Dubrovnik ist eine der beliebtesten und meistbesuchten Städte Kroatiens – und das nicht ohne Grund. Zugegeben: Die Erfolgsserie Game of Thrones hat nicht unwesentlich zum Hype von Dubrovnik beigetragen. Schließlich befinden sich hier einige der wichtigsten Drehorte der Serie, die jährlich begeisterte Fans in Scharen anlocken. Doch auch diejenigen, denen die Serie unbekannt ist, werden sich beim Spaziergang durch die Mauern der Stadt sofort in Dubrovnik verlieben. Beeindruckende Architektur in sandigen, warmen Farben gepaart mit dem Rauschen des Meeres und modernen Cafés und Restaurants bieten beste Bedingungen für einen Städtetrip.

Kroatien Dubrovnik Altstadt Luftbild

©Dreamer4787/Shutterstock.com

Flughafen & Transfer

Der Flughafen von Dubrovnik befindet sich 15 Kilometer von der Stadt entfernt. Von Deutschland aus bestehen Direktverbindungen von fast jedem großen Flughafen aus, die Flugzeit beträgt im Durchschnitt zwei Stunden. Die günstigsten Flüge findet Ihr bei Skyscanner. Am Flughafen in Dubrovnik stehen Euch als Transfermöglichkeiten in die Innenstadt Dubrovniks Busse und Taxen zur Verfügung. Die Busse fahren mehrmals täglich zum Busbahnhof Libertas in Gruz, der sich in der Nähe des Hafens befindet. Ein Taxi in die Stadt kostet ca. 200 Kuna, umgerechnet ca. 30 Euro.

Sehenswürdigkeiten

Wer nach Dubrovnik reist, tut dies vor allem aus einem Grund: Sightseeing! Die schönsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten dürfen daher in meinen Dubrovnik Tipps auf keinen Fall fehlen.

Stadtmauer

Die Stadtmauern von Dubrovnik zählen zu der Sehenswürdigkeit Nummer Eins von Dubrovnik. Glücklicherweise kann man die 2000 Meter lange, ehemalige Festungsanlage, die die gesamte Stadt umgibt, gar nicht übersehen. Es gibt drei Zugänge, über die Ihr auf die Stadtmauer gelangt: Diese befinden sich an der St. Lukas Kirche, der Erlöserkirche und neben der Festung Ivan. In der Hochsaison zwischen Juni und September kann es hier sehr voll werden. Ich empfehle Euch deshalb, in den frühen Morgenstunden zu starten. So entgeht Ihr auch der Hitze der Mittagssonne.

  • Eintritt: ca. 12 Euro/100 Kuna
  • Öffnungszeiten:
    • Juni/Juli: 8 – 19:30 Uhr
    • August: 8 – 19 Uhr

Kroatien Dubrovnik Mauer Altstadt

Die Stadtmauer von Dubrovnik ©Ihor Pasternak/Shutterstock.com

Altstadt

Die Altstadt von Dubrovnik, die Stari Grad, ist das Herzstück der Stadt. Beim Spaziergang vorbei an historischen Barockgebäuden, imposanten sakralen Bauten und durch romantische Gassen kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr raus. 1979 wurde sie zum UNESCO-Welterbe ausgezeichnet. Da die Altstadt sehr verwinkelt ist, empfiehlt es sich, im Voraus einen Stadtplan zu besorgen oder sich mit dem Smartphone zu orientieren. Dank der neuen EU-Reform kostet die Nutzung der mobilen Daten in Kroatien keine zusätzlichen Gebühren mehr. Die Besichtigung der Altstadt ist natürlich kostenlos.

Kroatien Dubrovnik Altstadt Straße

Vorsicht: Die Straßen in der Altstadt sind sehr rutschig! ©Dreamer4787/Shutterstock.com

Fußgängerzone Stradun

Stradun ist die belebte Hauptstraße der Altstadt. Hier reihen sich Restaurants, Eisdielen, Souvenirshops und kleine Boutiquen aneinander. Wer durch die Altstadt läuft, kann die Stradun quasi nicht verfehlen. Auch in der Einkaufsstraße erwartet Euch prächtige Architektur, sodass Ihr beim Bummeln auch weiterhin die Luft der historischen Vergangenheit schnuppern könnt. Zudem führt die Stradun vorbei an weiteren Sehenswürdigkeiten wie der Rolandsäule, der St. Blasius Kirche, dem Dom der Maria Himmelfahrt und dem Franziskanerkloster.

Kroatien Dubrovnik Fußgängerzone

Auch Nachts ein wahrer Hingucker: Dubrovniks Altstadt ©S-F/Shutterstock.com

Seilbahn zum Hausberg Srd

Eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Hausberg Srd gehört ebenfalls zu den klassischen Sehenswürdigkeiten bei einer Reise nach Dubrovnik. Dies macht es jedoch nicht weniger spannend. Bereits die Fahrt auf das 400 Meter hohe Plateau bietet einen sagenhaften Ausblick auf die roten, im Sonnenschein glänzenden Dächer Dubrovniks. Auch die besondere Bauweise der Stadt wird auf diese Weise besonders deutlich. Oben angekommen empfangen Euch zwei Aussichtsterrassen, ein Souvenirladen und ein Kiosk. Wer Dubrovnik also einmal aus der Vogelperspektive betrachten möchte, sollte diese Sehenswürdigkeit nicht auslassen. Ich empfehle Euch, in den Abendstunden mit der Seilbahn auf den Hausberg Srd zu fahren. Bei Sonnenuntergang bietet sich nochmals ein ganz anderes Blick auf die Stadt und das Meer.

  • Eintritt:
    • Kind Hin und Zurück: 8 Euro (60 Kuna)
    • Erwachsener Hin und Zurück: 23 Euro (170 Kuna)
  • Öffnungszeiten
    • Januar/Dezember: 9 – 16 Uhr
    • Februar/März/November: 9 – 17 Uhr
    • April/Oktober: 9 – 20 Uhr
    • Mai: 9 – 21 Uhr
    • Juni – August: 9 – 24 Uhr
    • September: 9 – 22 Uhr

Kroatien Dubrovnik Gondel

Eine Aussicht zum Verlieben ©canadastock/Shutterstock.com

Stadthafen

Als Küstenstadt besitzt Dubrovnik insgesamt drei Häfen: den Yacht-, Handels- und Stadthafen. Letzterer ist der wohl schönste, wenn es darum geht, am Wasser entlang zu spazieren und typisch maritimes Flair zu genießen. Setzt Euch in ein Café und beobachtet einfach das Meer und das bunte Treiben. Der Handelshafen in Gruz ist heute primär für Tagesbesucher von Kreuzfahrtschiffen reserviert. Wer also den Besuchermassen entgehen möchte, sollte einen hohen Bogen um diesen Hafen machen.

Kroatien Dubrovnik Altstadt

Ausblick auf den Stadthafen ©SchnepfDesign/Shutterstock.com

Elaphiten

Die Elaphiten sind ein Inselarchipel vor der süddalmatischen Küste, nur wenige Kilometer von Dubrovnik entfernt. In der Hauptsaison starten täglich mehrere Fährschiffe auf die einzigen drei bewohnten Inseln der Elaphiten, Kolocep, Lopud und Sipan. Auf den Inseln selbst erwartet Euch ein dicht bewachsenes Landesinnere, historische Bauten aus dem 9. bis 16. Jahrhundert sowie preisgekrönte Restaurants. Aufgrund der felsigen Landschaft zieht es vor allem Trekking-Urlauber auf die Elaphiten. Wer die heute noch unbewohnten Inseln des Archipels erkunden möchte, kann dies nur mit einem privaten Boot machen.

Strände

Auch wenn der Rest von Kroatien weitaus herrlichere Strände zu bieten hat, bietet auch Dubrovnik vereinzelt Möglichkeiten, sich an einem heißen Tag zu erfrischen. Alle Strände bieten den für kroatische Verhältnisse typischen weißen Kieselstrand und kristallklares Wasser. Achtung: Da sich sehr häufig Seeigel im Wasser befinden, sollte man in Kroatien immer mit entsprechenden Schuhen ins Wasser gehen. Ein falscher Tritt und der wohlverdiente Urlaub endet leider im Krankenhaus. Auf diese Strände in meinen Dubrovnik Tipps könnt Ihr Euch verlassen.

Banje Beach

Kroatien Dubrovnik oben

Der Banje Beach in Dubrovnik ©xbrchx/Shutterstock.com

Der Banje Beach liegt hinter der Altstadt, circa fünf Gehminuten vom Ploce-Tor entfernt. Circa ein Drittel des Strandabschnitts ist kostenlos, der restliche Part ist Teil des exklusiven und gleichnamigen Banje Beach Clubs. Tagsüber stehen hier Liegen und Sonnenschirme sowie Betten zu einem Preis von 25 Euro je Liege beziehungsweise 50 Euro pro Bett für die Gäste bereit. Die Beach Bar versorgt Euch mit leckeren, wenn auch kostspieligen Cocktails. Im Restaurant werden frische und saisonale Zutaten mit einem Hauch dalmatinischen Einfluss zu fancy Gerichten zubereitet. Neben Austern, Fisch-Carpaccio oder schwarzem Risotto werden auch Salate, Pizza und Pasta angeboten.

Wer Dubrovnik vom Wasser aus betrachten möchte, kann hier mit einem Speedboot zu einer Küstentour aufbrechen. Aufgrund des begrenzten Platzes kann es hier, nicht nur zur Hauptsaison, sehr voll werden. Ihr solltet also möglichst früh aufbrechen, wenn Ihr sicher einen Platz bekommen möchtet. Zudem solltet Ihr bedenken, dass im Beach Club Musik gespielt wird, die man bis zum Strand hört. Wer es ruhiger haben möchte, sollte vom Banje Beach lieber Abstand nehmen. Wenn Ihr allerdings auf lässige Loungeklänge und Clubatmosphäre steht, gehört der Banje Club für Euch zur top Adresse in Dubrovnik.

Copacabana Beach

Der Copacabana Beach befindet sich nordwestlich von Dubrovnik auf der Halbinsel Lapad. Neben einem Kiesstrand wird hier auch eine betonierte Liegefläche angeboten. Liegestühle und Sonnenliegen können ebenfalls gemietet werden. Für Spaß sorgt ein breites Angebot an Bananaboat-Fahrten, Wasserskifahren oder Paragliding. Eine exklusive Adresse in der Nähe ist der Equinox Beach Club. Um in den Genuss des Clubs zu kommen, muss man allerdings Mitglied sein. Und die Membercards sind heiß begehrt!

Die besten Bars & Restaurants

Als kroatische Metropole und Touristenmagnet hält Dubrovnik eine Vielzahl an hippen Cafés, Bars und ausgezeichneten Restaurants bereit. Wer in seinem Urlaub genauso wie ich immer auch auf der Suche nach den besten Bars und Restaurants ist, sollte sich in meinen Dubrovnik Tipps meinen persönlichen Foodguide zu Gemüte führen. Alle Bars und Restaurants wurden von mir persönlich getestet und für sehr gut befunden. Neben einigen Geheimtipps werdet Ihr hier auch prämierte Adressen finden, die ihre Auszeichnung nicht ohne Grund tragen.

Beach Bar Buza

Das Felsencafé Beach Bar Buza, ehemals Café Bar Bard, liegt ein wenig versteckt an der südlichen Spitze von Dubrovnik, zwischen dem Archäologischen Museum und der Kirche des Heiligen Ignatius. Das Interior kommt eher unscheinbar und schnörkellos daher. Hier braucht es aber keine fancy Einrichtung. Die Open-Sky-Bar ist in den Felsen eingelassen und liegt direkt am Meer. Schnappt Euch ein kühles Bier oder ein Miš-maš (Aussprache: Mischmasch, kroatisches Mischgetränk aus Rotwein und Fanta) und genießt den traumhaften Ausblick – vor allem bei Sonnenuntergang empfehlenswert.

Above 5 Rooftop Restaurant

Ein Frühstück über den Dächern Dubrovniks? Das bekommt Ihr im Above 5 Rooftop Restaurant. Das Restaurant gehört zu den höherpreisigen in Dubrovnik, bietet dafür jedoch Küche auf Sterneniveau. Zum Frühstück gibt es standardmäßig einen Brotkorb mit hausgemachter Brioche, Weiß- und Vollkornbrot, Butter, Marmelade und Honig sowie Oliven, Käse, frischem Obst und Gemüse. Darüberhinaus habt Ihr die Wahl zwischen unterschiedlichen Eierspeisen, Guacamole oder Joghurt.

Konoba Veranda

Das familiengeführte Restaurant Konoba Veranda ist derzeit das best bewertetste auf TripAdvisor. Und das kann ich nur bestätigen! Leckere regionale Küche, ein heimisches Ambiente und freundliche Servicekräfte zeichnen die Konoba Veranda aus. Weiterer Pluspunkt: Das Essen wird hier zu einem überragenden Preis-Leistungsverhältnis angeboten. Genießt das traditionelle Gericht Peka, köstliche Trüffel-Pasta und zum Nachtisch ein Schokoladensoufflé. Lasst Euch von der simplen Einrichtung des Restaurants nicht abschrecken: Mit dem ersten Bissen werdet Ihr alles um Euch herum vergessen.

Nishta

Das Restaurant Nishta liegt mitten in der Altstadt und hat sich auf vegetarische und vegane Speisen spezialisiert. Jeden Wochentag erwarten Euch andere Gerichte. Eine Kostprobe gefällig? Baked Sweet Potato, Vegetable Tandoori, Buddha Bowl oder Tempeh. Die Preise sind vergleichsweise teurer, aber dieses Schicksal kennen Langzeitveganer wahrscheinlich bereits.

Karte

Weitere Tipps für Euren Urlaub in Kroatien