Die besten Sehenswürdigkeiten in Rom! In keiner anderen Stadt Europas treffen Gegenwart und Vergangenheit so aufeinander wie in der 3.000 Jahre alten Stadt Rom in Italien. Zwischen Pizza mit Mozzarella und alten Reliquien der Römer kommt Ihr hier aus dem Staunen bzw. Schlemmern nicht heraus. Wir haben die schönsten Orte, die leckerste Pizza und die besten Highlights Roms für Euch in unseren Rom Tipps für Euren nächsten Kurztrip zusammengefasst.

Rom Tipps

©cge2010/Shutterstock.com

Rom Tipps



Sehenswürdigkeiten in Rom

Zu den größten Touristen-Magneten in Rom gehören unter anderem das Kolosseum, die Vatikanische Museen, der Trevi-Brunnen (denkt an Kleingeld), die Piazza Novana und das Kapitol. Weitere Stationen in Rom wären der Petersdom (hier so früh wie möglich antreten), die Spanische Treppe und die Kaiserforen. Letzteres, also die Kaiserforen, sind laut den Einheimischen erst vor Einbruch der Dunkelheit oder am frühen Morgengrauen besonders sehenswert, denn nur zu diesen besonderen Stunden kann man erahnen, wie geheimnisvoll dieser Ort ist. Schnappt Euch am besten einen Stadtplan und plant die Route, die am besten zu Euch passt und erkundet Rom zu Fuß. Eine Übersicht der besten Sehenswürdigkeiten in Rom findet Ihr in einem weiteren Artikel.

Rom Tipps Kolosseum

©Viacheslav Lopatin/Shutterstock.com

Rom Tipps für den perfekten Spaziergang

Die kleinen Gassen in der Via Giulia laden zum Schlendern und Spazieren ein. Die ein Kilometer lange Straße mit vielen Antiquitätengeschäften und Kunstgalerien ist ein Glanzstück der Hochrenaissance. Setzt Euch in eine der vielen Kaffeebars und genießt dort typisch italienisches Frühstück. Für einen wunderschönen Ausblick über Rom lohnt es sich, auf den Aventin Hügel zu spazieren. Ein besonderes Highlight ist der einzigartige Blick durch das „Schlüsselloch“ eines grünen Holztores. Blickt Ihr durch den Torbogen, dann habt ihr den Petersdom direkt vor der Nase.

Rom Tipps für Mitbringsel

Die 0815 Touri-Mitbringsel aus Rom sind definitiv Rosenkränze aus dem Vatikan, eine Papst-Statue oder ein Gladiatorenhelm. Wenn Ihr kein typisches Andenken mitnehmen möchtet, sondern etwas Besonderes kaufen möchtet, dann habe ich einen super coolen Geheim-Tipp für Euch. Im Ai Monasteri könnt Ihr Produkte kaufen, die von Mönchen in den umliegenden Klöstern handgemacht werden. Die Familie Nadri betreibt seit Ende des 19. Jahrhundert diesen besonderen Laden in Rom und bietet seinen Besuchern ein kleines aber handverlesenes Angebot an Schokoladen, Seife, Kosmetik, Schnäpse, Liköre und zauberhaften Elixieren, die eine besondere Wirkungen haben. Das Ai Monasteri ist besonders bekannt für sein Liebesgetränk „Elixir del l’Amore“, welche Wirkung es hat könnt ihr dann selbst testen ;)

PS: Das Spezialitäten-Geschäft von Patrizia Onorati war einer der ersten Läden, in dem man in den 30er Jahren Bananen kaufen konnte.

Rom Tipps Stadt

©S.Borisov / Shutterstock.com

Die Besten Restaurants in Rom

„Espresso?“, ist die wohl am häufigsten gestellte Frage beim Italiener um die Ecke. Gespannt wartet man nach Pizza und Pasta, ob der Kellner eine Runde Espresso ausgibt. Der beste Espresso in Rom wird leider nicht von George Clooney serviert, aber dafür unter anderem bei Sant Eustacchio il Caffe. 

Was natürlich ein absolutes Muss in Rom bzw. in Italien ist, ist der Besuch einer rustikalen und authentischen Pizzeria. In der Hauptstadt Italiens findet Ihr einige davon. Besonders lecker soll die Pizza bei Pizzeria Ai Marmi und Trastevere Ivo sein. Hier werden die Pizzen traditionell aus dem Holzofen serviert.

Egal zu welcher Jahreszeit Ihr Rom besucht, Eis essen ist ebenso ein Muss. Leckeres Eis könnt Ihr unter anderem bei „Gelateria Fatamorgana“ oder bei „Gelateria Giolitti“(gibt es bereits seit 100 Jahren), schlecken. Laut TripAdvisor gibt es das beste Eis bei „Galeteria Come il Latte“ in der Via Silvio Spaventa 26.

Nachtleben in Rom

Hier ein paar Rom Tipps zum Ausgehen. Am Abend kombiniert Ihr am besten das Cocktail schlürfen und Abendessen im „Trastevere“ Viertel. Hier gibt es viele kleine Bars, die zum Cocktail trinken einladen. Am Campo De Fiori Platz sammeln sich Abends viele junge Leute und trinken gemeinsam ein Bier. Der Platz ist der perfekte Ort, um mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen und vielleicht noch mehr Insider-Tipps zu erhalten ;)  Das Gebiet rund um Roms San Lorenzo Universität, gilt als der bekannteste Ausgeh-Orte. Hier findet Ihr Restaurants, Kneipen, Bibliotheken, Bars, Galerien und viel junge Studenten, die in den Abend hinein tanzen und philosophieren.

Rom Tipps Trevi Brunnen

©S.Borisov/Shutterstock.com

Dont’s in Rom

Wenn Ihr Zeit und Nerven sparen möchtet, dann geht nicht morgens in die Vatikanische Museen, denn dort warten bereits einige Touris vor Euch in der Schlange. Die Wartezeit kann hierbei schon bei einer Stunde liegen. Das typische Rom-Urlaubsbild ist oftmals ein Selfie mit einem Gladiatoren-Darsteller vor dem viel besuchten Kolosseum. Wenn Ihr Euren Geldbeutel schonen möchtet, dann macht lieber kein Bild mit den Halbstarken, denn diese kassieren um die 10 € pro Bild.

PS: Für viele Museen und Attraktionen könnt Ihr online Tickets kaufen/reservieren, so erspart Ihr Euch nerviges Anstehen.

Transfer und öffentliche Verkehrsmittel in Rom

Italiens Hauptstadt versucht den hohen Besuchererzahlen mit drei verschiedenen Flughäfen gerecht zu werden. Mit über 37 Millionen Passagieren jährlich ist der Flughafen Rom Fiumicino (FCO) nicht nur der größte Flughafen Roms, sondern auch der größte Italiens. In Europa landet Fiumicino, der mit vollem Namen Aeroporto di Roma Fiumicino ‚Leonardo da Vinci‘ heißt, sogar auf dem 7. Platz. Der Flughafen liegt ca. 33 km vom Stadtzentrum entfernt. Am Flughafen Rom Ciampino (CIA), ca. 15 km vom Stadtkern entfernt, landen hauptsächlich Billigfluggesellschaften wie Ryanair oder Easyjet. Der dritte und kleinste Flughafen Roms hört auf den Namen Urbe, dieser ist lediglich für Propeller-Flugzeuge und Helikopter.

Als Erstes solltet Ihr natürlich vom Flughafen in die Stadt gelangen, das gelingt Euch entweder via Bus, Taxi, oder Metro. Alle 20 bis 45 Minuten fahren Shuttlebusse verschiedenster Anbieter ab 4 € ins Stadtzentrum, die Busse brauchen ca. 45 Minuten. Eine weitere Möglichkeit wäre es mit dem öffentlichen Bus (für ca. 1,20€) zur Metro Station „Anagnina“ zu fahren (von Ciampino aus) und von dort aus mit der Metro (Tagesticket 7 €) zum Hauptbahnhof (Termini) zu fahren. Für die ganz bequemen unter Euch geht es natürlich auch für 30 € via Taxi ins Stadtzentrum, meistens spart Ihr hier jedoch weder Zeit noch Geld.

Im Stadtzentrum angekommen löst Ihr Euch am besten ein Tagesticket (Roma 24h, 7€). Dann könnt Ihr jederzeit von einem ins nächste öffentliche Verkehrsmittel wie Bus, Tram und Metro hüpfen. Um den Tagesausflug richtig zu starten, bietet sich ein kleiner Snack nahe des Hauptbahnhofs super an. Hier ist ein Abstecher ins „Sfizio Pizza“ der perfekte Pizza-Start.

Wenn Ihr auf der Suche nach günstigen Flügen nach Rom seid, dann schaut bei Skyscanner vorbei. Hier findet Ihr die günstigsten Angebote.

Alles was Euch jetzt noch fehlt ist der passende Rom-Deal und bequeme Turnschuhe. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß in Rom! Eine Übersicht über die beliebtesten Reiseziele in Italien habe ich Euch hier zusammengestellt. Wenn Ihr wissen möchtet, welches die TOP 10 Sehenswürdigkeiten in Rom seid, könnt Ihr Euch außerdem durch diesen Artikel stöbern.