In meinen Zadar Tipps nehme ich Euch mit in die kroatische Hafenstadt in Dalmatien. Die kleine Schwester von Dubrovnik punktet mit einer Kombination aus Städtetrip und Strandurlaub mit dem positiven Unterschied, dass es hier noch längst nicht so überlaufen ist wie in der sogenannten Perle der Adria. Auch in Puncto Nachtleben hat Zadar einiges zu bieten.

Kroatien Zadar Tipps

©xbrchx/Shutterstock.com

Sehenswürdigkeiten

Was in keinen Zadar Tipps fehlen darf: Die top Sehenswürdigkeiten der Stadt. Denn gerade Zadar bietet jede Menge davon. Wer nach Zadar reist, kommt prinzipiell nicht daran vorbei, auch Sightseeing zu betreiben. Bereits ein Spaziergang durch die historische Altstadt eröffnet sprichwörtlich hinter jeder Ecke spannende Sehenswürdigkeiten. Ich empfehle Euch, die Altstadt mindestens einmal am Tag und einmal in den Abendstunden zu besuchen. Die Lichter und gezielt gesetzten Spotlights tauchen die Gassen und Gebäude der Stadt in eine außergewöhnlich schöne Kulisse.

Kroatien Zadar Stadttor

Das Stadttor von Zadars Altstadt ©Borisb17/Shutterstock.com

Altstadt von Zadar

Die Altstadt von Zadar liegt auf einer Halbinsel von Zadar und wird im Westen durch das Meer von der Neustadt getrennt. Beim Spaziergang durch die Gassen, vorbei an antiken Gebäuden und historischen Denkmälern, fühlt man sich in die knapp 3000 Jahre alte Geschichte zurückversetzt. Ich empfehle Euch, die (Online-)Karte einfach mal aus der Hand zu legen und Euch in der Altstadt von Zadar treiben zu lassen. Die süßen Gässchen werden Euch automatisch an den schönsten Sehenswürdigkeiten von Zadar vorbei führen – versprochen!

  • Stadttor: Bereits bei Eurer Ankunft in der Altstadt stoßt Ihr auf das erste imposante Bauwerk, das Stadttor.
  • Fünf-Brunnen-Platz: Wenn Ihr hinter dem Stadttor rechts abbiegt, kommt Ihr zum berühmten Fünf-Brunnen-Platz. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen Platz mit – Ihr ahnt es – fünf Brunnen. Der Platz wird vor allem in den Abendstunden, wenn die Beleuchtung der Brunnenschächte angeht, ein buchstäbliches Highlight. Hinter dem Platz lädt ein kleiner Park zu einem Spaziergang im Grünen ein.
  • Narodni Trg: Wenige Gehminuten vom Stadttor und dem Fünf-Brunnen-Platz entfernt, befindet sich – im Herzen der Altstadt von Zadar – der Narodni Trg, der Volksplatz. Hier befinden sich hübsche Cafés und Restaurants. Hier liegt auch der Treffpunkt für kostenlose Stadtführungen durch Zadar, die sogenannten Free-Walking-Tours. Weitere Informationen wie die Uhrzeit findet Ihr hier.
  • St. Donat Kirche: Die St. Donatus Kirche wurde im neunten Jahrhundert erbaut und ist durch ihre besondere Bauweise zum Symbol von Zadar avanciert. Anstelle eines länglichen Kirchenschiffs wurde die Kirche rund gebaut. Neben dem runden Hauptgebäude befindet sich ein vergleichsweise kleiner Kirchturm, auf dem sich eine Aussichtsplattform befindet. Sowohl für die Besichtigung der Kirche als auch für den Aufstieg des Turms muss Eintritt gezahlt werden.

Kroatien Zadar St. Donatus Kirche

Die St. Donat Kirche ©Phant/Shutterstock.com

Meeresorgel

Die Meeresorgel gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Zadar. Auf den ersten Blick handelt es sich bei der Meeresorgel nur um Marmorsteinplatten, die wie Treppenstufen ins Meer führen. Das Besondere an der Meeresorgel ist auch weniger ihre Optik, als ihre Funktion. Es handelt sich hierbei nämlich tatsächlich um eine Art Orgel, die durch das Meer gespielt wird. Mit jeder Wellenbewegung werden sanfte Töne erzeugt. Da sich die Meeresorgel gen Norden befindet, hat man von hier aus eine tolle Aussicht auf den Sonnenuntergang. Mein persönlicher Zadar Tipp: Kauft Euch ein kühles Karlovacko, setzt Euch auf eine Stufe der Meeresorgel und genießt das kleine Konzert, das Euch während des Sonnenuntergangs musikalisch begleitet.

Kroatien Zadar Meeresorgel

Unter diesen Stufen verbirgt sich Zadars Meeresorgel ©Dreamer4787/Shutterstock.com

Gruß an die Sonne

Nachdem die Sonne untergegangen ist, wird diese Sehenswürdigkeit erst so richtig zum Leben erweckt. Der Gruß an die Sonne ist eine Lichtinstallation, die sich direkt neben der Meeresorgel befindet. Dabei handelt es sich um in den Boden gesetzte LED-Lichter, die bei Einbruch der Dunkelheit zu leuchten beginnen. Innerhalb eines rot leuchtenden Rahmens flackern abwechselnd blaue, grüne und rote Lichter auf. Aufgrund der kreisrunden Form erinnern sie an einen zweidimensionalen Erdball.

Kroatien Zadar Lichtspiel

Das Lichtspiel in Zadars Altstadt ©Shinedawn/Shutterstock.com

Strände in Zadar

Zwar ist Zadar kein typischer Badeurlaubsort wie Brac oder Krk, aber als Hafenstadt ist Zadar natürlich nicht weit von schönen Stränden entfernt. Deshalb stelle ich Euch hier in meinen Zadar Tipps die besten Strände der Region vor. Achtung: Wie für fast alle kroatischen Strände gilt auch hier Badeschuhepflicht im Meer.

Strand Kolovare

Der Kolovare Beach ist der Stadtstrand von Zadar. Er befindet sich weniger als zehn Gehminuten östlich von der Altstadt. Der Strand bietet eine Mischung aus Kies und Sand sowie einige Wiesenabschnitte. Da der Strand mitten in der Neustadt von Zadar liegt, gibt es zahlreiche Restaurants, Konobas und Beachbars in der Nähe. Auch das Freizeitangebot ist mit Beachvolleyball, Wasserhüpfburgen und Tretbooten relativ gut aufgestellt. Sicherlich gehört Kolovare Beach nicht zu den schönsten Stränden Kroatiens. Wer allerdings eine Erfrischung von der kroatischen Hitze sucht, ist hier goldrichtig.

Kroatien Zadar Strand Leuchtturm

©Phant/Shutterstock.com

Strand Borik

Der Kieselstrand Borik befindet sich knapp vier Kilometer nordwestlich von Zadar Stadt entfernt. Der Besuch des Strandes ist für Erwachsene kostenpflichtig und kostet 15 Kuna. Kinder erhalten kostenlosen Zugang. Borik Beach besticht durch sehr sauberes Wasser, schattenspendende Bäume und ein gutes gastronomisches Angebot. Für Kinder ist nicht nur der flache Einstieg ins Wasser ideal, auch eine Rutsche, Tretboote und weitere Freizeitmöglichkeit stehen hier für Groß und Klein bereit.

Kroatien Zadar Ausblick

©xbrchx/Shutterstock.com

Strand Diklo

Der Strand Diklo befindet sich weiter Richtung Nordwesten im gleichnamigen Stadtteil von Zadar. Von Zadar Stadt aus erreicht man den insgesamt fünf Kilometer entfernten Strand am schnellsten mit dem Auto. Am Strand selbst sind Parkplätze vorhanden. Der Strand besteht aus einer Mischung aus grobem Kies und betonierten Liegeflächen, die teilweise im schattenspendenden dichten Grün versinken. Entlang der Uferpromenade befinden sich viele Cafés und Restaurants, die Snacks, kühle Getränke und kroatische Spezialitäten anbieten.

Ausflüge

Zadar ist aufgrund seiner zentralen Lage in Kroatien ein perfekter Ausgangspunkt, um andere Teile des Landes zu erkünden. Deshalb stelle ich Euch jetzt in meinen Zadar Tipps die besten Ausflugsziele vor für Euren Urlaub vor. Als Küstenstadt lassen sich von hier aus zum einen die vorgelagerten Inseln erkunden, zum anderen hält das Hinterland wahre Naturschätze bereit. Um durch Kroatien zu reisen, empfehle ich Euch, einen Mietwagen zu buchen. Alternativ verkehren zwischen einigen Ausflugszielen und Zadar auch Busse, die im Rahmen eines geführten Tagesausflugs inklusive sind.

Telascica Nationalpark & Dugi Otok

Der Telascica Nationalpark umfasst den südlichen Teil der Insel Dugi Otok. Die Insel befindet sich knapp eineinhalb Stunden Bootsfahrt von Zadar entfernt und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Highlight des Telascica Nationalparks ist der Salzsee Mir.

Plitvicer Seen

Der wohl bekannteste und beliebteste Nationalpark Kroatiens liegt knapp eineinhalb Autostunden nordöstlich von Zadar entfernt: Die Plitvicer Seen. Der Nationalpark ist für seine zahlreichen türkisfarbenen Seen und großen und kleinen Wasserfälle bekannt, die sich durch das Gebirge schlingen. Er ist gleichzeitig auch der größte Nationalpark des Landes und gehört heute zum UNESCO Weltnaturerbe. Mit einem Besucheraufkommen von rund einer Million ist der Andrang hier vorprogrammiert.

Kroatien Plitvice Oben

©weniliou/Shutterstock.com

Paklenica Nationalpark

Der Paklenica Nationalpark ist ein Eldorado für Aktivurlauber und Heimat von vielen gefährdeten Tierarten wie Braunbären, Wildkatzen oder auch Luchsen. Er erstreckt sich von der dalmatinischen Küste bis zu den höchsten Gipfeln des Velebit-Gebirges in 1757 Metern Höhe. Schroffe Felshänge, bizarre Steinformationen und saftig grüne Wiesen zeichnen die Landschaft des Nationalparks aus. Während einer Wanderung zeigt sich immer mal wieder das in der Sonne glitzernde Meer. Fans der Winnetou-Verfilmung dürfte die Gegend des Parks übrigens bekannt vorkommen: Ein Großteil der Szenen aus „Ein Schatz am Silbersee“ wurde hier gedreht.

Je nachdem, welche Wanderroute Ihr nehmen möchtet, stehen zwei Zugänge zum Nationalpark bereit. Der Haupteingang befindet sich in Starigrad und führt in die Schlucht Verlika Paklenica. Von hier aus führt die Wanderroute unter anderem zur Manita pec, eine 175 Meter lange Tropfsteinhöhle. Der Zweite Zugang befindet sich in Seline und führt zur zweiten, kleineren Schlucht Mala Paklenica. Dieser Zugang wird von denen bevorzugt, die zu den höchsten Gipfeln des Gebirges wandern wollen.

Tagesausflug nach Split

Nur zwei Autostunden von Zadar entfernt, befindet sich das historische Split. Die 1700 Jahre alte Hafenstadt ist quasi eine Art riesen Freilichtmuseum. Seit 1979 gehört Split sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe. Doch die Stadt ist nicht nur für ihre historischen Bauten bekannt, sondern auch als Drehort der beliebten Serie Game of Thrones. Ihr könnt hier also nicht nur auf den Spuren kroatischer Geschichte wandeln, sondern auch Königsmund live erleben. Neben Split bietet übrigens auch Dubrovnik jede Menge Drehorte aus der Serie Game of Thrones. Weitere Tipps für Split findet Ihr hier.

Kroatien Split Promenade

©Don Mammoser/Shutterstock.com

Weitere Infos für Euren Kroatien Urlaub