Lãba dienà! Guten Tag und Willkommen in Vilnius. Ihr plant Euren nächsten Urlaub und wisst noch nicht, wohin die Reise gehen soll? Dann habe ich mit der Hauptstadt Litauens einen echten Geheimtipp für Euch. Vilnius gehört zu den ältesten Universitätsstädten in Europa und vereint historisches Flair mit moderner Architektur: Hier reihen sich gut erhaltene Kirchen und geschichtsträchtige Bauwerke an große Shoppingcenter und futuristische Gebäude. Mit ihren rund 544.000 Einwohnern ist Vilnius nicht nur die Hauptstadt, sondern zugleich auch die größte Stadt Litauens. Vor allem die 360 Hektar große Altstadt, die seit 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, birgt ein großes Repertoire an barocker Architektur und künstlerischem Freigeist. Schließt Euch meinem virtuellen Spaziergang durch Vilnius an und lasst uns gemeinsam die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt entdecken!

Litauen Vilnius Tipps

©Roman Babakin/Shutterstock.com

Vilnius Tipps



Anreise

Da sich eine Bahnreise nach Vilnius meist als beschwerlich gestaltet und einige Stunden Zeit in Anspruch nimmt, empfehle ich Euch mit dem Flugzeug anzureisen. Güstige Flüge findet Ihr beispielsweise auf Skyscanner. Der Flughafen in Vilnius liegt etwa 7 Kilometer südlich der Stadt und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Von dort bringen Euch vier verschiedene Buslinien zum Busbahnhof, ins Stadtzentrum oder in die Altstadt. Die beiden Busse Nummer 1 und Nummer 2 verkehren zwischen dem Flughafen und der Haltestelle Stotis, die unmittelbar am Bus- und Zugbahnhof liegt. Bus Nummer 3G bringt Euch über das Stadtzentrum in das nördlich gelegene Viertel Fabijoniškes. Befindet sich Eure Unterkunft in der Altstadt, nehmt Ihr am besten den Bus Nummer 88. Dieser fährt über die Altstadt in das Geschäftsviertel Konstitucijos avenue. Der Vorteil der öffentlichen Verkehrsmittel ist, dass sie sehr günstig sind. Eine einfache Fahrt kostet gerade mal 1 €. Alternativ könnt Ihr auch das Taxi nutzen. Der Preis für eine Fahrt ins Stadtzentrum liegt bei ungefähr 17 €.

Litauen Vilnius Ausblick

©MNStudio/Shutterstock.com

Sehenswürdigkeiten

Grundsätzlich empfehle ich Euch, die Straßen und Gässchenen von Vilnius einfach mal zu Fuß zu erkunden. Ein besonderes Highlight ist die mittelalterliche Altstadt, die übrigens auch die größte Altstadt in Ost- und Mitteleuropa ist. Dort entdeckt Ihr viele architektonische Besonderheiten, die meist im barocken Stil erbaut wurden. Da Vilnius in großen Teilen Angriffen und der damit verbundenen Zerstörung standgehalten hat, lassen sich jedoch auch ein paar wenige Gebäude im Stil der Gotik oder der Renaissance finden. Besonders eindrucksvoll sind hier die vielen Kirchen, die Ihr auf Eurem Rundgang durch die Altstadt finden werdet.

  • Kirche St. Anna: Zu einem echten Highlight für Architekturliebhaber zählt die Kirche St. Anna. Mit ihren geschwungenen Bögen gehört sie zu eine der wenigen Bauten, die in Litauen im gotischen Stil zu finden sind.
  • Kirche St. Kasimir: Auch die Kasimir-Kirche hat eine lange architektonische Geschichte aufzuweisen. Mit ihrer eindrucksvollen Fassade und der gewaltigen Kuppel ist sie das erste Zeugnis des barocken Baustils in Litauen.
  • Fernsehturm: Einen perfekten Blick über die Stadt habt Ihr von der Aussichtsplattform des Fernsehturms, die sich in 165 Metern Höhe befindet. Von dort bietet sich Euch ein beeindruckender Panoramablick, der sich auf einen Umkreis von etwa 50 Kilometern erstreckt. Mit seinen 326 Metern Höhe zählt der Fernsehturm von Vilniuis sogar zu den höchsten Bauten der Welt und ist zugleich das höchste Gebäude im Land.
  • Universitätskomplex: Mit ihren zwölf Fakultäten und acht Instituten bildet die Universität in Vilnius eine der ältesten Universitäten in Mitteleuropa. Die Universiätsbibliothek ist dabei die älteste in Litauen.
  • Trakai: Wenn Ihr in Vilnius seid, bietet es sich an, einen Ausflug in die rund 30 Kilometer entfernte mittelalterliche Stadt Trakai zu machen. Hier solltet Ihr auf jeden Fall einen Halt an der Wasserburg machen, für die der kleine Ort berühmt ist.

Litauen Vilnius Kirche

©dinozzaver/Shutterstock.com

Kulinarik

Vilnius besticht durch seine vielen Cafés und kleinen Restaurants, die sich in den Gassen und Hinterhöfen der Stadt verstecken. Im hippen Viertel Užupis findet Ihr beispielsweise das Sweet Root, dass sich sehr auf Lokalität spezialisiert hat. Rund 50 Kilometer außerhalb der Stadt verfügt das Restaurant über einen eigenen Garten, in dem Gemüse und Kräuter für die selbst zubereiteten Speisen angebaut werden. Eine große Auswahl an lokalen Zutaten findet Ihr außerdem in der Markthalle Halės Turgus, die sich in der Altstadt von Vilnius befindet. Auf 8400 Quadratmetern gibt es hier etliche saisonale Produkten aus heimischem Anbau. Möchtet Ihr einen Abstecher in ein gemütliches Café machen, könnt Ihr beispielsweise das Bulkinė aufsuchen, das Euch im Bahnhofsviertel empfängt. Dort könnt Ihr Euch in stylischem Ambiente einen leckeren Kuchen schmecken lassen. Für Euren Besuch in Vilnius empfehle ich Euch auch unbedingt ein Bier-Tasting, das in vielen Bars angeboten wird. In der Alaus Biblioteka findet ihr beispielsweise eine große Auswahl verschiedener Biersorten. Im Übrigen: In Litauen gibt es kein Ladenschlussgesetz, deshalb könnt Ihr Eure Einkäufe in einigen Supermärkten bis spät in die Nacht erledigen.

Litauen Vilnius Turm

©Grisha Bruev/Shutterstock.com

Szene und Kultur

Möchtet Ihr die hippen Szeneviertel der Stadt entdecken, sollter Ihr einen Abstecher ins Altstadtviertel Užupis machen, das zu den ältesten Vierteln der Stadt zählt und direkt an die Altstadt von Vilnius grenzt. Hier stoßt Ihr in den engen Gassen und kleinen Hinterhöfen auf jede Menge Kunstgalerien, Ateliers und liebevoll restaurierte Gebäude. Ursprünglich galt der Bezirk als Viertel der ärmeren Bevölkerung, mit dem großen Zulauf von Künstlern und Investoren zählt Užupis heute allerdings zu einem der beliebtesten Wohnviertel mit zahlreichen Cafés und kleinen Restaurants. Übrigens hat sich der Stadtteil im Rahmen einer Kunstaktion selbst als Republik ausgerufen, verfügt also über eine eigene Verfassung und einen eigenen Präsidenten. Auch zum Thema Street Art hat Vilnius einiges zu bieten. So findet Ihr beispielsweise im Bahnhofsviertel etliche bunt bemalte Häuser mit kreativen Gemälden an den Wänden. Diese versteckten Kunstwerke könnt Ihr im Rahmen einer Free Walking Tour bewundern.

Museen:

  • Museum of Illusions: In diesem Museum werdet Ihr mit jeder Menge optischer Täuschungen und Illusionen konfrontiert.
  • Amber Museum-Gallery: Ein Thema, um das ihr während Eurem Aufenthalt in Vilnius nicht herumkommt, sind die kleinen gelben Schmucksteine, die in so gut wie jedem Souvenirgeschäft zu finden sin. In der Amber Museum-Gallery könnt Ihr Bernsteine in allen Farben und Formen betrachten und dabei gleichzeitig auch etwas über die Entstehung des Gesteins lernen.
  • National Gallery of Art: Kunstliebhabern empfehle ich außerdem einen Besuch in der National Gallery of Art. In der Dauerausstellung könnt Ihr Gemälde, Fotografien oder Skulpturen aus Litauen bewundern. Außerdem befindet sich hier ein großes Archiv, in dem Ihr Informationen über litauische Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts findet.

Meine Tipps haben Euch Lust gemacht, sofort zu Eurem nächsten Kurztrip aufzubrechen? Dann empfehle ich Euch, in meinen Schnäppchen zu stöbern und das passende Angebot für Eure Städtereise zu entdecken. Meldet Euch zusätzlich doch auch für meinen WhatsApp Deal Alarm oder Newsletter an, um kein Angebot mehr zu verpassen.