Die karibische Trauminsel Cayo Santa Maria ist noch immer ein echter Geheimtipp – traumhafte Strände mit türkisblauem Wasser und weißem Sand versprechen perfekte Bedingungen für einen entspannten Strandurlaub. Hier zeige ich Euch, wie Ihr am besten auf die kubanische Trauminsel gelangt, wo Ihr die schönsten Strände findet und natürlich, welchen Aktivitäten Ihr nachgehen solltet, wenn Ihr Euch kurz einmal vom Relaxen im paradiesischen Sand lösen könnt.

Kuba Cayo Santa Maria Tipps

©Julie Rausenberger/Shutterstock.com

Infos & Karte

Vor der Nordküste Kubas liegt das Inselparadies Cayo Santa Maria, das vor allem bei Wassersportlern und Ruhesuchenden ganz hoch im Kurs steht. Auch Familien kommen dank der perfekten Bedingungen an den flach abfallenden Stränden voll auf ihre Kosten. Die Karibikinsel mit der überschaubaren Größe von 13 Kilometern Länge und elf Kilometern Breite gehört zur Inselkette Jardines del Rey und überzeugt neben kristallklarem Wasser und schneeweißem Sand an den Stränden auch mit einer ganz besonderen Flora und Fauna. Auf Cayo Santa Maria sucht Ihr Hektik und Trubel glücklicherweise vergebens. Was Euch stattdessen dort erwartet, zeige ich Euch in diesem Artikel. Für einen ersten Überblick über die Insel habe ich einige der Orte und Ausflugsziele, die ich Euch hier in meinen Cayo Santa Maria Tipps vorstelle, in der Karte unten markiert.

Anreise

Bevor Ihr die Insel inklusive Umgebung erkunden könnt, möchtet Ihr für die Reiseplanung natürlich erst einmal wissen, wie Ihr am besten die Anreise gestaltet. Die Trauminsel ist durch einen 50 Kilometer langen Damm mit der Hauptinsel Kuba verbunden, weshalb die Anreise mit dem Auto beziehungsweise mit dem Bus problemlos möglich ist. Schaut am besten bei Skyscanner nach günstigen Flügen zum nächstgelegenen Flughafen in Santa Clara, Direktflüge ab Deutschland gibt es derzeit zum Beispiel ab München. Die Flugzeit für Direktflüge aus Deutschland liegt bei etwa elf Stunden. Von Santa Clara auf die Insel braucht Ihr dann noch ungefähr zwei Stunden. Wenn Ihr während einer Rundreise durch Kuba einen Abstecher auf die Insel plant, solltet Ihr Euch vorab über die verschiedenen Möglichkeiten der Anreise aus den Städten oder von anderen eindrucksvollen Inseln wie zum Beispiel Cayo Levisa oder Cayo Ensenachos informieren. Für die Fahrt von Havanna auf die Insel solltet Ihr circa sechs Stunden Fahrzeit einplanen.

Strände

Die Highlights von Kubas Cayo Santa Maria sind natürlich die kilometerlangen schneeweißen Sandstrände, an denen Ihr fernab vom Massentourismus unvergessliche Stunden und Tage am kristallklaren Wasser verbringen könnt und die in keinem Reisebericht fehlen dürfen. Durch das flach abfallende Meer eignen sich diese auch perfekt für einen entspannenden Familienurlaub, in dem Groß und Klein voll auf ihre Kosten kommen. Spaziert die scheinbar endlosen Strandabschnitte entlang, sucht Euch ein ruhiges Plätzchen zum Verweilen und genießt einfach den Augenblick. Besondere Strand-Empfehlungen gebe ich Euch an dieser Stelle nicht, denn die Karibikstrände sind allesamt einfach traumhaft! Viele Strandabschnitte gehören zu den vielzähligen Hotelanlagen, die sich in den letzten Jahren auf der Insel angesiedelt haben und in denen Ihr vermutlich auch Eure Nächte verbringen werdet, doch dazu später mehr. In vielen Reiseberichten wird der Playa Ancon in der Nähe von Trinidad als schönster Strand des Inselstaats ernannt, doch die Strände auf Cayo Santa Maria machen dem Traumstrand auf jeden Fall mindestens Konkurrenz!

Kuba Cayo Santa Maria Seestern

©Julie Rausenberger/Shutterstock.com

Aktivitäten

Wer neben Sonnenbaden und Nichtstun mitten im Karibikparadies auch einmal Lust auf Action hat, der ist auf der Trauminsel ebenso im Paradies angekommen. Brecht zum Beispiel zum künstlich angelegten Ort Pueblo La Estrella in Caibarién auf und schlendert durch die Gassen mit bunten Häusern im kubanischen Kolonialstil. Neben Einkaufsmöglichkeiten – darunter Bekleidungs- und Souvenirgeschäfte – erwarten Euch auf 66.000 Quadratmetern auch unterschiedlichste Unterhaltungsprogramme, bei denen Ihr etwas vom kubanischen Lebensgefühl aufsaugen solltet.

Auch Fans von Wassersport fühlen sich mitten in der Karibik pudelwohl. Viele Touristen und Wassersportler kommen extra auf die Insel, um ihren sportlichen Leidenschaften nachzugehen. Leiht Euch zum Beispiel ein Jetski und brettert über die Wellen, schnappt Euch Schnorchel sowie Taucherbrille und erkundet die Unterwasserwelt oder leiht ein Tretboot aus, um ein paar Stunden auf dem Wasser umher zu schippern und Euch zwischendurch eine Erfrischung im türkisfarbenen Wasser zu gönnen.

Ausflüge

Wenn Ihr Euren Urlaub auf der Trauminsel verbringt, bieten sich auf jeden Fall auch verschiedene Tagesausflüge an. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher zu den umliegenden Inseln (Cayos), den Ihr gleich mit einem Tauchausflug verbinden könnt? Cayo Santa Maria liegt nämlich neben dem großen Korallenriff von Jardines del Rey, das zu den wichtigsten Riffen der Welt zählt. Solche und weitere Bootstouren, beispielsweise mit einem Katamaran, starten meistens vom Hafen der Insel aus und können direkt in Eurem Hotel gebucht werden. Oft ist die Verpflegung für den Tag bereits im Preis enthalten und es gibt ein großes Angebot an unterschiedlichen Touren mit verschiedenen Schwerpunkten, zum Beispiel Schnorcheln, Tauchen, Relaxen oder Action. Besonders empfehlen kann ich einen Ausflug nach Santa Clara auf der Hauptinsel, wo Ihr zum Beispiel dem Che-Guevara-Mausoleum und den Revolutionsgedenkstätten einen Besuch abstatten solltet. Tipps für Santa Clara findet Ihr hier. Fragt einfach mal bei Euch im Hotel nach, welche Ausflüge während Eures Aufenthalts angeboten werden. Euch wird sicher nicht langweilig!

Kuba Cayo Santa Maria Katamarane

©DD Images/Shutterstock.com

Hotels

Und wenn wir schon beim Thema Hotel sind, möchte ich Euch die Übernachtungsmöglichkeiten auf der Insel in meinen Cayo Santa Maria Tipps selbstverständlich nicht vorenthalten. Wie Ihr wahrscheinlich schon gemerkt habt, gibt es auf der Insel keine Unterkünfte außerhalb von Hotels und All Inclusive Resorts. Auf der weltweit noch nicht allzu bekannten Inselgruppe Kubas wurden diese Hotels erst in den letzten Jahren gebaut und versprechen dadurch hohe Standards und brandneue Ausstattungen für alle Gäste. Die Insel ist noch immer ein echter Geheimtipp und die Hotels befinden sich jeweils in der 4*- bis 5*-Kategorie – inklusive luxuriösen Annehmlichkeiten. Direkte Strandlage und private Strandabschnitte mitten in den beeindruckenden Mangroven machen Euren Hotel-Aufenthalt auf der Insel zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Auf der Suche nach besonderen und gleichzeitig günstigen Unterkünften empfehle ich Euch Booking.com. Dort könnt Ihr die Angebote nach Euren persönlichen Wünschen filtern und übersichtlich die Preise der einzelnen Hotels miteinander vergleichen. Die kubatypischen Casa Particulares gibt es auf der Trauminsel leider nicht, was vor allem Individualreisenden zu schaffen machen könnte. Doch so ein rundum sorglos Strandurlaub hat auch seine besonderen Reize, die Ihr kennen- und ganz bestimmt lieben lernen werdet. Wer lieber in privaten Unterkünften oder Apartments übernachtet und mehr Wert auf kulturelle Eindrücke Kubas während des Reisens legt, aber dennoch die Schönheit von Cayo Santa Maria aufsaugen möchte, kann auch auf der Hauptinsel Kuba übernachten und nur für einen Tagesausflug – oder natürlich gleich mehrere – auf die Insel kommen.

Das könnte Euch ebenfalls interessieren: