Die beste Reisezeit für Thailand zu ermitteln ist gar nicht so einfach. Thailand ist ein sehr vielfältiges Land und genauso vielfältig ist das Klima. Das Land des Lächelns ist sehr facettenreich, hat traumhafte Strände, extrem nette Einheimische und eine abwechslungsreiche Landschaft zu bieten. Eine Reise lohnt sich also. Wer aber den langen Weg nach Thailand antritt, möchte wissen, wann die beste Reisezeit ist und wann die Regenzeit beginnt. Weite Teile Asiens sind nämlich von einer Regen- und Trockenzeit dominiert. Deshalb ist es sinnvoll einen Blick auf die unterschiedlichen Regionen zu werfen. So könnt Ihr sehen, wie das Klima in Thailand zu Eurem Reisezeitpunkt und in Eurer Urlaubsregion sein wird. Wenn Ihr Lust habt für wenig Geld nach Thailand zu fliegen, dann schaut bei unseren Thailand-Schnäppchen rein.

Thailand Krabi Panorama

© Vacancylizm/Shutterstock.com

Beste Reisezeit für Thailand



Klima

Das Klima in Thailand hängt stark von der Region ab in die Ihr reisen möchtet, denn das Land ist geprägt von unterschiedlichen Höhenlagen, dem Monsun und drei spürbaren Jahreszeiten. Das Klima in Thailand ist tropisch warm und vom Süd-West und Nord-Ost Monsun bestimmt. Prinzipiell gelten die Monate März bis Juni als sehr heiße Monate. Zu dieser Zeit klettern die Temperaturen auf über 35 bis 42 Grad. Regen fällt zu dieser Zeit kaum, doch die Hitze ist vor allem in den Städten stark zu spüren. In den Monaten Juli bis September, manchmal auch noch Oktober, fallen die Temperaturen etwas ab und sind durch starke Regenfälle bestimmt. Die Niederschläge sind zur Freude vieler Reisender nicht kontinuierlich, für gewöhnlich regnet es nachmittags ein bis zwei Stunden.

In den kühleren Monaten Dezember und Januar kann es in Zentral- und Nordthailand besonders nachts recht kalt werden. In der beliebten Region um Chiang Mai sinken die Temperaturen auf unter 15 Grad. In den restlichen Regionen in Südthailand liegen die Temperaturen von November – Februar bei rund 26 bis 32 Grad.

Generell kann man sagen, dass die beste Reisezeit für Thailand die Monate November bis Mai sind. Die Tagestemperaturen liegen zu dieser Zeit  noch bei rund 31 Grad und bieten das perfekte Badewetter. Ihr könnt Euch sicher sein, dass selbst nachts die Temperaturen nicht unter 20 Grad fallen.

Regen- & Trockenzeit

Wie bereits erwähnt wird das Klima in Thailand vom Süd-West und Nord-Ost Monsun bestimmt. Die Regenzeit von Mai bis Oktober bringt Temperaturen um die 30 Grad mit, gepaart mit einer hohen Luftfeuchtigkeit von rund 90 %. Allgemein kann gesagt werden, dass je südlicher Ihr in Thailand reist, desto mehr Regen erwartet Euch.

Im September fällt der meiste Regen in Bangkok, Nord- und Zentralthailand. Der Südosten muss im November und Dezember mit dem meisten Regen rechnen. Der Südwesten dagegen in den Monaten März und September.

Von November bis Februar bringt der Nord-Ost Monsun tagsüber angenehme Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad mit. Zudem regnet es selten und wenig. Dieser Zeitraum ist als beste Reisezeit für Thailand zu empfehlen. Von März bis Mai herrscht während des Süd-West Monsuns ein trockenes und heißes Klima mit Temperaturen von 35 bis 38 Grad. Die Regenzeit von Mai bis Oktober bringt etwas kühlere Temperaturen um die 30 Grad mit sich, jedoch steigt die Luftfeuchtigkeit auf bis zu 90 % an.

Bangkok

In Zentralthailand ist vor allem die Millionenmetropole Bangkok ein sehr beliebter Reiseort für alle Touristen. Die Stadt ist Wirtschafts- und Partymetropole zugleich und hat einen ganz besonderen Charme.

Bangkok Floating Market Boote Thailand

© PK.Inspiration_06 / Shutterstock.com

Temperaturen:

In Zentralthailand herrscht ein tropisches Klima. Das Wetter wird von Trocken- und Regenzeit dominiert. Die Temperaturen liegen in Zentralthailand das ganze Jahr bei ca. 28 Grad. Die beste Reisezeit um die Großstadt Bangkok zu besuchen ist zwischen den Monaten Januar bis März. Aber auch im November und Dezember lohnt sich ein Besuch in Bankok hier hat es tagsüber noch angenehme 30 Grad. Nachts kann es ganz schön kühl werden (ca. 24 Grad) also packt Euch warme Klamotten ein, Ihr sollt ja nicht frieren. :)

Regenzeit:

In den Monaten August bis Oktober kommt es in Zentralthailand immer wieder zu häftigen Regenfällen. Auch die Sonnenstunden gehen in diesen Monaten auf 6 Stunden pro Tag zurück. In diesen 3 Monaten sollte man also nicht unbedingt für einen längeren Aufenthalt nach Bangkok reisen, wenn es sich vermeiden lässt.

TemperaturRegentageSonnenstunden
Januar3119
Februar3219
März3329
April3539
Mai33128
Juni31136
Juli32135
August31145
September30176
Oktober30146
November3158
Dezember3018

Chiang Mai & Rai

Der Norden Thailands zeichnet sich durch seine dichte Bewaldung und unterschiedliche Nationalparks aus. Hier kann man vom Rosenbusch bis zum Palmenwald jegliche Flora bestaunen.

©the goatman/Shutterstock.com

Temperaturen:

In der nördlichen Region Thailands herrscht ein mediterranes Klima vor. Die Temperaturen liegen ganzjährig zwischen 30 und 36 Grad. In den Norden Thailands reist man am besten zwischen November und März, in dieser Zeit hat es im Schnitt um die 30 Grad. Nur nachts kühlt es auch mal auf 10 Grad ab.

Regenzeit:

Die Regenzeit fällt im Norden Thailands eher schwach aus. Offiziell beginnt die Regenzeit im Mai und endet im September. Das bedeutet aber nicht, dass man in dieser Zeit nicht in die nördlichen Regionen reisen sollte, denn vor allem in den Randmonaten kommt es nur nachts zu kurzen Regenschauern.

TemperaturRegentageSonnenstunden
Januar3019
Februar3319
März35310
April3669
Mai36118
Juni34156
Juli32195
August32205
September32155
Oktober3177
November3138
Dezember3019

Koh Samui, Koh Phangan & Koh Tao

Besonders die Inseln im Südosten Thailands sind ein sehr beliebtes Reiseziel für alle Touristen. Von Buddha Tempel, Full Moon Partys bis hin zu paradiesischen Stränden hat der Südosten wirklich einiges zu bieten und ist eine Reise auf jeden Fall wert.

Koh Samui Insel

©lkunl/Shutterstock.com

Temperaturen:

Das Klima wird im Südosten Thailands von Trocken- und Regenzeit geprägt. Das ganze Jahr ist es aber sehr heiß und es herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Es gibt keine großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Es hat meistens zwischen 27 und 30 Grad. Als beste Reisemonate empfehlen sich Januar, Februar und März. Hier hat es noch angenehme Temperaturen um die 30 Grad und Regenschauer sind eher eine Seltenheit.

Regenzeit:

Anders, als in den anderen Regionen bedeutet Regenzeit im Südosten wirklich, dass es in dieser Zeit sehr häufig regnet und Stürme über das Land peitschen. In den Monaten Oktober bis Dezember sollte man am Besten keinen längeren Badeurlaub auf den Inseln im Südosten machen. Aber auch hier gilt: Es kann, muss nicht schlechtes Wetter sein. Natürlich kann einem das Wetter durchaus einen Strich durch die Rechnung machen. Aber da das thailändische Klima ja so variiert, könnt Ihr in den Regenmonaten im Südosten in den sonnigen Südwesten gehen. In diesen Monaten ist dort die beste Reisezeit.

TemperaturRegentageSonnenstunden
Januar3188
Februar3244
März3355
April3488
Mai321414
Juni321515
Juli321515
August311515
September311616
Oktober301818
November301818
Dezember301414

Phuket, Khao Lak, Kho Phi Phi, & Koh Lanta

Die Insel Phuket erwartet seine Gäste mit traumhaften Stränden und tropischer Wärme. Die Region Phuket liegt im Süd-Westen Thailands an der Andamanensee. Von Dezember bis April glänzt Phuket mit besten Voraussetzung für einen traumhaften Badeurlaub.

Phuket Wat Chalong Tempel

© I love photo/Shutterstock.com

Temperaturen:

Im Südwesten von Thailand herrscht ein tropisches Monsun Klima. Hier bleiben die Temperaturen das ganze Jahr über eigentlich gleich und es hat im Schnitt um die 30 Grad. Selbst nachts fallen die Temperaturen selten unter die 25 Grad-Grenze. Die beste Reisezeit um die Region um die größte Insel Thailands – Phuket – zu besuchen ist von November bis Februar. In diesen Monaten ist es recht warm, nicht zu heiß und die Luftfeuchtigkeit niedrig. Das bedeutet jedoch nicht, dass man zu anderen Monaten die Inseln nicht besuchen sollt.

Regenzeit:

Von Mai bis Oktober kann es im Südwesten Thailands immer wieder zu starken, kurzen, Regenfällen kommen. In den Monaten September und Oktober ist die Regenzeit am stärksten, in diesen Monaten muss man auch tagsüber mit Schauern rechnen, trotzdem scheint die Sonne nicht weniger, als in anderen Monaten. In den andern Monaten während der Regenzeit kann man jedoch gut den Südwesten Thailands bereisen, wenn man Glück hat regnet es kaum und häufig auch nur nachts.

Beste Reisezeit für Phuket und Krabi sind die Monate November bis Februar. Auch die Wassertemperatur des Meeres bei Phuket ändert sich während des Jahres kaum und beträgt immer 26 bis 29 Grad.

TemperaturRegentageSonnenstunden
Januar3269
Februar3359
März3269
April32128
Mai33216
Juni31205
Juli31206
August31205
September30235
Oktober31236
November30167
Dezember3098

Ihr möchtet nun am liebsten direkt Euren Backpack schnappen und starten? Dann schaut mal bei unseren Thailand-Schnäppchen vorbei und entdeckt das passende Angebot für Euch. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Rundreise oder Inselhopping? Falls Ihr die besten Angebote als Erste bekommen möchtet, meldet Euch zu unserem Newsletter oder unserem kostenlosen WhatsApp Deal-Alarm an, mit dem Ihr die besten Deals direkt aufs Smartphone bekommt.