Phuket gehört mit Abstand zu den beliebtesten Urlaubszielen in Thailand und hat sich dementsprechend zu einem touristischen Potpourri entwickelt. Mit unseren Phuket Tipps seid Ihr bestens für Eure Reise auf die größte Halbinsel im Süden Thailands vorbereitet. Packt Eure Koffer! Wir lotsen Euch durch das vielfältige Angebot der Insel.

Phuket Tipps

Auf Phuket erwartet Euch die Vielfalt Thailands. © Parshin Anton/Shutterstock.com

Über Phuket

Phuket gehört zu den bekanntesten Zielen im südostasiatischen Thailand. Die Halbinsel hat häufig mit einem negativen Ruf zu kämpfen. Touristenmassen, zwielichtiges Nightlife und protzige Hotelanlagen sind dafür verantwortlich.

Wir haben die Insel genauer unter die Lupe genommen und können eines vorab schonmal anmerken: Phuket ist wunderschön und super vielfältig. Abseits des bekannten Patongbeach, wo sich rund um die Bangla Road, zahlreiche Bars mit Ping Pong Shows, Ladyboys und lauter Musik angesiedelt haben, könnt Ihr Kultur, Traumstrände, Natur und authentisches Local Life erleben.

Auf Phuket könnt Ihr Städtetrip mit Strandurlaub vereinen und somit eine unvergessliche Reise erleben. Damit Ihr bei der großen Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten nicht den Überblick verliert, haben wir die besten Phuket Tipps für Euch zusammengesucht.

Die aktuellsten Schnäppchen nach Thailand haben wir hier für Euch:

Thailand Deals

Phuket Tipps auf einen Blick

Wir haben unsere Phuket Tipps in einer Karte für Euch markiert.

Anreise

Neben Bangkok hat Phuket den größten internationalen Flughafen in Thailand. Viele Airlines bieten Verbindungen an, die Euch direkt von Deutschland nach Phuket bringen. Erfahrungsgemäß sind die Flüge nach Bangkok jedoch meistens etwas günstiger. Wer also auch Thailands Hauptstadt erkunden möchte, kann nach ein paar Tagen in der Mega-Metropole per Inlandsflug nach Phuket reisen.

Günstige Flüge nach und in Thailand könnt Ihr hier finden:

Thailand Flugtickets*

Wenn Ihr auf einem Low-Budget Trip seid, dann könnt Ihr natürlich auch in einen lokalen Reisebus steigen. Dieser benötigt von Bangkok aus jedoch ganze 12 Stunden um Euch nach Phuket zu bringen. Bei rechtzeitiger Buchung, könnt Ihr jedoch auch bei Flügen ordentlich sparen.

Flugzeug Turbine

Auf geht es in den Flieger nach Thailand. ©biggaju/Shutterstock.com

In Phuket angekommen habt ihr zwei Möglichkeiten um Euch fortzubewegen. Unsere Empfehlung ist es einen Roller auszuleihen. Damit seid Ihr flexibel und könnt die Insel bis ins kleinste Detail erkunden. Wenn Euch das zu heikel ist, bleibt natürlich die Option jederzeit in ein Taxi oder Tuk Tuk zu steigen.

Unser Tipp:

Um die besten Taxipreise zu erhalten, ohne lange Verhandlungsgespräche mit den Fahrern führen zu müssen, könnt Ihr die App Grab nutzen. Hier könnt Ihr nicht nur einen Transport mit Festpreis buchen, sondern auch weitere Dienstleistungen nutzen, wie z.B. den Lieferservice für leckeres Thai-Food. 

Strände

Ein Grund warum Ihr nach Phuket wollt sind mit Sicherheit die wunderschönen Strände der Insel. Diese könnten nicht unterschiedlicher sein und bieten somit eine große Palette für jeden Geschmack. Wir haben uns auf Phuket umgeschaut und die besten Strände für Euch in unseren Phuket Tipps zusammengefasst.

Phuket Patong Beach

Patong Beach

Der bekannteste Strand auf Phuket darf hier natürlich nicht fehlen. Der 3,5 km lange Patong Beach führt an der gesamten westlichen Seite des Ortes Patong entlang und gehört zum meistbesuchten Strand auf Phuket. Die Umgebung hat sich diesem Trend schnell angepasst: Viele Bars, Restaurants und Shops säumen die Promenade entlang des Strandes. Wer gerne etwas Fun und Action sowie eine belebte Umgebung genießt, ist hier auf alle Fälle richtig.

Foto: © Aleksandar Todorovic/Shutterstock.com

Thailand Phuket Nai Harn Beach

Nai Harn Beach

Der Nai Harn Beach zählt noch zu den Geheimtipps auf Phuket und ist wohl das komplette Gegenteil vom Patong Beach. Vor allem Einheimische genießen den bisher vom Massentourismus verschonten Strand, der drei Strandabschnitte bietet. Für Ruhesuchende, Naturliebhaber, Schnorchler und Taucher bieten sich hier perfekte Bedingungen. Anders als in Patong sind die Möglichkeiten zum Essen begrenzt. Dafür punktet Nai Harn mit gutem lokalen Essen.

Foto: ©Wuttichok Panichiwarapun/Shutterstock.com

Thailand Andaman Meer Sandstrand

Kamala Beach

Wer an der Westküste Phukets Ruhe und Erholung sucht, findet sie am Kamala Beach. Obwohl der Strand nur einen Katzensprung von Patong entfernt ist, geht hier alles entspannter zu. Rund um den Strand gibt es eine große Auswahl an guten Restaurants. Hotels in erstklassiger Lage sind hier relativ erschwinglich. Zu den hier meist angetroffenen Touristen zählen Familien und Rentner.

Foto: © apinat supmak/Shutterstock.com

Thailand Phuket Strand Frau

Karon Beach

Karon Beach liegt zwischen Patong und Kata und steht den beiden in Nichts nach: Hier gibt es ebenfalls eine große Auswahl an Bars, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und ein aktives Nachtleben. Zwei mal pro Woche findet hier ein Wochenendmarkt auf dem Gelände des Buddhistischen Tempels Wat Karon statt. Auch hier haben sich vor allem höherpreisige Resorts niedergelassen.

Foto: ©Parshina Marina/Shutterstock.com

Thailand Phuket Kata Noi Beach

Kata Noi Beach

Der Kata Noi Beach ist die kleine Schwester von Patong. Die zentrale Lage und die zahlreichen Freizeit-, Ausgeh– und Essensmöglichkeiten machen ihn vor allem für junge Leute und Paare zum attraktiven Strand. Auch viele Surfer und Taucher tummeln sich hier vor der Küste, die das Riff zwischen Kata und Pu Island erkunden. Zwischen Mai und November erweist sich der Strand zum absoluten Surf-Hotspot. Wer hier eine Unterkunft in Strandnähe haben möchte, muss meist etwas tiefer in die Tasche greifen.

Foto: © Chanasorn Charuthas/Shutterstock.com

Thailand Phuket Strandschaukel

Nai Yang Beach

Weit entfernt von den Touristenorten liegt im Nordwesten von Phuket der Nai Yang Beach. Ein naturbelassener Strand, der gerne von den Einheimischen für ein gemeinsames Picknick aufgesucht wird. Hier könnt Ihr vollkommende Ruhe genießen und euch im türkisen Meerwasser abkühlen. Der Strand ist Teil des Sirinat Nationalparks und Nistplatz für verschiedene Arten von Meeresschildkröten. Ein Paradies für Naturliebhaber und Reisende, die auf der Suche nach Orten abseits des Massentourismus sind.

Foto: ©Prasit Rodphan/Shutterstock.com

Bon Insel rawai Beach phuket thailand blue sky boat Natur

Rawai Beach

Rawai Beach liegt an der südöstlichen Spitze von Phuket und bietet im Vergleich zur Westküste eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Lediglich ein paar gute Bars und Restaurants laden zum Energietanken ein. Vor der Küste kann man den heimischen Fischern in den typisch thailändischen Longtailbooten beim Arbeiten zusehen. Wer eine Auszeit von den touristisch überlaufenen Stränden sucht, kann sie sich hier nehmen.

Foto: © Anatolii Sviridenko/Shutterstock.com

Phuket Laem Sing Beach

Laem Sing Beach

Der Laem Sing Beach ist einer der schönsten Strände der Halbinsel. Hier gibt es weder Hotels, Bars noch Restaurants. Eine natürliche Schönheit, die jedoch etwas beschwerlich zu erreichen ist. Der einfachste Weg um an den Strand zu gelangen ist wahrscheinlich per Boot. Wer es abenteuerlich mag, kann sich für den steilen Fußweg entscheiden. Belohnt werdet Ihr mit einem Traumstrand, wie aus einem Bilderbuch.

Foto: ©VODIN VASILII/Shutterstock.com

Thailand Phuket Surin Strand Palmen

Surin Beach

Der Surin Beach sticht mit klarem Wasser, weißem Sandstrand und unzähligen Palmen hervor. Hier haben sich vor allem hochpreisige Resorts angesiedelt. Ein tropischer Strandurlaub im Paradies ist hier sicher. Der breite Strandabschnitt bietet richtig viel Platz, somit könnt Ihr hier mit viel Ruhe und Entspannung rechnen.

Foto: © Avigator Fortuner/Shutterstock.com

Flugzeug Himmel

Mai Khao Beach

Der Mai Khao Beach ganz im Norden von Phuket bietet ganze 10 Kilometer feinen Sandstrand. Das Highlight des unberührten Strandes ist die unmittelbare Nähe zum Flughafen. Sucht Euch ein ruhiges Plätzchen an diesem sehr weitläufigen Strand und beobachtet die sehr nah an Euch vorbeifliegenden Flugzeuge.

Foto: ©PK.Phuket studio/Shutterstock.com

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Neben den vielen Traumstränden gibt es auf Phuket auch unglaublich viel zu sehen. Wir haben die Must-Dos für Euch herausgefunden.

Big Buddha

Der Big Buddha ist eine 45 Meter hohe und imposante Statue, die den Aussichtspunkt über die Chalong Bucht markiert. Sowohl die Statue als auch die Panoramaaussicht sind einen Besuch auf dem Gipfel des Nakkerd Hill wert.

Thailand Phuket Big Buddha

Vom Big Buddha auf Phuket habt Ihr eine atemberaubende Aussicht. ©thaisign/Shutterstock.com

Promthep Cape

Vor allem in den Abendstunden, kurz vor Sonnenuntergang, ist die Terrasse des Promthep Capes Anlaufstelle Nummer 1 für Touristen. Der Aussichtspunkt befindet sich in der Nähe des Nai Harn Beaches. Am besten verbringt Ihr den Tag also erst mal am Strand und macht Euch dann in den Abendstunden auf zum Cape.

Phuket Phromthep Cape

Wenn in Thailand die Sonne untergeht, gibt es ein Farbenspiel am Himmel. © structuresxx/Shutterstock.com

Wat Chalong

Der Wat Chalong zählt zu den größten und am meist besuchten Tempeln auf Phuket. Sogar für die Thais, die nach Phuket kommen, gehört der Besuch der Tempelanlage zum Pflichtprogramm. Dementsprechend kann es hier zur Hauptzeit zwischen 10 bis 15 Uhr sehr voll werden. Der Tempel wurde zwei Mönchen gewidmet, die zu ihren Lebzeiten aufgrund ihrer medizinischen Kenntnisse geachtet wurden.

Phuket Wat Chalong Tempel

Auf Phuket erwartet Euch das volle Kulturprogramm. © I love photo/Shutterstock.com

Extra Phuket Tipps: Tempel Knigge 

1. Angemessene Kleidung tragen
Knappe Bekleidung bei Frauen und Männern sind ein No Go. Die meisten Tempel bieten allerdings Kleidung an, die man sich für den Besuch ausleihen kann.

2. Schuhe ausziehen

3. Die Türschwelle nicht berühren
Denn dort leben Hausgeister, denen man nicht auf den Kopf treten sollte. Das bringt Unglück!

4. Keine Statuen anfassen

5. Umsichtiges Fotografieren

Monkey Hill

Wer Affen in freier Wildbahn erleben möchte, wird Monkey Hill lieben! Die dort lebenden Makaken haben sich an den täglichen Besucheransturm gewöhnt, der die Tiere mit Nüssen, Bananen und anderen Leckereien versorgt.

Doch Vorsicht: Die Affen haben jede Scheu gegenüber dem Menschen abgelegt. Dementsprechend können diese sehr frech und fordernd werden. Verstaut Euer Hab und Gut und haltet dieses sehr gut fest. So süß die Affen auch sind, solltet Ihr diese Tiere nicht unterschätzen. Sobald diese etwas zum Fressen wittern, lassen sie nicht mehr von Euch los. Eins ist sicher, der Monkey Hill bietet Euch ein einmaliges Erlebnis.

Indonesien Bali Monkey Forest

Die Affen sehen süß aus, können aber ganz schön teuflisch werden. ©Leo_nik/Shutterstock.com

Khao Phra Thaeo Nationalpark

Der Khao Phra Thaeo Nationalpark ist einer der letzten großen ursprünglichen Regenwälder auf der Insel. Der Park eignet sich hervorragend für Trekkingtouren. Eine 8 km lange Tour verbindet die beiden Wasserfälle Bang Pae und Ton Sai. Diese Tour sollte jedoch unbedingt mit einem Guide gemacht werden. Aber auch ohne Tour lohnt sich der Besuch von der im Nationalpark liegenden Gibbon Auffangstation. Verwaiste und verletzte Gibbons werden dort aufgepäppelt und ausgewildert. Der Eintritt ist kostenlos, jedoch lebt der Park ausschließlich von Spendengeldern.

Soi Dog Foundation

Die Soi Dog Foundation betreibt ein großes Tierheim auf Phuket und kümmert sich um ausgesetzte, in der Wildnis geborene und verletzte Hunde und Katzen. Die Soi Dog Foundation führt Recherchen durch und betreibt Öffentlichkeitsarbeit über die dort herrschenden Missstände. Als Besucher könnt Ihr Euch über ihre Arbeit informieren. Alle Bewohner freuen sich zudem über intensive Streicheleinheiten.

Thailand Phuket Longtale Wasser

Entdeckt Phukets Vielfalt. ©saiko3p/Shutterstock.com

Phuket Town

Phuket Town ist das lebendige Herz der Insel. Diese Stadt vereint faszinierende Geschichte mit pulsierender Moderne. Von farbenfrohen Straßenkunstwerken bis hin zu charmanten Cafés, hat die Stadt so einiges zu bieten. Erkundet chinesische Schreine, Tempel und die bunten portugiesischen Kolonialbauten oder spaziert durch lebendige Märkte.

Einen Besuch in Phuket Town solltet Ihr auf jeden Fall in Eure Reise mit einplanen. Hier könnt Ihr das echte lokale Leben erleben und Thailand von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Ihr solltet unbedingt durch die Straßen schlendern und die vielfältige Atmosphäre dieser aufregenden Stadt erkunden.

Nicht zu vergessen ist das große Angebot an leckeren Food Spots. Aufgrund der Lage und langen Handelsgeschichte mit China, Indien und Portugal ist Phuket multikulturell sehr beeinflusst. Dies spiegelt sich auch in den lokalen Gerichten wieder. Auf Phuket könnt Ihr Südthailändisch, Malaiisch, Chinesisch und sogar Indisch essen. Außerdem bietet Phuket die größte Auswahl an vegetarischen Restaurants in ganz Thailand.

Phuket Walking Street Nachtmarkt in der Altstadt von Phuket, Thailand.

Beobachtet das Treiben in den bunten Straßen von Phuket Town. ©Adisa/Shutterstock.com

Es lohnt sich auch ein paar Nächte in Phuket Town zu verbringen. Wir empfehlen Euch das EcoLoft Hotel:

Hotel Phuket Town*

Ausflüge rund um Phuket

Phuket ist der perfekte Ausgangspunkt für Expeditionen rund um die Insel. Vor allem Bootstouren zu den kleineren, teilweise vorgelagerten Inseln sind ein Muss beim Phuket-Aufenthalt. Hier sind unsere Phuket Tipps für die schönsten Ausflugsziele.

Phi Phi Islands

Spätestens seit dem Film „The Beach“ sind die Phi Phi Islands jedem Thailandreisenden ein Begriff. Die aus insgesamt 6 Inseln bestehende Gruppe liegt etwa 45 km von Phuket entfernt. Namensgeber der Inselgruppe sind die beiden Inseln Phi Phi Ley und Phi Phi Don. Auf der ersten der beiden befindet sich die weltbekannte Maya Bay.

Thailand Koh Phi Phi Bucht

Surin Islands

Der Mu Ko Surin Nationalpark auf den Surin Islands ist ein wahres Paradies: Pudrig weißer Sand, azurblaues, klares Wasser und eine umwerfende Landschaft. Vor allem Schnorchler und Taucher werden von der faszinierenden Unterwasserwelt angezogen. Hier tummeln sich unter anderem Manta Rochen, Adler Rochen, Riff- und Walhaie im Wasser.

Thailand Koh Tao Baby Black Tip Shark at Hin Wong Bay

Beobachtet Haie an der Küste der Surin Inseln. ©Jona Sanchez/Shutterstock.com

Phang Nga Bucht und James Bond Felsen

Südlich von Phuket befindet sich die Phang Nga Bay. Hier befindet sich eine der bekanntesten Filmkulissen seit 1974: Der James-Bond-Felsen. Die Felsformation heißt eigentlich Koh Tapu und ist ein beliebtes Ausflugsziel und Fotomotiv. Dementsprechend locken viele Anbieter mit einer Bootstour. Wir können Euch eine Tour durch diese atemberaubende Landschaft der Phang Nga Bucht auf jeden Fall empfehlen.

Thailand Phuket Wasser

Der James Bond Felsen ist ein Highlight jeder Thailandreise. © Banana Republic images/Shutterstock.com

Weitere Reisetipps für Thailand

Damit Ihr immer auf dem neuesten Stand bleibt, haben wir hier die beliebtesten Rabatt-Gutscheine und Kreditkarten im Überblick für Euch:

Gutscheine

Gutscheine

Kreditkarten

Kreditkarte

* Hinweis: Bei allen Links im Reisemagazin und Newsbereich, die wir mit einem Stern (*) markiert haben, erhalten wir eine Provision bei einem Klick auf den Link oder wenn eine Buchung darüber abgeschlossen wird. Für Euch entstehen dadurch keine Nachteile beim Kauf oder Preis.