Die Amazon Kreditkarte kommt in zwei Varianten daher und verspricht attraktive Leistungen für Prime- und auch für Nicht-Prime-Kunden. In welchen Fällen sich die Kreditkarte von Amazon in Zusammenarbeit mit der Landesbank Berlin (LBB) lohnt, welche Konditionen gelten und wann Ihr lieber auf Alternativen zurückgreifen solltet, habe ich in diesem Artikel zusammengefasst.

Amazon Kreditkarte

Alle Vorteile der Amazon Kreditkarte

Die VISA Kreditkarte von Amazon, die Ihr in zwei Ausführungen mit jeweils unterschiedlichen Leistungen beantragen könnt, bieten Euch vor allem beim Online-Shopping über den Onlineversandhändler einige Pluspunkte:

  • dauerhaft 0 € Jahresgebühr für Prime-Kunden
  • 0 € Gebühr im 1. Jahr für Nicht-Prime-Kunden
  • 40 € Startguthaben
  • Bonuspunkte sammeln & einlösen
  • Extrapunkte bei Amazon-Einkäufen
  • 6 % auf Reisebuchungen

Grundsätzlich gibt es, wie bereits gesagt, zwei Versionen der Amazon Kreditkarte mit kleinen aber feinen Unterschieden in den Konditionen:

Eine Kreditkarte exklusiv für Prime-Mitglieder und eine Kreditkarte für alle anderen ohne Prime-Mitgliedschaft. Voraussetzung ist natürlich, dass Ihr über ein eigenes Amazon-Konto verfügt.

Für Amazon Prime-Kunden ist die Kreditkarte mit null Euro Jahresgebühr dauerhaft komplett kostenlos, alle anderen zahlen ab dem zweiten Jahr eine Gebühr von 19,99 € pro Jahr. Weitere gebührenfreie Kreditkarten findet Ihr übrigens in meinem Vergleich von kostenlosen Kreditkarten.

Black Friday Ursprung

Besonders attraktiv: Derzeit profitiert jeder, der eine der beiden Kreditkarten von Amazon beantragt, von 40 Euro Startguthaben. Der Betrag wird Euch nach dem ersten Einkauf bei Amazon direkt per Gutschrift auf das Konto der Kreditkarte eingezahlt. Weitere kostenlose Kreditkarten mit Startgutschrift sind zum Beispiel die Hanseatic Bank GenialCard und die Barclaycard.

Online Shopping Kreditkarte

Mit jedem Einkauf über die Kreditkarte erhaltet Ihr außerdem Bonuspunkte, die Ihr dann wiederum bei einem Einkauf auf Amazon.de einlösen könnt.

Prime-Kunden erhalten 3 Bonuspunkte pro einem Euro Umsatz auf Amazon, Nicht-Prime-Mitgliedern werden 2 Bonuspunkte gutgeschrieben. Außerhalb von Amazon bekommt jeder Kunde pro 2 Euro Umsatz einen Bonuspunkt.

Detaillierte Infos zum Bonusprogramm und zu den geltenden Konditionen und Unterschieden habe ich weiter unten für Euch zusammengefasst.

Eine Partnerkarte, um zu zweit auf Punktejagd zu gehen, bestellt Ihr – wenn gewünscht – direkt bei der Beantragung mit oder Ihr fordert sie bequem später an. Für Prime-Kunden ist die Partnerkarte ebenfalls dauerhaft kostenlos, Nutzern der Amazon Kreditkarte ohne Prime-Status werden jährlich 9,99 Euro zusätzlich in Rechnung gestellt.

Jana
Mit der Amazon Kreditkarte sammelt Ihr weltweit Bonuspunkte und könnt damit bei Einkäufen über Amazon zusätzlich Geld sparen!

Die Amazon Visakarten bieten Euch, wie bei vielen Kreditkarten üblich, die Teilzahlungsfunktion an. Das bedeutet, dass Ihr den verfügten Betrag nicht sofort zurückzahlen müsst, sondern auch in Raten begleichen könnt.

Der effektive Jahreszins liegt hierfür bei 14,98 Prozent jährlich. Ich empfehle Euch aufgrund der Zinsen allerdings, die offenen Beträge fristgerecht und voll auszugleichen. Bei der alternativen ING Kreditkarte werden die Kartenumsätze direkt und in vollem Umfang von Eurem Konto abgebucht.

Aufgepasst! Die Funktion der Teilzahlung ist im jeweiligen Kreditkartenkonto voreingestellt. Wenn Ihr nicht von der kostspieligen Funktion Gebrauch machen möchtet, müsst Ihr die Einstellungen in Eurem Online-Banking der LB Berlin unbedingt selbstständig anpassen.

Myanmar Fischer

Die Eröffnung eines eigenen Girokontos ist mit der Amazon Kreditkarte nicht nötig, einzig eine Bankverbindung aus dem Euro-Zahlungsverkehrsraum muss vorliegen.

Ein Vorteil für Eure Reisen: Mit der Amazon Kreditkarte werden Euch sechs Prozent auf Reisebuchungen über die Urlaubsplus GmbH erstattet. Die Erstattung erfolgt zum Ende des Folgemonats nach Reisebeginn. Ebenfalls auf eine Rückerstattung freut Ihr Euch beispielsweise bei der Santander 1plus Visa Card.

Übrigens: Der Aufbau von Guthaben ist bei der Amazon Kreditkarte möglich. Bedeutet konkret, dass Ihr durch Einzahlungen auf das Kreditkartenkonto Euren Verfügungsrahmen erhöhen könnt und der eingezahlte Betrag zuerst abgebucht wird.

Profitiert außerdem von der Möglichkeit kontaktlos zu bezahlen und freut Euch auf die Bezahlmöglichkeit Google Pay, bei der Ihr die Kreditkarte auf Eurem Smartphone hinterlegen könnt. Auch zwischen verschiedenen Motiven auf der Karte könnt Ihr bei Amazon wählen.

Durch die Zusammenarbeit von Amazon mit der Landesbank Berlin ruft Ihr die Umsätze und Rechnungen über das Online-Banking der LBB ab, darüber steht Euch auch ein Benachrichtigungsservice zur Verfügung.

Norwegen Lofoten Polarlichter bunt

Konditionen der Amazon Kreditkarte

Ihr seid Euch nicht sicher, ob Ihr Euch für die Amazon Kreditkarte mit oder ohne Prime-Mitgliedschaft entscheiden sollt? Hier die entscheidenden Konditionen der normalen Amazon Kreditkarte in der Übersicht:

  • Jahresgebühr: Im ersten Jahr komplett kostenlos, danach 19,99 Euro pro Jahr
  • Startguthaben: 40 Euro
  • Bonuspunkte sammeln: zwei Punkte pro über Amazon ausgegebenem Euro; 0,5 Punkte bei anderen Händlern (1 Bonuspunkt = 1 Cent)
  • Kostendeckung: ab 1.000 Euro Jahresumsatz (ab dem zweiten Jahr)

Konditionen der Amazon Prime Kreditkarte

Wenn Ihr bereits Prime-Mitglieder seid oder werden wollt, hier die Konditionen der Amazon Prime Kreditkarte, die sich von der normalen Amazon Kreditkarte unterscheiden:

  • Jahresgebühr: dauerhaft kostenlos (zu beachten: Prime-Mitgliedschaft für 7,99 Euro pro Monat oder 69 Euro im Jahr obligatorisch)
  • Startguthaben: 40 Euro
  • Bonuspunkte sammeln: drei Punkte pro über Amazon ausgegebenem Euro; 0,5 Punkte bei anderen Händlern (1 Bonuspunkt = 1 Cent)
  • Kostendeckung: ab 2.300 Euro Jahresumsatz (mit Kosten für Prime-Mitgliedschaft verrechnet)
  • Amazon Prime-Vorteile: u.a. kostenloser Versand, kein Mindestbestellwert, jederzeit kündbar, Zugang zu Amazon Prime Video & Prime Music
Winter Weihnachten Schnee

Bonuspunkte erhalten

Mit beiden Varianten der Amazon Kreditkarte könnt Ihr sowohl online als auch offline Bonuspunkte sammeln, die Ihr Euch anschließend bei Bestellungen über Amazon.de anrechnen lassen könnt. Bonuspunkte bekommt Ihr immer dann, wenn Ihr die Kreditkarte für eine Zahlung nutzt – unabhängig davon, ob über Amazon oder nicht.

  • Amazon Kreditkarte: zwei Punkte pro Euro über Amazon; 0,5 Punkte bei anderen Händlern
  • Amazon Prime Kreditkarte: drei Punkte pro Euro über Amazon; 0,5 Punkte bei anderen Händlern

Die durch die Einkäufe erhaltenen Punkte bekommt Ihr auf Euer Kundenkonto gutgeschrieben, ein Punkt entspricht dabei einem Cent. Rechenbeispiel: Wenn Ihr mit dem gesamten Einkaufswert 100 Punkte gesammelt habt, bekommt Ihr dementsprechend einen Euro zurück.

Ausnahmen: Die Punkte können nicht auf Kindle eBooks und Downloads, MP3s, Video-Titel, Games- und Software-Downloads, Appstore Apps, Prime-Mitgliedschaften, Spar-Abo-Artikel, Vorbestellungen und Bestellung bei Prime Now und über 1-Click eingelöst werden.

Eine weitere Kreditkarte mit Bonuspunkten ist die kostenlose Payback American Express Kreditkarte, mit der Ihr pro zwei Euro Umsatz einen Payback Punkt gutgeschrieben bekommt.

Spanien Madrid Altstadt

Die Nachteile der Amazon Kreditkarte

Neben den positiven Aspekten gibt es auch einige Minuspunkte für die Amazon Kreditkarte, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Prüft vor der Entscheidung für die Karte daher genau, ob die negativen Aspekte für Euch relevant sind. Vor allem, wenn Ihr eine Kreditkarte für Eure Reisen um die Welt sucht, solltet Ihr folgende Nachteile auf dem Schirm haben:

  • 19,99 € Jahresgebühr ohne Prime-Mitgliedschaft ab 2. Jahr
  • Gebühr für Bargeldabhebungen bei fehlendem Guthaben
  • 1,75 % Fremdwährungsgebühr
  • kostspielige Teilrückzahlung voreingestellt

Für Prime-Kunden ist die Amazon Kreditkarte komplett kostenlos, alle anderen zahlen ab dem zweiten Jahr eine Gebühr von 19,99 Euro jährlich. Wenn Ihr Euch als Nicht-Prime-Mitglieder also eine dauerhaft gebührenfreie Kreditkarte zulegen wollt, kommt natürlich eher eine Alternative für Euch in Frage.

Bei der DKB Kreditkarte und der ING Kreditkarte erwarten Euch beispielsweise grundsätzlich keine Gebühren.

Reisen Zug

Richtig teuer kann es unter Umständen mit der Amazon Kreditkarte beim Geld abheben werden: Nicht nur im Ausland, sondern vor allem auch in Deutschland, werden saftige Gebühren bei Bargeldverfügungen auf den abgehobenen Betrag fällig.

Ihr bezahlt pro Abhebung einen Zuschlag von drei Prozent, mindestens aber eine Abhebegebühr von fünf Euro im Ausland und sogar 7,50 Euro Mindestgebühr im Inland.

Kostenfreies Bargeldabheben ist nur mit aufgeladenem Guthaben möglich. Also dann, wenn Ihr den Verfügungsrahmen der Kreditkarte nicht in Anspruch nehmt.

Das ist Euch zu teuer? Dann checkt die Konditionen der Hanseatic Bank GenialCard, bei der Ihr Euch zusätzlich auf ein attraktives Startguthaben und flexible Ratenzahlung freuen könnt.

Kreditkarte Laptop

Ebenfalls mit zusätzlichen Gebühren verbunden ist das Bezahlen in Fremdwährung. 1,75 Prozent kommen zusätzlich oben drauf, wenn Ihr im Euro-Ausland einen Geldautomaten nutzt oder bei Kartenzahlung in einer anderen Währung als Euro bezahlt, die bei der Abrechnung natürlich umgerechnet wird.

Durch das gebührenpflichtige Abheben von Bargeld, sowohl im In- und Ausland, und die Gebühren für getätigte Zahlungen außerhalb der Euro-Zone eignet sich die Amazon Kreditkarte nicht unbedingt für Reisen. Auch besondere Versicherungsleistungen wie Reiseversicherungen sind in der Amazon Kreditkarte nicht enthalten.

Solltet Ihr auf der Suche nach einer Reisekreditkarte sein, kann ich Euch die Advanzia Gebührenfrei Mastercard GOLD inklusive Reiseversicherungen, die DKB Kreditkarte und die Santander 1plus Visa Card mit Tankrabatt ans Herz legen.

Florida Bahia Honda State Park Sonnenuntergang

Der schwerwiegendste Nachteil der Amazon Kreditkarte ist aus meiner Sicht allerdings die voreingestellte Teilzahlung. Wenn Ihr nicht aufpasst, lauert hier nämlich die größte Kostenfalle:

Der Effektivzins für Teilzahlungen liegt bei 14,98 Prozent im Jahr. Das ist im Vergleich zwar nicht extrem hoch, allerdings müsst Ihr hier genau aufpassen:

Die Funktion ist beim Erhalt der Kreditkarte voreingestellt. Das heißt, dass Ihr standardmäßig monatlich nur einen Teil der verfügten Beträge zurückzahlt und auf den Rest Sollzinsen erhoben werden. Viele Kunden beschweren sich darüber, dass dies nicht klar genug kommuniziert wird.

Wenn Ihr die gesamte Rechnung monatlich mit einer Vollzahlung ausgleichen wollt, müsst Ihr selbst aktiv werden: Im Kreditkartenbanking der LBB unter „Finanzierung“ und dann „In Teilen zahlen“ könnt Ihr einstellen, dass bis zu 100 Prozent der Rechnung monatlich abgebucht werden. Nicht vergessen, wenn Ihr nicht zu Teilbeträgen inklusive Zinsen verpflichtet werden wollt!

Thailand Bangkok Marble Tempel

Für wen eignet sich die Amazon Kreditkarte?

Die Amazon Kreditkarte eignet sich vor allem für Online-Einkäufer, die viel über Amazon shoppen und dabei zusätzlich vom Bonusprogramm profitieren wollen.

Für Prime-Kunden ist die Kreditkarte komplett kostenlos – abgesehen von den Gebühren für die Prime-Mitgliedschaft natürlich – und Nicht-Prime-Mitglieder zahlen ab dem zweiten Jahr eine jährliche Gebühr von 19,99 Euro.

Daher lohnt sich die Karte besonders für Kunden, die bereits eine Amazon Prime-Mitgliedschaft besitzen. Wenn Ihr die Karte als Nicht-Prime-Mitglieder erstmal ausprobieren wollt und schauen möchtet, ob sich die Kreditkarte für Euch lohnt, testet Ihr sie durch die kostenlose Nutzung im ersten Jahr komplett gebührenfrei und könnt in der Hinsicht erstmal auch nichts verkehrt machen, wenn sie bei Nicht-Gefallen rechtzeitig gekündigt wird.

Bangkok Nachtmarkt

Der Verfügungsrahmen und damit das Kartenlimit liegt vorläufig bei 210 Euro. Nach der Bestätigung Eurer Identität und der Prüfung Eurer Daten bekommt Ihr das tatsächliche und individuelle Limit mitgeteilt.

Beantragung: Für den Antrag ist ein Mindestalter von 18 Jahren, ein Wohnsitz in Deutschland und eine Bankverbindung aus dem Euro-Raum (SEPA) vorgeschrieben.

Eine Beantragung aus Österreich und der Schweiz ist leider nicht möglich. Die Kreditkarte wird dem Karteninhaber nach etwa fünf bis sieben Werktagen zugeschickt, die Online-Nutzung ist meist schon nach kurzer Zeit möglich.

Nachfolgend habe ich die Konditionen der zwei unterschiedlichen Kreditkarten von Amazon noch einmal übersichtlich in einer Tabelle für Euch gegenübergestellt:

Was? Amazon Kreditkarte Prime Kreditkarte
Jahresgebühr 1. Jahr 0 €, dann 19,99 € 0 €
Startguthaben 40 € 40 €
Bargeldabhebung 3 % pro Vorgang* 3 % pro Vorgang*
Fremdwährungsgebühren 1,75 % des Umsatzes 1,75 % des Umsatzes
Verfügungsrahmen je nach Bonität je nach Bonität
Mindestumsatz keiner keiner
effektiver Jahreszins 14,98 % p.a. 14,98 % p.a.
Schufaprüfung ja ja
Partnerkarte 9,99 € pro Jahr 0 €
Ersatzkarte 0 € 0 €
kontaktlose Zahlung möglich möglich
Kartentyp VISA Card VISA Card
*mindestens jedoch 7,50 € in Deutschland und 5,00 € im Ausland, bei Guthaben kostenlos

Welche Alternativen gibt es?

Ihr habt gemerkt, dass die Amazon Kreditkarte nicht die passende Lösung für Euch und Eure persönlichen Ansprüche ist, oder Ihr wollt die Karte mit anderen Kreditkarten vergleichen?

Nachfolgend habe ich einige Alternativen mit unterschiedlichen Konditionen und Leistungen für Euch aufgelistet, die Ihr Euch genauer anschauen könnt.

  • Payback American Express: Punkte sammeln ist Eure Leidenschaft um Geld zu sparen? Mit der Payback American Express Kreditkarte bekommt Ihr pro 2 Euro Umsatz einen Payback Punkt gutgeschrieben. Außerdem ist die Karte mit null Euro Gebühren pro Jahr und null Euro Mindestumsatz dauerhaft kostenlos.
  • Santander 1plus Visa Card: Ebenfalls komplett kostenlos profitiert Ihr bei der Santander Kreditkarte von einem Tankrabatt und einer Erstattung auf Reisebuchungen. Das Abholen von Bargeld steht Euch vier mal pro Monat weltweit ebenfalls kostenlos zur Verfügung.
  • ING Kreditkarte: Die gebührenfreie ING Kreditkarte ist eine Debit-Karte inklusive kostenlosem Girokonto, von dem die verfügten Beträge direkt abgebucht werden. Kostenlose Auszahlungen von Bargeld in Deutschland und der Euro-Zone sind weitere Vorteile.
  • Hanseatic Bank GenialCard: Bei der Hanseatic Bank GenialCard erhaltet Ihr ein Startguthaben im Gegenwert von 30 Euro und könnt Euch für eine flexible Ratenzahlung, bis zu drei Monate lang zinsfrei, entscheiden.
  • DKB Kreditkarte: Dauerhaft kostenlos ist auch die DKB Kreditkarte inklusive kostenlosem Girokonto. Der jährliche Effektivzins ist im Vergleich zu anderen Kreditkarte mit 6,90 Prozent (variabel) sehr günstig.

Wenn Ihr Euch über weitere kostenlose Kreditkarten informieren wollt, lohnt sich auch ein Blick in meinen Vergleich von kostenlosen Kreditkarten.

Fazit

Amazon versucht mit den eigenen Kreditkarten und dem Bonusprogramm sowie der Startgutschrift natürlich, langfristig Kunden an das Unternehmen zu binden. Dies bietet Euch die Möglichkeit, durch das Punktesammeln attraktive Rabatte zu erhalten. Punkte bekommt Ihr nicht nur bei Einkäufen über Amazon, sondern bei jeder Verwendung der Kreditkarte.

Allerdings eignet sich die Amazon Kreditkarte für Euch nur, wenn Ihr bereits viel bei Amazon einkauft und auch tatsächlich Verwendung für die gesammelten Punkte und die Gutschrift findet. Wer nicht viel bei Amazon ordert und damit auch nicht viel von den Bonuspunkten hätte, sollte lieber eine Alternative wählen.

Auch für Reisen, für viele ein Grund für die Anschaffung einer Kreditkarte, gibt es auf dem Kreditkarten-Markt deutlich bessere Alternativen, bei denen weder für Auszahlungen von Bargeld noch für Zahlungen in Fremdwährung Gebühren anfallen und manchmal sogar auch kostenlose Reiseversicherungen enthalten sind.

Ihr seid Euch immer noch nicht sicher, ob Ihr Euch für oder gegen die jederzeit kündbare Amazon Kreditkarte entscheiden sollt? Dann schaut direkt bei Amazon vorbei und informiert Euch auch dort.

Jana
(4.3 von 5)
Lohnenswert vor allem dann, wenn Ihr ohnehin viel bei Amazon einkauft. Als Reisekreditkarte ist sie nicht zu empfehlen.

Amazon Kreditkarte Kontakt

Häufig gestellte Fragen

Für wen lohnt sich die Amazon Kreditkarte?

Die Kreditkarten von Amazon lohnen sich vor allem für Amazon-Kunden, die mit ihren Einkäufen Punkte sammeln möchten und diese mit dem Bonusprogramm dann auf weitere Bestellungen bei Amazon anrechnen lassen möchten. Alle Infos zum Punkteprogramm der Amazon Kreditkarte und alle weiteren Leistungen habe ich für Euch übersichtlich zusammengefasst.

Kann ich mit der Amazon Kreditkarte kostenlos Geld abheben?

Kostenlose Abhebungen sind mit der Amazon Kreditkarte leider nicht möglich. Für Abhebungen werden Zinsen in Höhe von 3 Prozent pro Vorgang, mindestens aber fünf Euro im Ausland und 7,50 Euro in Deutschland fällig. Weitere Konditionen für die Kreditkarte des Onlineversandhändlers habe ich in meinem Artikel für Euch zusammengefasst.

Wie kann ich die Teilzahlungsfunktion der Amazon Kreditkarte ausstellen?

Wenn Ihr die mitunter kostspieligen Teilzahlungen für die Amazon Kreditkarte umgehen wollt, müsst Ihr selbst aktiv werden und manuell einstellen, dass Ihr die offene Rechnung monatlich ausgleichen wollt. Die Einstellungen nehmt Ihr über das Online-Banking der LBB unter „Finanzierung“ und dann „In Teilen zahlen“ vor.

Wie beantrage ich die Amazon Kreditkarte?

Um die Karte beantragen zu können, muss der Antragsteller mindestens 18 Jahre alt sein, einen Wohnsitz in Deutschland haben und über eine Bankverbindung aus dem Euro-Raum (SEPA) verfügen. Habt Ihr diese Bedingungen erfüllt, stellt Ihr einen Online-Antrag und könnt meist schon nach kurzer Zeit anfangen, Punkte zu sammeln und die Vorteile der Kreditkarte zu genießen. Den Link zum Kreditkartenantrag findet Ihr in meinem Artikel.