Nachdem Walt Disney nun bekannt gab, dass alle Disney-Freizeitparks auf jeden Fall bis Ende des Monats geschlossen bleiben, fragt Ihr Euch natürlich, wie sich die Verbreitung des Coronavirus auf die Öffnungszeiten der Freizeitparks in Deutschland und weiterer Parks in Europa auswirkt. Alle Infos dazu bekommt Ihr in diesem Artikel.

Freizeitpark Riesenrad

©cottonstudio/Shutterstock.com

Der nächste Besuch eines Freizeitparks steht fest in Eurem Terminkalender und Ihr fragt Euch jetzt, ob Ihr sorgenfrei einen Tag voll Spannung, Action und Adrenalin genießen könnt? Wie verschiedene Freizeitparks auf die Corona-Krise reagieren und welche Vorkehrungen – auch bei uns in Deutschland – getroffen werden, zeige ich Euch im Folgenden.

Freizeitpark-Schließungen auch in Deutschland

Die Bundesregierung und Regierungschefs haben Leitlinien vereinbart, die soziale Kontakte im öffentlichen Bereich weiter beschränken sollen. In Bezug auf Freizeitparks heißt es dazu in der Pressemeldung der Bundesregierung, dass „Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen) […]“ für Besucher zu schließen sind. Wie lange diese Regelungen gelten, ist derzeit nicht abzusehen. Informiert Euch am besten direkt bei den Freizeitparks zu den möglicherweise verschobenen Eröffnungsterminen oder Schließungen. Die Webseiten der beliebtesten Freizeitparks in Deutschland und Europa habe ich unten für Euch verlinkt. Hier habe ich außerdem Tipps für Euch, wie Ihr Euch bestmöglich gegen das Coronavirus schützen könnt.

Europa Park

Zum Heide Park

Phantasialand

Movie Park

Tripsdrill

Playmobil FunPark

Serengeti Park

Legoland Deutschland

Holiday Park

Belantis

Beliebte Parks in Europa

Informiert Euch auch direkt bei den beliebtesten Freizeitparks in Europa über mögliche Schließungen und besondere Schutzmaßnahmen, die Euch erwarten oder bevorstehen könnten. Auch alle Infos zur Schließung des Disneyland® Paris könnt Ihr dort einholen:

Disneyland® Paris

Gardaland

Efteling

Area 47

Slagharen

PortAventura

Walt Disney schließt alle Parks & Resorts

Schon seit mehreren Wochen bleiben die Tore der Disney-Freizeitparks in Tokio, Hongkong und Shanghai zum Schutz der Bevölkerung verriegelt. Seit 12. März 2020 steht nun fest, dass auch das Disneyland in Kalifornien und Florida sowie das Disneyland® Paris ab sofort auf jeden Fall bis Ende März geschlossen bleiben. Diese Entscheidung beruhe allein auf dem Interesse daran, Besucher und Angestellte vor dem neuartigen Coronavirus zu schützen.

Das könnte Euch auch interessieren: