Mit meinem Artikel zur besten Reisezeit für Curaçao seid Ihr nicht nur perfekt für Euren Urlaub vorbereitet, sondern wisst gleichzeitig, welche Temperaturen und klimatischen Verhältnisse Euch dort erwarten. Ihr plant eine Reise auf die paradiesische Karibikinsel und möchtet wissen, wann Ihr am besten in Euren Traumurlaub starten sollt? Ich gebe Euch Auskunft über die Luft- und Wassertemperatur und zeige Euch in meiner Klimatabelle, mit wie vielen Sonnenstunden Ihr das Jahr über rechnen könnt. Außerdem verrate ich, in welcher Zeit Ihr die bunte Unterwasserwelt am besten beim Schnorcheln oder Tauchen erkunden solltet.

Klima

Curaçao ist nicht nur bekannt für den gleichnamigen Likör, sondern vor allem für tropische Temperaturen und ein paradiesisches Karibik-Feeling. Die Insel ist Teil der ABC-Inseln und liegt geografisch zwischen Aruba und Bonaire, die sich, genau wie Curaçao, vor der Küste Venezuelas im Einflussgebiet des Nordost-Passats befinden. Da Curaçao zu den sogenannten „Inseln unter dem Winde“ zählt, ist sie allerdings nicht direkt von den Auswirkungen des Passatwinds betroffen. Das liegt vor allem daran, dass Curaçao, im Gegensatz zu den „Inseln über dem Winde“, vom Wind abgewandt liegt. Dadurch könnt Ihr Euch auf Curaçao das ganze Jahr über auf heiße Temperaturen mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 27 Grad freuen. Ein weiterer Vorteil, den die Lage der Insel mit sich bringt, sind die verhältnismäßig niedrigen Niederschlagsmengen und die hohe Wassertemperatur. So bleibt eine typische Regenzeit mit extrem regnerischen Monaten, wie sie beispielsweise in Thailand, auf Bali oder in manchen Teilen der Karibik vorzufinden ist, aus. Die meisten Regentage erwarten Euch auf der Karibikinsel von Oktober bis Januar (maximal zwölf im Dezember), in den Sommermonaten dagegen müsst Ihr mit gerade einmal drei bis fünf verregneten Tagen rechnen. Auch dank dem Ausbleiben extrem regnerischer Monate ist Curaçao eines der beliebtesten Ziele für einen Badeurlaub. Hinzu kommt die angenehme Wassertemperatur, die sich das ganze Jahr über bei 25 bis 28 Grad bewegt. Mit Tagestemperaturen von etwa 30 Grad wird es Euch hier also an nichts fehlen!

Hurrikansaison

Dank der Lage und der geringen Erhebungen auf der Insel ist auf Curaçao auch eine Hurrikansaison quasi nicht existent. Da Curaçao nicht im Hurrikangebiet liegt, ist die Insel in der Regel nicht von den tropischen Wirbelstürmen betroffen. Bemerkbar machen sich in einigen Regionen lediglich die Ausläufer der Hurrikans, die sich in den Monaten von Oktober bis Dezember in Form von kurzen Regenschauern über der Insel ergießen. Dabei ist der Nordosten der Insel stärker von Regengüssen betroffen als der Südwesten. Übrigens ist die höchste Erhebung auf Curaçao der  Mount Christoffel, der sich 375 Meter über der Insel erhebt.

Klimatabelle (Willemstad)

In meiner Klimatabelle von Curaçaos Hauptstadt Willemstad mit ihrem historischen Stadtteil Punda erhaltet Ihr detaillierte Auskünfte zu den Luft- und Wassertemperaturen. Außerdem könnt Ihr hier die Regen- und Sonnentage für das gesamte Jahr ablesen.

Jan
29
24
8
26
8
Feb
29
24
9
25
5
Mrz
30
24
9
26
3
Apr
30
25
8
26
3
Mai
31
26
8
27
3
Juni
31
26
9
27
3
Juli
31
26
9
27
6
Aug
32
26
9
28
5
Sep
32
26
9
28
5
Okt
32
26
8
28
8
Nov
31
25
8
28
10
Dez
30
24
8
27
12

Beste Reisezeit

Dank der tropischen und vor allem konstanten Jahresdurchschnittstemperaturen, die sich aus der Nähe zum Äquator ergeben, eignet sich Curaçao ganzjährig für einen Badeurlaub. Da eine extreme Regenzeit so nicht existiert und die regenstärkste Zeit mit gerade einmal zwölf Regentagen im Dezember ihren Höhepunkt erreichen, seid Ihr in der Wahl Eurer Reisezeit grundsätzlich nicht eingeschränkt. Auch Angst vor Tropenstürmen müsst Ihr bei einem Urlaub auf Curaçao nicht haben. Die beste Reisezeit für Curaçao kann also auf das ganze Jahr ausgedehnt werden. Wer trotzdem auf Nummer sicher gehen möchte und regenarme Monate bevorzugt, sollte die Monate von Januar bis April für seine Reise ins Auge fassen. Allerdings sind in diesen Monaten, die zur absoluten Hochsaison für Curaçao gehören, die Preise für Unterkünfte deutlich höher als in der Nebensaison. Wer etwas Geld sparen möchte, sollte deshalb auch die Nebensaison, die im Mai beginnt, bei der Reiseplanung nicht vernachlässigen. In meiner Tabelle seht Ihr die beste Reisezeit noch einmal im Überblick. Übrigens liegen auch die beiden Nachbarinseln Aruba und Bonaire außerhalb des Hurrikangebiets, weshalb Ihr das ganze Jahr über getrost eine Rundreise über die drei Karibikinseln machen könnt.

ReisemonatJanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
Reisezeiterhöhter Niederschlagbeste Reisezeitbeste Reisezeitbeste Reisezeitbeste Reisezeitgute Reisezeit
ReisemonatJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Reisezeitgute Reisezeitgute Reisezeitgute Reisezeiterhöhter Niederschlagerhöhter Niederschlagerhöhter Niederschlag

Tauchen

Curaçao ist dank der hohen Temperaturen, die das ganze Jahr über herrschen, nicht nur ein beliebtes Ziel zum Sonnenbaden und Relaxen, sondern auch ein wahres Paradies zum Tauchen und Schnorcheln. An mehr als 65 Tauchplätzen könnt Ihr in die bunte Unterwasserwelt eintauchen und die großteils intakten Riffe erkunden. Wer in das kristallklare Wasser eintaucht, kommt in den Genuss traumhafter Farbenspiele und imposanter Schildkröten. Da die Wassertemperaturen das ganze Jahr über konstant bleiben und es zu wenig Regenfällen, die das Wasser aufwirbeln, kommt, kann die beste Reisezeit zum Tauchen ebenfalls für das ganze Jahr festgelegt werden. Auf Curaçao gibt es übrigens eine große Auswahl an Tauchschulen, die mit Euch das karibische Meer erkunden.

Das könnte Euch auch interessieren…