Prunkvoll, märchenhaft und ganz besonders charmant – das ist die österreichische Hauptstadt Wien. Wenn Ihr bald zu einem Kurztrip in die Metropole aufbrecht und Euch schon vorher über die Must Sees informieren möchtet, um natürlich kein Highlight zu verpassen, dann seid Ihr hier genau richtig. Ich zeige Euch in diesem Artikel die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt an der Donau und wie Ihr sie am einfachsten und vor allem günstig entdecken könnt.

Karte mit den Top Sehenswürdigkeiten in Wien

Wiens beliebteste Sehenswürdigkeiten

Wien ist in 23 Bezirke unterteilt, in denen es viel für Euch zu entdecken gibt. Wenn Ihr nach einem ausgiebigen Sightseeing-Marathon auf der Suche nach etwas Entspannung seid, solltet Ihr Euch in einem der vielen Parks niederlassen und auf den grünen Wiesen einfach mal abschalten. Damit Ihr ansonsten nicht verloren in der Stadt umher irrt, zeige ich Euch jetzt, welche Sehenswürdigkeiten Ihr auf Eure Besichtigungs-Liste schreiben solltet:

Wiener Prater

Der Wiener Prater ist mit jährlich drei Millionen Besuchern der Treffpunkt der Hauptstadt. Es umfasst nicht nur den beliebten Freizeitpark und das Herzstück der Anlage, den Wurstelprater, sondern auch das bekannte und als Fotomotiv sehr beliebte Riesenrad. Schlendert über den Rummel, fahrt mit den verschiedenen Fahrgeschäften und gönnt Euch zwischendurch echte Wiener Spezialitäten von den Imbiss-Ständen. Auf dem sechs Quadratkilometer großen Prater-Gelände gibt es übrigens auch viele Grünflächen zum Entspannen, Restaurants für die Stärkung zwischendurch sowie Bars und Clubs, um die Nacht zum Tag zu machen.

Top Sehenswürdigkeiten Wien

©Lipskiy/Shutterstock.com

Der Wiener Naschmarkt

Wo ich bereits die Spezialitäten angesprochen habe, möchte ich Euch auf jeden Fall auch den Naschmarkt am Altstadt-Rand empfehlen, der werktags bis in den Abend für Euch geöffnet hat. Der Naschmarkt zählt zweifelsohne zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Wien. Er liegt im 6. Stadtbezirk und erstreckt sich über zwei Hektar Fläche. Hier kommen alle Freunde der Kulinarik auf ihre Kosten und finden Spezialitäten aus aller Welt. Schlagt bei Fleisch, Obst, Gemüse, Milchprodukten und Backwaren so richtig zu oder schlendert einfach nur durch die Gänge und lasst Euch von dem Anblick der frischen Produkte verzaubern. Wenn Ihr schon zubereitete Feinkost-Spezialitäten kosten möchtet, könnt Ihr Euch in den zahlreichen gastronomischen Betrieben niederlassen und Euch durch die angebotenen Köstlichkeiten probieren.

Schloss Schönbrunn

Mit dieser traumhaften Sehenswürdigkeiten wird es endlich kaiserlich! Ein weiteres Wahrzeichen Wiens ist natürlich das Schloss Schönbrunn, das als Sommerresidenz der Kaiser diente und bereits zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Der imposante Bau wurde im 17. Jahrhundert für die Kaiserin Eleonora Gonzaga gebaut und ist heute eines der meistbesuchten Kulturgüter des Landes. Kaiser Franz Joseph wurde hier geboren und verbrachte auch seine letzten Jahre im Schloss Schönbrunn. Von den 1.441 Räumen könnt Ihr derzeit 45 besichtigen und auch im Schlosspark gibt es vieles zu entdecken. Bewundert beeindruckende Brunnen, imposante Statuen, große Denkmäler und natürlich die Gloriette.

Tiergarten Schönbrunn

Direkt neben dem Schloss im Schlossgarten liegt auch der Tiergarten Schönbrunn, der älteste Zoo der Welt, der schon drei mal zum besten Zoo in Europa gekürt wurde. Haltet Ausschau nach den 730 Tierarten und lasst Euch von der artgerechten Haltung in modernen Gehegen überzeugen. Übrigens war der Tiergarten Schönbrunn der erste Zoo in Europa, in dem die Aufzucht von drei Pandakindern gelang.

Hofburg

Einer der größten Palast-Komplexe der Welt ist heute der Sitz des Bundespräsidenten. Der Komplex besteht aus mehreren Gebäuden, eines davon beherbergt das Sissi-Museum. Die Burg wurde immer wieder mit neuen Gebäuden erweitert und so erlebt Ihr hier einen Mix verschiedener Baustile mitten in der Wiener Innenstadt. Auch die Nationalbibliothek hat hier, ebenso wie das Hoftheater, ihren Platz gefunden und wenn Ihr in Wien unterwegs seid, lohnt sich auch ein Blick ins Innere des Gebäudes. Die Hofburg vereint somit mehrere Top Sehenswürdigkeiten Wiens.

Österreich Wien Hofburg

©LaMiaFotografia/Shutterstock

Staatsoper

Die Wiener Staatsoper, eröffnet im Jahr 1869, gehört definitiv zu den bekanntesten Opernhäusern der Welt und liegt im inneren Stadtbezirk. An ungefähr 300 Tagen pro Jahr finden hier Veranstaltungen statt. Die berühmteste Veranstaltung ist wohl der Wiener Opernball, der traditionell von hundert Debütantenpaaren eröffnet wird. Wenn Ihr keine Fans von Opern seid, solltet Ihr Euch aber auf jeden Fall das geschichtsträchtige Gebäude von Außen anschauen.

Der Stephansdom

Ebenfalls im innersten Stadtbezirk findet Ihr den Stephansdom, der zu den bekannten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zählt. Die Kathedrale wurde im gotischen Stil gebaut und trägt den Spitznamen Steffi. Wohnt nicht nur den täglichen Gottesdiensten in dem Wahrzeichen der Stadt bei, sondern nehmt auch an einer informativen Führung durch die Katakomben teil, bei der Ihr die dunklen Gänge und Gruften erforscht.

Österreich Wien Stephansplatz oben

©trabantos/Shutterstock

MuseumsQuartier

Das achtgrößte Kulturareal der Welt befindet sich im 7. Stadtbezirk und bietet Euch seit 2001 auf 60.000 Quadratmetern viele Kunst- und Kultureinrichtungen, die für alle Altersklassen ein spannendes Programm bereithalten. Wenn Ihr im Sommer in Wien unterwegs seid, finden auf dem Gelände auch viele Veranstaltungen und Konzerte statt. Beobachtet den großen Komplex auf jeden Fall auch aus der Ferne und lasst Euch von der wunderschönen Architektur verzaubern.

Österreich Wien Museumsquartier

©saiko3p /Shutterstock.com

Vienna City Card

Bevor ich Euch die Must Sees der österreichischen Hauptstadt zeige, möchte ich Euch noch die Vienna City Card ans Herz legen, mit der Ihr flexibel und entspannt den öffentlichen Nahverkehr in der Hauptstadt nutzen könnt und zusätzlich viele Rabatte erhaltet. Für zwei Tage bezahlt Ihr nur 25 Euro für die Karte und bei drei Tagen werden 29 Euro fällig. Bestellt die Karte im Vorfeld online, oder kauft sie vor Ort bei der Touristeninformation. Enthalten sind super viele Coupons, mit denen Ihr verschiedene Ermäßigungen erhaltet. Sichert Euch so zum Beispiel Preisnachlässe auf die Eintritte in das Schloss Schönbrunn oder interessante Museumsbesuche. Ein echter Vorteil für alle, die Wien in Gänze entdecken und dabei bares Geld sparen wollen!