An der Küste von Honduras Lieblingsinsel Roatán reiht sich ein weißer Strand an den nächsten, die Sonne lässt das kristallklare Wasser glitzern und saftig grüne Palmen bieten Schatten zum Entspannen. Roatán ist die Hauptinsel der Inselkette Islas de la Bahía in der Karibik und liegt vor der Nordküste Honduras, circa 50 Kilometer entfernt vom Festland. Die Inseln gehören zu einer unterseeischen Bergkette. Die Unterwasserberge sind zum Teil vulkanischen und corallinen Ursprungs. Rund 35.000 Einwohner leben auf den Islas de la Bahía auf einer Gesamtfläche von 260 Quadratkilometern. Auf Roatán trefft Ihr auf bunte, honduranische Holzhäuser, die auf Stelzen stehen, traditionelles Essen, abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten, Schiffswracks, Faultiere, Delfine und vor allem auf viele Spots zum Entspannen. Von mir erfahrt Ihr, was Euch noch alles auf der idyllischen Karibikinsel erwartet.

Honduras Roatan Mahogany Bay

©Pornprapa Korprasert/Shutterstock

Honduras Roatán Tipps



Sehenswürdigkeiten

Während Eurer Entdeckungsreise auf der Insel solltet Ihr auf keinen Fall die Chance verpassen, süßen Äffchen und gemütlichen Faultieren auf einer Kuscheltour ganz nahe zu kommen. Roatán hat vor allem viel an tropischen Tierparks und verschiedenen Aktivitäten auf der Insel zu bieten.

Gumbalimba Park

Im Gumbalimba Park leben frei fliegende Papageie und kleine, verspielte Äffchen, die sich von Baum zu Baum schwingen. Die Tour-Guides vor Ort erzählen Euch viel Wissenwertes über die in Honduras beheimateten Pflanzen und Tiere, auf die Ihr auch im Park trefft. In dem Freizeitpark warten zudem verschiedene Attraktionen auf Euch, wie zum Beispiel eine Zipline, die Ihr herunter düsen könnt, Piratenhöhlen, die entdeckt werden wollen und Hängebrücken, die Euch mitten durch die dichte Palmenlandschaft führen.

Monkey & Sloth Hang Out

Im Daniel Johnson’s Monkey & Sloth Hang Out könnt Ihr den gemütlichen Faultieren beim Schlafen in den Baumkronen zusehen oder selber einmal mit den flauschigen Tieren kuscheln. Waschbären, Nasenbären, Kapuzineräffchen und Papageie gewinnt Ihr mit ein paar leckeren Bananen und Nüssen ganz schnell für Euch. Natürlich alles mit der Unterstützung eines erfahrenen Tierpflegers.

Iguana & Marine Park

Wem in freier Wildbahn noch kein Leguan begegnet ist, der findet einige im kleinen Iguana & Marine Park. Hier dürft Ihr die auf den karibischen Inseln beheimateten, riesigen Echsen sogar füttern und anfassen. Im Park könnt Ihr zudem noch Affen und Papageie beobachten, die lässig in den Bäumen abhängen.

Honduras Dschungel Brücke

©Just dance/Shutterstock

Ausflüge

Während eines Ausflugs nach Little French Key bekommt Ihr garantiert das ultimative Karibikfeeling. Auf der Insel gibt es zahlreiche Aktivitäten, die dafür sorgen, dass Euch auf keinen Fall langweilig wird. Wenn Ihr während Eures Urlaubs auf der Suche nach Action seid, dann solltet Ihr definitiv auf einer Zipline durch die tropischen Wälder fliegen.

Little French Key

Little French Key eignet sich perfekt für einen Tagesausflug und ist ganz bequem mit der Fähre erreichbar. Auf der paradiesischen Privat-Insel ist für Jeden etwas dabei: ruhige Spots zum Chillen, Strandpartys und zahlreiche Angebote für Familien wie Kajak Touren und ein kleiner Zoo mit geretteten Tieren. Auf der Insel könnt Ihr nicht nur Sonnenbaden, Schnorcheln und Schwimmen, sondern auch mit Jaguaren im kristallklarem Wasser baden. Ein weiteres Highlight ist eine Bar direkt am Meer mit Wasserschaukeln, auf denen Ihr mit einem leckeren Cocktail in der Hand und den Füßen im Wasser die Seele baumeln lassen könnt.

Zipline

Auf der Pirates of the Caribbean Zipline könnt Ihr vorbei an bunten Paradiesvögeln auf neun verschiedenen Seilen insgesamt drei Kilometer durch die grünen Baumkronen düsen. Das längste Seil ist 600 Meter lang und die höchste Stelle misst 100 Meter Höhe. Ihr könnt Euch dabei ganz entspannt hängen lassen, denn Ihr braucht nicht einmal selbst bremsen, das übernimmt ganz alleine die Schwerkraft für Euch. Sogar kleinere Kinder dürfen hier mit einem Tandemgurt gemeinsam mit Ihren Eltern die einzigartige Aussicht genießen. Das Gelände liegt genau in der Mitte von Roatán.

Tauchen

Die Islas de la Bahía liegen im zweitgrößten Barrier Riff der Welt und sind ein sehr beliebtes Tauchziel. Aber nicht nur kunterbunte Fische, Korallen, Schildkröten, Rochen und Walhaie warten darauf, von Euch entdeckt zu werden. Roatán hat ein echtes  Highlight für alle Tauchfans unter Euch parat. Denn rund um die beliebte Insel gibt es einige alte, versunkene Schiffswracks, die von Euch auf einem Tieftauchgang erkundet werden wollen und vielleicht noch den ein oder anderen Piratenschatz verbergen. Der 90 Meter lange Frachter Odyssey und das Prince Albert Wreck wurden sogar extra für die einzigartige Erfahrung, ein Schiffswrack in der Unterwasserwelt erkunden zu können, versenkt und für Taucher gesichert. Die Schiffe wären ansonsten verschrottet worden, da sie für Seefahrten nicht mehr geeignet waren. Durch die Versenkungen wurde Ihnen neues Leben eingehaucht und die insgesamt vier Wracks bieten vielen Unterwasserlebewesen ein Zuhause.

Honduras Roatan Little French Key

©Sasha Fenix/Shutterstock

Strände

Beim Schnorcheln, Schwimmen oder einfach nur Baden im türkisblauem Wasser begegnet Ihr harmlosen Riffhaien, Rochen und verspielten Delfinen. Das klare Wasser bietet Euch einen einzigartigen Blick auf den Meeresgrund, der von bunten Koreallenriffen überzogen ist.

Mahogany Bay

Mahogany Bay ist eine Bucht auf der Südseite von Roatán. Die von Menschenhand errichtete Lagune ist bei Touristen sehr beliebt und lädt mit türkisblauem, kristallklarem Wasser definitiv zum Schwimmen ein. In Sichtweite des Mahogany Bay liegen zwei halb-versunkene Schiffswracks, die auf Sandbänken vor der Küste aufliefen. Ihr Anblick lässt Euch von wilden Piraten-Abenteuern träumen. Ihr könnt sogar die wunderschöne Karbikiküste auf einer Fahrt mit einem Sessellift von oben genießen. Zudem werden am Mahogany Bay Kajak-Touren und Tieftauchgänge angeboten. Wer schon immer mal mit Delfinen im offenen Meer schwimmen wollte, hat hier die einmalige Chance dazu. Tourguides bringen Euch an die Lieblingsspots der frei lebenden Delfine.

Flowers Bay

Am Flowers Bay im Südwesten von Roatán trefft Ihr auf die traditionellen, honduranischen Häuser und Bars, die direkt am schneeweißen Strand auf Stelzen stehen. Vor allem in den Wintermonaten ist der Strand ein beliebter Schnorchel und Tauch-Spot, da in dieser Zeit die Artenvielfalt besonders hoch ist.

West Bay

Der bei Kreuzfahrtgästen beliebte und wunderschöne West Bay Beach liegt, wie der Name schon verrät, am westlichen Ende der Insel. An dem kilometerlangen, weißen Sandstrand kann man Leguane dabei beobachten, wie sie sich auf den kleinen Felsen sonnen und das Leben genießen. In direkter Strandnähe gibt es einige leckere Restaurants, in denen Ihr mit Ausblick auf den Sonnenuntergang über dem Meer traditionell honduranisches Essen genießen könnt. Wer ein bisschen mehr Action braucht, auf den warten in der Gegend verschiedene Wasseraktivitäten wie Jetski und Paragliding.

Honduras Roatan West End Bay

©Angelina Pilarinos/Shutterstock

Hotels & Resorts

Auf Roatán gibt es einige sehr luxuriöse Resorts, die Euch alles bieten, wovon Ihr sonst nur träumen könnt. Private Strandzugänge, riesige Pools, Buffets und Freizeitaktivitäten. Hier habe ich Euch eine Auswahl der beliebtesten Hotels und Resorts der Insel zusammengestellt:

  • Das Infinity Bay Beach Resort bietet das perfekte Rundumpaket für die ganze Familie: eine Swim-Up Bar im Wasser für Erwachsene, einen Infinity Pool für alle Wassernixen, direkten Zugang zum West End Bay und ein leckeres Strandrestaurant. Das Hotel bietet zudem verschiedene Touren in das West End Village oder in die lokale Schokoladen- und Rumfabrik an.
  • Sehr beliebt ist das Fantasy Island Beach Resort mit eigenem Strand und bietet Euch das pure Karibikfeeling. Fantasy Island ist lediglich durch eine Brücke mit Roatán verbunden. Das Resort verfügt über einen Außenpool und bereitet zum Frühstück und Abendessen ein internationale Buffet für Euch vor.
  • Das Blue Bahia Resort besteht aus mehreren kleinen Holzhütten, die direkt um den Außenpool gebaut wurden. Ein privater Strandabschnitt am Sandy Bay, ein Restaurant und eine Bar stehen Euch zur Verfügung. Die Unterkunft bietet zudem Wassersportaktivitäten wie Angel-, Tauch- und Schnorchelausflüge.
  • Sehr beliebt und nicht ganz so teuer ist das Bananarama Dive & Beach Resort am West Bay Beach, inklusive verschiedener Restaurants und Bars. Das Resort bietet Euch jeden Abend Entertainments wie Livemusik, Karaoke und Filmabende.
  • Eine weitere, günstigere Option ist das Half Moon Resort mit gemütlicher Holzeinrichtung und bequemen Hängematten auf der Terrasse. In nur fünf Minuten Entfernung liegt das beliebte und belebte West End Viertel mit zahlreichen Bars, Restaurants und Tauchgeschäften.

Ihr habt Lust bekommen nach Honduras zu Reisen? Dann checkt unbedingt mal meine Reiseschnäppchen! Ihr habt noch nicht so richtig den vollen Durchblick, was der mittelamerikanische Staat so zu bieten hat? Kein Problem, den ultimativen Überblick verschaffe ich Euch in meiner Honduras Übersicht.