Wanderwege mit Zitronen- und Olivenbäumen, imposante Wasserfälle und eine historische Altstadt – in meinen Riva del Garda Tipps stelle ich Euch die Highlights der zweitgrößten Stadt am Gardasee vor. Das Städtchen in Italien ist ein beliebter Kurort und ein wahres Paradies für alle Aktivurlauber. Erfahrt hier, was Ihr in Riva del Garda unternehmen könnt, welche Restaurants zu den besten der Stadt gehören und was Euch beim Sightseeing erwartet.

Riva del Garda Tipps

©Vaclav Volrab/Shutterstock.com

Karte

Altstadt & Sehenswürdigkeiten

Natürlich könnt Ihr in Riva del Garda auch Sightseeing-Programm machen. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehört der Torre Apponale, der inmitten der Altstadt kaum zu übersehen ist. Der Torre Apponale ist ein ehemaliger Stadtturm, der auf den ersten Blick zwar wie ein Kirchturm wirkt, allerdings zum Schutz des örtlichen Hafens diente. In der Hauptsaison von Juni bis September hat der Torre Apponale gleich sieben Tage die Woche geöffnet und kann von neugierigen Besuchern für einen Eintrittspreis von zwei Euro bestiegen werden. Doch der Torre Apponale ist nicht die einzige Sehenswürdigkeit in der Altstadt der italienischen Touristenhochburg. In meinen Riva del Garda Tipps möchte ich Euch auch die Uferpromenade mit ihren kleinen Restaurants und Cafés als Must-See ans Herz legen. Genießt das Urlaubsfeeling auf dem Piazza 3 Novembre oder macht einen Abstecher ins Museo Alto Garda, das in einer mittelalterlichen Burg an der Uferpromenade, direkt im Stadtzentrum von Riva del Garda, untergebracht ist. Die Stadtburg Rocca di Riva war im Laufe der Jahrhunderte unter anderem im Besitz der Scaliger und der Fürstbischöfe von Trient, unter deren Herrschaft auch Riva selbst stand. Heute könnt Ihr in den Mauern der Stadtburg archäologische Funde begutachten. Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt und Teil der einstigen venezianischen Festungsanlage ist der Turm Bastione. Den Bastione, der Teil der Festung II Bastione war, erreicht Ihr nach einem etwa 20-minütigen Spaziergang, der Euch zu den Hängen oberhalb der Stadt führt.

Italien Gardasee Riva del Garda Torre Apponale

©LaMiaFotografia/Shutterstock.com

Aktivitäten

Auch wenn Riva del Garda mit dem Torre Apponale, dem Bastione oder der Stadtburg Rocca di Riva reichlich Programm für Sightseeing bietet, zieht es die meisten Touristen aufgrund der vielfältigen Freizeitaktivitäten an den Kurort am Gardasee. Durch seine Lage an der Nordspitze des Gardasees, seiner Nähe zum Monte Baldo und den starken Winden ist das Städtchen Anlaufstelle für Wanderer, Kletterer, Segler und Surfer gleichermaßen beliebt. Wenn Ihr Euch auch aufs Brett schwingen, die wunderschöne Natur erkunden oder einen Ausflug in umliegende Städte möchtet, seid Ihr in meinen Riva del Garda Tipps genau richtig, denn ich informiere Euch über die besten Aktivitäten rund um Riva.

Shopping

Italien ist ein wahres Paradies für Shopping-Queens und ein Vorreiter in Sachen Mode. Vor allem die Nordspitze des Gardasees hat zahlreiche Outlets zu bieten. Ich empfehle Euch, einfach mal durch die Gassen der Altstadt zu schlendern und einen Blick in die vielen kleinen Boutiquen zu werfen. Dort trefft Ihr meist schon auf die neuesten Trends in Sachen Kleidung und Schuhen. Zu den beliebtesten Produkten am Gardasee gehören auch Lederwaren, die in sämtlichen Ausführungen ihren Weg in die Läden finden. Darüber hinaus könnt Ihr in Riva del Garda Produkte aus regionalem Anbau erwerben oder Euch durch leckere Weine, Öle und frische Oliven probieren. Um die kleinen Shops in Riva del Garda zu entdecken, empfehle ich Euch einen Streifzug durch die Altstadt. In meinen Riva del Garda Tipps möchte ich Euch aber auch einige größere Einkaufszentren und Geschäfte vorstellen:

  • Blue Garden: Eine große Auswahl verschiedener Shops, Bars und Restaurants bietet das Blue Garden im Herzen der Stadt. Neben Modelabels und einer Dachterrasse mit Panoramablick findet Ihr hier übrigens auch einen Supermarkt für Euren Wocheneinkauf.
  • Garda Bike Shop: Viele Urlauber, die es an der Nordspitze des Gardasees zieht, haben Ihr Fahrrad oder Mountainbike im Gepäck. Wenn Ihr spontan auf der Suche nach Ersatzteilen für Euer Gefährt seid, empfehle ich Euch den Garda Bike Shop.
  • Colorfullife: Das Geschäft Colorfullife in der Via Giovanni Pascoli bietet eine große Auswahl an Schmuck und Accessoires, mit denen Ihr Euer Outfit aufhübschen könne.

Wandern

Die Region im Norden des Gardasees eignet sich perfekt zum Wandern. Mehr als 100 Wanderwege stehen Euch rund um Riva zur Verfügung. Spaziert zum Beispiel über den Monte Brione oder startet im Park Varone auf eine Rundwanderung bis zum Lago Tenno. Auf dem Weg passiert Ihr das Künstlerdorf Canale. Beim Wandern in und um Riva del Garda kommt Ihr außerdem an Schluchten und Olivenbäume vorbei und genießt einen tollen Ausblick auf die Gebirgszüge und den See, der sich zwischen den Bergen hindurchzieht. Eine Übersicht der beliebtesten Wanderwege, Routen und Touren findet Ihr hier.

Varone Wasserfall

Eine beliebte Anlaufstelle bei einer Wanderung rund um Riva del Garda ist der Varone Wasserfall. Diese Sehenswürdigkeit befindet sich etwa drei Kilometer von Riva entfernt und liegt in der Gemeinde Tenno. Das volle Ausmaß des Wasserfalls könnt Ihr gleich von zwei Stellen aus bewundern. Die untere Schlucht bietet einen eindrucksvollen Blick auf den unteren Teil des Wasserfalls Varone, die obere Schicht liegt 40 Meter weiter oben in der oberen Schlucht. Von dort seht Ihr den Wasserfall Varone in seiner vollen Größe. Wer den Wasserfall mit dem Auto anfahren möchte, fährt auf der Straße 421 in Richtung Tenno und biegt dann kurz vor Tenno in Richtung Varone ab.

Italien Gardasee Riva del Garda Wasserfall Varone

©Danny Iacob/Shutterstock.com

Veranstaltungen

Riva del Garda ist als zweitgrößte Stadt am Gardasee auch eine sehr lebhafte Stadt mit vielen Veranstaltungen. Zu den regelmäßigen Events gehört der Markt, der zwei Mal im Monat, nämlich am zweiten und vierten Mittwoch, stattfindet. Viele Stände werden entlang des Ufers aufgebaut und bieten von Kleidung bis hin zu Accessoires, Gemüse und Obst eine breite Auswahl. Zusätzlich finden in Riva jedes Jahr unterschiedlichste Musikveranstaltungen und Open Air Events statt. Dazu gehört beispielsweise das Garda Jazz Festival oder das MusicaRivaFestival. Ein weiteres Highlight ist die Notte di Fiaba (Deutsch: Nacht der Märchen), die jedes Jahr im August stattfindet und italienische Märchen thematisiert.

Ausflugsziele

Ihr fragt Euch, was Ihr rund um Riva del Garda noch unternehmen könnt? Dank seiner Lage zwischen beliebten Ferienorten und der Nähe zu großen Metropolen wie Mailand ist das Freizeitangebot außerhalb des Ortes enorm. Macht beispielsweise einen Tagestrip in die Modemetropole Mailand oder die Lagunenstadt Venedig. Wer die zwei bis drei Stunden Autofahrt nicht auf sich nehmen möchte, kann aber auch ganz in der Nähe das mediterrane Klima genießen.

  • Torbole: Eine DER Surferhochburgen am Gardasee ist Torbole, das ebenfalls an der nördlichen Spitze des beliebten Sees liegt. Torbole ist ein richtiger Hotspot für Aktivurlauber, die das Örtchen nicht nur zum Surfen, sondern auch zum Mountainbiken und Wandern aufsuchen.
  • Malcesine: Auf der gegenüberliegenden Seite des Gardasees erstreckt sich Malcesine, eine weitere Surferhochburg, direkt am Ufer. Von Malcesine nach Riva del Garda benötigt Ihr etwa eine halbe Stunde mit dem Auto – Malcesine eignet sich also perfekt für einen Tagesausflug oder einen abendlichen Bummel durch die Gassen. Ausführliche Tipps für Malcesine habe ich Euch in einem gesonderten Artikel zusammengestellt.
  • Limone sul Garda: Lediglich etwa 15 Minuten benötigt Ihr mit dem Auto nach Limone sul Garda. Das Städtchen ist ein beliebtes Ausflugsziel am Westufer des Sees und ist vor allem aufgrund der zahlreichen Zitronen, die dort wachsen, bekannt. Was viele nicht wissen: Der Name der Stadt leitet sich nicht von den Zitrusfrüchten ab, sondern von „limes“, was so viel bedeutet wie „Grenze“ und auf den Fall der venezianischen See- und Wirtschaftsmacht anspielt.
  • Trient: Im nördlichen Teil Italiens wartet ein weiteres spannendes Ausflugsziel für Euch, das ich Euch in meinen Riva del Garda Tipps vorstellen möchte. Trient oder Trento ist eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten, zu denen unter anderem die Stadtburg Castello del Buonconsiglio und der Domplatz mit der Kathedrale San Vigilio gehört. Wenn Ihr mit dem Auto fahrt, benötigt Ihr etwas weniger als eine Stunde nach Trient.

Strand

Auch wenn Ihr in Riva del Garda zahlreichen Unternehmungen nachgehen könnt, lebt der Kurort von den vielen Strandurlaubern, die es jedes Jahr an das Ufer der Stadt zieht. In Riva könnt Ihr Euch gleich an mehreren Stränden die Sonne ins Gesicht scheinen lassen oder Surfer und Segler auf dem Wasser beobachten. Welche Strände das sind und wo Ihr in Riva del Garda am besten Baden könnt, erfahrt Ihr im Folgenden in meinen Riva del Garda Tipps.

Spiaggia Sabbioni

Der Kiesstrand Sabbioni zählt zu den größten Stränden am Gardasee. Kein Wunder, dass sich hier Einheimische und Touristen gleichermaßen die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Am Spiaggia Sabbioni stehen Euch Liegestühle und verschiedene Freizeitmöglichkeiten wie Volleyball zur Verfügung.

Spaiggia dei Pini

Auch bei Surfern beliebt, ist der Spiaggia dei Pini. Wer lieber relaxt am Strand liegen möchte, kann sich hier eine Sonnenliege ausleihen. Der Spiaggia dei Pini ist vor allem Anlaufstelle bei jungen Menschen und bietet auch einen kleinen Spielplatz mit einem Sandkasten für Kinder.

Italien Gardasee Riva del Garda

©Gaspar Janos/Shutterstock.com

Restaurants

Zu einem gelungenen Urlaub in Italien gehört natürlich auch der kulinarische Genuss. Rund um den Gardasee und im Speziellen auch in Riva del Garda verwöhnen Euch lokale Restaurants mit traditioneller Pizza und Pasta. Damit Ihr keine Gaumenfreude verpasst, habe ich in meinen Riva del Garda Tipps eine kleine Auswahl leckerer Restaurants in Riva del Garda für Euch herausgesucht.

  • La Berlera: Das Restaurant La Berlera gehört zu den besten Restaurants in Riva del Garda. Es besticht nicht nur durch ein mondänes Ambiente, sondern auch durch ein exklusives Menü im gehobeneren Preissegment. Für eine Hauptspeise bezahlt Ihr hier mindestens 16 Euro.
  • Ristorante Pizzeria Rolly: Wer hausgemachte italienische Pizza genießen möchte, ist in der Pizzeria Rolly genau richtig. Hier gibt es nicht nur eine große Auswahl an Pizzen auf der Speisekarte, sondern auch an Pasta, Salaten und Fischgerichten.
  • Ristorante Pizzeria Maffei: Mitten in der Altstadt von Riva am Piazza delle Erbe, nicht weit vom Wahrzeichen, dem Torre Apponale, entfernt liegt das Ristorante Pizzeria Maffei. Auch hier ist die Auswahl an Pizza riesig. Aber auch für Fischliebhaber ist auf der Speisekarte definitiv etwas dabei.

Hotels

Da jedes Jahr zahlreiche Touristen aus allen Teilen Europas nach Riva del Garda strömen, hat der zweitgrößte Ort am Gardasee auch eine große Auswahl an Hotels zu bieten. Dank der Lage am Hang bietet sich Euch von zahlreichen Hotels ein großartiger Ausblick auf den Gardasee. Damit Ihr den beliebten italienischen See in all seiner Pracht überblicken könnt, habe ich Euch in meinen Riva del Garda Tipps einige Unterkünfte mit Seeblick herausgesucht.

  • Panoramic Hotel Benacus: Wie der Name schon verrät, liegt das Panoramic Hotel Benacus etwas oberhalb von Riva und bietet einen sagenhaften Panoramablick auf den See.
  • MyLago Hotel: Auch das MyLago Hotel bietet von den Balkonen und Terrassen einen tollen Ausblick auf den See. Zudem könnt Ihr von hier sehr gut zu Wander- und Mountainbiketouren aufbrechen.
  • Hotel Villa Enrica: Ein Zimmer mit Meerblick könnt Ihr auch im Hotel Villa Enrica ergattern. Das Hotel wurde im April 2019 frisch renoviert und bietet einen beheizten Pool.

Das könnte Euch auch interessieren…