In meinen Hvar Tipps findet Ihr die schönsten Strände, die besten Sehenswürdigkeiten und natürlich die angesagtesten Clubs und Partys der Insel Dalmatiens. Außerdem informiere ich Euch über die Anreise mit der Fähre, zeige Euch, in welchen Hotels Ihr unterkommen könnt und welche Campingplätze die kroatische Insel für Euch bereithält.

Hvar Tipps

©Dreamer4787/Shutterstock.com

Karte

Fähre

Die Anreise auf die Insel Hvar ist ausschließlich mit der (Auto-)Fähre möglich. Die beiden nächsten Flughäfen sind Split und Dubrovnik. Vom Flughafen in Dubrovnik oder Split könnt Ihr mit dem Bus, dem Taxi oder einem Mietauto weiter in den kroatischen Küstenort Drvenik oder in den Hafen von Split fahren. In Split und Drvenik legen dann die Fähren nach Hvar ab. Zwar benötigt Ihr für die Fähre von Split nach Stari Grad auf der Insel Hvar mit zwei Stunden deutlich länger als von Drvenik, dafür habt Ihr bei dieser Route allerdings eine kürzere Anreise zum Fährhafen – vorausgesetzt Ihr landet zuvor am Flughafen von Split. Die Fähre von Drvenik nach Sucuraj auf Hvar nimmt etwa eine Zeit von 35 Minuten in Anspruch. Die Kosten unterscheiden sich je nach Saison und bewegen sich für ein Auto mit maximal zwei Metern Höhe zwischen zwölf Euro in der Nebensaison (von Drevnik nach Hvar) bis hin zu 41 Euro in der Hauptsaison. Günstiger reist Ihr, wenn Ihr ohne Auto, Motorrad oder Wohnmobil unterwegs seid. Übrigens: Wenn Ihr noch auf der Suche nach günstigen Flügen von Deutschland nach Kroatien seid, empfehle ich Euch Skyscanner.

Sehenswürdigkeiten

Auf der gesamten Insel gibt es zahlreiche Naturdenkmäler und Natursehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Hölleninseln Pakleni Islands, die vor der Küste der Insel liegen und von der Altstadt von Hvar aus sehr gut zu sehen sind. Aber auch auf der Insel selbst und vor allem in Hvar Stadt gibt es zahlreiche, teils antike und historische Sehenswürdigkeiten, die ich Euch in meinen Hvar Tipps gerne vorstellen möchte.

Alstadt Hvar

Kroatien Hvar Kathedrale

©DaLiu/Shutterstock.com

Auf der Insel Hvar unbedingt besichtigen solltet Ihr den gleichnamigen Küstenort mitsamt Hafen. Selbst wenn Ihr nicht in Hvar Stadt übernachtet, gibt es dort so einiges zu entdecken. Besonders sehenswert ist die Altstadt, in der Ihr noch viele Gebäude aus der Zeit der venezianischen Herrschaft findet. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Hvar Stadt gehört unter anderem das Arsenal, das im 17. Jahrhundert als erstes Stadttheater Europas eröffnet wurde. Ebenfalls nicht zu vergessen ist die Stadtloggia, die im 15. und 16. Jahrhundert erbaut wurde, und als Gerichtsgebäude und später als Fürstenpalast diente. Als größter Platz Dalmatiens bekannt, ist der Stephansplatz, an dem auch zahlreiche Cafés und Restaurants zu finden sind. Außerdem steht hier die Stephan Kathedrale, die dem gleichnamigen Schutzpatron der Stadt geweiht wurde. Im Inneren des Bauwerks könnt Ihr unter anderem venezianische Kunst bewundern.

Festung Fortica

Kroatien Hvar Festung Fortica

©DaLiu/Shutterstock.com

In meinen Hvar Tipps nicht fehlen darf die Festung Fortica, die sich hoch über der Altstadt von Hvar befindet. Mit dem Bau wurde zu Zeiten der venezianischen Herrschaft im 13. Jahrhundert begonnen. Die Festung Fortica wird auch Festung Španjola, also spanische Festung, genannt. Den Besuch der Festung Fortica könnt Ihr ganz einfach mit einem Bummel durch Hvar Stadt verbinden, denn das Bauwerk ist von der Altstadt aus gut zu Fuß zu erreichen. Der Aufstieg erfolgt über Stufen, die durch die romantischen Gassen hinauf zur Burg führen. Alternativ könnt Ihr auch mit dem Auto hinauf zur Festung fahren. Ein Parkplatz steht Euch unmittelbar davor zur Verfügung. Von der Festung selbst habt Ihr einen wunderschönen Panoramablick auf die Altstadt, das Meer und die davor liegenden Inseln. Wer sich für Geschichte und Kunst interessiert, hat die Möglichkeit, die Ausstellung mit Exponaten aus dem Mittelalter und der Antike zu besuchen. Nach dem anstrengenden Aufstieg könnt Ihr Euch aber auch einfach eine Verschnaufspause im Café gönnen.

Kroatien Hvar Franziskanerkloster

©xbrchx/Shutterstock.com

Franziskanerkloster

Ihr habt noch nicht genug und möchtet weitere Sehenswürdigkeiten auf der Insel erkunden? Dann empfehle ich Euch das Franziskanerkloster, das sich ebenfalls in Hvar Stadt befindet. Das Bauwerk erreicht Ihr nach einem Spaziergang entlang der Flaniermeile Riva. Dort thront das altehrwürdige Gebäude direkt am Wasser auf einem Felsvorsprung. Das Kloster beherbergt ein Museum mit einer beeindruckenden Sammlung an Kunstwerken. Das wertvollste und zugleich berühmteste Gemälde der Sammlung ist „Das letzte Abendmahl“ von Matej Pončun. Außerdem steht im Innenhof des Klosters eine Zypresse, die angeblich stolze 400 Jahre alt sein soll.

  • Öffnungszeiten:
    • Juni bis September 10 bis 12 Uhr & 17 bis 19 Uhr
    • Oktober bis Mai: mit Voranmeldung

Kroatien Hvar Hölleninseln

©Hrvoje Bakovic/Shutterstock.com

Hölleninseln

Wer kein Fan von klassischem Sightseeing ist oder einfach noch etwas mehr von der Umgebung sehen möchte, sollte einen Ausflug zu den sogenannten Hölleninseln planen. Die Inselkette besteht aus 20 kleineren Inseln und befindet sich direkt vor dem Festland von Hvar. Charakteristisch für die Flora und Fauna der Hölleninseln sind die dichten Kieferwälder, von denen übrigens auch der Name der Inseln abgeleitet wurde. Der kroatische Name Pakleni Otoci leitet sich von Paklina ab. Übersetzt bedeutet dieses Wort „Pech“ und ist eine Anspielung auf das Kiefernharz der Bäume. Die Hölleninseln sind vor allem unter Badetouristen ein beliebtes Ziel und eignen sich perfekt, um ein bisschen Erholung zu genießen. Die größte Inseln Sveti Klement beherbergt die beliebte Bucht Palmizana, deren Sandstrand zu den angesagtesten Badespots der Inseln gehört.

Strände

Was wäre ein Urlaub auf Hvar, ohne die schönsten Strände der Insel entdeckt zu haben? Auf Hvar gibt es eine Vielzahl von Stränden, die zum Großteil aus Kies bestehen. Aber auch vereinzelte Sandstrände, an denen Ihr ausgiebig Sonnenbaden könnt, findet Ihr an den Küsten der Insel. In meinen Hvar Tipps möchte ich Euch nun die schönsten Strände der kroatischen Insel vorstellen.

Dubovica Beach

Rund um Hvar Stadt gibt es zahlreiche Strände, an denen Ihr Euch eine kleine Pause gönnen könnt. Zu den schönsten unter ihnen zählt der Dubovica Beach, der sich ganz in der Nähe der Küstenstadt befindet. Hier sonnen sich Touristen und Einheimische gleichermaßen und genießen das wunderschöne Panorama der Bucht. Parken könnt Ihr auf einem kleinen Parkplatz. Von dort erreicht Ihr die Bucht nach einem kleinen Spaziergang von etwa zehn Minuten. Aber Achtung: Der Weg ist steil und steinig, vor allem der Aufstieg kann also sehr mühsam werden und eignet sich deshalb in erster Linie für alle, die körperliche fit sind. Am Dubovica Beach gibt es außerdem kaum Schattenplätze, weshalb ich Euch rate, einen Sonnenschirm mitzunehmen. Wer sich eine Sonnen-Pause gönnen möchte, genehmigt sich einen Drink an der Strandbar. Das Wasser hier ist übrigens besonders klar und eignet sich perfekt zum Schnorcheln.

Mekićevica Bucht

Auch die Mekićevica Bucht liegt in der Nähe von Hvar Stadt. In der Bucht befinden sich gleich zwei Kiesstrände, an denen Ihr das klare Wasser und die warmen Sonnenstrahlen genießen könnt. Dieser Kiesstrand ist am besten mit dem Boot zu erreichen. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, kann die Mekićevica Bucht auch im Rahmen eines Spaziergangs ansteuern. Der Weg von Hvar Stadt führt Euch über einen kleinen Trampelpfad und nimmt etwa 30 Minuten in Anspruch. Dort angekommen erwartet Euch eine wunderschöne Naturlandschaft und traumhaft klares Wasser. Da sich die Mekićevica Bucht etwas abgeschottet befindet, ist sie auch bei FKK-Urlaubern äußerst beliebt.

Pokonji Dol Beach

Ebenfalls sehr gut von Hvar Stadt aus erreichbar ist der Pokonji Dol Beach. Der Kiesstrand besticht durch die Nähe zur Stadt und kann auch gut zu Fuß angesteuert werden. Plant dafür aber etwa 30 Minuten Fußweg ein. Alternativ könnt Ihr auch den Parkplatz nutzen und die letzten Meter zu Fuß laufen. Der Strand ist bekannt für sein klares Wasser und ist deshalb auch bei Einheimischen sehr beliebt. Wer allerdings auf der Suche nach Ruhe und Einsamkeit ist, ist hier falsch. In der Hochsaison kann es am Pokonji Beach tagsüber schon mal ganz schön voll werden. Wenn Ihr einen längeren Aufenthalt am Pokonji Dol Beach geplant habt, könnt Ihr Euch alternativ ein Zimmer mieten und habt so die Möglichkeit, vor allen anderen am Strand zu liegen.

Kroatien Hvar Dubovica Beach

©Jerry U/Shutterstock.com

Zaraće

Für alle, die während ihres Urlaubs nicht nur am Strand liegen, sondern gerne aktiv werden möchten, ist Zaraće genau richtig. Die Stadt befindet sich etwa sechs Kilometer von Hvar Stadt entfernt und beherbergt zwei Buchten, die unterhalb der malerischen Altstadt liegen. Hier habt Ihr die Wahl zwischen dem Strand Velo Zaraće und dem Strand Malo Zaraće. Beide Strandabschnitte bestehen aus Kies sind von Steilklippen umgeben.

Mlini

Wie ich Euch bereits verraten habe, eignen sich auch die Pakleni Inseln, die sogenannten Hölleninseln, perfekt für einen Badeurlaub. Auf der Insel Marinkova liegt der Mlini Beach, den Ihr ganz einfach mit dem Taxiboot von Hvar aus ansteuern könnt. Wer nicht direkt auf dem Kiesstrand liegen möchte, hat die Möglichkeit, sich eine Strandliege zu mieten. Allerdings solltet Ihr Euch auch hier, insbesondere in den Sommermonaten, auf andere Touristen einstellen. Außerhalb der Hauptsaison findet Ihr am Mlini Beach allerdings den ein oder anderen ruhigen Spot. Der Mlini Beach bietet außerdem ein Restaurant und ein Café.

Mlaska Bucht

Im Norden der Insel erwartet Euch die Mlaska Bucht, die Euch mit einem schönen Sandstrand verwöhnt. Direkt am Strand befindet sich ein Campingplatz, wer also ein paar Tage länger in der Mlaska Bucht bleiben möchte, kann sich dort einmieten. Umrahmt wird die Bucht von einem Wald, der dem Ganzen ein idyllisches Bild verleiht.

Kroatien Hvar Pokonji Dol

©Darryl Prinn/Shutterstock.com

Party & Nachtleben

Natürlich möchte ich Euch in meinen Hvar Tipps nicht nur zeigen, wo Ihr am besten relaxen und entspannen könnt, auch das Nachtleben möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Vor allem in Hvar Stadt könnt Ihr in den Sommermonaten die ein oder andere angesagte Beach Party mitmachen. Hvar hat sich mittlerweile sogar zu einem echten Geheimtipp unter Partyurlaubern entwickelt. Hier wird nicht nur im Club gefeiert, sondern direkt am Strand mit großen Pools und jeder Menge guter Stimmung.

Hula Hula Beach Club

Zu den bekanntesten Beach Bars der Insel gehört der Hula Hula Beach Club. Er gilt als erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, in das Nachtleben der Insel einzutauchen. Die Hula Hula Bar liegt direkt am Meer und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Sonnenuntergang. Hier könnt Ihr gemeinsam abtanzen und den Dancefloor zum Beben bringen. Im Hula Hula Beach Club könnt Ihr aber nicht nur ausgelassen feiern und die Urlaubsstimmung genießen, auch kulinarisch lasst Ihr es Euch hier gutgehen. Neben Salaten und Burgern bietet der Hula Hula Beach Club auch Gerichte wie Pasta oder Steak an.

Carpe Diem Beach

Eine weitere Anlaufstelle für einen Party-Abend auf Hvar ist der Carpe Diem Beach Club. In edlem Ambiente könnt Ihr hier ausgelassene Party feiern. Den Carpe Diem Beach erreicht Ihr übrigens nur über ein Boot, für das Ihr ein Ticket benötigt. An der Location angekommen, müsst Ihr dann aber nur noch für die Getränke bezahlen.

Kroatien Hvar Drinks

©akootovision/Shutterstock.com

Camping

Auf Hvar könnt Ihr nicht nur im Hotel übernachten, sondern habt auch die Möglichkeit, einen der idyllisch gelegenen Campingplätze aufzusuchen. Die meisten Campingplätze befinden sich direkt am Meer und bieten deshalb perfekte Bedingungen für einen entspannten Badeurlaub. Auf einigen Arealen könnt Ihr einfach ein Zelt aufschlagen, andere Plätze bieten Bungalows oder Mobilheime, die Ihr für die Dauer Eures Aufenthalts mieten könnt.

  • Camping Vira: Dieser Campingplatz befindet sich etwa vier Kilometer von Hvar Stadt entfernt. Wenn Ihr dort übernachtet, habt Ihr den Strand direkt vor der Türe. Das Camp Vira bietet euch darüber hinaus viele Freizeitangebote wie Beach-Volleyball, Minigolf oder ein Animationsprogramm für die ganze Familie. Hier könnt Ihr entweder ein Zelt aufschlagen oder auf einem der wenigen Wohnmobilstellplätze unterkommen.
  • Camping Nudist: Für alle, die sich gerne nackt am Strand sonnen, ist das Camping Nudist eine Überlegung wert. Der Campingplatz richtet sich in erster Linie an FKK-Urlauber und liegt ebenfalls direkt am Wasser. Umgeben ist das Areal von einem Wald, sodass Ihr von neugierigen Blicken abgeschottet seid. Wer hier übernachtet, befindet sich etwas einen Kilometer von Vrboska entfernt und genießt den Blick auf die Insel Brač.
  • Camp Grebišće: Insgesamt 150 Stellplätze bietet das Camp Grebišće. Darüber hinaus bietet die Anlage Bungalows und Apartments. Hier könnt Ihr Euch an gleich zwei Kiesstränden sonnen oder Euch eine Auszeit von der Sonne zwischen den schattenspendenden Bäumen gönnen.
  • Camping Mina: Nicht weit von Jelsa entfernt liegt das Camping Mina. Neben verschiedenen Stellplätzen findet Ihr hier auch Bungalows, Apartments und Mobilheime, in die Ihr Euch einmieten könnt. Wer also keine aufwändige Campingausrüstung mit sich schleppen möchte, ist hier genau richtig. Der Campingplatz befindet sich ebenfalls direkt am Meer.

Hotel

Wer keine Lust auf Camping-Urlaub hat, hat auf Hvar die Auswahl zwischen verschiedenen Hotels unterschiedlicher Preisklassen. Besonders günstig nächtigen könnt Ihr in Jugendherbergen und Hostels, Luxus pur erwartet Euch dagegen in den angesagten vier oder fünf Sterne Hotels. Wenn ihr einen Badeurlaub machen möchtet, solltet Ihr darauf achten, dass Ihr den Strand am besten zu Fuß erreichen könnt. Eine kleine Auswahl an Hotels stelle ich Euch in meinen Hvar Tipps nun vor.

  • Hotel Amfora: Das Amfora Hotel auf Hvar gehört zu den Luxus-Hotels der Insel. Dort erwartet Euch nicht nur ein hoteleigener Pool, sondern auch ein traumhafter Blick auf das Meer und den hoteleigenen Strand. Das Hotel Amfora befindet sich in Hvar Stadt und liegt in der Nähe von zahlreichen Restaurants und Bars.
  • Hotel Park Hvar: Dieses vier Sterne Hotel befindet sich, wie der Name schon verrät, in Hvar Stadt. Hier seid Ihr mitten im Geschehen, denn das Hotel Park Hvar liegt direkt in der Altstadt. Wer gerne Sightseeing machen möchte, ist hier also goldrichtig.
  • Youth Hostel Villa Marika: Für den kleineren Geldbeutel eignet sich das Youth Hostel Villa Marija. Die Unterkunft befindet sich auf einer Anhöhe etwa 15 Minuten von Hvar Stadt entfernt. Zur Ausstattung gehört unter anderem eine Außenterrasse mitsamt Pool und eine Cocktailbar. Ein besonderes Highlight: Der Blick von der Terrasse auf das Meer.

Weitere Artikel zum Thema…