Ein Urlaub in Österreich verspricht landschaftliche Vielfalt, idyllische Natur und imposante Großstädte gepaart mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Aktivitäten. Wer einen Trip in das Nachbarland plant, kann sich also auf jede Menge Abwechslung und Abenteuer freuen. Österreich eignet sich perfekt für Aktivurlauber, die beim Skifahren, Wandern oder Klettern eine sportliche Herausforderung suchen. Gleichzeitig erwarten Euch in Österreich zahlreiche Wellnesshotels und Badeseen, die einen entspannten Aufenthalt versprechen. In diesem Artikel habe ich Euch die schönsten Aktivitäten und wichtigsten Informationen für Euren Urlaub in unserem Nachbarland zusammengefasst. Ob Aktivurlaub oder Sightseeing-Tour – mit meinen Österreich Tipps seid Ihr für jede Jahreszeit bestens gerüstet.

Österreich Urlaub Tipps

©biletskiy/Shutterstock.com

Tipps für einen Urlaub in Österreich



Vignette

Um nach oder durch Österreich zu reisen, wird in den meisten Fällen eine Mautgebühr fällig. Das Mautsystem in Österreich kann für Neulinge etwas verwirrend sein. Als einfache Faustregel gilt: Mautgebühren werden ausschließlich auf österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen fällig. Hierfür wird eine entsprechende Vignette, im österreichischen auch „Pickerl“ genannt, benötigt. Sämtliche Landes- und Gemeindestraßen sind von der Maut ausgeschlossen. Die Vignette gibt es in drei Varianten:

  • Jahresvignette: 89,30 Euro
  • 2-Monatsvignette: 26,80 Euro
  • 10-Tagesvignette: 9,20 Euro

Wer eine Woche Urlaub in Österreich machen möchte, dem reicht die 10-Tagesvignette. Wer mehr als zehn Tage verreisen möchte, benötigt bereits die 2-Monatsvignette. Die Jahresvignette rechnet sich erst, wenn Ihr im Jahr minimal zehn Mal zu unterschiedlichen Zeiten nach Österreich reisen möchtet. In der Regel erhaltet Ihr die Vignette an Tankstellen und Raststätten, die sich kurz vor oder nach der Österreichischen Grenze befinden. Diese erkennt Ihr am Vignettensymbol. Da es hier insbesondere zur Ferienzeit voll werden kann, empfehle ich Euch, die Vignette bereits im Voraus zu besorgen. Anlaufstelle ist unter anderem der ADAC. Alternativ könnt Ihr die Vignette auch online in Digitalform kaufen. Beachtet hierfür jedoch, dass diese spätestens 19 Tage vor Antritt der Reise gekauft werden muss, da die Vignette erst 18 Tage nach dem Kaufdatum freigeschaltet wird.

Regionen

Insgesamt teilt sich Österreich in neun unterschiedliche Regionen bzw. Bundesländer auf. An der deutsch-österreichischen Grenze liegen – von Westen nach Osten – Voralberg, Tirol, Salzburg und Oberösterreich. Daran angrenzend befinden sich Niederösterreich mit Wien, Burgenland, die Steiermark und Kärnten. Vor allem zwei Regionen haben sich sowohl bei Wintersportlern als auch Aktivurlaubern zu den beliebtesten für einen Urlaub in Österreich herauskristallisiert: Tirol an der deutsch-österreichischen Grenze und Kärnten im Süden des Landes.

Tirol

Österreich Tirol Achensee

© FooTToo/Shutterstock.com

Baden, Klettern, Fahrrad fahren, Wandern, Wellness und Skifahren: All das ist in Tirol möglich. Das Bundesland glänzt somit nicht nur mit seiner Grenznähe, sondern auch mit seinem Facettenreichtum. Ein beliebtes Ziel für Aktiv- und Winterurlauber ist beispielsweise der Achensee. Hier locken zahlreiche Wanderwege mit einem grandiosen Ausblick auf den türkisfarbenen See. Im Winter verwandelt sich die umliegende Berglandschaft zu einem kleinen Skiparadies. Weitere, sehr bekannte Skigebiete in Tirol sind der Hintertuxer Gletscher, der ganzjährige Abfahrten ermöglicht, und der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, der das größte Skigebiet in ganz Österreich darstellt. Zum Mountainbiken lockt das Dreiländereck bei Nauders am Reschenpass. Mit Innsbruck bietet Tirol sogar eine Stadt mit hohem Sightseeingfaktor. Weitere Empfehlungen erhaltet Ihr in meinen Tipps für Tirol.

Kärnten

Österreich Kärnten See

©Oleksandr Osipov/Shutterstock.com

Durchzogen von den Gebirgsketten der Alpen, ist Kärnten sowohl für Skifahrer als auch Aktivurlauber die perfekte Urlaubsdestination. Ganze 27 Skigebiete und knapp 400 Pistenkilometer laden hier zur Pistengaudi ein. Auf dem Nockberg-Trail könnt Ihr sogar eine mehrtägige Skitour, die Euch durch unterschiedliche Skigebiete führt, machen. Im Frühling und Sommer könnt Ihr die Alpenlandschaft mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden. Zudem laden über 200 Seen, darunter der berühmte Wörthersee und der Millstättersee, zu zahlreichen Wassersportarten wie Stand Up-Paddling oder Surfen ein. Der Weißensee erreicht sogar bis zu 25 °Celsius und somit optimale Badetemperaturen! Im ältesten Nationalpark Österreichs, dem Nationalpark Hohe Tauern, können sich Wanderfreunde auf satten 4300 Kilometern und insgesamt 60 unterschiedlichen Themenrouten austoben. Ihr benötigt noch weitere Informationen? Dann werft einen Blick in meine ausführlichen Tipps für Kärnten.

Aktivitäten

Die landschaftliche Vielfalt ermöglicht einen Urlaub, der keine Wünsche offen lässt. Die alpinen Berglandschaften laden im Herbst und Winter zum Skifahren ein und verwandeln sich im Frühjahr und Sommer zu wahren Wanderparadiesen. Die zahlreichen Seen ermöglichen in den heißen Monaten Badeurlaube vor traumhafter Bergkulisse. Das atemberaubende Ambiente bietet beste Voraussetzungen für einen Wellnessurlaub – egal, zu welcher Jahreszeit. Wie Ihr seht, ist ein Urlaub in Österreich sehr vielfältig.

Wandern

Österreich Gosausee Herbst bunt

© Andrew Mayovskyy/Shutterstock.com

Es ist kein Geheimnis: Österreich lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden. Entlang der schroffen Gebirge, vorbei an idyllischen Bergseen und mystischen Wäldern, weidenden Kühen und akrobatischen Bergziegen, finden Aktivurlauber hier ein großes Stück Wanderglück. Ganz oben auf der Bucket List stehen zum einen natürlich die Alpen. Ganze 24000 Kilometer Wanderweg erwarten die Besucher in den Tiroler Alpen. Ein Highlight hier sind die sogenannten Sonnenaufgangswanderungen, die das frühe Aufstehen mit einem in Gold getauchten Bergpanorama belohnt. Neben den Alpenwanderungen sind auch Ausflüge in die Nationalparks Österreichs sehr beliebt. In sechs unterschiedlichen Parks kann man wilden Wasserfällen lauschen, besondere Tiere beobachten oder mit dem Kanu über den See fahren. Einen Überblick über alle Nationalparks in Österreich findet Ihr hier zusammengestellt.

Skifahren

Österreich Sölden Skier

©moreimages/Shutterstock.com

Wenn Anfang September die ersten Schneeflocken die Gipfel Österreichs in eine weiße Decke hüllen, ist die Ski- und Snowboardsaison in Österreich eingeläutet. Zwar gilt die Hauptsaison von November bis März, aber in einem großen Teil der österreichischen Skigebiete ist eine Abfahrt mit Ski oder Snowboard bereits schon ab September bis in den Mai hinein möglich. Einzige Ausnahme: Der Hintertuxer Gletscher. Dieser ermöglicht sogar ganzjähriges Schnee- und Skivergnügen. Summa Summarum glänzt Österreich mit ausgezeichneten Skigebieten, einer hohen Schneesicherheit und ausgelassenen Après Ski-Partys. Einen Überblick über die besten Skigebiete Österreichs erhaltet Ihr hier. Wenn Euch eine ausgeprägte Après Ski-Kultur wichtig ist, findet Ihr hier zudem die Top 7 Skigebiete für Aprés Ski.

Baden & Wellness

Österreich Tirol Achensee

©Jenny Sturm/Shutterstock.com

Bei über 200 Seen gibt es natürlich auch jede Menge Badegewässer, die nicht nur für eine idyllische Atmosphäre, sondern bei warmen Temperaturen auch für eine willkommene Abkühlung sorgen. Die Gebirge agieren wie eine Art natürliches Filtersystem, das das Wasser nicht nur unheimlich sauber macht, sondern es zusätzlich auch mineralisiert. Deshalb bestechen die meisten Seen in Österreich mit Wasser in hervorragender (Trinkwasser-)Qualität. Zu einem der schönsten Seen zählt der Achensee in Tirol. Der Badesee bietet frische 20 Grad Celsius, fünf verschiedene Badestrände und ein intensives Türkis. Ein weiterer See, der sich in der Türkispalette einreiht, ist der Faaker See in Kärnten. Mit bis zu 27 Grad Celsius bietet er angenehme Temperaturen. Ein weiterer Badesee in Kärnten ist der Weißensee. Er liegt in einem traumhaften Bergpanorama. Die meisten Unterkünfte verfügen zudem über einen eigenen Zugang.

Städtetrip

Österreichs Großstädte sind jung, hip und architektonische Meisterwerke. Angefangen bei der Österreichischen Hauptstadt Wien über die Mozartstadt Salzburg bis hin zum aufstrebenden Linz ist jede Stadt einen Besuch wert und bietet jede Menge zu entdecken. Je nachdem, wo Ihr Euren Österreich Urlaub verbringt, lässt sich ein Aktivurlaub ganz einfach mit einem Städtetrip verbinden. So liegt beispielsweise Salzburg circa zwei Autostunden vom Achensee entfernt. Die gleiche Entfernung liegt zwischen Kärnten und Graz. Wer einen Aktivurlaub mit einem Besuch der Hauptstadt verbinden möchte, kann das Burgenland als Ausgangspunkt nehmen.

Wien

Wien Schloss

©canadastock/Shutterstock.com

Die österreichische Hauptstadt lockt mit einer ganzen Reihe an imposanten, architektonischen Sehenswürdigkeiten. Ganz oben auf der Liste steht dabei unter anderem das Schloss Schönbrunn. Das Schloss, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde, gehört heute zum meistbesuchten Kulturgut Österreichs und steht auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Die ehemalige Sommerresidenz des österreichischen Königspaars bietet zudem eine tolle Aussichtsplattform über Wien. Wer sich auf den Weg in den 13. Bezirk macht, kann den Besuch des Schlosses auch mit dem Tiergarten Schönbrunn verbinden. Neben dem Schloss lockt Wien mit dem Stephansdom, dem Prater und dem MuseumsQuartier. Kulinarisch verwöhnen könnt Ihr Euch in einem der berühmten Kaffee-Häuser bei einer Wiener Kaffee-Spezialität und einem Stück Sacher Torte. Weitere Tipps für einen Trip nach Wien findet Ihr hier.

Linz

Österreich Linz Dreifaltigkeitsstatue

©emperorcosar/Shutterstock.com

Die drittgrößte Stadt und Hauptstadt des Bundeslandes Oberösterreich erlebt gerade eine wirtschaftliche Revolution. Die ehemalige Industriestadt entwickelt sich momentan zum hippen Spot. Nicht selten wird Linz als das Berlin Österreichs bezeichnet. Eine etablierte Streetart-Szene, moderne (Kunst-)Museen und Fusionkitchen stehen hier hoch im Kurs. Der Kontrast zwischen typisch österreichischer Dekadenz und Industrie, sakralen Bauwerken und Graffitiwänden sowie geschichtsträchtigen und zukunftsgerichteten Museen machen den unvergleichlichen Charme von Linz aus. Falls Ihr Linz noch nicht auf dem Radar gehabt habt, sollte Ihr Eure Prioritäten spätestens jetzt umorganisieren. Linz ist jung, hipp und pulsierend und führt zu Unrecht ein Schattendasein. Ausführliche Tipps und persönliche Empfehlungen für Euren Trip nach Linz findet Ihr hier.

Salzburg

Österreich Salzburg Festung Hohensalzburg Schnee

© canadastock/Shutterstock.com

Die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes ist die viertgrößte Stadt Österreichs und Geburtsort des weltbekannten Komponisten und Pralinen-Namensgebers Wolfgang Amadeus Mozart. Entsprechend hat Salzburg sich heute zu einer bedeutenden Stadt rund um das Thema Klassische Musik entwickelt. Auf den jährlich stattfindenden Salzburger Festspielen dreht sich alles um die Bereiche Oper, Theater und Konzerte. Auch die Museen der Stadt geben Einblicke in den musikalischen Einfluss und die herausragende Bedeutung des Stadtkindes Mozart. Neben der Musik hat Salzburg einen weiteren Anziehungspunkt für Touristen, der auch weniger musikkundige reizt: Den Salzburger Weihnachtsmarkt. Die Kulisse der Stadt bietet die optimale Voraussetzung für einen romantischen Spaziergang – und das nicht nur zu Weihnachten. Weitere Tipps für Salzburg erhaltet Ihr hier.