Ihr wollt mit Eurem Hund eine Flugreise antreten und kommt mit den unterschiedlichen Bestimmungen der Airlines nicht klar? Leider hat jede Airline eigene Regeln und auch viele Urlaubsländer gesonderte Bestimmungen für die Mitnahme von Hunden. In diesem Artikel haben wir, zur Schonung Eurer Nerven und Zeit, die Bestimmungen der wichtigsten Airlines übersichtlich zusammengefasst. Dieser Artikel soll Euch den Urlaub mit Hund angenehmer gestalten.

Fliegen mit Hund

©Javier Brosch/Shutterstock.com

Allgemeine Bestimmungen für das Fliegen mit Hund

Bei einer Flugreise mit Hund gilt es, einige Dinge zu beachten, wenn alles stressfrei gelingen soll. Zunächst ist es unerlässlich, beim Einchecken alle nötigen Papiere (Grenzpapiere, Gesundheitszeugnisse, EU-Heimtierausweis) und ein geeignetes Transportbehältnis (am besten haltet Ihr Euch an die IATA-Vorschriften) vorweisen zu können. Für einige Länder werden zusätzlich mehr oder andere Papiere benötigt als im Regelfall. Hier gilt es sich unbedingt frühzeitig mit den Einreise- und Zollbestimmungen des Ziellandes auseinander zu setzen. Beachtet auch, dass bei den meisten Airlines gelistete Kampfhunde generell vom Transport ausgeschlossen sind.

Voraussetzung für eine Flugreise mit Hund innerhalb von EU-Ländern

  • EU-Heimtierpass
  • gültige Tollwutschutzimpfung (mind. 21 Tage)
  • Kennzeichnung durch Mikrochip

Einreisebestimmungen für Hunde

Koffer Hund Gepäck

©dezy/Shutterstock.com

Die Einreisebestimmungen für Hunde sind von Land zu Land unterschiedlich, in manche Ländern dürfen Hunde sogar gar nicht einreisen. Andere Länder schreiben den Transport von Hunden als Fracht im Laderaum vor. Die Bestimmungen zur Einreise müsst Ihr eigenverantwortlich recherchieren, am besten bevor Ihr den Flug bucht. Vor allem in islamisch geprägten Ländern sind Hunde zum Teil verboten, da sie als unreine Tiere gelten. Außerdem sind viele (Kampf-)Hunderassen in Ländern wie Dänemark, Frankreich, Großbritannien verboten. Länder wie Italien setzen einen Maulkorb und eine Leine voraus, wenn Ihr mit einem Hund einreist. Ihr seht, eine genaue Recherche vor Reisebuchung ist sehr wichtig. Die besten Tipps für einen Urlaub mit Hund und tierfreundliche Reiseländer habe ich Euch in diesem Artikel zusammengefasst:

Tipps für Urlaub mit Hund

Assistenzhunde im Flugzeug

Für Assistenzhunde (Blinden-, Signal-, Diabetikerwarn- oder Epilepsiehunde, etc.) gelten gesonderte Bestimmungen beim Fliegen. Sie dürfen in der Regel bei jeder Airline, meist sogar kostenlos, in der Kabine mitreisen. Es gibt aber auch für Assistenzhunde einige Ausnahmen mit Flugverboten, meist wegen der Einreisebestimmungen des Ziellandes. Informiert Euch immer direkt bei der Airline oder bei der Botschaft im Zielland. Die meisten Airlines akzeptieren außerdem nur eine begrenzte Anzahl an Hunden auf Flügen. Es ist also wichtig, den Assistenzhund frühzeitig, am besten noch während der Buchung oder unmittelbar danach, anzumelden. Beachtet, dass auch bei einem Assistenzhund alle nötigen Papiere vorhanden sein müssen.

Übersicht der Airlines zum Fliegen mit Hund

Im Folgenden habe ich alle wichtigen Informationen, Preise und Bestimmungen zu den jeweiligen Airlines und zu Reisen mit dem Haustier im Flieger zusammengefasst.

Air France

Bei einigen Flugzeugtypen und zu bestimmten Reisezielen ist die Mitnahme Eurer Vierbeiner verboten. Auf welche Flüge das zutrifft, könnt Ihr vorab beim Service-Team von Air France telefonisch oder im Online-Helpdesk erfragen
  • Kosten: ab 30 €
  • Anmeldung: online & telefonisch über Service-Center
  • Kabine: bis 8 kg mit luftdurchlässigem Transportbehälter
  • Frachtraum: bis 75 kg ausschließlich in einem stabilen Glasfaser- & Kunststoffbehälter
  • Verboten: Hunde unter 10 Wochen, Tiere mit platter Nase sind im Frachtraum verboten

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei Air France bekommt Ihr hier.

British Airways

Bei British Airways werden ausschließlich Begleithunde kostenlos in der Kabine befördert. Alle anderen Hunde müssen im Frachtraum transportiert werden. Nähere Informationen dazu findet Ihr bei den Bestimmungen „Reisen mit Haustieren“ von British Airways.
  • Kosten: müssen erfragt werden
  • Anmeldung: bis maximal 72 Stunden vorher
  • Kabine: nicht gestattet (außer für Begleithunde)
  • Frachtraum: bis 70 kg, an der Box muss ein Wasser- & Futterbehälter angebracht sein
  • Verboten: Boxen aus Pappe, Drahtgeflecht & Körbe

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei British Airways bekommt Ihr hier.

Condor

Eure Haustiere könnt Ihr bei Condor ganz einfach und bequem online anmelden. Da die Kapazität für den Tiertransport limitiert ist, kann nur eine bestimmte Anzahl an Haustieren mit bestätigter Reservierung akzeptiert werden. Die Mitnahme von Vierbeinern ist zu einigen Reisezielen generell ausgeschlossen.
  • Kosten: ab 59,99 € in der Kabine, ab 79,99 € im Frachtraum
  • Anmeldung: bis 48 Stunden vor Abflug
  • Kabine: bis 8 kg mit luftdurchlässiger, wasserdichter & verschließbarer Tasche (55 x 40 x 20 cm)
  • Frachtraum: mit luftdurchlässigem, wasserdichtem & ausbruchsicherem Transportbehälter
  • Verboten: einige stumpfnasige Hunderassen sowie Kampfhunde & bestimmte Reiseziele

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei Condor bekommt Ihr hier.

Emirates

Allgemein dürfen bei Emirates keine Haustiere in der Kabine transportiert werden. Eine Ausnahme gibt es lediglich für Falken bei Flügen zwischen Dubai und Pakistan sowie für Blindenhunde. Haustiere, die als Übergepäck im Frachtraum mitgenommen werden sollen, müssen bestimmte Vorschriften erfüllen.
  • Kosten: wird als Übergepäck nach Kilogramm berechnet
  • Anmeldung: online & telefonisch über Service-Center
  • Kabine: ausschließlich Blindenhunde erlaubt
  • Frachtraum: erlaubt, wenn die Reisedauer weniger als 17 Stunden beträgt
  • Verboten: trächtige Tiere, die über einem Drittel der Tragzeit sind

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei Emirates bekommt Ihr hier.

Eurowings

Das Mitführen von Hunden bei Eurowings ist nur auf Kurz- und Mittelstreckenflügen gestattet. Auf Langstreckenflügen dürfen keine Hunde befördert werden. Zudem müssen folgende Anforderungen erfüllt sein:
  • Kosten: müssen erfragt werden
  • Anmeldung: direkt bei der Buchung oder über das Service-Center
  • Kabine: bis 8 kg mit wasserdichter, bissfester, verschlossener, aber luftdurchlässiger Tasche (55 x 40 x 23)
  • Frachtraum: es werden keine Hunde im Frachtraum transportiert
  • Verboten: Kampfhunde der Kategorie 1 & Hunde auf Langstreckenflügen

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei Eurowings bekommt Ihr hier.

Iberia

Als „gefährlich“ eingestufte Hunderassen und Tiere mit brachycephalem Syndrom sind verboten. Wenn Ihr einen Assistenzhund mitnehmen möchtet, dann solltet Ihr das mindestens 48 Stunden vor Abflug beantragen.
  • Kosten: ab 35 € in der Kabine, ab 80 € im Frachtraum
  • Anmeldung: Iberia-Geschäftsstelle oder Service-Center
  • Kabine: bis 8 kg mit bruchfester, belüfteter & wasserundurchlässiger Transporttasche (45 x 35 x 25 cm)
  • Frachtraum: bis 45 kg mit Transportbox, die den internationalen Vorschriften entspricht
  • Verboten: gefährliche Rassen & Tiere mit brachycephalem Syndrom

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für den Transport für das Fliegen mit Hund bei Iberia bekommt Ihr hier.

KLM

Auf den meisten KLM-Flügen könnt Ihr Euren Hund oder Eure Katzen stressfrei mitnehmen. Für Euer Haustier führt Ihr immer eine separate Reservierung über das KLM-Kundenkontaktcenter durch.
  • Kosten: ab 30 €
  • Anmeldung: bis 48 Stunden vor Flugreise über das Service-Center
  • Kabine: bis 8 kg mit Transporttasche (46 x 28 x 24 cm)
  • Frachtraum: bis 75 kg mit Transportbox, die den IATA-Vorschriften entspricht
  • Verboten: Alter unter 10 Wochen, bestimmte Flugzeugtypen

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei KLM bekommt Ihr hier.

Lufthansa

Je nach Größe, Rasse und Gewicht Eures Vierbeiners und den gültigen Länderbestimmungen ist der Transport gegen Gebühr entweder als Handgepäck in der Kabine oder als Übergepäck im Frachtraum gestattet.
  • Kosten: ab 50 € in der Kabine, ab 80 € im Frachtraum
  • Anmeldung: bis 24 Stunden vor Flugreise über das Service-Center
  • Kabine: bis 8 kg mit ausbruchssicherer, bissfester & wasserundurchlässiger Transportbox (55 x 40 x 23 cm)
  • Frachtraum: ausbruchsicherer & wasserfester Plastik- oder Holzkäfig (125 x 75 x 79 cm)
  • Verboten: Rollen an den Käfigen, mehrere Tiere in einem Behälter

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei Lufthansa bekommt Ihr hier.

Norwegian Air

Auch bei der Fluglinie Norwegian Air ist die Mitnahme von Hunden gestattet. Je nach Größe und Gewicht des Tieres könnt Ihr Euren vierbeinigen Liebling in einem Transportbehälter im Gepäckraum oder in der Kabine mitführen. Haustiere im Frachtraum sind allerdings nur auf bestimmten Flügen erlaubt.
  • Kosten: ab 55 € in der Kabine, ab 80 € im Frachtraum
  • Anmeldung: online & telefonisch über das Service-Center
  • Kabine: bis 8 kg mit Transportbehälter (43 x 31 x 20 cm)
  • Frachtraum: ausbruchssicherer & luftdurchlässiger Behälter (125 x 81 x 86 cm)
  • Verboten: Rollen an den Behältern

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei Norwegian Air bekommt Ihr hier.

Pegasus Airlines

Auf Pegasus-Flügen wird der Transport von Hunden gegen Aufpreis angeboten, allerdings ist eine Flugreise nicht mit allen Hunderassen erlaubt. Wichtig ist auch, dass Euer vierbeiniger Freund in einer Hundebox befördert und mit ausreichend Nahrung, Komfort sowie vielleicht dem Lieblingsspielzeug versorgt wird.
  • Kosten: 17 € – 54 €
  • Anmeldung: online & telefonisch über Service-Center
  • Kabine: bis 8 kg mit Transportbox (32 x 32 x 50 cm)
  • Frachtraum: Transportbox mit Belüftungssystem (AVIH)
  • Verboten: Kampfhunde & weitere bestimmte Hunderassen, Alter unter 3 Monaten

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei Pegasus Airlines bekommt Ihr hier.

Singapore Airlines

Wenn Euer Hund mindestens drei Monate alt, gesund und reisetauglich ist, könnt Ihr ihn als aufzugebendes Gepäck im Frachtraum mitfliegen lassen. Beachtet aber, dass jedes Reiseziel seine eigenen Regelungen und Anforderungen für Reisen mit Hund hat.
  • Kosten: wird als zusätzliches Gepäck verrechnet
  • Anmeldung: spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt im Service-Center
  • Kabine: nur Assistenzhunde
  • Frachtraum: Transportbehälter nach den IATA-Vorschriften
  • Verboten: einige Hunderassen, Alter unter 3 Monate

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei Singapore Airlines bekommt Ihr hier.

SunExpress

Die Mitnahme Eures Hundes ist bei SunExpress gestattet, vorausgesetzt Ihr haltet die Beförderungsbedingungen sowie die geltenden EU-Reisebestimmungen ein und die Vierbeiner wurden frühzeitig bei der Fluglinie angemeldet, denn die Anzahl der Tiere pro Flug ist begrenzt.
  • Kosten: ab 30 € in der Kabine, ab 75 € im Frachtraum
  • Anmeldung: online & telefonisch über das Service-Center
  • Kabine: bis 8 kg mit wasserundurchlässigen & belüfteten Transportbehälter (55 x 40 x 23 cm)
  • Frachtraum: in speziellen wasserdichten & ausbruchsicheren Transportbehältern mit Luftzirkulation
  • Verboten: Kampfhunde bestimmter Rassen

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei SunExpress bekommt Ihr hier.

TUIfly

Ob in der Kabine oder im Gepäckraum, das Mitnehmen von Hunden bei TUIfly ist kein Problem. Assistenzhunde können sogar kostenfrei in der Kabine mitgeführt werden.
  • Kosten: ab 40 € in der Kabine, ab 60 € im Frachtraum
  • Anmeldung: bis 24 Stunden vor Flug online oder telefonisch über Service-Center
  • Kabine: bis 8 kg mit flexibler & wasserdichter Tragetasche (55 x 40 x 20 cm)
  • Frachtraum: sichere & stabile Transportbox mit max. Höhe von 83 cm
  • Verboten: trächtige Tiere, Alter unter 12 Wochen

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei TUIfly bekommt Ihr hier.

Vueling

Assistenzhunde und jede Hunderasse, die keine Belästigung für andere Passagiere darstellt, können in einer zugelassenen Transportbox in der Kabine befördert werden.
  • Kosten: ab 40 €
  • Anmeldung: Buchung des Basic-Tarifs & Option „Flug personalisieren“ wählen oder telefonisch über das Service-Center
  • Kabine: bis 8 kg mit Transportbehälter (45 x 39 x 21 cm)
  • Frachtraum: nicht erlaubt
  • Verboten: Hunde, die durch Geruch, Gesundheitszustand oder aggressives Verhalten eine Belästigung für andere Passagiere darstellen, Alter unter 3 Monate

Nähere Informationen zu den Bestimmungen für das Fliegen mit Hund bei Vueling bekommt Ihr hier.

easyJet

Bei easyJet ist das Fliegen mit Hund nicht erlaubt. Lediglich für Assistenzhunde wird bei ausgewählten Flügen eine Ausnahme gemacht. Wer bei easyJet mit einem Begleit- oder Blindenhund reisen möchte, sollte sich so früh wie möglich mit dem Kundenservice in Verbindung setzen. Nähere Informationen zu den easyJet Bestimmungen findet Ihr hier.

Ryanair

Die Fluggesellschaft Ryanair befördert grundsätzlich keine Haustiere, lediglich Blinden- und Assistenzhunde auf Strecken innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums sowie auf Inlandsflügen, ausgenommen von Flügen nach Marokko und Israel. Ein Assistenzhund sollte vorzugsweise am Tag der Buchung über die Hotline von Ryanair angemeldet werden.

Weitere Tipps zum Fliegen mit Hund

Niederlande Hund Scheveningen Strand

©Ioana Catalina E/Shutterstock.com

Wichtig bei der Mitnahme Eures Hundes im Flugzeug ist, dass Ihr das Transportbehältnis gut ausstattet und sich der Hund wohlfühlen kann. Um Strangulationsgefahr zu vermeiden, bewahrt die Leine Eures Hundes auf keinen Fall in der Box auf. In die Box gelegt werden sollte die Schmusedecke und/oder ein Spielzeug Eures vierbeinigen Freundes, damit er von einem vertrauten Geruch umgeben ist. Der Boden der Transporttasche sollte zudem mit einer saugfähigen Unterlage belegt sein, die Flüssigkeiten aufsaugt. Tipp: Füllt den Wasserbehälter mit Eiswürfeln statt Wasser, da diese nicht verschüttet werden können. Wenn Euer Hund viel kläfft, dann solltet Ihr einen Maulkorb mitführen, falls Euer Reiseland nicht sowieso eine Maulkorbpflicht vorschreibt. Als Tierbesitzer solltet Ihr zudem darauf achten, dass Euer Hund über einen ausreichenden Impfschutz verfügt. Wichtig: auch wenn Ihr nur Euren Hund beruhigen möchtet, helft auf keinen Fall mit Beruhigungsmitteln nach, denn die Psyche des Tieres könnte dadurch noch stärker belastet werden.

Zudem solltet Ihr Eurem Hund so wenig Stress wie möglich bereiten. Das heißt, Ihr fliegt am besten nur mit Direktflügen und beachtet die Temperaturen, die im Flugzeug und im Zielland herrschen. Wenn auf internationalen Flügen kein Direktflug möglich ist, sollte genug Zeit zwischen den beiden Flügen eingeplant werden, da Euer Hund nicht wie normales Gepäck weiter transferiert wird, sondern von Euch erneut „eingecheckt“ werden muss. Beachtet außerdem, dass wirklich jede Airline andere Regeln beim Transport von Hunden hat. Wenn Ihr also die Airline wechselt, behaltet unbedingt die Beschränkungen beider Airlines im Auge, sonst kommt es im Transferbereich gegebenenfalls zu Problemen.

Das könnte Euch noch interessieren: