Für Eure Reiseplanung seid Ihr auf der Suche nach Bali Reisetipps? Seit geraumer Zeit ist die indonesische Insel in aller Munde. Kein Wunder: Sowohl Backpacker, Familien als auch Honeymooner finden auf Bali ihr eigenes kleines Paradies. Von Norden bis Süden wechseln sich Partymeilen, einzigartige Naturlandschaften, verlassener Regenwald und sagenhafte Surfspots ab. In kultureller und religiöser Hinsicht ist Bali die einzige Insel Indonesiens mit überwiegend Hinduistischem Glauben.

Auch die benachbarten Inseln Lombok sowie die drei Gili Islands, die nicht unterschiedlicher sein könnten, ziehen Jahr für Jahr immer mehr Touristen an. In meinen Bali Tipps erfahrt Ihr, wo die schönsten Orte Balis sind und welche Sehenswürdigkeiten Ihr Euch unbedingt anschauen solltet. Zudem verrate ich Euch meine Insidertipps für eine Bali Rundreise.

Karte

Zahlen & Fakten

  • Hauptstadt: Denpasar
  • Einwohnerzahl: 4,22 Millionen
  • Währung: Indonesische Rupiah (IDR)
  • Religion: hinduistisch (90%)
  • Zeitverschiebung: UTC + 7 Stunden
  • Verständigung: gute Englischkenntnisse
  • Ein balinesisches Jahr hat laut dem Pawukon Kalender nur 210 Tage
  • Hauptspezialität und Exportschlager aus Bali ist Kopi Luwak, ein Kaffee, der aus dem Kot von Schleichkatzen gewonnen wird
  • Auf Bali gibt es nur vier unterschiedliche Namen: Wayan, das Erstgeborene, Made, das mittlere Kind, Nyoman, das dritte Kind, und Ketut, das vierte Kind. Beim fünften geht es wieder von vorne los

Bali: Wie lange?

Bali Reisetipps

©Nikkolia/Shutterstock.com

Bei der Planung der Reise fragt Ihr Euch sicherlich, wie viele Tage Ihr einplanen solltet. Dies hängt natürlich zum einen davon ab, was Ihr auf Bali unternehmen und erleben möchtet, zum anderen, wie viel Geld Ihr für Eure Bali Reise zur Verfügung habt. Darüber hinaus müsst Ihr jedoch auch externe Faktoren bei der Frage, wie lange Ihr auf Bali Urlaub machen möchtet, berücksichtigen. Denn ein Standardvisum für Touristen gilt nur für 30 Tage. Um Euch bei der Frage, wie lange Eure Reise auf Bali mindestens sein sollte, zu helfen, habe ich Euch im folgenden Artikel eine detaillierte Hilfestellung zusammengetragen. Dort findet Ihr eine Übersicht, welche Orte auf Bali Ihr in wie vielen Tagen besuchen könntet und wie Ihr am schnellsten von A nach B kommt, um das Maximum aus Eurer Bali Reise herauszuholen.

Wie viele Tage auf Bali?

Schönste Orte auf Bali

Bali ist unglaublich vielfältig und bietet entsprechend Programm für die unterschiedlichsten Ansprüche. Dabei lässt sich geradezu eine geographische Linie durch die Insel ziehen: Der Norden und der Süden der Insel unterscheiden sich quasi wie Tag und Nacht voneinander. Wenn Ihr Freunde der Unterwasserwelt seid und Euren Tauchschein habt, solltet Ihr unbedingt auf die vorgelagerten Inseln Nusa Lembongan und Nusa Penida reisen. Dort findet Ihr einige der besten Tauchspots und Tauchschulen Balis! In der Hauptsaison sind die Chancen hier sehr groß, auf Mantas und Mondfische zu treffen. Welche Orte auf Bali zu den beliebtesten und schönsten der Insel gehören, habe ich im Folgenden in meinen Bali Reisetipps für Euch herausgesucht.

Balis Orte im Süden

Als Faustregel gilt: Alles, was sich südlich von der Hauptstadt Denpasar befindet, ist geprägt vom (Massen-)Tourismus, riesigen Nachtclubs wie dem bekannten Skygarden, alternativen Hostels und Surfer-Hotspots. Um die Gegend zu erkunden, empfehle ich Euch einen Roller zu leihen und die Südküste entlang zu fahren. Welche Spots Ihr im Süden entdecken könnt, erfahrt Ihr nun in meinen Bali Reisetipps.

Ubud

Indonesien Bali Ubud Taggallalang Terrasse

©Maks Ershov /Shutterstock.com

Mit der Verfilmung des Romans „eat pray love“ erlebte Ubud einen regelrechten Aufschwung. Heute gleicht der Ort einem hippen Stadtteil Berlins mit zahlreichen alternativen Öko-Restaurants, Yoga-Studios und viel Verkehr! Was Ihr unbedingt unternehmen solltet, ist ein Ausflug in den Monkey Forest. Dort trefft Ihr auf freilaufende Affen – aber Achtung: Nehmt Bananen mit und lasst Euch nicht beklauen!

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ab Ubud sind die Tegalalang & Jatiluwih Reisterrassen, die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurden. Weiter gen Norden befindet sich der berühmte Wassertempel Pura Ulun Danu Bratan. Noch weiter nördlich liegen die Thermalquellen Air Panas Banjar: Hier könnt Ihr mitten im Dschungel in einem der drei heißen vulkanischen Quellwasserbecken relaxen.

Sanur

Bali Sanur Strand

© Marius Dobilas/Shutterstock.com

Der kleine Küstenort Sanur an der Südostküste Balis gilt als der Ursprung des Tourismus auf Bali. Trotz seiner Geschichte konnte Sanur sich etwas Ursprünglichkeit bewahren. So kann man beispielsweise jeden Abend Zeuge gelebter Religion werden, wenn sich die Einheimischen zur täglichen Zeremonie am Sanur Beach versammeln. Obwohl es hier viele Hotels gibt, ist es, im Gegensatz zu Kuta, erstaunlich ruhig. Wer also primär einen Erholungsurlaub auf Bali verbringen möchte, findet in Sanur den richtigen Ort dafür. Von Luxusresort bis Budgetunterkunft, lokalen Warungs und Fünf-Sterne-Küche wird für jeden Geldbeutel das Passende geboten. Vor allem Familien und Paare schätzen das Angebot in Sanur. Wie wäre es mit einem Yoga-Kurs, relaxen am Pool, einer Fahrradtour entlang der Strandpromenade und einem Besuch im Spa? Klingt nach einem perfekten Urlaubstag? In Sanur wird dieser Wirklichkeit.

Seminyak

Bali Seminyak Strand Seestern

© Yellowj/Shutterstock.com

Südlich von Kuta liegt die beliebte Region Seminyak. Der Ort auf Bali ist vor allem für seine luxuriösen Resorts und Unterkünfte bekannt. Hier ist alles etwas „exklusiver“: Die Spas, die Bars, die (Beach-)Clubs und die Shops. Die Restaurantszene hat den Ruf, die beste der ganzen Insel zu sein. Nationale und internationale Küche sowie zahlreiche vegetarische und vegane Optionen machen Seminyak zum Schlemmerparadies für jeden! Auch wenn der Ort eher zu den gehobeneren Urlaubsregionen gehört, findet man Bars und Restaurants, die auch für den kleinen Geldbeutel ausreichen. Wer im Urlaub gerne shoppen geht, findet hier eine sehr gute Auswahl an edlen Boutiquen und Surfshops. Seminyak lohnt sich für alle, die im Urlaub westliche Standards bevorzugen, ohne den typischen Charme eines Landes missen zu müssen, eine große Auswahl an Restaurants und Bars mögen und auch mal Lust haben, die Nacht zum Tag zu machen.

Kuta

Bali Kuta Strand

©joyfull/Shutterstock.com

Kuta befindet sich circa 20 Minuten vom Flughafen Denpasar entfernt und wird nur in meinen Bali Reisetipps erwähnt, weil dort immer noch viele Touristen landen. Kuta ist eine typische Großstadt: Groß, laut, zahlreiche Baustellen und Menschenmassen. Nichtsdestotrotz ist der Tourismus hier stark ausgeprägt. Vor allem eine Zielgruppe findet sich in den Straßen der Hauptstadt: Partyurlauber. Zahlreiche Clubs mit Rooftop-Bars und lauter Musik ziehen Feierwütige aus Nah und Fern an. Vor allem Australier, die Bali in zwei bis drei Stunden Flugzeit erreichen, haben Kuta für sich entdeckt. Für diejenigen, die keine Lust auf Party haben, bietet Kuta zahlreiche Shopping-Möglichkeiten mit international bekannten Brands, Restaurants und Cafés. Am langen Strand von Kuta kann man sich nicht nur sonnen, sondern in den zahlreichen Surfschulen am Strand auch Surfen lernen. Wer sich einfach nur am Strand ausruhen möchte, kann es sich hier mit einer frischen Kokosnuss in der Hand auf einer Liege gemütlich machen.

Nusa Dua

Bali Nusa Dua Strand

©Benj Agas/Shutterstock.com

Nusa Dua befindet sich an der südöstlichen Spitze von Bali, knapp 25 Kilometer von Denpasar entfernt. Der Ort gilt als das luxuriöseste Urlaubsziel auf ganz Bali und wird deshalb auch unter andrem von Honeymoonern bevorzugt. Saubere Strände, ein vielfältiges Wassersportangebot und eine exklusive Golf-Anlage kombiniert mit einer großen Auswahl an Restaurants und Shopping-Möglichkeiten zeichnen Nusa Dua aus. Zu den beliebtesten Stränden – nicht nur der Gegend, sondern tatsächlich ganz Balis – zählen der Nusa Dua Beach und der Tanjung Benoa Beach. Diese überzeugen vor allem durch ihren feinen, weißen Sand und das klare Wasser, was auf Bali nicht selbstverständlich ist. Für einen Ausflug empfehle ich Euch die Überfahrt zur Turtle Island. Hier befindet sich eine Schildkrötenauffangstation, die über das Leben von und ihrer Arbeit mit Schildkröten berichtet.

Nusa Lembongan

Nusa Lembongan Seegras

© Kenneth Dedeu/Shutterstock.com

Südöstlich vor der Küste Balis befindet sich die vorgelagerte Insel Nusa Lembongan. Sie ist die erste und zweitgrößte der drei Nusa Inseln. Im Vergleich zum 5780 Quadratkilometer großen Bali ist Nusa Lembongan mit seinen acht Quadratkilometern geradezu winzig. Nichtsdestotrotz lohnt sich ein Aufenthalt auf der noch sehr ursprünglichen Insel. Schroffe Felsklippen und kilometerlange, goldene Strandabschnitte prägen das Bild der Insel.

Gleich vier traumhafte Strände laden zu Beach-Hopping und  Strandtag ein. Ein Tagesausflug auf die kleine Schwesterinsel Nusa Ceningan führt Euch in das noch ursprünglichere Bali. Taucher werden hier mit die besten Divespots von ganz Bali finden. Die Wahrscheinlichkeit – auch beim Schnorcheln – auf Mantarochen oder Mondfische zu treffen, ist hier besonders hoch.

Balis Orte im Norden

Der Norden Balis ist deutlich weniger touristisch als der Süden. Viele Backpacker schätzen hier vor allem die Authentizität Balis, die bis heute bewahrt werden konnte. Nichtsdestotrotz ist der Norden Balis gut erschlossen, sodass Ihr problemlos reisen könnt und Übernachtungsmöglichkeiten finden werdet. Wermutstropfen dürften für viele die Strände im Norden von Bali sein, die aufgrund des vulkanischen Gesteins alle graue und schwarze Sandstrände haben. Die schönsten Orte im Norden Balis stelle ich Euch nun in meinen Bali Reisetipps vor.

Amed

Indonesien Bali Amed Beach

©Valentin Ayupon /Shutterstock.com

Amed liegt an der Ostküste Balis und ist ein kleines Fischerörtchen. Massentourismus ist hier ein Fremdwort. Auf den ersten Blick wirkt der Ort ein wenig verschlafen, aber gerade das macht Amed für viele Backpacker sehr reizvoll. Die Preise für die Unterkünfte sind im ohnehin schon preiswerten Bali nochmal günstiger, die Straßen sind frei, um unbeschwert die Gegend mit dem Roller erkunden zu können und einen Blick in das wahre Herz der Insel werfen zu dürfen. Zudem befinden sich einige der top Sehenswürdigkeiten Balis wie beispielsweise der Mount Agung, die Tempelstadt Pura Besakih oder der Pura Lempuyang in der Nähe von Amed. Auch bei Tauchern ist Amed sehr gefragt, denn hier vor der Küste liegt wenige Meter unter dem Meeresspiegel das Wrack der USAT Liberty. Bali Insidertipp: Auch beim Schnorcheln kann man das Wrack und seine Meeresbewohner erkunden.

Lovina

Bali Lovina Delfine

©NattapolStudiO/Shutterstock.com

An der Nordküste von Bali liegt Lovina, der größte Badeort im Norden von Bali. Da Lovina bis heute für Authentizität und Ursprünglichkeit steht, zieht es vor allem Backpacker und Individualtouristen hier her. Der zehn Kilometer lange Küstenstreifen erstreckt sich über insgesamt sieben Dörfer, die zusammen die Region Lovina bilden. Bekannt ist Lovina vor allem für seine Unterwasserwelt. Hier ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, während einer Bootsfahrt, eines Tauchgangs oder einer Schnorcheltour auf frei lebende Delfine zu treffen.

Darüber hinaus ist Lovina ein guter Ausgangspunkt, um die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung wie den Sing-Sing-Wasserfall, das Buddhistenkloster Brahma Vihara Arama und die Air Panas Thermalquelle zu entdecken. Der Name Lovina ist übrigens eine Kombination aus den beiden Worten „love“ und „Indonesia“.

Pemuteran

Bali Pemuteran

©GlebSStock/Shutterstock.com

Weiter westlich von Lovina liegt Pemuteran, ein weiteres Kleinod im Norden von Bali. „Natur pur“ beschreibt Pemuteran wohl am besten. Hier befindet sich das weltweit größte Biorock Project, ein Konzept, bei dem Korallen auf künstlichen Riffstrukturen angesiedelt und gezüchtet werden. Ein weiteres Naturschutzprojekt, das zum Erhalt der Tier- und Pflanzenwelt beiträgt, ist eine Aufzuchtstation für Schildkröten, die hier geschützt geboren und schließlich ins offene Meer frei gelassen werden. Auch an Land überzeugt Pemuteran. Der 75 Quadratkilometer große Bali-Barat-Nationalpark liegt 35 Minuten entfernt und überzeugt mit einem Mix aus Regenwäldern, Savanne, Monsun- und Mangrovenwäldern. Der Nationalpark ist Heimat vieler bedrohter Tierarten wie beispielsweise dem Balistar. Top Bali Reisetipp: Die kleine Insel Menjangan, die häufig im Rahmen von Ausflügen vom Nationalpark besucht wird, wird heute nur von Rehen bewohnt. Wer mit dem Boot an die Küste von Menjangan kommt, wird vermutlich direkt von den Rehen begrüßt, die immer auf der Suche nach etwas Essbarem sind.

Aktivitäten auf Bali

Trotz ihrer geringen Größen bietet Bali eine Vielzahl an reizvollen Aktivitäten. Neben garantierter Tiefenentspannung in einer Yogaclass oder in einem der zahlreichen Spas (lasst Euch für weniger als zehn Euro den gesamten Körper einmal durchkneten) steht vor allem der Mix aus Kultur und Landschaft im Mittelpunkt der Aktivitäten auf Bali. Was Ihr unternehmen solltet, erfahrt Ihr nun in meinen Bali Reisetipps.

Balis Sehenswürdigkeiten

Indonesien Bali Monkey Forest

©Leo_nik/Shutterstock.com

Bali hat zahlreiche interessante und faszinierende Sehenswürdigkeiten zu bieten, die in erster Linie eng mit der Kultur, Geschichte und Tradition des Landes verknüpft sind. Zu den top Sehenswürdigkeiten der Insel zählen zweifelsohne die beeindruckenden Tempelanlagen, die über dem Wasser, im dichten Grün der Regenwälder oder zu Füßen von Vulkanen gebaut wurden. Auch landschaftlich lädt Bali zu imposanten Sehenswürdigkeiten ein. Die Reisterrassen von Jatiluwih und Tegalalang sind in ihrer Art einmalig. Natürlich begeistert auch die Tierwelt der indonesischen Insel: Wild lebende und zahme Makaken, die den Tempel in Ubud bevölkern, gehören zum absoluten Highlight jeder Bali Reise. Einen Überblick der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten auf Bali erhaltet Ihr in meinem Artikel:

Balis Sehenswürdigkeiten

Balis schönste Strände

Indonesien Bali Nusa Penida Kelingking Beach

©Danaan/shutterstock.com

Ein Grund, weshalb Bali zu den Trendreisezielen gehört, sind die traumhaften Strände. Der Großteil der Traumstrände liegt im Süden von Bali auf der Halbinsel Bakuit. Dies ist unter anderem auch der Grund, warum sich insbesondere der Süden von Bali so massiv entwickelt hat und im Mittelpunkt des heutigen Tourismus steht. Hier liegen Balis top Strände mit weißem und goldenem Sand und meterhohen Palmen. Der Preis für ihre Schönheit sind allerdings zahlreiche, meist luxuriöse Hotelanlagen, die sich entlang der Küste aneinanderreihen. Je weiter nördlich man reist, desto mehr sind die Sandstrände von Vulkangestein grau und schwarz eingefärbt. Was für einige eher unschön aussieht, übt auf andere eine gewisse Faszination aus. Weiterer Pluspunkt: Die Strände hier sind nahezu menschenleer. Eine Übersicht findet Ihr hier:

Balis Top Strände

Tauchen auf Bali

Nusa Lembongan Mola Mola

© Jung Hsuan/Shutterstock.com

Bali gehört weltweit zu den besten Tauchdestinationen. In den balinesischen Gewässern tummeln sich aufgrund der geografischen Lage und den hier herrschenden Strömungen drei der beliebtesten Großfische, die auf der Wunschliste eines jeden Hobbytauchers stehen: Mantarochen, Mondfische und Walhaie. Entsprechend hoch ist die Frequenz zertifizierter Tauchschulen, die Euch zu den top Divespots von Bali bringen. Wer noch über keine Tauchlizenz verfügt, aber immer schon mal mit dem Gedanken gespielt hat, sollte die Chance auf Bali nutzen, denn die Zertifizierung ist hier vergleichsweise günstig. Alle wichtigen Informationen zu den Kosten, den Tauchbedingungen sowie den schönsten Divespots habe ich Euch hier zusammengefasst:

Balis Top Divespots

Honeymoon auf Bali

Bali Pärchen im Dschungel

©Artem Beliaikin/Shutterstock.com

Das paradiesische Bali ist zum Hotspot für Honeymooner avanciert. Zwischen Palmen, weißen Sandstränden und Meer lässt es sich bestens in trauter Zweisamkeit urlauben. Hinzu kommt, dass es auf Bali zahlreiche Luxushotels und Resorts gibt, die einem Luxusurlaub und Honeymoon alle Ehre erweisen.

Lasst es Euch bei gutem Essen, einem romantischen Spa-Day und entspannenden Tagen am Pool so richtig gut gehen und genießt Eure Flitterwochen in einem der luxuriösesten Hotels auf Bali. In meinem Artikel habe ich Euch die exklusivsten Unterkünfte in den schönsten Orten auf Bali, die sich im beliebten Süden der Insel befinden, zusammengestellt.

Honeymoon auf Bali

Bali Rundreise

Nusa Penida Kelingking Beach

©Igor Tichonow/Shutterstock.com

Was in keinen Bali Reisetipps fehlen darf: Inspirationen für eine Rundreise. Zwei Wochen Urlaub an ein und demselben Ort ist nicht so Euer Ding? Dann ist Bali die perfekte Insel für Euch! Aufgrund ihrer Größe lassen sich die schönsten Orte Balis bereits innerhalb von zwei Wochen im Rahmen einer Rundreise erkunden. Je mehr Zeit Ihr habt, desto mehr könnt Ihr natürlich von der Insel entdecken.

Zudem ist Bali ein sehr guter Ausgangspunkt, um die umliegenden indonesischen Inseln wie Lombok, die GilisKomodoJava im Westen oder Sulawesi im Norden zu erkunden. Inspiration und Insidertipps für die perfekte Rundreiseroute sowie einen Überblick über die zu erwartenden Kosten habe ich in meinem Artikel zusammengestellt.

 

Bali Rundreise

Lombok

Wem Bali tendenziell zu touristisch ist, sollte unbedingt auf die Nachbarinsel Lombok reisen. Mit der Fähre könnt Ihr zum Beispiel ab dem Padang Bai Hafen für nur knapp drei Euro in fünf Stunden nach Lombok zum Hafen Lembar übersetzen. Auch Speedboote setzen täglich über. Der Wohlstand und die Infrastruktur auf Lombok sind mit Bali nicht zu vergleichen. Aber gerade das macht die traumhafte Insel so interessant!

Lombok Vulkan Rinjani Krater

©K_Boonnitrod/Shutterstock.com

Anstatt großer Hotel-Luxus-Resorts erwarten die Besucher hier kleine, aber feine Unterkünfte ohne touristischen Schnick Schnack. Lomboks Surfer Hotspot liegt im Süden der Insel und heißt, wie auch die Stadt auf Bali, Kuta. Dort findet Ihr traumhafte und einsame Strände, wunderschöne Klippen und beste Surfbedingungen für Könner und Nichtkönner. Täglich finden Partys in wechselnder Location, teilweise direkt am Strand, mit Live-Musik von lokalen Bands statt.

Allen Trekkingfans empfehle ich eine Wanderung auf den mit 3.726 Metern Höhe zweithöchsten Vulkan Indonesiens, den Rinjani. Die zwei- bis dreitägigen geführten Touren haben Übernachtung, Verpflegung und Buschtoilette inklusive. Auch wenn der Aufstieg erfahrungsgemäß sehr beschwerlich ist: Der Ausblick und das Feeling sind unbezahlbar und werden jede Anstrengung entschädigen.

Gili Inseln

Nordwestlich von Lombok liegen die drei Gili Islands Gili Trawangan, Gili Meno und Gili Air. Sowohl von Lombok als auch von Bali aus verkehren täglich Speedboote auf die drei Inseln, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Partyurlauber und Honeymooner haben den Inseln einen eigenen Stempel aufgedrückt, sodass sie unterschiedlichen Ansprüchen gerecht werden. Aufgrund der geringen Distanz eignen sich die Inseln auch zum Inselhopping.

Theoretisch könnte man sogar von einer Insel zur nächsten schwimmen – wenn da nicht die Strömung wäre. Wer also alle Inseln kennenlernen möchte, erfährt hier, was man wo erleben kann. Rund um die Inseln gibt es einzigartige Tauch- und Schnorchelspots, zum Beispiel an einem Schiffswrack. Auf Nemos und Schildkröten trefft Ihr garantiert! Taucht ab in die faszinierende Unterwasserwelt, tankt Energie in einer Yoga-Stunde oder spaziert einfach nur die Strände entlang der Küste.

Gili Trawangan

Gili Trawangan Strand Fahrrad

©Mila Supinskaya Glashchenko/Shutterstock.com

Gili Trawangan gilt als Partyhochburg. Hierhin verlaufen sich hauptsächlich Backpacker. Das Durchschnittsalter liegt bei gefühlten 25 Jahren und die Mentalität ist jung und dynamisch. Auf der östlichen Seite der Insel haben sich entlang der Promenade coole Cafés, hippe Bars und verschiedene Beach Clubs niedergelassen. Zwischendrin finden sich Hostels und Tauchschulen, die täglich zu den wirklich guten Tauchspots vor der Insel hinaus fahren. Nach einem entspannten Tag am, auf und im Meer strömen die Touristen abends zum sogenannten Night Market! Hier gibt es frisches Gemüse, Reis, Nudeln, Fisch und Fleisch, das wirklich günstig zu einem Gericht nach Wahl zubereitet wird. Auf der westlichen Seite befinden sich die höherpreisigen Hotels, die vorzugsweise von Paaren und Honeymoonern gebucht werden. Wer es also lieber etwas ruhiger mag, sollte seine Unterkunft auf der Westseite buchen.

Gili Meno

Indonesien Gili Meno Stroh

© Hae-kyung Jeong/Shutterstock.com

Gili Meno ist die kleinste Insel der drei Schwesterinseln und deutlich ruhiger! Dafür glänzt sie mit weißen, pudrigen Sandstränden, türkisblauem Wasser und meterhohen Palmen. In den kleinen Bars und Cafés werdet Ihr mit den aktuellsten Foodtrends verwöhnt. Mit diesen Voraussetzungen steht einem paradiesischem Urlaub absolut Nichts im Wege.

Gili Air

Gili Air ist die Honeymoon Insel der Gilis. Umringt von unglaublichen Stränden, kleinen Café, die leckere Drinks servieren, und luxuriösen Hotelresorts lassen es sich vor allem verliebte Pärchen und frisch Vermählte gut gehen, um ein paar Tage in romantischer Zweisamkeit zu entspannen.

Komodo & Flores

Was ich Euch in meinen Bali Reisetipps unbedingt ans Herz legen muss, ist eine Bootstour nach Flores mit Zwischenstopps auf Sumbawa und den Komodo Inseln. Es gibt verschiedene Anbieter mit unterschiedlichen Preisen, die sich in der Regel aber noch runterhandeln lassen. Ein empfehlenswerter Anbieter ist beispielsweise Wanua Adventures. Für umgerechnet knapp 100 Euro verbringt Ihr vier Tage mit Verpflegung und circa 25 weiteren Abenteuerlustigen auf einem Boot. Die Tour beginnt in Bangsal auf Lombok.

Indonesien Komodo Pulau Padar

©Danaan/Shutterstock.com

Zugegeben: Mit Luxus hat diese Tour nicht viel gemeinsam. Matratze an Matratze nächtigt Ihr hier auf wenigen Quadratmetern. Unterwegs macht Ihr immer wieder mal Halt und erkundet mit dem Schnorchel die Unterwasserwelt. Erster Stopp ist Moyo Island: Neben einer Wandertour durch den Dschungel, könnt Ihr Euch am Moyo Wasserfall duschen und erfrischen. Der nächste Stopp ist der beeindruckende Salzsee auf Satonda Island. Am Manta Point habt Ihr die Möglichkeit, bis zu drei Meter breite Mantarochen zu beobachten. Das absolute Highlight der Tour sind die Komodo Inseln. Hier trefft Ihr auf die größten und ältesten lebenden Warane der Welt, die es aufgrund der optimalen Lebensbedingungen nur noch auf den Komodo Inseln gibt. Mit mehreren Rangers wandert Ihr durch den Komodo Nationalpark und beobachtet die gefährlichen Riesenechsen. Das Abenteuer endet in Labuan Bajo in Flores.

Beste Reisezeit Bali

Bali Beste Reisezeit

©Cocos.Bounty/Shutterstock.com

In den Bali Reisetipps ist eine Übersicht über die beste Reisezeit unerlässlich. Wann man nach Bali reisen sollte, ist natürlich auch eine Frage des Wetters. Was bringen einem die schönsten Strände, wenn es kalt ist oder regnet? Eine Sorge kann ich Euch an dieser Stelle schon einmal nehmen: Mit einer Tiefsttemperatur von 22 Grad Celsius in der Nacht und 30 Grad Celsius am Tag wird es auf Bali nie wirklich kalt.

Auch die durchschnittlichen Wassertemperaturen von 27 Grad Celsius laden das ganze Jahr über zu einem Badeurlaub ein. Was es jedoch zu berücksichtigen gibt, ist die Trocken- und Regenzeit, die auf Bali herrscht. Detaillierte Informationen zur besten Reisezeit und eine hilfreiche monatliche Übersicht findet Ihr hier.

Beste Reisezeit Bali

Aktuelle Reisehinweise

Seit den wiederholten Erdbeben, die Indonesien in jüngster Vergangenheit heimgesucht haben, sind Reisende verunsichert, ob Bali, Lombok und die Gili Inseln ein sicheres Reiseziel sind. Bali liegt auf der geologisch aktivsten Zone der Erde, dem Pazifischen Feuerring. Hier kommt es immer wieder zu Erderschütterungen und Vulkanausbrüchen. Tatsächlich finden nahezu täglich in ganz Indonesien leichte Erschütterungen statt, die jedoch kaum spürbar sind.

Die letzten schweren Erdbeben ereigneten sich auf Lombok (29. Juli 2018) sowie Sulawesi (28. September 2018) und erreichten Stufe 5 bis 7,5 auf der Richterskala. Teile der Gili Inseln wurden stark beschädigt, jedoch arbeitet die gesamte Bevölkerung gemeinschaftlich im schnellen Tempo am Wiederaufbau. Das Auswärtige Amt informiert auf seiner Seite täglich über die aktuellsten Vorkommnisse. 

Weitere Reisetipps für Euch