Damit Euer nächster Tauchurlaub auf Curaçao zu einem ganz besonderen Erlebnis wird, habe ich hier die beliebtesten Tauchspots und Plätze zum Schnorcheln für Euch zusammengefasst. Ich verrate Euch, wo Ihr die erfahrensten Tauchschulen und Tauchlehrer Curaçaos findet, die Euch während eines Tauchgangs zu spektakulären Unterwasserlandschaften und versunkenen Schiffen bringen. Außerdem berichte ich Euch noch von der besten Reisezeit für Schnorcheln und Tauchen auf Curaçao, damit Euer Tauchurlaub nicht sprichwörtlich ins Wasser fällt. Also kommt mit mir auf eine Reise in die Karibik, wo die niederländische Karibikinsel Curaçao, gelegen zwischen Aruba, Bonaire und Venezuela, mit atemberaubenden Tauchangeboten auf Euch wartet.

Tauchen auf Curaçao: Überblick

Was die Unterwasserwelt von Curaçao kennzeichnet, sind weder die großen Schwärme an Fischen oder der besonders große Artenreichtum, sondern eher die äußerst farbenfrohen Unterwasserlandschaften, die sich in endlosen Weiten bis an die Küste ziehen. Die Wasserpflanzen, Schwämme und Gorgonien in Blau, Rot, Gelb und Violett ziehen schließlich zahlreiche Meeresbewohner wie Meeresschildkröten, Muränen sowie die üblichen verdächtigen Klein- und Rifffische an. Ein echtes Highlight sind die schwarzen Seepferdchen, die sich hauptsächlich am Tugboat Beach tummeln. In meiner interaktiven Karte habe ich Euch die beliebtesten Tauchspots sowie Tauchbasen eingezeichnet.

Die beliebtesten Schnorchel- & Tauchspots

Tauchen und Schnorcheln auf Curaçao ist ziemlich entspannt, denn es gibt über 65 verschiedene Spots dafür. Die beliebtesten Tauchgebiete der Insel können bequem von Land aus betaucht werden. Aus diesem Grund sind auch die atemberaubenden und intakten Riffe für Schnorchler leicht zu erreichen. Zu anderen Tauchplätzen gelangt Ihr problemlos nach einer kleinen Fahrt mit dem Boot, wobei eine Bootsfahrt für die meisten Tauchplätze nicht unbedingt notwendig ist. Um die Küste von Curaçao herum herrschen nämlich kaum Strömungen. Während der Tour könnt Ihr einige naturbelassene Unterwasserpflanzen und schwimmende Fischschwärme von der kristallklaren Wasseroberfläche aus beobachten, bevor Ihr mit der ganzen Ausrüstung abtaucht. Ich verrate Euch nun, wo Ihr die besten Tauchplätze findet, von echten Geheimtipps bis zu Traumstränden, die sich auch perfekt zum Schnorcheln eignen.

Curacao Porto Marie Strand

Playa Portomarie

Ein echter Paradiesstrand an der Westküste, der auch zum Tauchen und Schnorcheln auf Curaçao einlädt. Hier könnt Ihr Rotfeuerfische, Drachenköppe und Adlerrochen dabei beobachten, wie sich sich durch das kristallklare türkise Meer treiben lassen. Falls Ihr keine Taucher seid, dann könnt Ihr hier auch ohne Probleme zum Schnorcheln aufbrechen, denn dafür ist der Playa Portomarie der Geheimtipp schlechthin.

Foto: ©Simon Dannhauer/Shutterstock.com

Curacao Tauchen Car Pile

Car Pile

Ein Unterwasserfriedhof von Oldtimern, das Auto-Liebhaber-Herzen höher schlagen lässt. Vor dem Sunscape Curaçao Resort, in 20 Metern Tiefe liegen zahlreiche alte Autos aus den 1940er Jahren, die mittlerweile zum Lebensraum für Korallen, Schwämme, Barrakudas und Algen geworden sind. Ein weiterer Autofriedhof befindet sich in zwölf bis 50 Metern Tiefe in Vaersenbaai.

Foto: ©Sascha Caballero/Shutterstock.com

Curacao Tauchen Playa Grandi

Playa Grandi

Zwar erwartet Euch hier am Playa Grandi in Westpunt an der Nordküste Curaçaos kein paradiesischer Strand wie man ihn aus dem Bilderbuch kennt, dafür aber etwas ganz Besonderes unter Wasser: Niedliche kleine und große Schildkröten! Von dem Kiesstrand aus gelangt Ihr in das türkise Meer und könnt die eleganten Meeresbewohner beim Schwimmen und Futtern entdecken – ohne dafür eine ganze Ausrüstung mieten zu müssen. Wenn Ihr schon in der Gegend seid, dann macht unbedingt auch einen Abstecher am Playa Kalki, zum Groten und zum Kleinen Knip. Hier könnt Ihr ebenfalls toll abtauchen.

Foto: ©blue-sea.cz/Shutterstock.com

Curacao Tauchen Schiffswrack

Double Reef / Superior Producer Wreck

Doppeltes Riff – doppelter Tauchspaß! Nicht weit von der ehemaligen Entsalzungsanlage von Otrobanda und Punda, den Stadtteilen westlich von Willemstad, entfernt, befindet sich dieses ruhige Gebiet zum Tauchen. Die endlosen farbenfrohen Riffe, die Ihr am besten mit dem Katamaran erreicht, werden Euch garantiert den Atem verschlagen. Zudem befindet sich hier auf 30 bis 44 Metern Tiefe ein unter Tauchern sehr berühmtes Schiffswrack, das Superior Producer Wreck, zu dem Ihr unbedingt auch noch tauchen solltet.

Foto: ©Luiz Felipe V. Puntel/Shutterstock.com

Curacao Tauchen Tugboat Beach

Tugboat Beach

Das vor über 25 Jahren gesunkene Schiff, das sich am Tugboat Beach an der Südküste, nicht weit von Willemstad entfernt befindet, ist immer eine tolle Anlaufstelle für Taucher. Mit der Zeit wurde aus einem unbewohnten Schiffswrack ein kunterbuntes Gebiet für Meeresbewohner. Entdeckt hier beim Schnorcheln oder Tauchen das drei bis fünf Meter tiefe Wrack und die putzigen schwarzen Seepferde, die sich hier eingenistet haben.

Foto: ©NaturePicsFilms/Shutterstock.com

Curacao Tauchen Directors Bay

Director’s Bay

Der Traumstrand dieser Bucht befindet sich nur wenige Meter südöstlich vom Tugboat Beach und Ihr erreicht ihn über eine kleine steile Treppe. Da dieser Strand nicht bewirtschaftet wird, sind hier auch glücklicherweise nur sehr wenige Touristen. Die Korallenriffe, die sich hier befinden, sind naturbelassen, bunt und extrem fischreich. Ein toller Spot, nicht nur zum Tauchen, sondern auch zum Schnorcheln.

Foto: ©blue-sea.cz/Shutterstock.com

Geführte Tauchgänge & Tauchschulen

Ihr möchtet die beliebtesten Tauchplätze nicht alleine erkunden, seid noch Tauchanfänger oder hättet gerne einen deutschen Tauchtrainer auf Eurer Tour dabei? Kein Problem, auf Curaçao stehen Euch verschiedene Schulen zum Tauchen zur Verfügung, die sich allesamt auf bestimmte Gebiete spezialisiert haben. Wenn Ihr noch Anfänger seid und gerne das Tauchen in der faszinierenden Welt von Curaçao lernen möchtet, dann könnt Ihr auch das ohne Zweifel auf der Insel in der Karibik tun. Die kunterbunten Unterwasserpflanzen und Riffe, die eine vielfältige Artenvielfalt aus Schildkröten, Seepferdchen und Fischen bieten, sind schon ganz gespannt darauf, von Euch betaucht zu werden.

Eine Auswahl professioneller Tauchschulen

  • Curaçao-Divers: An der Südwestküste von Curaçao, in der Nähe des kleinen einheimischen Fischerdorfes Sint Michiel, befindet sich diese deutsche Tauchbasis. Seit 1999 steht die Tauchbasis Touristen auf Curaçao zur Verfügung und wurde erst 2014 auf den neuesten Stand gebracht. Hier könnt Ihr Euch entweder Tauchausrüstung leihen und alleine losziehen, geführte Tauchgänge unternehmen, darunter auch Schwarzlicht tauchen und Nachttauchgänge, oder aber die verschiedensten Tauchkurse besuchen. Mehr Infos findet Ihr hier.
  • Scuba Lodge Dive Center Pietermaai: Hier kann mit einem professionellen Team aus erfahrenen Tauchern, die bereits mehr als 8.000 Dives hinter sich haben, getaucht werden. Sie geben ihre Erfahrung gerne im Rahmen von Ausflügen in Kleingruppen und in mehreren Sprachen an Euch weiter, egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi. Zudem findet jeden ersten Sonntag im Monat ein Clean-up Dive im Rahmen des Projekts AWARE zum Schutz der Ozeane statt. Für weitere Informationen werft einen Blick auf die Website der Tauchbasis.
  • Relaxed Guided Dives: Die zwei Tauchtrainer leben seit 2005 auf der wunderschönen Insel Curaçao und bieten Euch eine breite Palette an geführten Tauchgängen und Tauchausrüstung zum Verleihen. Natürlich könnt Ihr hier auch Tauchkurse belegen. Dabei habt Ihr die Wahl zwischen Scuba Diving, Open Water Diving oder Abenteuer Dives. Eine Ausbildung zum Rettungstaucher, Tauchlehrer oder eine medizinische Tauchausbildung sind hier auch möglich. Mehr dazu findet Ihr hier auf der Website.
  • Go West Diving: Diese Basis befindet sich am in Westpunt, also an der westlichen Küste von Curaçao. Sie bietet einen Rundum-Service für alle leidenschaftlichen Taucher, die sich auf der Insel ausprobieren möchten. Das Angebot reicht von geführten Dives, professionellen Tauchkursen und Schnorcheltrips bis hin zu qualitativer Leihausrüstung. Das Team, das aus verschiedensprachigen Regionen kommt, nimmt Euch gerne mit zu den schönsten Tauchplätzen auf Curaçao. Einen Überblick über das Angebot erhaltet Ihr hier.

Curacao Taucher

©NaturePicsFilms/Shutterstock.com

Beste Reisezeit zum Tauchen

Schon seit 1939, als Curaçao von Hans Hass als eine Tauchdestination entdeckt wurde, ist Tauchen auf Curaçao eine der beliebtesten Aktivitäten. Was Taucher hier am meisten glücklich macht, sind die konstanten Wassertemperaturen von durchschnittlich 27 Grad Celsius sowie die extrem guten Sichtverhältnisse. Eine Insel, die fast komplett von einem Saumriff umgeben ist, eine exzellente Sichtweite bietet und ganzjährig bereist werden kann, etabliert sich schnell zu einem der beliebtesten Gebiete zum Tauchen. Zudem liegt Curaçao gemeinsam mit Aruba und Bonaire außerhalb der Hurrikanzone, weshalb Euer Tauchausflug nicht von starken Regenfällen, die das Wasser aufwirbeln, überrascht werden kann. Wenn Ihr noch mehr vom Wetter auf Curaçao wissen möchtet, dann checkt meinen Artikel zur besten Reisezeit für Curaçao.

Beste Reisezeit für Curaçao

Was Euch auch noch interessieren könnte: