Paris gehört wohl bei den meisten Menschen ganz weit nach oben auf die Liste für zukünftige Städtetrips. Jeder möchte mindestens einmal in seinem Leben in die Stadt der Liebe fahren, von der so viel erzählt wird. Die Hauptstadt von Frankreich wird durch den Fluss Seine in zwei Hälften geteilt. Über 2,2 Millionen Einwohner erstrecken sich auf 20 Stadtbezirke, die sogenannten Arrondissements. Aber was tun in der über 2 Millionen Einwohnerstadt? Welche Sehenswürdigkeiten in Paris solltet Ihr auf keinen Fall verpassen? Lernt mit mir die 10 beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Paris kennen, damit Ihr genau wisst, wonach Ihr bei Eurem nächsten Kurztrip suchen müsst.

Sehenswürdigkeiten in Paris

©Brian Kinney/Shutterstock.com

I. Eiffelturm

Besucher: ca. 7 Millionen pro Jahr

Öffnungszeiten: Täglich (Sommer) 09:00 – 00:45 Uhr / Täglich (Winter) 09:00 – 23:45 Uhr

Preise: Aufzug Obergeschoss: 17,00 € / Aufzug 2. Stock: 11,00 € / Treppe 2. Stock: 7,00 € / Ermäßigungen

Jeder kennt den Eiffelturm und jeder weiß, dass er der Stadt Paris zuzuordnen ist. Aber für alle, die es doch noch nicht mitbekommen haben: Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen der Stadt Paris. Er befindet sich im 7. Arrondissement, ganz in der Nähe der Seine. Gerne könnt Ihr den 324 Meter hohen Eisenfachwerkturm aus dem Jahre 1889 besteigen und die traumhafte 360° Panorama-Aussicht genießen. Heute dient der Turm als Sendeturm für Hörfunk und Fernsehen und ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Paris. Vor allem verliebte Pärchen pilgern für Hochzeitsanträge, Flitterwochen oder für einen romantischen Kurzurlaub zum Eiffelturm beziehungsweise in das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Turmrestaurant „Le Jules Verne“. Hier noch ein paar interessante Fakten:

  • Der Eiffelturm wiegt circa. 10.100 Tonnen
  • Es gibt 200 Feuerlöscher auf dem Eiffelturm
  • Der Eiffelturm war früher mal rot angestrichen
  • Im 3. Stock befindet sich das Zimmer des Architekten Gustave Eiffels
  • Der Eiffelturm ist heute 434 Milliarden Euro wert
  • 10.000 Glühbirnen beleuchten den Eiffelturm
  • In Japan steht eine Kopie des Eiffelturms

II. Louvre Museum

Besucher: ca. 10 Millionen pro Jahr

Öffnungszeiten: Täglich 9:00 – 18:00 Uhr / Mittwoch & Freitag 9:00 – 21:45 Uhr / Dienstag geschlossen

Preise: 15 € / Kostenlos für Besucher unter 18 Jahren & EU-Bürger von 18-25 Jahren / uvw.

Seit 1793 befindet sich das Louvre auf dem Palais du Louvre, der ehemaligen Residenz der französischen Könige. Alle Kunstinteressierten und vielleicht auch die weniger Kunstinteressierten kennen das Louvre Museum in Paris. Es ist mit 60.600 m² das drittgrößte Museum der Welt und besitzt eine unglaubliche Sammlung an Kunstwerken von den berühmtesten Künstlern der Zeit – über 40.000 Exponate könnt Ihr dort begutachten. Das ist an einem Tag ganz sicher nicht machbar, deshalb solltet Ihr Euch vorab über die Ausstellungen informieren und Euch überlegen, was Ihr sehen möchtet. Besonderes Highlight ist natürlich die Mona Lisa von Leonardo da Vinci!

Ein Beitrag geteilt von Nipun (@nipunsachdev) am

III. Musée d’Orsay

Besucher: ca. 3,8 Millionen pro Jahr

Öffnungszeiten: Täglich 9:30 – 18:00 Uhr /  Donnerstag 9:30 – 21:45 Uhr / Montag geschlossen

Preise: 12 € / Kostenlos für EU-Bürger von 18-25 Jahren / Kostenlos jeden ersten Sonntag des Monats / uvw.

Entdeckt die Kunstwerke von Vincent van Gogh, Claude Monet oder Henri Matisse. Das Kunstmuseum im 7. Arrondissement in Paris befindet sich in einem ehemaligen Bahnhof, der von 1900 – 1939 dem Fernverkehr gedient hat. Knapp 40 Jahre später entschied man sich, das Bahnhofsgelände und das Gebäude in ein Museum umzuwandeln und schon 1986 wurde das Museum eröffnet. In der Zwischenzeit wurde der Bahnhof als Kulisse für diverse Filme genutzt, wie zum Beispiel für die Kafka-Verfilmung „Der Prozess“. Heute könnt Ihr hier über 4.000 verschiedene Exponate von den bekanntesten Künstlern Frankreichs finden – von Gemälden, über Skulpturen und Fotografien bis hin zu architektonischen Meisterwerke. Da das Museum direkt an der Seine liegt, könnt Ihr einen Besuch mit einem tollen Spaziergang am Flussufer verbinden.

IV. Notre-Dame de Paris

Besucher: ca. 13 Millionen pro Jahr

Öffnungszeiten: Täglich 8:00 – 18:45 Uhr / Samstag & Sonntag 8:00 – 19:15 Uhr

Preise: Kostenlos / Aufstieg in die Türme ab 26 Jahren 8 €

Führungen: Freitag & Samstag ab 14:00 Uhr kostenlose Führungen auf Deutsch / Audioguides 5 €

Die katholische Kathedrale ist der Gottesmutter Maria geweiht und heißt deshalb „Notre-Dame de Paris“, was übersetzt „Unsere Liebe Frau von Paris“ bedeutet. Der Bau des gotischen Kirchengebäudes dauerte 200 Jahre, von 1163 bis 1345, und wurde sowohl von der Früh- als auch von der Spätgotik beeinflusst. Knapp 10.000 Menschen finden in der Kathedrale auf der Stadtinsel „île de la Cité“ Platz. Wusstet Ihr, dass der Notre-Dame Frankreichs Kilomètre zéro, also Referenzpunkt für alle Entfernungsangaben in Frankreich ist, wie zum Beispiel für die Autobahnen nach Paris? Das Innere der Kathedrale ist enorm beeindruckend, denn Euch erwartet auf 135 Metern Länge und 35 Metern Höhe eine gotische Meisterleistung. Die großen bemalten Fenster werfen bei Lichteinfall ein bezauberndes Farbenspiel ins Innere der Kirche und das große Rosettenfenster zählt zu den größten in Europa. Wenn Ihr mutig seid, dann solltet Ihr die 69 Meter hohen Türme erklimmen und die Aussicht auf die Stadt Paris genießen.

Sehenswürdigkeiten in Paris

© Francois Roux/Shutterstock.com

Ich könnte noch so viel mehr über jede einzelne der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Paris erzählen, doch dann findet dieser Artikel mit Sicherheit kein Ende. Die Liste der Sehenswürdigkeiten in Paris ist wirklich so lang, dass ein kurzer Städtetrip überhaupt nicht reicht, um alles zu entdecken. Deshalb fasse ich den fünften bis neunten Platz der TOP 10 für Euch zusammen.

V. Arc de Triomphe

Der Triumphbogen Arc de Triomphe zählt knapp 1.6 Millionen Besucher jährlich und gehört neben dem Eiffelturm zu den Wahrzeichen von Paris. Er befindet sich am Ende der Champs-Elysées und in der Mitte des Place Charles-de-Gaulle. Napoleon gab nach seiner gewonnen Schlacht von Austerlitz im Jahr 1806 den Bau des Triumphbogens in Auftrag. Er wurde erst nach seinem Tod fertig gestellt. Ihr könnt den Triumphbogen im Sommer von 10:00 – 23:00 Uhr und im Winter von 10:00 – 22:30 Uhr für 12 € ohne Ermäßigung besuchen.

VI. Sacré-Cœur Basilica

Über 10 Millionen Besucher pilgern jedes Jahr zu der weißen Basilika in Paris, was sie zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten macht. Die Kirche steht auf dem höchsten Hügel der Stadt in Montmartre. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die romantisch-byzantinische Basilika fertiggestellt. Sie beeindruckt vor allem durch Ihre orientalische angehauchte Architektur und den einzigartigen Mosaiken im Inneren der Kirche. Der Turm beherbergt die größte Glocke Frankreichs. Der Eintritt in die Kirche ist während den Öffnungszeiten (6:00 – 22:30 Uhr) frei.

VII. Centre Pompidou

Das Centre Pompidou ist ein Kunst- und Kulturzentrum, das vom ehemaligen französischen Staatspräsidenten Georges Pompidou in Auftrag gegeben wurde und 1977 eröffnete. Jährlich werden knapp 4 Millionen Besucher gezählt. Hier findet Ihr die größte Sammlung an moderner Kunst in Paris. Die Fassade des Gebäudes ist sehr auffällig, denn sie besteht hauptsächlich aus Treppen, Aufzügen, Rohrleitungen und verschiedenen Bemalungen. Das Museum lädt Euch täglich von 9:00 – 18:00 Uhr (außer dienstags) für 7 € – 12 € ohne Ermäßigungen ein.

Ein Beitrag geteilt von MARC REAGAN (@mreag) am

VIII. Panthéon

Alljährlich werden bis zu 7 Millionen Menschen in der Grabstätte berühmter französischer Persönlichkeiten gezählt. Das Panthéon wurde zum Ende der Französischen Revolution fertig gestellt und zu einem Denkmal der berühmten gefallenen Männer verwandelt. Heute ruhen bis zu 75 Personen im Panthéon und jährlich kommen verstorbene Berühmtheiten hinzu. Im Sommer hat das Panthéon von 10:00 – 18:30 und im Winter von 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet ohne Ermäßigungen 9 €.

IX. Schloss Versailles

Mit 7,7 Millionen Besuchern jährlich gehört auch das Schloss Versailles zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Paris. Das berühmte Schloss Versailles befindet sich ca. 23 Kilometer südwestlich von Paris. Es wurde als Jagdschloss im Jahre 1631 von Ludwig XIII erbaut und von Ludwig XIV als Palast umgewandelt. Es ist ein Meisterwerk an Symmetrie und geometrischen Formen mit einem wundervollen umliegenden Garten. Das Schloss Versailles ist eine der größten Palastanlagen Europas und außerdem UNESCO Weltkulturerbe. Ihr könnt im Sommer täglich von 9:00 – 18:30 Uhr und im Winter von 9:00 – 17:30 das Schloss besuchen – nur am Montag ist Ruhetag. Der Preis variiert zwischen 10 € – 18 €, je nach Umfang.

X. Les Catacombes

Besucher: ca. 200.000 pro Jahr

Öffnungszeiten: Täglich 10:00 – 20:30 Uhr /  Montag geschlossen

Preise: 12 € / Ermäßigungen

Die Katakomben von Paris – ein makaberer Ort, aber meiner Meinung nach eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten in Paris. In dem unterirdischen Netz aus Gängen und Höhlen, direkt unter der lebhaften Stadt Paris, liegen die Knochen von über 6 Millionen Menschen. Das unterirdische System entstand im 13. Jahrhundert und ist über 330 Kilometer lang. Nachdem die Friedhöfe nach dem Mittelalter überfüllt waren, mussten die Gebeine der Toten ab 1785 in die Katakomben gebracht werden. Zwar wurden die Knochen zunächst nur in die Tiefe geschüttet, doch später wurden sie nach Friedhöfen und in Mustern geordnet, was Ihr auf den Inschriften der Holzschilder nachlesen könnt. Leider müsst Ihr hier mit langen Wartezeiten rechnen, da aus Sicherheitsgründen nur 200 Menschen in die alten Steinbrüche gelassen werden. Es ist auch nur ein kleiner Teil des unterirdischen Gängesystems für Besucher zugänglich, da Ihr Euch leicht in dem Labyrinth aus dunklen Gängen verirren könntet.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Paris

Die Liste der Sehenswürdigkeiten in Paris könnte ich nun noch endlos fortführen. Es gibt wirklich unglaublich viel zu sehen! Da Paris eine vergleichsweise eher kleine Stadtfläche hat, ist sie die am dichtesten besiedelt Großstadt Europas. Damit Ihr einen Überblick darüber bekommt, wo sich die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Paris und noch viele weitere Möglichkeiten für Sightseeing und Freizeitaktivitäten befinden, habe ich sie Euch auf einer Karte gepinnt. So könnt Ihr Euch schon vorab eine mögliche Route überlegen und Eure Favoriten für einen Kurztrip aussuchen. Aber vorab noch fünf weitere Hotspots von mir:

  • Moulin Rouge: Werft Euch in Schale und besucht das Theater mit der roten Mühle auf dem Dach. Das Moulin Rouge ist im Vergnügungsviertel von Paris in Montmartre beheimatet und bietet verschiedene Shows und Konzerte. Bekannt sind vor allem die unglaublichen Cancan-Tänzerinnen!
  • Champs-Elysées: Boulevard-Feeling in der Pariser Innenstadt. Der berühmteste Shoppingstraße in Paris führt vom Triumphbogen über die Place de la Concorde bis hin zum Jardin dus Tuileries. Hier könnt Ihr die teuersten Marken und sämtliche Luxus-Artikel kaufen. Besonders in der Weihnachtszeit ist die Straße mit Ihrem Lichtspektakel empfehlenswert!
  • Disneyland: Lust auf einen magischen Ausflug mit der ganzen Familie? Das berühmt Disneyland Paris liegt etwas außerhalb von der Stadt, ca. 32 Kilometer östlich von der Pariser Innenstadt. Der Park zählt zu den fünf meistbesuchten Vergnügungsparks Europas und ist der besucherstärkste Park des Kontinents.
  • Je t’aime Mauer: In der Stadt der Liebe darf eine „Ich liebe dich“-Mauer natürlich nicht fehlen. Die Je t’aime Mauer befindet sich etwas versteckt im Künstlerviertel Montmartre auf dem Square Jean Rictus. Auf der 40 m² großen Mauer steht der Satz „Ich liebe dich“ genau 311 Mal in 250 verschiedenen Sprachen. Na, wenn das nicht Liebe ist!
  • Coulée verte René-Dumont: Die mit Pflanzen bewachsene Promenade befindet sich auf einer ehemaligen Eisenbahnstrecke durch das 12. Arrondissement in Paris, mit einer Länge von 4,7 Kilometern. Die Fußgängerpromenade ist perfekt für einen Spaziergang und bietet eine tolle Location für Hobby-Fotografen.

Habe ich Euch mit meinen Sightseeing-Tipps überzeugt, die Metropole Frankreichs zu besuchen oder Euren Liebsten mit einem Gutschein für Paris zu überraschen? Verbringt ein paar Tagen in Paris und lernt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bei einem kurzen Städtetrip kennen. Egal wie viel Zeit Ihr in Paris habt, meine TOP 10 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Paris solltet Ihr auf keinen Fall verpassen.