Mit meinen Istrien Tipps für Eure Reise nach Kroatien seid Ihr für Euren nächsten Urlaub bestens vorbereitet! Kroatien teilt sich in drei unterschiedliche Regionen: Die Region Istrien im Westen des Landes, die Kvarner Bucht im Zentrum und die Region Dalmatien im Süden. Und jede Region ist eine Reise wert: Kristallklares Wasser im türkisblauen Meer, malerische Buchten, artenreiche Nationalparks und Naturschutzgebiete, beeindruckende historische Architektur und zahlreiche Inseln, die erkundet werden möchten. Mit meinen Istrien Tipps holt Ihr garantiert das Beste aus Eurer Reise raus. Einen Überblick über alle Regionen Kroatiens und die schönsten Städte und Strände findet Ihr hier.

©Razvan Ionut Dragomirescu/Shutterstock.com

 

Meine Istrien Tipps



Istrien im Überblick

 

Anreise

Wer mit dem Flugzeug reist, wird jede Region durch einen der insgesamt 8 Flughäfen auf Kroatien erreichen. Bis auf den Flughafen auf Brac werden alle Ziele per Direktflug aus Deutschland angeflogen. Günstige Flüge nach Kroatien findet Ihr hier. Wer lieber mit dem Auto anreisen möchte, für den bietet sich aufgrund der günstigen Lage ein Urlaub in Istrien an.

mit dem Flugzeug

Der Flughafen in Istrien befindet sich im Süden der Halbinsel in Pula. Da Istrien vergleichsweise klein ist, könnt Ihr von dort aus nahezu jedes Ziel auf der Halbinsel in maximal 1,5 Stunden erreichen. Im 30 Minuten-Takt verkehren Transferbusse von Pula nach Umag, Rovinj, Porec, Novigrad, Rabac, Medulin und Fazana.

mit dem Auto

Wer im Süden von Deutschland wohnt, erreicht Istrien bereits nach 8 Stunden Autofahrt. Da Ihr sowohl Österreich als auch Slowenien durchfahren müsst, wird hierfür eine PKW-Maut fällig. Diese erhaltet Ihr u.a. an den Tankstellen vor den jeweiligen Grenzübergängen.

Paypal Reiserücktrittsversicherung

©EpicStockMedia/Shutterstock.com

Die schönsten Orte in Istrien

Istrien besticht vor allem durch seine Vielseitigkeit. Hier lässt sich ein entspannter Strandurlaub, ein wildes Partywochenende oder ein geschichtsträchtiger Städtetrip verbringen. Im Folgenden erfahrt Ihr, welche Region in Istrien am besten an Eure Bedürfnisse angepasst ist.

Rovinj

Wer durch die engen, labyrinthartigen Gassen von Rovinj läuft, könnte für einen Moment vergessen, dass er in Kroatien ist: Die romantische Altstadt verrät die venezianische Epoche der Stadt. Zahlreiche historische und architektonische Sehenswürdigkeiten, Cafes und Restaurants laden zum Stauen und Verweilen ein. Das Wahrzeichen der Stadt, die Kirche Sv. Eufemija, erhebt sich wie ein Souverän über die Altstadt. Die Strände der Region erstrecken sich an der 67 km langen Riveria, an der sowohl belebte Strände als auch einsame Buchten zu finden sind. Das Nachtleben in Rovinj bietet ein vielfältiges Programm aus Live-Musik, Clubbesuchen und Bars.

Porec

Porec liegt im Nordwesten Istriens und wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach für ihr hervorragendes und vielseitiges Tourismusangebot ausgezeichnet. Zahlreiche Restaurants und Cafes, schöne Strände und eine Vielzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten sowie sportlichen Aktivitäten und Clubs lassen es einem an Nichts fehlen. Die Mehrzahl der Strände ist mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet, die bei hervorragender Wasserqualität vergeben wird. Darüber hinaus beeindruckt Porecs Erscheinungsbild: Die malerische Stadt liegt auf einer Landzunge, die in das offene Meer hinausragt. Ein Spaziergang durch die kleinen und verwinkelten Gässchen der Stadt führen zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt wie der Euphrasia Basilika, die zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde, den alten Festungsmauern oder zum Freiheitsplatz, wo regelmäßig Festivals und andere Veranstaltungen stattfinden. Die Freizeitaktivitäten reichen von Wassersportarten wie Jetski, Surfen und Aquaparks über Wanderungen bis hin zu Klettern und Go Cart Fahren. Auch die Partyszene lässt keine Wünsche offen! Porec gilt als die Partymetropole Istriens. Kein Wunder: Die größte Diskothek Kroatiens, das Byblos, befindet sich hier und zieht DJ-Größen aus aller Welt an.

Pula

Pula ist die größte Stadt Istriens und ein Ort, in dem die römische Geschichte Kroatiens bis heute sichtbar ist: Das Amphitheater ist das sechstgrößte seiner Art, fasste zu seiner Hochzeit 23.000 Sitzplätze und wurde vor allem für die Ausrichtung von Gladiatorenkämpfen genutzt. Noch heute finden kulturelle Veranstaltungen in den über 1000 Jahre alten Gemäuern statt, auch wenn diese nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Blutvergießen gemeinsam haben. Bis zu 5000 Menschen können die dort stattfindenden Veranstaltungen wie das Pula Film Festival, Theater- und Opernaufführungen sowie Konzerte besuchen. In den Katakomben der Arena befindet sich heute ein Museum, das in die Geschichte des Weinbaus in der römischen Zeit einführt.

Kroatien Pula Arena

©OPIS Zagreb/Shutterstock.com

Weitere unübersehbare Indizien der Römerzeit sind das Forum, der Triumphbogen und der Augustustempel. In der Antike und im Mittelalter galt das Forum als Dreh- und Angelpunkt des öffentlichen Lebens. Mit den zahlreichen Cafes, Bars , Restaurants und kulturellen Veranstaltungen hat es diese Funktion bis heute behalten. Wenn die Dunkelheit über Pula hereinbricht, könnt Ihr Zeugen eines imposanten Lichtspiels vor der Küste werden. Die leuchtenden Giganten sind eine Lichtinstallation, die 2014 vom Künstler Dean Skira entworfen wurden. Für 15 Minuten werden zu jeder vollen Stunde die Kräne der 158 Jahre alten Werft „Uljanik“ in wunderschönen Farben und Variationen angestrahlt. Ein Besuch lohnt hier definitv.

Kroatien Pula Tor

©Aleksandar Todorovic/Shutterstock.com

Wer etwas Action in und um Pula sucht, kann aus einem breiten Angebot aus Tauchen, Windsurfen, Go-Kart und Fahrrad fahren oder Wanderungen wählen. Natürlich hat auch das Nachtleben in Pula einiges zu bieten: Zahlreiche Clubs und Cocktailbars laden vor allem in den Sommermonaten Touristen sowie Einheimische zum Feiern und Tanzen ein.

Medulin

Nur einen Katzensprung von Pula entfernt erstreckt sich das einstige Fischerdorf an der Südspitze Istriens. Wer eine Unterkunft abseits des Trubels sucht und seinen Urlaub primär an Stränden mit glasklarem Wasser und in verlassenen Buchten verbringen möchte, ist hier sehr gut aufgehoben. Für eine Sightseeing-Tour kann man problemlos einen Tagesausflug ins 10 km entfernte Pula machen. Extra-Tipp: Medulin bietet eine Reihe an wunderschönen Camping-Plätzen. Wer morgens vom Meeresrauschen geweckt werden und seinen Kaffee mit Blick aufs brausende Wasser genießen möchte, dem empfehle ich eine Unterkunft auf einem Camping-Platz. Mittlerweile bieten nahezu alle Camping-Plätze auch sogenannte Mobile Homes, sodass kein eigener Van gebraucht wird. Action bieten Tauchen, Wind- und Kitesurfen, (Tret-)Boot fahren und die Freizeitparks Luna und Family Park, in denen Fahrgeschäfte und Co. auf Euch warten.

Kroatien Kirk Meer

©Thoom/Shutterstock.com

Rabac

Das einstige Fischerdorf hat sich in den letzten Jahren zu einem romantischen Ferienort gemausert und gehört heute zu den beliebtesten Orten in Istrien. Wer im Urlaub gut und gerne isst und sich von den kulinarischen Köstlichkeiten eines Landes verwöhnen lassen will, wird Rabac lieben. Das gastronomische Angebot entlang der malerischen Uferpromenade ist riesig. Für kleine und große Weinkenner bietet Rabac Wein aus den regionalen Anbaugebieten. Die vorwiegenden Kieselstrände bieten ein breites Sport- und Freizeitangebot. Für einen Tagesausflug auf die gegenüberliegende Insel Cres fährt man zunächst 30 Minuten nach Brestova und setzt dort mit der Fähre nach Porozina auf Cres über.

Meine Istrien Tipps haben Euch Lust auf eine Reise gemacht? Dann schaut Euch unbedingt unsere Kroatien-Schnäppchen an. Falls Ihr immer sofort über unsere Reiseschnäppchen informiert werden möchtet, meldet Euch zu unserem Newsletter oder unserem kostenlosen WhatsApp Deal-Alarm an, mit dem Ihr die besten Deals direkt aufs Smartphone bekommt.