Wenn Ihr einen Städtetrip nach München plant, dann findet Ihr hier die besten Reisetipps. Die Hauptstadt Bayerns ist angeblich die lebenswerteste Stadt Deutschlands mit einer langjährigen Tradition, die definitiv einen Wochenendtrip wert ist. Ich präsentiere Euch hier meine neun Tipps für Euren Städtetrip nach München mit einer Mischung aus Sightseeing, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, kulturellen Veranstaltungen und einer Handvoll exklusiven Geheimtipps.

München Städtetrip

©S-F/Shutterstock.com

1. Sightseeing in München

Bei einem Städtetrip nach München gibt es einige Schauplätze, die Ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Dabei versprüht jedes Viertel der Stadt seinen ganz persönlichen Charme. Setzt Euch zum Beispiel in das berühmte Hofbräuhaus und genießt eine traditionelle Weißwurst mit „Brezn“ und ein kühles Hefeweizen, spaziert um den Gärtnerplatz und beobachtet das bunte Treiben am Schalenbrunnen, macht eine Erkundungstour durch den Englischen Garten oder genießt einfach nur das Stadtbild von der Aussichtsplattform im Olympiaturm. Kulinarische Highlights findet Ihr dabei in den zahlreichen Biergärten oder auf dem Viktualienmarkt. Alle Sehenswürdigkeiten, die Ihr bei einem Kurztrip nach München entdecken könnt, habe ich hier nochmal für Euch zusammengefasst.

Marienplatz

Der Marienplatz im Zentrum von München darf bei einem Wochenendtrip nicht fehlen. Auf dem Marienplatz beginnt die Fußgängerzone durch Münchens Innenstadt und er bietet zugleich den Raum für das prächtige Alte und Neue Rathaus mit dem größten Glockenspiel Deutschlands, die Mariensäule und den Christkindlmarkt im Dezember.

Viktualienmarkt

Nur einen Steinwurf vom Marienplatz entfernt, befindet sich der weitläufige Viktualienmarkt, der weit über München hinaus bekannt ist und von Montag bis Samstag von acht bis spätestens 20 Uhr geöffnet hat. Dort gibt es von Wurst, Käse und Fisch über exotische Früchte bis hin zu nationalen und internationalen Leckereien alles, was das Schlemmerherz begehrt.

Hofbräuhaus

Auf der anderen Seite des Marienplatzes geht es direkt zum wohl bekanntesten Brauhaus Deutschlands: das Hofbräuhaus. Im gemütlichen Bierpalast lässt sich die tolle Deckenmalerei bei einer Maß Bier begutachten. Beachtet, dass es zur Mittagszeit schon einmal etwas voll werden kann, wenn ganze Heerscharen von Touristen die Halle säumen.

Schloss Nymphenburg

Auf eurem Kurztrip nach München sollte das Schloss Nymphenburg nicht auf Eurer Liste fehlen. Das Schloss findet Ihr im Westen von München im Stadtviertel Neuhausen-Nymphenburg. Der angrenzende Schlosspark lädt zu stundenlangen Spaziergängen durch die Wälder ein.

Tierpark Hellabrunn

Für alle Tierfreunde bietet der Tierpark im Süden Münchens mit seinen vielfältigen Exponaten wie Polarwelt, Dschungelwelt, Elefantenhaus, Aquarium und Nashornhaus für Jung und Alt ein tolles Erlebnis. Die Parkanlage befindet sich im Landschaftsschutzgebiet Isarauen.

Olympiapark

Der Olympiapark im Norden war einst der Veranstaltungsort der Olympischen Spiele 1972. Heute umfasst er das Olympiastadion, den Olympiaberg, den Fernsehturm und ist im Sommer für seine großen Events wie das Tollwood Festival bekannt. Direkt daneben befindet sich die BMW-Welt mit dem BWM Museum.

Oktoberfest

Der wohl beliebteste Grund für Kurztrips nach München im September und Oktober ist das weltweit bekannte Oktoberfest auf der Theresienwiese. Ein riesiges Hofbräuhaus quasi! Frisch gezapftes Bier, zahlreiche Fahrgeschäfte, ein Riesenrad, Dirndl und Lederhosen und bayerische Köstlichkeiten wohin das Auge reicht.

Hofgarten

Der Hofgarten, der Anfang des 17. Jahrhunderts mit der Erweiterung der Residenz erbaut wurde, befindet sich am Odeonsplatz in München und verbindet die Innenstadt mit dem Englischen Garten. Ein wahres Paradies aus bunten Blumenbeeten, schattigen Bäumen und plätschernden Brunnen zum Ausruhen und Flanieren.

Deutsches Museum

Das Deutsche Museum auf der Museumsinsel sollte bei Eurem ersten Kurztrip nach München unbedingt auf der Liste stehen. Es ist das größte Wissenschafts- und Technikmuseum der Welt mit rund 28.000 Objekten und 50 verschiedenen Bereichen der Naturwissenschaften und der Technik.

 

München Marienplatz Rathaus

©Valentina Zhi/Shutterstock.com

2. Biergartenkultur

Deutschland Bayer Bier Freunde

©KarepaStcok /Shutterstock.com

Wenn Ihr eine unvergessliche Städtereise nach München erleben möchtet, dann solltet Ihr auf Schweinsbraten, Schweinshaxe, Brezeln und frisch gezapftes Bier nicht verzichten. Dass die Bayern Biertrinker sind, ist weltweit bekannt, dementsprechend ausgeprägt ist die Biergartenkultur in München. Das Besondere dabei ist, dass Ihr in einigen Biergärten sogar Euer eigenes Essen mitbringen und zu einem Maß Bier eine eigene Brotzeit machen könnt. Ihr findet eine Vielzahl an Biergärten in München und egal wo Ihr Euch befindet, der nächste ist sicher nicht weit entfernt. Im Folgenden habe ich Euch ein paar Biergärten zusammengefasst, die Ihr bei Eurem Städtetrip nach München besuchen könnt:

  • Augustinerkeller: Für Städtereisende ist mit dem Augustinerkeller schnell einer der größten und ältesten Biergärten in ganz München gefunden. Nahe der Hackerbrücke und des Hauptbahnhofs lassen sich hier unter Kastanienbäumen viele gemütliche Stunden verbringen.
  • Hofbräukeller: Der Hofbräukeller am Wiener Platz östlich der Isar bietet neben süffigen Hofbräu Bieren eine tolle Gelegenheit, um den Abend Eures Kurztrips in München ausklingen zu lassen.
  • Zum Flaucher: Dieser Biergarten direkt an der Isar im Viertel Thalkirchen eignet sich perfekt zum Einkehren nach einem Badetag oder nach einer Fahrradtour.
  • Aumeister: Ruhig und idyllisch im Englischen Garten gelegen, bietet der traditionelle Biergarten in einem historischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert den idealen Platz, um knuspriges Grillhähnchen zu schlemmen und die Füße hochzulegen.
  • Biergarten am Muffatwerk: Nahe der Praterinsel könnt Ihr in diesem Biergarten ökologisch nachhaltige und zum Teil vegetarische Gerichte probieren. Freut Euch außerdem auf abwechslungsreiche Kulturprogramme und Musikveranstaltungen.
  • Biergarten am Chinesischen Turm: Direkt im Englischen Garten könnt Ihr Euch im Biergarten am Chinesischen Turm mit rustikaler bayerischer Küche versorgen und an unterschiedlichen kulturellen Veranstaltungen teilnehmen.

3. Shopping in München

München Shopping Frau

©Onjira Leibe/Shutterstock.com

Dass man in München gut shoppen kann, ist absolut kein Geheimtipp mehr. Von Luxusmarken über die bekannten Modeketten bis hin zu Second Hand Shops für die Hipster unter Euch, findet Ihr in München eine breite Auswahl an Shoppingmöglichkeiten. Am Sendlinger Tor, einem von drei erhaltenen Stadttoren der historischen Altstadt, beginnen die langen Einkaufsstraßen mit vielen Geschäften und Sehenswürdigkeiten. Zu den beliebtesten Straßen zum Shopping gehören die Neuhauser- und Kaufingerstraße sowie die Leopoldstraße in Schwabing. Alternative Kleidung sowie Second Hand Shops könnt Ihr im Studentenviertel Maxvorstadt oder rund um den Gärtnerplatz finden. Für edle und prunkvolle Boutiquen der Münchner Schickeria müsst Ihr nur durch die Maximilianstraße im Herzen der Großstadt schlendern. Es regnet draußen, aber Ihr möchtet trotzdem ein bisschen bummeln? Dann schaut doch mal im Olympia-Einkaufszentrum, in den Stachus Passagen oder den Riem Arcaden vorbei.

4. Szenetreff Gärtnerplatz im Glockenbachviertel

München Ampel Gay

©anahtiris/Shutterstock.com

Der Gärtnerplatz mitten im Glockenbachviertel ist vor allem im Sommer der Treffpunkt für alle Hipster und Insider. Zudem ist der Platz bekannt für sein ausgeprägtes Nachtleben, denn am Abend und in der Nacht verwandelt er sich zu einem echten Geheimtipp innerhalb der Schwulen- und Lesbenszene Münchens. Damit Ihr wisst, wo Ihr an diesem idyllischen Plätzchen einkehren könnt, habe ich noch ein paar Bar- und Restaurant-Tipps für Euren Städtetrip in München. Sowohl mittags als auch abends lädt die Gärtnerplatz Alm zu sehr leckerem Fondue ein. Leckere Drinks und Cocktails, oft auch zum Mitnehmen bei schönem Wetter, findet Ihr in der Bar Niederlassung. An manchen Wochenenden im Sommer verwandelt sich der Gärtnerplatz auch gerne mal zu einer Bühne für Kunst- und Kulturveranstaltungen. Besucht zum Beispiel das Gärtnerplatz-Open-Air mit Theaterstücken und Orchesteraufführungen. Das Fest ist auf jeden Fall ein toller Grund für einen Wochenendtrip nach München!

5. Die besten Burgerläden in München

München Bayrischer Burger

©stockcreations/Shutterstock.com

Ein Wochenendtrip in der prachtvollen Stadt München kann schon anstrengend sein. Bei so viel Sightseeing und Shopping solltet Ihr das Essen nicht vergessen! In München findet Ihr natürlich alles von luxuriösen Restaurants über vegane und vegetarische Hipster-Lokale bis hin zu wirklich leckeren Imbissbuden. Ein Dauerbrenner sind die verschiedenen Burgerläden in München, die sämtliche Fast Food Ketten in den Schatten stellen. Sehr beliebt unter Städtereisenden, die ganz neu in München sind, ist der bayerische Burger aus Leberkäse und Sauerkraut, den Ihr häufig im traditionellen Hofbräuhaus findet. Was wäre also ein Wochenendtrip in München ohne einen saftigen Burger? Aufgepasst, alle Veganer und Vegetarier unter Euch müssen jetzt nicht aufhören weiterzulesen, denn viele Burgerläden in München haben auch alternative Varianten ohne Fleisch in petto. Damit Ihr Euch die lästige Recherche erspart, kommen hier meine Favoriten zum Burgeressen:

  • Burger House (mehrere Standorte in München): Leckere Rindfleischburger und preiswertes Mittagsmenü.
  • Holy Burger (Wörthstraße 7): Frische Burger mit Bio-Rindfleisch oder vegetarisch und hausgemachten Soßen.
  • MC Mueller (Fraunhoferstraße 2): Köstlicher Burgerladen mit Biergarten und Cocktails im hippen Ambiente.
  • Hamburgerei (mehrere Standorte in München): Internationale Küche und hausgemachte Burger mit wahlweise Süßkartoffelpommes.
  • Hans im Glück (mehrere Standorte in München): Mittag- und Abendmenü mit saftigen Burgern, auch vegan und vegetarisch.

6. Studentenviertel Maxvorstadt

München Pinakothek

©FooTToo/Shutterstock.com

Tolerant, weltoffen, lebendig. Mit diesen Worten lässt sich das facettenreiche Münchener Universitätsviertel am besten beschreiben, das mit zwei Universitäten, dem Königsplatz, den Pinakotheken und dem Siegestor einiges zu bieten hat. Dazwischen findet ihr Kunstgalerien, Cafés und Restaurants, die das pulsierende Treiben auf den Straßen abrunden. Eine besondere Erwähnung erhält das Dachcafé der Fakultät für Architektur, das „Vorhoelzer Forum“. Ganz oben erhält man einen frisch gebrühten Kaffee, Skiwasser und Brunch mit einem atemberaubenden Blick über die Großstadt München. Die Straßen rund um die Ludwig-Maximilian-Universität sind gesäumt mit Bars und Restaurants. Die Amalienstraße ist in den Abendstunden Anlaufpunkt für Münchener Nachtschwärmer. Außerdem findet Ihr bei dem verrückten Eismacher und dem Ballabeni Icecream köstliches Eis. Probiert Euch hier durch Klassiker und ungewöhnliche Eissorten wie Biereis, Birne-Holunder und Rucola-Walnuss und überzeugt Euch selbst!

7. Nachtleben in München

München Nachtleben

©Madrugada Verde/Shutterstock.com

Das Münchener Nachtleben wird lange und ausgiebig gefeiert. Alles beginnt bei einem leckeren Abendessen und einer Maß Bier, was sich über unzählige Bars fortführen lässt. Gegen ein Uhr nachts füllen sich dann die Clubs und es wird bis in die Morgenstunden durchgetanzt. Für den harten Kern besteht dann die Möglichkeit zur After-Hour. Tolle Bars findet Ihr im Universitätsviertel Maxvorstadt oder im Glockenbachviertel, in dem auch viele Gay-Clubs zu finden sind. Die Hotspots der Club-Szene liegen in der Sonnenstraße, welche das Sendlinger Tor und den Stachus verbindet. Bekannte Clubs sind Rote Sonne, Pascha, Jack Rabbit, 089, Harry Klein oder die Milchbar. Ein weiterer beliebter Spot im Nachtleben Münchens ist das MMA, ein Club für elektronische Musik in einem alten Heizkraftwerk, der tagsüber auch als Location für Flohmärkte, Ausstellungen und andere Events dient. Zur After-Hour in den Morgenstunden bietet sich dann das Pimpernel am Sendlinger Tor an, wo sich nicht selten um sieben Uhr morgens eine lange Schlange bildet.

8. Isartreiben im Englischen Garten

München Englischer Garten Baden

©Matej Kastelic/Shutterstock.com

Zweifelsohne ist die Isar eine der wichtigsten Anlaufstellen bei einem Städtetrip in München, da gerade dieser Fluss einen Großteil der Lebensqualität in München ausmacht. Zum Kurztrip gehört definitiv ein Besuch des Englischen Gartens mit Blick vom Monopteros und Sonnenbaden an der Isar. Der Eisbach, der linke Arm der Isar, führt ebenfalls durch den Englischen Garten und macht seinem Namen alle Ehre: Sogar im Sommer hat der Gletscherfluss noch eisige Temperaturen und sorgt für eine wünschenswerte Erfrischung an heißen Sommertagen. Eine künstliche Welle am Eingang des Gartens lockt Surfer aus ganz Europa an. Wenn Ihr nicht selbst surft, dann könnt Ihr auch einfach mal den Wellenreitern dabei zuschauen, wie sie auf der Eisbachwelle Kunststücke machen. Weitere tolle Aktivitäten auf der Isar sind zudem Rafting oder Tubing und etwas außerhalb von München könnt Ihr auf einem Bierfloss mit anderen Naturfreunden die Isar hinuntertreiben. Ein erquickendes Bad könnt Ihr außerdem am Isarstrand oder auf den Inseln in Au-Haidhausen nehmen.

9. Abstecher: Therme Erding

Wellness Lotusblüte Frau

©Dragon Images/Shutterstock.com

Für einen entspannten Tag während Eures Städtetrips in München empfehle ich die Therme Erding, die sich zwar etwas außerhalb der Stadt befindet, aber innerhalb von einer Stunde mit der S-Bahn zu erreichen ist. Ein bisschen Wellness ist sicherlich ein geeignetes Kontrastprogramm bei einer sonst sehr mit Aktivitäten gefüllten Städtereise. Das Thermalbad in Erding erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von über 430.000 Quadratmetern, was sie laut eigenen Angaben zur größten Therme der Welt macht. Badet in Thermalheilwasser, lasst Euch eine wohltuende Massage geben und genießt die abgefahrenen Saunaaufgüsse im Sauna-Bereich, die in mehr als 28 verschiedenen Saunen angeboten werden. Wenn Ihr Euren Städtetrip in München mit einem Ausflug zur Therme Erding verbinden möchtet, dann checkt meine Therme Erding Schnäppchen. Alternativ findet Ihr Tagestickets direkt auf der Website der Therme.

Das könnte Euch noch interessieren: