Ohne Zweifel hält ein Aufenthalt am wunderschönen Gardasee viele Highlights für Euch bereit und damit Ihr auch genau den richtigen Zeitpunkt für Eure geplanten Aktivitäten und persönlichen Wünsche erwischt, habe ich in meinem Artikel über die beste Reisezeit am Gardasee die wichtigsten Informationen zum Klima und zu den Temperaturen für Euch zusammengefasst. Hier erfahrt Ihr in einer Klimatabelle alles zu den minimalen und maximalen Tagestemperaturen, den Sonnenstunden und Regentagen sowie zur Wassertemperatur in den verschiedenen Monaten. Außerdem zeige ich Euch, welche Reisemonate sich für Euch persönlich, je nach der geplanten Freizeitgestaltung, am besten eignen.

Italien Gardasee Gebirge

©Gaspar Janos/Shutterstock.com

Klima am Gardasee

Die beliebten Urlaubsorte am Gardasee, darunter zum Beispiel Torbole, Bardolino, Riva, Malcesine, Limone, Desenzano, Sirmione, Gardone und Brenzone ziehen jährlich unzählige Besucher an, die den bemerkenswerten Charme vom Lago di Garda erleben wollen. Der größte See des Landes liegt in Norditalien zwischen den Alpen und der Po-Ebene. Ihr freut Euch daher auf mediterranes Klima. Dadurch, dass der Lago di Garda im Norden an die Alpen grenzt, bleibt Ihr weitestgehend vor starken Winden geschützt und könnt entspannt die Uferpromenaden entlang schlendern. In den Orten rund um den See, die zu den Regionen Trentino-Südtirol, Venetien und zur Lombardei gehören, erwarten Euch warme Sommer und milde Winter mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 15 Grad Celsius. Schneefall lässt sich nur äußerst selten am Gardasee beobachten, stattdessen liegt die maximale Temperatur des Sees bei wohlig warmen 24 Grad – das verspricht perfekte Badetemperaturen.

In der nachfolgenden Klimatabelle gebe ich Euch einen Überblick, mit welchen maximalen und minimalen Temperaturen Ihr das ganze Jahr über am Gardasee rechnen könnt und auf viele Stunden Sonne Euch täglich erwarten. Außerdem lest Ihr die durchschnittliche Temperatur des Gardasees ab und seht, auf wie viele Tage Regen Ihr Euch durchschnittlich von JanuarDezember einstellen solltet.

Klimatabelle Gardasee

Jan
6
0
4
8
7
Feb
10
1
6
8
7
Mrz
13
6
6
8
8
Apr
19
9
8
12
10
Mai
22
12
9
15
11
Juni
26
17
10
17
11
Juli
29
20
11
22
9
Aug
28
20
10
24
10
Sep
24
15
8
24
8
Okt
18
10
6
19
8
Nov
12
6
4
13
8
Dez
6
2
3
8
8

Beste Reisezeit Gardasee

Nach einem Blick auf die Klimatabelle für die Urlaubsorte am Gardasee stellt Ihr Euch die Frage, wann die beste Zeit im Jahr für einen Urlaub am Gardasee ist? Die Frage kann ich Euch pauschal leider nicht beantworten, da es immer darauf ankommt, welchen Aktivitäten Ihr am größten See Italiens nachgehen möchtet und welche Prioritäten Ihr dementsprechend setzt. Der wärmste Monat am Urlaubsziel Gardasee ist laut Klimatabelle der Juli, am kältesten wird es im Januar. Die Hauptsaison am Gardasee liegt im Hochsommer von Juli bis August. Von Mai bis Juni spricht man von der Vorsaison und auch in der Nachsaison von September bis Oktober könnt Ihr noch sonnige Tage am Ufer verbringen.

Die beste Reisezeit für den Gardasee liegt über die Vor-, Haupt- und Nachsaison verteilt, nämlich in den niederschlagsarmen Sommermonaten von Juni – September. Hier noch ein Urlaubstracker Schnäppchen Tipp: Wenn Ihr nicht auf die Hauptreisezeit angewiesen seid, empfehle ich Euch, auf die Nebensaison auszuweichen. Auch im Mai, Juni, September und Oktober sind die Wetterbedingungen optimal und Ihr könnt nicht nur den großen Touristenmassen entgehen, sondern vor allem auch bei den Kosten für Unterkünfte am Gardasee bares Geld sparen. Wenn Ihr auf der Suche nach günstigen Hotels, Ferienhäusern oder Campingplätzen seid, schaut am besten bei Booking.com vorbei und vergleicht die Preise.

Beste Reisezeit nach Aktivitäten

Bei der Frage nach der besten Reisezeit für den Gardasee sollten natürlich auch Eure persönlichen Ansprüche an das Wetter beachtet werden. Während sich Badeurlauber vorwiegend in der Hauptsaison im Juli und August am wohlsten fühlen, freuen sich vor allem Aktivurlauber auf ein bisschen mildere Temperaturen im Frühling oder im Herbst. Ein Urlaub am Gardasee im Frühling oder Herbst bietet sich vor allem für Wanderer und Fahrrad-Fahrer an, die zwar die Sonne genießen möchten, aber auf zu warme Temperaturen auf den Fahrrad- und Wanderrouten durch die bezaubernde Natur mit Olivenhainen, Zypressen und Weinbergen verzichten können. Die besten Bedingungen für Wassersportler findet Ihr übrigens zwischen März und Ende Mai vor, in denen vor allem Segler und Surfer voll auf ihre Kosten kommen. Der Ort Torbole gilt übrigens als Windsurf-Mekka am Gardasee. Schnappt Euch am besten schon früh morgens Euer Surfbrett und startet mit perfekter Thermik in den Tag! Action pur für die ganze Familie verspricht der Gardaland Freizeitpark in der Nähe von Peschiera, der es auch in meine Auswahl der besten Freizeitparks in Europa geschafft hat!

Das könnte Euch auch interessieren…