Stöbert Euch gerne durch meine Mailand Restaurant Tipps, wenn Ihr Euren Städtetrip in die zweitgrößte Stadt Italiens schon gar nicht mehr abwarten könnt und jetzt auf der Suche nach den besten Restaurants, Cafés und Bistros seid!

Italien Mailand Aperol

Cin Cin mit einem Aperol in Mailand! ©Alexandre Rotenberg/Shutterstock.com

Ăśber Mailand

In Mailand, der Stadt mit 1,3 Millionen Einwohnern, gibt es auf Sightseeing-Touren Einiges zu entdecken. Beispielsweise müsst Ihr den Mailänder Dom als drittgrößte Kirche der Welt unbedingt gesehen haben und das Teatro alla Scala ist eines der bedeutendsten und bekanntesten Opernhäuser der Welt. Natürlich darf auch die berühmte Via Monte Napoleone nicht fehlen, DIE Einkaufsstraße in der sich Luxusgeschäft an Luxusgeschäft und Tourist an Tourist reiht.

Wenn Ihr noch einen Städtetrip in die Hauptstadt Italien plant, könnten Euch unsere Rom Tipps bei der Planung behilflich sein.

Für Euch habe ich mich darüber hinaus auf die Suche nach den besten, beliebtesten und vor allem nach den bezahlbaren Restaurants und stylischen Bars in der Modemetropole gemacht und möchte Euch mit meinen Mailand Restaurant Tipps auch kulinarische Einblicke in die beeindruckende Stadt der Wirtschaft, der Mode, des Designs und der Medien geben.

Schaut für mehr Infos über Italien auch in unsere Italien Tipps rein. Und wusstet Ihr, dass Ihr von Mailand ganz einfach einen Tagesausflug an den Gardasee, nach Verona und sogar auch nach Venedig machen könnt?


Fehlt Euch nur noch der passende Mailand Deal? Dann geht es hier entlang!

Mailand Deals


Mailänder Gastronomie

Italien Mailand Naviglio Grande Abend

Plant einen Abend im Stadtviertel Navigli ein! ©kavalenkau/Shutterstock.com

In Mailand gibt es viele Gourmet-Restaurants und tolle Bars und Bistros, in denen Ihr natürlich vorzüglich speisen könnt. Besonders beliebt sind die Bars auf der Galleria Vittorio Emanuele II, die Euer Städtetrip-Budget aber womöglich im Handumdrehen verschlingen.

Außerhalb der bekannten Plätze gibt es ebenso tolle Restaurants zu einem angenehmeren Preis, auf deren Suche ich mich für Euch gemacht habe.

Da das Mittagessen für Mailänder die wichtigste Mahlzeit ist, locken tolle und günstige Mittagsmenüs in die Restaurants und Bars der Hauptstadt der Lombardei.

Mailand ist bekannt für die herausragende lombardische Küche mit tollen Fischrestaurants, schnuckeligen Wochenmärkten und ausgezeichneten Bars mit Live-Musik.

Italien Mailand Duomo Sunrise

Probiert die Köstlichkeiten der lombardischen Küche! ©ventdusud/Shutterstock.com

Urlaubstracker-Geheimtipp:

Leider werden oft hohe Servicegebühren fällig, daher ein Tipp von mir: Wenn Ihr nur kurz einen leckeren italienischen Espresso oder ein kühles Getränk bestellen wollt, stellt Euch am besten an die Bar um den Servicegebühren, die am Tisch fällig werden, aus dem Weg zu gehen. Mindestens 10 Prozent Trinkgeld sollten aber trotzdem immer noch mit einberechnet werden.

In Mailand ist es üblich, sich abends zum Aperitivo zu treffen. Dabei bestellt Ihr ein Getränk Eurer Wahl (meist 5 bis 10 Euro) und bekommt Kleinigkeiten zu Essen gratis. Von Tapas über kleine Snacks bis hin zu üppigen Buffets ist in den unzähligen Restaurants und Bars alles dabei, um auch den kleinen Hunger am Abend zu stillen.

Besonders an den Navigli, den typischen Kanälen in Mailand und Umgebung, könnt Ihr Euren Aperitivo in einzigartigem Ambiente so richtig genießen.

Pastamann Essen

Hmmm… bekommt Ihr Appetit? ©wavebreakmedia/Shutterstock.com

Lombardische KĂĽche

So kreativ wie die Mode aus Mailand ist auch das Essen. Die norditalienische KĂĽche weist doch sehr groĂźe Unterschiede zur sĂĽditalienischen KĂĽche auf.

Bei lombardischen Gerichten ist es zum Beispiel üblich, dass anstatt Olivenöl Butter verwendet wird und als Beilage gibt es oft Polenta. Der typische Zusatz alla milanese bedeutet, dass es sich um Spezialitäten aus dem Raum Mailand handelt. Die Küche Mailands ist aber auch exzellent.

Restaurant Wein Tisch

Auch für Wein ist Italien beliebt und bekannt. ©arturasker/Shutterstock.com

Typische Spezialitäten aus Mailand und Umgebung– neben Wein natĂĽrlich – sind zum Beispiel:

  • Ossobuco alla milanese – in Scheiben geschnittene Kalbshaxe mit SuppengrĂĽn, Tomaten & Risotto
  • Busecca – Kutteleintop mit weiĂźen Bohnen
  • Taleggio –  Weichkäse aus der Lombardei
  • Risotto alla milanese – Risotto mit Safranfäden gefärbt mit Zwiebeln und Rindermark
  • Brassato alla milanese – Rinderschmorbraten in Rotwein
  • Cassoeula – Eintopf aus Schweinefleisch, WĂĽrstchen und Wirsing
  • Minestrone alla milanese – Mailänder GemĂĽsesuppe
  • Taleggio – Norditalienischer Weichkäse
  • Panettone – Hefekuchen mit Rosinen und Orangeat

Wenn Ihr die Spezialitäten unbedingt probieren wollt, zeige ich Euch jetzt meine Auswahl der Restaurants, Bistros und Bars der Stadt, in denen Ihr sicher fündig werdet.

Restaurant Tipps

Hier zeige ich Euch die besten Adressen fĂĽr Restaurants in Mailand.

Italien Mailand Galleria vittorio Emanuelle II Innen

Probiert Euch durch die Mailänder Gastronomie. ©Pavel Ilyukhin/Shutterstock.com

Langosteria

Das beste Fischrestaurant in Mailand, ist meiner Meinung nach das Langosteria in Navigli. Hier bekommt Ihr mediterrane Küche mit einer großen Auswahl an frischem Fisch. Die Gerichte sind tatsächlich etwas teurer, aber auf jeden Fall ein echter Gaumengenuss!

Ristorante El Brellin

Mitten im Trubel am Naviglio Grande gibt es sehr leckere lombardische Spezialitäten im Ristorante El Brellin.

Vor allem mit den Fleischgerichten kann das Restaurant so richtig punkten. Abgerundet wird das Angebot mit einer exzellenten Weinauswahl. Und auch die Atmosphäre ist einzigartig. Direkt am Kanal kommen viele Feinschmecker auch nur zum Aperitivo in das Lokal. Im Ristorante El Brellin solltet Ihr unbedingt vorher reservieren!

Nach dem Essen könnt Ihr Euch dann in direkter Umgebung in das Mailänder Nachtleben stürzen. Angesagte Bars und Cafés findet Ihr überall.

IYO

Selbst in Mailand muss es nicht immer italienisches Essen geben, wie Euch im IYO eindrucksvoll unter Beweis gestellt wird – hier gibt es japanische Küche der Extraklasse. In der Nähe des Parco Alessandria Ravizza gelegen, gibt es in unverwechselbarem Ambiente unter anderem das beste Sushi der Stadt!

Weitere Restaurant Tipps

  • Il Luogo di Aimo e Nadia: Restaurant der Extraklasse mit zwei Michelin Sternen
  • PIZ: Die vielleicht besten Pizzen der Stadt
  • Mr. Panozzo: Die vielleicht wirklich beste Pizza der Stadt
  • Taglio: AusschlieĂźlich lokale Lebensmittel von heimischen Erzeugern, viele Dinge auch zum Kauf (Olivenöl etc.)

Bistro Tipps

Wenn es mal etwas fĂĽr den kleinen Hunger zwischendurch oder to go sein soll, dann findet Ihr bei meinen Bistro Tipps sicher das richtige fĂĽr Euch.

Italien Mailand Dom

Achtet auch auf die kleinen unscheinbaren Geschäfte. ©Moustache Girl/Shutterstock.com

Luini

Wenn Ihr in Mailand speisen möchtet, wo auch die Einheimischen gerne hingehen, dann müsst Ihr auf jeden Fall im Luini vorbeischauen und Panzerotti bestellen. Panzerotti sind gefüllte warme Teigtaschen, die Ihr entweder herzhaft oder süß genießen könnt. Seit 1949 wird direkt am Piazza del Duomo das italienische Fastfood serviert, langes Anstehen lohnt sich hier auf jeden Fall. Nehmt die Panzerotti als Proviant mit auf Eure Tour durch Mailand und fühlt Euch wie ein echter Italiener.

Pascoli Piadinera Artigianale

Auch Piadine mĂĽsst Ihr in Mailand unbedingt probieren, die Pascoli Piadinera Artigianale wirkt von auĂźen eher unscheinbar, aber die dĂĽnnen gefĂĽllten Teigfladen gelten als die besten der Stadt. Der sehr gĂĽnstige Snack fĂĽr zwischendurch passt immer rein!

Cibario

An der kleinen unscheinbaren Ladentheke des Cibario bekommt Ihr in ungezwungener Atmosphäre exzellentes Essen zum Mitnehmen für einen kleinen Taler.

Bar & Café Tipps

In Mailand gibt es unzählige tolle Bars und Cafés, in denen Ihr super italienischen Espresso, Cappuccino oder Euer Aperitivo genießen könnt. Lasst Euch einfach dort nieder, wo Ihr Euch wohlfühlt, bei der Auswahl könnt Ihr fast nichts falsch machen. Lasst die Mailänder Atmosphäre auf Euch wirken und genießt Euren Aufenthalt. An der Via Moscova im Designerviertel Brera und im Navigli gibt es einige stylische Bars und Cafés! Und einen besonderen Tipp möchte ich Euch noch geben:

Camparino

Direkt am Mailänder Dom befindet sich das Café Camparino, dem Ihr unbedingt einen Besuch abstatten müsst, wenn Ihr auf Sightseeing-Tour durch Mailand unterwegs seid. Das Café steht auf der Liste der historischen Cafés Italiens. Hier wurde übrigens der Campari erfunden und den solltet Ihr hier auch unbedingt bestellen. Alternativ genießt Ihr einen Espresso mit tollem Blick auf den Dom. Und denkt daran: Im Stehen ist es um einiges günstiger!

Eis

Eisdiele verschiedene Sorten

Darf es ein Gelato für Euch sein? ©Kristi Blokhin/Shutterstock.com

Gelateria della Musica

Was bei Eurem Städtetrip auf keinen Fall fehlen darf, ist ein richtig italienisches Eis von der Gelateria della Musica. Etwas außerhalb gelegen gibt es hier das leckerste Eis Mailands mit einer großen Auswahl und ausgefallenen Sorten. Auch wenn die Gelateria nicht direkt im Zentrum der Stadt liegt, lohnt sich der Weg auf jeden Fall. Sie liegt recht versteckt, aber an der Menschenschlange werdet Ihr sehen, dass Ihr richtig seid.

Wenn noch ein Eis reinpasst, dann auf zu einer der Vasa Vasa Eisdielen – da schmeckt’s auch besonders gut!

Habt Ihr jetzt auch Hunger auf die Mailänder Spezialitäten und die Lombardische Küche bekommen? Dann sind unsere Italien Angebote bestimmt interessant für Euch. Ob für einen Städtetrip oder einen Urlaub in der Lombardei – bei unseren Schnäppchen werdet Ihr bestimmt fündig. Die beliebtesten Reiseziele in Italien, Tipps und Empfehlungen für das Land habe ich Euch hier zusammengestellt.