Mit meinen Pisa Tipps entführe ich Euch in eine ganz besondere Stadt Italiens. Wer kennt Ihn nicht, den Schiefen Turm von Pisa? Doch was hat es eigentlich mit diesem bekannten Turm auf sich und wer kennt die Stadt, in dem er steht? Alle diese Fragen möchte ich Euch nun beantworten und Euch exklusive Pisa Tipps für Euren Städtetrip mit auf den Weg geben. Eine Übersicht über die beliebtesten Reiseziele in Italien habe ich Euch hier zusammengestellt.

Pisa Tipps

©Patryk Kosmider/Shutterstock.com

Pisa Tipps



Zahlen & Fakten

  • Region: Toskana, Italien
  • Einwohnerzahl: ca. 91.000 (davon ca. 40.000 Studenten)
  • Gewässer: Fluss Arno, Mündung in die Ligurische See
  • Wahrzeichen: Schiefer Turm von Pisa
  • Zeitverschiebung: keine

Beste Reisezeit

Das Klima in Pisa ist weitestgehend warm und gemäßigt. Die kältesten Temperaturen gibt es im Januar: Hier liegt die Durchschnittstemperatur bei ca. 7 °C. Der wärmste Monat ist der August mit einer durchschnittlichen Temperatur von ca. 23 °C. Im gesamten Jahresverlauf liegt die Durchschnittstemperatur in Pisa bei ca. 14,5 °C.

Natürlich ist auch Pisa von Niederschlägen nicht ausgenommen. Beachtet allerdings, dass es im Winter deutlich mehr Niederschläge gibt, als im Sommer. Im Gegensatz zu den anderen Monaten ist der Oktober der niederschlagsreichste Monat des Jahres. Der niederschlagsärmste Monat des ganzen Jahres ist der Juli.

Italien Pisa Flussufer

©Mikadun/Shutterstock.com

Zusammenfassend lassen sich folgende Aussagen über die beste Reisezeit für Pisa treffen:

  • Die besten Reisemonate sind April, Mai, Juni, Juli, August und September
  • Die wärmsten Monate sind Juli und August
  • Die kältesten Monate sind Januar und Februar
  • Die niederschlagsreichsten Monate sind Januar, Oktober, November und Dezember

Sehenswürdigkeiten

Italien Pisa Straße

©Catarina Belova/Shutterstock.com

Das Wahrzeichen von Pisa und damit auch ein must-see in meinen Pisa Tipps: Der Schiefe Turm von Pisa, der sich auf der berühmten Piazza dei Miracoli befindet. Der kunstvoll verzierte Turm begann sich nach seiner Grundsteinlegung im Jahre 1173 in Richtung Südosten zu neigen. Grund für seine Schieflage ist der weiche Untergrund aus lehmigem Morast und Sand. Heute beträgt die Schieflage ca. 4 Grad.

Tipp: Besonders empfehlenswert ist der Schiefe Turm von Pisa bei Nacht. Keine Menschenmassen, keine Hitze und keine Busse, die die Touristenmassen ausspucken. So romantisch erlebt Ihr den Turm nur selten.

Italien Pisa Fluss

©Habrus Liudmila/Shutterstock.com

Ein ebenfalls sehr bekanntes Gebäude, das zum Schiefen Turm von Pisa gehört, ist der Dom Santa Maria Assunta. Er ist die Kathedrale des Erzbistums Pisa. Weitere tolle historische Bauten könnt Ihr an der Piazza dei Cavalieri mitten in der Altstadt bewundern. Wenn Ihr genug Zeit habt, solltet Ihr außerdem unbedingt im Kunstmuseum Palazzo Blu vorbeischauen und im Naturpark Migliarino San Rossore einen Spaziergang machen.

Wenn ihr noch weiter in den Süden von Italien reist oder einen Mietwagen leiht, solltet Ihr unbedingt den ca. 2,5 Stunden entfernten heißen Quellen Cascate del Mulino einen Besuch abstatten.

Strandurlaub

Bei heißem Sommerwetter gibt es doch nichts Schöneres als eine Abkühlung im Meer. In der nahen Umgebung von Pisa gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, sich im kühlen Nass zu erfrischen. Ob Sand-, Steinstrand oder Klippen, in meinen Pisa Tipps ist für Jeden etwas dabei! Die Strände erreicht Ihr innerhalb von 10 – 20 Minuten mit dem Auto, Bus oder Zug.

Wenn Ihr von klebrigen Sandfüßen genervt seid, empfehle ich Euch die Steinstrände in Marina di Pisa oder Tirrenia. Wer lieber auf weichem Untergrund liegt, kann zum öffentlichen Sandstrand in Marina di Vecchiano, der von gewaltigen Natursteinrondellen umsäumt ist und damit die großen Wellen abhält. Ihr wollt es lieber einsam und romantisch? Klippen und einsame Buchten findet Ihr bei Calafuria.

Kleiner Tipp: Am hinteren rechten Ende des Strandes von Marina di Vecchiano könnt Ihr abends Grillen, ein Lagerfeuer machen und dabei den Sonnenuntergang genießen. Romantik pur!

Italien Pisa Strand

©LianeM/Shutterstock.com

Kulinarisches

Wenn Ihr in der Toskana Urlaub macht, solltet Ihr die gute Küche des Landes genießen, denn sie ist unendlich vielseitig und hat so einige Highlights zu bieten. Deshalb nun hier meine Pisa Tipps für Pizza, Pasta und Eiscreme – was sonst. 🙂

Die klassische Speisenfolge in der Toskana schaut folgendermaßen aus: Zuerst gibt es „antipasto“ eine Vorspeise, die meist kalt serviert wird. Danach kommt der erste Gang „primo piatto“ aus Suppe, Reis- oder Nudelgerichten, bevor es mit dem „secondo piatto“, dem Hauptgericht aus Fleisch oder Fisch mit Beilage, weiter geht. Abschließend könnt Ihr Euch Käse „formaggio“ oder/und ein Dessert „dolce“ bestellten. Ganz wichtig in Italien ist natürlich der Kaffee und eventuell ein Digestif.

Doch wo gibt es nun das beste Essen? Die besten Pizzen der Stadt findet Ihr beispielsweise in der Pizzeria „Le Scuderie“. Hier bekommt ihr eine 1-Meter-Pizza für unter 25 € direkt aus dem Holzofen, die mindestens für 4 Personen reicht! Ebenfalls empfehlenswert ist das „Gusto al 139“, das zu jeder Pizza eines der drei verschiedenen Sorten des italienischen Moratti Biers vom Fass empfiehlt.

Tipp: Haltet Euch von den touristischen Restaurants direkt am Schiefen Turm von Pisa fern! Hier erhaltet Ihr meistens nur Tiefkühlpizza zu unmenschlichen Preisen.

Und last but not least: Das beste Eis in Pisa gibt es in der Eisdiele „Il Gelato di Toto“! Das Eis wird aus rein natürlichen Zutaten und ohne jegliche Konservierungsstoffe hergestellt. Der Geschmack spricht für sich! Die Waffeln werden mit flüssiger Schokolade gefüllt. Außerdem könnt Ihr zwischen einer Vielzahl von kuriosen Eissorten auswählen. Probiert doch mach Bier-Eis! 🙂 Es ist gar nicht so schlecht wie es klingt!

Ein Beitrag geteilt von Piter (@piter_cam) am

Nachtleben

Pisa ist ein recht jugendlicher Ort mit etwa 40.000 Studenten, weshalb das Nachtleben recht lebendig und vielfältig ist. Im Zentrum gibt es verschiedene Pubs, Bars und Diskotheken. Besonders beliebt sind die sogenannten Apéritivo Bars am Piazza Cairoli, wo Ihr ab 19:00 Uhr zur Happy Hour hingehen könnt. In in Pisa ist das Gang und Gäbe.

An den Lungarni oder in den Straßen in der Nähe der Piazza Garibaldi könnt Ihr in das Dolce Vita von Pisa eintauchen, einen klassischen Aperitif  trinken und es Euch in einen der vielen Studentenkneipen, die meistens recht überfüllt sind, gemütlich machen. Was Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet, ist das historische Caffè dell’Ussero am Lungarno Pacinotti, das 1794 der Treffpunkt für Intellektuelle und Literaten in Pisa war. Pubs im englischen Stil findet Ihr vor allem in der Gegend der Piazza delle Vettovaglie.

Im Sommer ist an den Badeorten in der Nähe der Stadt wie Marina di Pisa und Tirrenia sehr viel los. Hier habt Ihr nicht nur eine breite Auswahl an Fischrestaurants, sondern – vor allem in Tirrenia – auch eine große Anzahl an Lokalen und Diskotheken, in denen Ihr den Abend verbringen könnt.

Haben Euch meine exklusiven Pisa Tipps überzeugt und Ihr könnt es kaum erwarten vor dem Schiefen Turm von Pisa zu stehen? Klickt Euch durch unsere Urlaubsschnäppchen für Italien und der Stadt Pisa. Dort werdet Ihr sicher das richtige Angebot für Eure Traumreise finden!