Kairo ist eine Stadt der kulturellen Gegensätze. Während im Zentrum der Metropole Einflüsse aus Europa die Architektur der Gebäude prägen, trifft man in der Islamischen Altstadt auf jede Menge Tradition. So findet man in der Altstadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde, jede Menge historische Bauwerke, im Zentrum der Stadt dagegen haben sich internationale Ketten und Restaurants angesiedelt. Ein Urlaub in Kairo ist deshalb vor allem für Kultur- und Geschichtsbegeisterte ein echtes Erlebnis. Da Kairo auf den ersten Blick etwas unübersichtlich scheint, solltet Ihr Euch vor Eurer Reise über Dinge wie Fortbewegung, Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele informieren. Um Euch die Suche zu erleichtern, habe ich in meinen Tipps für Kairo wichtige Infos für Euren Urlaub recherchiert.

Ägypten Kairo Nil

©givaga/Shutterstock.com

Kairo Tipps: Die Highlights der Stadt



Anreise & Fortbewegung

Für Eure Anreise nach Kairo könnt Ihr den Internationalen Flughafen anfliegen. Dieser befindet sich rund 22 Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums in Heliopolis. Die internationalen Flüge werden hauptsächlich von der Airline Egypt Air abgewickelt. Nationale Ziele sind unter anderem Alexandria, Luxor oder Hurghada. Flüge ab verschiedenen deutschen Abflughäfen in nach Kairo findet Ihr zum Beispiel auf Skyscanner. In Kairo angekommen, habt Ihr mehrere Möglichkeiten zur Fortbewegung. Die einfachste Art ist die Fortbewegung mit dem Taxi. Dabei solltet Ihr jedoch darauf achten, Euch nicht übers Ohr hauen zu lassen und auf den Einsatz des Taxameters bestehen. Alternativ könnt Ihr auf Micro- oder Linienbusse zurückgreifen, allerdings sind die Busse mit arabischen Schriftzeichen versehen, sodass nicht immer nachzuvollziehen ist, welche Route die öffentlichen Verkehrsmittel verfolgen. Das Gute in Kairo: Einen Großteil der Strecken könnt Ihr zu Fuß zurücklegen. Daher empfehle ich Euch ein zentrales Hotel, von dem aus Ihr die besten Sehenswürdigkeiten fußläufig erreichen könnt und Euch nicht in das Verkehrschaos der Stadt stürzen müsst.

Sehenswürdigkeiten

Während Eures Aufenthalts in Kairo habt Ihr die Möglichkeit, bei einer Sightseeing-Tour durch die Stadt, auf den Spuren der Geschichte zu wandeln. Taucht ein in die Kultur des Landes und lasst Euch von den Denkmälern und Bauten in den Bann ziehen. Zu den Highlights Eures Besuchs gehört definitiv die Altstadt, die bis heute von der Geschichte des Landes zeugt. Besonders die Märkte und die beeindruckenden Bauten spiegeln das orientalische Flair des Landes wider. Um alle Ecken der Altstadt zu erkunden, benötigt Ihr mehrere Tage. Informiert Euch deshalb am besten über mögliche Routen durch Kairo. Welche Attraktionen und Gebäude in der Stadt besonders sehenswert sind, habe ich Euch nachfolgend aufgelistet.

  • Sultan-Hasan-Moschee: Nicht verpassen solltet Ihr die Sultan-Hasan-Moschee, die sich am südlichen Ende der Altstadt befindet. Das mittelalterliche Bauwerk wurde im 14. Jahrhundert errichtet und war damals die größte Moschee der Welt. Noch heute prägt das Gebäude das Stadtbild Kairos und ist auch schon von weitem zu sehen. Gegen eine Gebühr könnt Ihr die prächtigen Säle im Inneren der Moschee besichtigen. Eine architektonische Besonderheit ist außerdem das Eingangstor mit einer Höhe von etwa 38 Metern.
  • Ägyptisches Museum: Für alle Kunstliebhaber ist ein Besuch des ägyptischen Museums obligatorisch. Hier findet Ihr die weltweit größte Sammlung für altägyptische Kunst, für einen Besuch des Museum solltet Ihr also mehrere Stunden einplanen. Das Gebäude befindet sich zentral in der Innenstadt am Al-Tharir-Platz und beherbergt neben Gemälden aus verschiedenen Epochen auch Schmuckstücke und mumifizierte Überreste von Menschen und auch Tieren.
  • Muhammad-Ali-Moschee: Im osmanischen Stil wurde die Muhammad-Ali-Moschee, auch Alabastermoschee genannt, erbaut. Die Moschee findet Ihr in der Zitadelle von Kairo und kann außerhalb der Gebetszeiten besichtigt werden. Die Schuhe müssen allerdings vorher abgelegt und gegebenenfalls ein Umhang umgelegt werden.
  • Al-Azhar-Park: Unmittelbar an die Altstadt schließt sich der Al-Azhar-Park an. Wem der Sinn nach etwas Ruhe steht, kann einen Abstecher im Park machen. Obwohl sich die Grünanlage in der Nähe der Altstadt befindet, empfehle ich Euch, den Eingang mit dem Taxi anzufahren. Dieser befindet sich etwas schwerer zu erreichen im Osten des Parks. Der Al-Azhar-Park verfügt über ein Café und ein Restaurant, von wo Ihr einen tollen Blick auf das Panorama der Altstadt habt.
  • Khan-al-Khalili-Basar: Nicht aus dem Straßenbild wegzudenken sind die Märkte, die sich durch die Altstadt ziehen. Der größte Markt des afrikanischen Kontinents ist der Khan-el-Khalili, auf dem Ihr Souvenirs und Antiquitäten findet.
  • Al-Azhar-Moschee: Die Al-Azhar-Moschee ist die zweitälteste Moschee der Stadt. Heute ist die gleichnamige Universität daran angegliedert. Ihre Fakultäten erstrecken sich über ganz Ägypten und bietet in mehr als 40 Fakultäten Vorlesungen für Frauen und Männer an.

Ägypten Kairo Moschee

©Patryk Suchon/Shutterstock.com

Pyramiden von Gizeh

Ein Urlaub in Kairo kann perfekt mit einem Ausflug zu den berühmten Pyramiden von Gizeh kombiniert werden. Nur 15 Kilometer von der Innenstadt entfernt erheben sich die beeindruckenden Pyramiden, die zu den ältesten Bauwerken der Welt gehören. Sie sind das einzige erhaltene Weltwunder der Antike und wurden 1979 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Errichtet wurden die Pyramiden auf einem Gelände, das zuvor als Friedhof diente. Bis heute ranken sich zahlreiche Legenden und Mythen um den Bau und die Nutzung der Bauwerke. Um Euch einen ersten Überblick zu verschaffen, habe ich Euch im Folgenden die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

Ägypten Pyramiden Sphynx

©Nort/Shutterstock.com

Anreise & Eintritt

Die Anreise auf das Gelände kann zum Beispiel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen, allerdings ist es nicht einfach, die Haltestellen in der Stadt zu finden. Alternativ könnt Ihr mit der Metro fahren und Euch anschließend ein Taxi nehmen. Die einfachste Variante ist allerdings die Anreise mit dem Taxi. In der Regel könnt Ihr Euch auch in Eurer Unterkunft über Tagestouren und Reisemöglichkeiten informieren. Um auf das Gelände zu kommen, wird ein wird eine Gebühr von umgerechnet etwa fünf Euro fällig. Wer die berühmten Pyramiden von innen besichtigen oder an einer der Lichtershows teilnehmen möchte, muss einen zusätzlichen Eintrittspreis zwischen zwei und zehn Euro bezahlen.

Cheops-Pyramide

Ägypten Pyramiden Gizeh

©WitR/Shutterstock.com

Die bekannteste und gleichzeitig größte der Pyramiden von Gizeh ist die Cheops-Pyramide, die als Grabmal für den gleichnamigen König errichtet wurde. Aufgrund ihrer Höhe von etwa 138 Metern wird die Pyramide auch als Große Pyramide bezeichnet. Zwar wurde ein Sarkophag gefunden, ein Leichnam war allerdings nicht vorhanden. Besichtigen könnt Ihr hier unter anderem die Königskammer, in der der leere Sarkophag vorgefunden wurde.

Chephren Pyramide

Auch die Chephren-Pyramide wurde dem gleichnamigen Herrscher gewidmet. Nach einer mehrjährigen Renovierung ist die Pyramide nun wieder zur Besichtigung geöffnet. Über eine Treppe erreicht Ihr den Eingang des Bauwerks, außerdem wurden in den Korridoren neue Lichtinstallationen angebracht. Die Pyramide befindet sich in der Mitte der drei Pyramiden und ist auch die zweitgrößte Pyramide.

Ägypten Kamel Pyramiden Wüste

©givaga/Shutterstock.com

Mykerinos Pyramide

Die Mykerinos Pyramide ist die kleinste der drei Pyramiden und wird deshalb auch Kleine Pyramide genannt. Da das Bauwerk zur Zeit renoviert wird, ist eine Besichtigung der Pyramide nicht möglich.

Sphinx von Gizeh

Zwar ist die Sphinx nicht unmittelbar Teil der Pyramiden von Gizeh, allerdings wurde die Figur aus einem Kalksteinhügel gehauen, der als Quelle für den Bau der Cheops-Pyramide eingesetzt wurde. Die Sphinx, die einen Löwen auf dem ein menschlicher Kopf thront, darstellt, befindet sich also in unmittelbarer Nähe der Pyramiden und kann deshalb perfekt mit einem Besuch der Jahrtausende alten Bauwerke kombiniert werden.

Kulinarik

In der gesamten Stadt findet ihr zahlreiche Restaurants und Cafés, in denen Euch eine große Auswahl internationaler und nationaler Gerichte serviert wird. Beliebt in Ägypten sind Vorspeisen, sogenannte mezze, die auf kleinen Tellern angerichtet werden. Dazu wird Fladenbrot gereicht, das anstelle von Besteck zum Einsatz kommt. Typisch für die ägyptische Küche sind unter anderem tamaya, also Falafel, oder ful, ein Bohnengericht, das auch zum Frühstück oder als Hauptgericht gegessen werden kann. Einen Einblick in die Kulinarik der ägyptischen Küche bekommt Ihr auf den Märkten, auf denen Gewürze, Gemüse und andere Zutaten verkauft werden. Wer sich durch die landestypischen Speisen probieren möchte, sollte beim Schlendern die Augen nach nationalen Restaurants offen halten.

Restaurants

  • Restaurant Estoril: Dieses Restaurant befindet sich im Stadtzentrum Kairos und bietet verschiedene Nationalgerichte an. Hier erwartet Euch eine tolle Mischung aus verschiedenen Gemüsesorten, Reis und Fleischgerichten. Beliebt sind unter anderem die Auberginen mit Tomatensoße oder Hummus. Das einzige Manko: Im Restaurant darf geraucht werden.
  • The Grill Restaurant & Lounge: Eine tolle Aussicht auf den Nil genießt Ihr im The Grill Restaurant & Lounge, das sich in einem etwas höheren Preissegment bewegt und Gerichte der französischen Küche serviert. Hier findet Ihr nicht nur eine große Auswahl an Fisch- und Fleischspezialitäten, auch vegetarische Gerichte wie überbackene Makkaroni stehen auf der Speisekarte.
  • Bab Al Qasr: Im Royal Maxim Palace Kempinski empfängt Euch das libanesische Restaurant Bab Al Qasr, in dem Ihr authentische orientalische Gerichte serviert bekommt. In traditioneller Manier wird hier empfohlen, gleich mehrere kleine Gerichte zu bestellen und alles gemeinsam mit Familie oder Freunden zu teilen.

Meine Kairo Tipps haben Euch inspiriert und Ihr würdet das Land der Pyramiden nun selbst gerne bereisen? In meinen Ägypten-Schnäppchen habe ich Euch die besten Angebote für das Land am Roten Meer zusammengestellt. Ihr möchtet während Eurer Reise in nigelnagelneuen Hotels unterkommen? Dann klickt Euch durch meine Hotelneueröffnunge für Ägypten und übernachtet in jeder Menge Luxus und Komfort.