Ihr plant eine Reise nach Thailand und sucht noch die passende Destination? Meine Tipps für die kleine Insel Koh Lipe helfen Euch bei Eurer Entscheidung. Die thailändische Insel liegt im Westen Thailands oberhalb von Malaysia und gilt, trotz ihres rasanten Wachstums in den letzten Jahren, noch immer als kleiner Geheimtipp bei Thailand-Reisenden. Umgeben von kristallklarem Wasser, das in den intensivsten Türkistönen leuchtet, wird Koh Lipe auch als die Malediven Thailands bezeichnet. Ich gebe Euch Tipps für Eure Reise auf diese Trauminsel und sage Euch, was Ihr Spannendes erleben könnt.

Thailand Koh Lipe Tipps

©KeongDaGreat/Shutterstock.com

Koh Lipe Tipps



Koh Lipe Tipps im Überblick

Anreise

Um auf die kleine Insel zu kommen, gibt es zwei Möglichkeiten. Wenn Ihr direkt aus Deutschland nach Koh Lipe möchtet, müsst Ihr zunächst mit dem Flugzeug nach Hat Yai fliegen. Günstige Flüge nach Hat Yai findet Ihr beispielsweise bei Skyscanner. Von Hat Yai reist Ihr 2 Stunden mit einem Minivan nach Pak Bara an der Westküste Thailands. Von dort aus könnt Ihr anschließend mit dem Speed Boot in knapp 90 Minuten nach Koh Lipe übersetzen. Wenn Ihr bereits in Thailand seid, bestehen gute Verbindungen zwischen Phuket, Krabi und Koh Lanta mit dem Schiff nach Koh Lipe. Die größeren Reedereien verkehren bis zu zwei mal täglich zwischen den Inseln und halten bei Bedarf auch auf den kleineren Inseln wie Kradan oder Mgai. Mittlerweile verkehren auch Schnellboote zwischen Krabi und Koh Lipe, mit denen man in nur 6 Stunden auf der Insel ankommt.

Strände

Wer nach Koh Lipe reist, hat vor allem ein Ziel: An den traumhaften Stränden der Insel zu entspannen und die paradiesische Atmosphäre einzusaugen. Umso besser, dass sich auf Koh Lipe mehrere Kilometer Strand dafür zur Verfügung stellen, an denen jeder sein privates Fleckchen Glück finden kann. Fast 100% der Ostküste Koh Lipes sind mit weichem, weißen Korallensand bedeckt. Kein Wunder also, dass sich am sogenannten Sunrise Beach der Großteil der Hotels und Resorts angesiedelt haben. Entlang des palmengesäumten Strandes stehen Sonnenliegen und -schirme bereit. Wer etwas Essen oder Trinken möchte, kann sich in einer Beach Bar mit Blick aufs Meer und dem Sand unter den Füßen stärken. Vor der Küste befindet sich ein Korallenriff, dass leicht zu Fuß erreicht werden kann. Leider hat der zunehmende Tourismus hier bereits seine Spuren hinterlassen und unachtsame Schnorchler Schäden verursacht. Da die Ostküste auch für den Transfer zwischen den umliegenden Inseln genutzt wird, befinden sich viele Longtailboote im Wasser, die teilweise den Einstieg ins Wasser behindern.

Thailand Koh Lipe Andaman Sea

©aiaikawa/Shutterstock.com

Im Süden der Insel befindet sich, geschützt in einer Bucht, der Pattaya Beach. Da die Bucht im Windschatten der Insel liegt, sind die gefühlten Temperaturen hier oftmals heißer und das Wasser stiller. Auch am Pattaya Beach haben sich mit der Zeit viele exklusive Resorts, Tauchschulen, Restaurants und Bars niedergelassen. Viele Bars haben bis in die späten Abendstunden geöffnet und locken insbesondere das junge Publikum mit lauter Musik. Da sich in der Bucht die Anlegestelle für Transferboote aus Malaysia befindet, herrscht ein reger Verkehr auf dem Wasser. Der Pattaya Beach liegt unmittelbar an der Walking Street, was die Lage für viele Reisende attraktiv macht. An der westliche Spitze des Pattaya Beach liegt der Sanom Beach. Die kleine Bucht ist das komplette Gegenteil vom gut besuchten Pattaya Beach und bietet Ruhesuchenden die nötige Portion Abgeschiedenheit.

Thailand Koh Lipe Strand Steine

©RAYphotographer/Shutterstock.com

Im Norden von Koh Lipe befindet sich der Sunset Beach. Wie der Name bereits verrät, ist der Strand der perfekte Spot für romantische Sonnenuntergänge, weshalb er vor allem in den Abendstunden aufgesucht wird. Tagsüber ist der Strand eine willkommene Alternative zum überlaufenen Sunrise Beach.

Freizeitaktivitäten

Der zweite Grund, weshalb Touristen Koh Lipe ansteuern, ist die Möglichkeit, im umliegenden Wasserschutzgebiet tauchen oder schnorcheln zu gehen. Dementsprechend befinden sich auch verhältnismäßig viele Tauchschulen und -basen auf der Insel. In dem gut erhaltenen Korallenriff leben Seepferdchen, Seeschlangen, Hummer, Schildkröten, Tintenfische und zahlreiche Fische in den Hart- und Weichkorallen. Darüber hinaus bietet Koh Lipe weitere Wassersportaktivitäten wie Stand-Up-Paddling, Kayak- und Kanufahren. Ein besonderes Highlight ist der Tagesausflug zum Long Beach von Ko Adang. Hier lässt sich in der Dunkelheit ein mystisches Naturphänomen beobachten: Leuchtendes Plankton. Ein Anbieter für die Tour ist beispielsweise Paradise Tour Koh Lipe. Wer Geist und Seele in Einklang bringen möchte, kann zudem Yoga- oder Pilatesstunden nehmen.

Koh Lipe steht nun auf Eurer Bucket List und Ihr möchtet der Insel unbedingt einen Besuch abstatten? Dann findet Ihr hier die passenden Reiseschnäppchen für Koh Lipe. Angebote für Thailand findet Ihr hier. Welche Destinationen noch eine Reise wert sind, erfahrt Ihr in meinen Thailand Tipps.