisches ist der Kaffee. Es gibt unterschiedliche Bohnensorten und Röstmethoden, durch die Ihr Euch in den malerischen Cafés probieren könnt. Testet auf jeden Fall mal einen Flat White (Espresso mit Milch aber ohne Schaum) oder einen Long Black (Doppelter Espresso mit Wasser gestreckt)! Viele kulinarische Köstlichkeiten findet Ihr auch in der winzigen Seitengasse Degraves Street, in der sich kleine Cafés und authentische Restaurants aneinanderreihen.

Leckere vietnamesische Restaurants findet Ihr in Melbournes kleinem „China Town“ in der Victoria Street. Von Antipasti über traditionelle Bratwürste bis hin zum Döner ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei!

Tipp: Ein ganz besonderes Restaurant ist das Lentil as Anything. Was es so besonders macht? Hier erhälst du tolle vegetarische Gerichte, aber keine Preisliste. Denn die Besucher zahlen genau so viel, wie Ihnen das Essen am Ende wert war. Die Betreiber sind der Meinung, dass jeder Mensch das Anrecht auf eine gesunde Mahlzeit hat. Dementsprechend entspannt ist auch die Atmosphäre in diesem alternativen Restaurant. Eine klasse Konzept, oder?

Meine Melbourne Tipps haben Euch überzeugt und Ihr könnt es kaum erwarten dorthin zu fliegen? Für das passende Angebot schaut unbedingt in meine Melbourne-Schnäppchen und Australien-Deals. Falls Ihr als Erste über die besten Reisedeals informiert werden möchtet, meldet Euch zu meinem Newsletter oder kostenlosen WhatsApp Deal-Alarm an, mit dem Ihr die besten Deals direkt aufs Smartphone bekommt. Eine monatliche Übersicht über die besten Reiseziele findet Ihr in meinem Reisekalender.