Die Trauminsel Bali ist ein beliebtes Urlaubsziel für Sonnenanbeter, Surfer und Globetrotter. Weiße Puderzuckerstrände, atemberaubende Sonnenuntergänge, leckeres Bier und eine saftig-grüne Landschaft sind nur einige Highlights auf der Insel. Auf Bali könnt Ihr zahlreiche Strände entdecken, die nicht nur die perfekte Welle, sondern auch jede Menge Entspannung und Erholung liefern. Die beste Reisezeit für Bali ist stark abhängig vom Monsun auf der Insel. Wenn Ihr nicht möchtet, dass Eure Balireise sprichwörtlich ins Wasser fällt, solltet Ihr Euch meine Tipps zur besten Reisezeit für Bali durchlesen. Hier erfahrt Ihr nicht nur wichtige Informationen zum allgemeinen Klima, sondern bekommt auch Know-How zu möglichen Aktivitäten und den Nachbarinseln Lombok und den Gilis.

Indonesien Bali Indischer Ozean

©Cocos.Bounty/Shutterstock.com

Beste Reisezeit für Bali



Allgemeines zum Klima

Die Insel Bali gehört zum weltgrößten Inselstaat Indonesien, der jährlich über 10 Millionen Urlauber anzieht. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf der Insel zählen unter anderem große Tempelanlagen, aktive Vulkane und spektakuläre Wasserfälle. Bali ist eine der wenigen Inseln Indonesiens, die überwiegend dem hinduistischem Glauben angehört. Genauso bunt wie die Religion ist auch die Insel selbst. Wilde Partymeilen im Süden, einzigartige Landschaft im Norden und jede Menge Kunst und Kultur erwarten Euch auf der berühmten Insel. Für weiteres Insider-Wissen solltet Ihr Euch durch meine bunten Bali-Tipps klicken.

Mitten im indischen Ozean warten das ganze Jahr über paradiesische Temperaturen auf Euch. Das Klima auf der Insel ist tropisch-warm mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Somit gibt es über das Jahr verteilt keine großen Temperaturschwankungen. Dadurch, dass Bali dicht am Äquator liegt, gibt es auf der Insel keine klaren Jahreszeiten. Vielmehr wird das Jahr in die Regen- und Trockenzeit geteilt. Das ganze Jahr über herrschen sommerliche Temperaturen, die perfektes Badewetter versprechen. Deutliche Schwankungen gibt es allerdings in Bezug auf die Stärke und Häufigkeit der Niederschläge, die sich während der Regen- und der Trockenzeit stark unterscheiden.

Im Norden Balis findet Ihr hohe Gebirgszüge, die bis zu 3.100 Meter erreichen. Ein Beispiel ist der Vulkan Gunung Agung. In den Bergen ist das Klima anders, aber dennoch tropisch. Die Temperaturen sind niedriger als an der Küste und können nachts auf bis zu 10 Grad fallen. Tagsüber liegen die Temperaturen im Gebirge bei rund 20 Grad.

Beste Reisezeit für Bali

Foto: ©Khoroshunova Olga/Shutterstock.com

Beste Reisezeit für Bali

Regen- & Trockenzeit

Die beste Reisezeit für Bali ist wesentlich bestimmt durch die in Indonesien zu unterscheidende Regen- und Trockenzeit. Von November bis März ist Regenzeit auf Bali, die im April langsam ausklingt. Zu dieser Zeit bestimmt der Monsun, der starke aber kurze Regenfälle mit sich bringt, die Insel. Im Gebirge fällt der meiste Regen. Somit ist der Süden Balis von mehr Niederschlag betroffen als der Norden. Außerdem Zur Regenzeit regnet es nicht permanent, Ihr werdet in der Regel von kurzem aber sehr heftigem Monsunregen überrascht. Dieser starke Regen bringt eine hohe Luftfeuchtigkeit mit sich. Der Monsun auf Bali hält von Ende Oktober bis März an.

Die beste Reisezeit für Bali ist somit die Trockenzeit in den Monaten Mai bis Oktober. Ihr könnt Euch zu dieser Zeit auf rund 30 Grad Außen- und 28 Grad Wassertemperatur freuen. Besonders an den Küsten Balis ist es dann sehr warm. Während der Trockenzeit scheint die Sonne täglich sechs bis acht Stunden. Der Monat September gilt bei vielen Urlaubern als der beste Reisemonat des Jahres. In der Trockenzeit kommt es nur selten zu starkem Niederschlag, wenn es doch regnen sollte, dann nur für kurze Zeit. Als Hauptsaison gelten auf Bali die Monate August und September. Natürlich könnt Ihr auch zur Regenzeit nach Bali reisen, müsst aber mit häufigem Regenfall rechnen. Die Temperaturen liegen trotz hohem Niederschlag konstant bei rund 30 Grad.

Übersicht Trockenzeit

  • Mai: 32 °C Außentemperatur, 28 °C Wassertemperatur, 5 Regentage, 24 °C Nachttemperatur
  • Juni: 31 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 4 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • Juli: 31 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 3 Regentagen, 22 °C Nachttemperatur
  • August: 31 °C Außentemperatur, 27 °C Wassertemperatur, 2 Regentage, 23 °C Nachttemperatur
  • September: 32 °C Außentemperatur, 28 °C Wassertemperatur, 2 Regentage, 24 °C Nachttemperatur
  • Oktober: 32 °C Außentemperatur, 28 °C Wassertemperatur, 4 Regentage, 24 °C Nachttemperatur

Übersicht Regenzeit

  • November: 32 °C Außentemperatur, 28 °C Wassertemperatur, 7 Regentage, 24 °C Nachttemperatur
  • Dezember: 30 °C Außentemperatur, 26 °C Wassertemperatur, 10 Regentage, 23 °C Nachttemperatur
  • Januar: 30 °C Außentemperatur, 26 °C Wassertemperatur, 14 Regentage, 22 °C Nachttemperatur
  • Februar: 30 °C Außentemperatur, 26 °C Wassertemperatur, 12 Regentage, 23 °C Nachttemperatur
  • März: 30 C° Außentemperatur, 26 °C Wassertemperatur, 11 Regentage, 23 °C Nachttemperatur
  • April: 30 C° Außentemperatur, 26 °C Wassertemperatur, 7 Regentage, 23 °C Nachttemperatur

Indonesien Bali Wasserfall

©Cocos.Bounty /Shutterstock.com

Aktivitäten in der Trockenzeit

Während der Trockenzeit empfehle ich Euch, die angenehm warmen Temperaturen auszunutzen. Gönnt Euch eine Auszeit an den verschiedenen Stränden der Insel oder entdeckt bei einem Tauchgang die bunte Unterwasserwelt, denn die Küsten Balis eignen sich hervorragend, um die seltene Tierwelt unter Wasser zu erkunden. Die Trockenzeit eignet sich übrigens gleichermaßen für Backpacker, die auf der Suche nach coolen Aktivitäten sind und Honeymooner, die eine entspannte Zeit zu zweit verbringen möchten. Wenn Ihr wissen möchtet, wie viele Tage Ihr für Eure Bali Reise und die angesagtesten Aktivitäten einplanen müsst, könnt Ihr Euch einfach durch meinen Artikel klicken.

Tauchen & Schnorcheln

Auf Bali habt Ihr die Möglichkeit, mit Mantarochen und Mondfischen auf Tuchfühlung zu gehen oder das USAT Liberty Schiffswrack vor der Küste von Tulamben zu entdecken. Weitere Tipps für Euren Tauchgang auf der Inseln findet Ihr in meinen TOP 6 Divepsots auf Bali. Wenn Ihr eine uneingeschränkte Sicht genießen wollt, solltet Ihr definitiv in der Trockenzeit nach Bali reisen. Während der Regenzeit besteht die Gefahr, dass das Wasser vom starken Regen aufgewirbelt wird und die Sicht dadurch erheblich schlechter wird.

Vulkanwanderung

Ebenso besonders in der Trockenzeit empfehlenswert, ist die Besteigung des Vulkans Gunung Agung. Zwar werden Touren auf den rund 3.100 Meter hohen Vulkan das ganze Jahr über angeboten, in der Regenzeit kann es jedoch vorkommen, dass die Pfade und Zugangswege überschwemmt werden. Zusätzlich ist eine Besteigung des Vulkans in der Regenzeit aufgrund der feuchten Erde mit deutlich höheren Sicherheitsrisiken verbunden.

Sonnenbaden

Allen Sonnenanbetern rate ich, Bali ebenfalls in der Trockenzeit zu besuchen. Während diesen Monaten habt Ihr besonders hohe Chancen, uneingeschränkt in der Sonne relaxen zu können. Die Strände auf Bali sind besonders für ihren feinkörnigen Sand bekannt und eignen sich deshalb hervorragend für eine Ruhepause. Am Dreamland Beach zum Beispiel lässt sich gut der wunderschöne Sonnenuntergang beobachten. Besonders in den Abendstunden belebt ist der Jimbaran Beach, wo sich in den späteren Stunden des Tages Einheimische und Touristen in den zahlreichen Warungs zum Fischessen und Relaxen treffen.

Aktivitäten in der Regenzeit

An regnerischen Tagen bietet es sich an, eine Shoppingtour durch die Orte der Insel zu machen. Kleine Boutiquen und individuelle Designerstücke findet Ihr zum Beispiel im Küstenort Seminyak. In Orten, in denen weniger Geschäfte anzutreffen sind, könnt Ihr Euch für die Dauer der Regenfälle auch ganz gemütlich in ein Restaurant oder eine Bar setzen und dem Regen mit leckeren einheimischen Gerichten trotzen. Möchtet Ihr Euch so richtig verwöhnen lassen, eignen sich die Regenschauer darüber hinaus für eine ausgiebige Wellnessbehandlung. Lasst Euch in einem der Spas massieren oder nehmt eine Beautyanwendung in Anspruch. In der Regenzeit ist es außerdem ratsam, sich ein zentrales Hotel zu leisten. So könnt Ihr bei wiederkehrenden Regenfällen schnell Unterschlupf suchen. Habt Ihr zusätzliche einen Spabereich inklusive, bietet es sich an, die regnerischen Tage für eine kleine Wellnesskur zu nutzen. Ein weiterer Vorteil der Regenzeit ist, dass die berühmten Wasserfälle deutlich mehr Wasser führen und damit auch wesentlich beeindruckender sind.

Mein Fazit: In der Regenzeit müsst Ihr zwar mit immer wiederkehrenden Regenschauern rechnen, wenn Ihr allerdings nicht auf einen Strandurlaub festgelegt seid, könnt Ihr trotzdem zahlreiche Aktivitäten auf Bali unternehmen. In der Regenzeit sollte man allerdings grundsätzlich flexibel bleiben, um sich der aktuellen Wetterlage anzupassen.

Bali Steinbrücke

©TsieniQ/Shutterstock.com

Beste Reisezeit für Lombok & die Gili Inseln

Wenn Ihr einen längeren Aufenthalt auf Bali geplant habt, solltet Ihr unbedingt die paradiesischen Gili Inseln besuchen, die vor der Küste Lomboks liegen. Gili Air, Gili Meno und Gili Trawangan halten jede für sich spannende Aktivitäten und landschaftliche Besonderheiten bereit und sind aufgrund ihrer weißen Sandstrände bei Urlaubern besonders beliebt. So eigenen sich die Küsten der drei kleinen Inseln gut zum Tauchen und Schnorcheln und die teils einsamen Strandabschnitte versprechen jede Menge Ruhe und Erholung. Aber auch die Hauptinsel selbst ist definitiv einen Besuch wert. Auf Lombok könnt Ihr zum Beispiel eine Wanderung auf den Vulkan Mount Rinjani machen oder Euch unter einem der versteckten Wasserfälle eine Abkühlung gönnen. Benötigt Ihr weitere Tipps für Euren Aufenthalt könnt Ihr Euch einfach mal durch meinen Lombok Artikel und meine Gili Tipps klicken. Da Lombok und die Gili Inseln ebenfalls in Äquatornähe liegen, ist das Klima, ähnlich wie auf Bali, von tropischen Temperaturen bestimmt. Deshalb gilt auch für die Nachbarinseln, dass die beste Reisezeit für Lombok und die Gilis in der Trockenzeit liegt. Ähnlich wie für Bali bleibt es Euch aber selbst überlassen, zu welcher Zeit Ihr die Inseln besuchen möchtet. Auch in den regnerischen Monaten kann ein Trip auf Lombok oder die Gilis jede Menge Abenteuer bereithalten.

Zu diesen paradiesischen Wetterbedigungen fehlt Euch nur noch der passende Urlaub? Klickt Euch dazu einfach durch meine Bali-Schnäppchen und reist der Sonnen entgegen. Eine monatliche Übersicht über die besten Reiseziele für die Monate Januar bis Dezember findet Ihr in meinem Reisekalender.