Keine Stadt in den USA ist so bekannt für ihr leuchtendes und glitzerndes Straßenbild wie Las Vegas – die größte Stadt Nevadas gilt sogar als die „hellste“ Stadt der Welt. Vor allem in der Dunkelheit erstrahlt Las Vegas in Millionen Lichtern und zieht seine Besucher in die unzähligen Spielcasinos. Ihr plant einen Trip in die Wüstenstadt, die auch als „Sin City“, zu deutsch „Stadt der Sünde“, bekannt ist? Dann kommen meine Las Vegas Tipps wie gerufen für Euch.

USA Las Vegas Sign

©Business stock/Shutterstock.com

Las Vegas Tipps



Karte

Sehenswürdigkeiten

In Las Vegas gibt es neben Tausenden von Leuchtreklamen auch unzählige Sightseeing-Attraktionen. Entdeckt eine Welt aus Glücksspielen, Weltrekorden und guten Partys. Wo Ihr abseits der großen Hotels und Casinos, die jedes für sich schon eigene Must Sees sind, die schönsten Sehenswürdigkeiten findet, verrate ich Euch jetzt.

Stratosphere Tower

USA Las Vegas Stratosphere Tower

©Arts Illustrated Studios/Shutterstock.com

Bei Eurem Aufenthalt in Las Vegas nicht verpassen solltet Ihr die unglaubliche Aussicht vom Stratosphere Tower. Mit seinen 350 Metern Höhe ist er das höchste freistehende Bauwerk westlich des Mississippi. Der Turm gehört zum gleichnamigen Hotel, das auch ein Casino beherbergt. Wer die Auffahrt auf den Stratosphere Tower wagt, sollte frei von Schwindel- und Höhenangst sein. Das Restaurant an der Spitze des Aussichtsturmes dreht sich innerhalb einer Stunde um die eigene Achse. Ihr habt während Eures Dinners also einen kompletten Panoramablick über die Stadt. Wer sein Blut so richtig in Wallung bringen möchte, hat die Möglichkeit, vom Stratosphere Tower den höchsten Sky Jump der Welt zu wagen. Ich empfehle Euch den Aussichtsturm bei Sonnenuntergang zu besuchen. Dann ist der Blick auf die Stadt wirklich unglaublich! Aber auch bei Dunkelheit ist das Lichtermeer, das Euch zu Füßen liegt, ziemlich beeindruckend.

High Roller Riesenrad

USA Las Vegas High Roller

©FoxFootage/Shutterstock.com

Las Vegas ist eine Stadt der Superlative. Zu den absoluten Must Sees gehört das Riesenrad The High Roller, das sich in der Vergnügungsmeile The LINQ befindet. Mit einer Höhe von 167 Metern ist das Riesenrad in der US-amerikanischen Stadt das höchste Riesenrad der Welt. Ganze 30 Minuten braucht das Riesenrad, um sich einmal komplett zu drehen. Die insgesamt 28 Kabinen bieten Euch einen 360 Grad-Blick auf die Stadt. Damit nicht genug, Ihr könnt die einzelnen Kapseln inklusive Barkeeper mieten und Eure eigene kleine Party mit bis zu 40 Personen schmeißen. Bei den Eintrittspreisen wird übrigens zwischen Tag- und Nachtpreisen unterschieden. Wer Geld sparen möchte, sollte eine Fahrt mit dem Riesenrad am Tag unternehmen. Dann kostet eine Runde 25 Dollar. Zum Vergleich: Ab 18 Uhr bezahlt Ihr 37 Dollar pro Fahrt. Die Vergnügungsmeile inklusive Riesenrad befindet sich übrigens mitten im Zentrum von Las Vegas.

Las Vegas Strip

Las Vegas Paris und Bellagio

© f11photo/Shutterstock.com

Was Ihr bei Eurem Besuch in Las Vegas auf keinen Fall verpassen dürft, ist ein Abstecher zum berühmten Las Vegas Strip. Dabei handelt es sich um einen Teil des Las Vegas Boulevards, an dem sich eine ganze Reihe Luxushotels und Casinos angesiedelt haben. Insgesamt ist die Flaniermeile 6,8 Kilometer lang und beginnt am Mandalay Bay Resort and Casino und reicht bis zum Stratosphere Tower. Als erstes Casino auf dem Strip siedelte sich das El Rancho Vegas an, das 1941 eröffnet wurde. Wenn Ihr über den Las Vegas Strip schlendert, seht Ihr den Großteil der beeindruckendsten Casinos gleich in einem Zuge. Zu den bekanntesten Casinos und Hotels auf dem Las Vegas Strip gehören beispielsweise das Excalibur, das Flamingo und das Bellagio. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Casinos und eine Übersicht der sehenswertesten Gebäude habe ich Euch im nachfolgenden Abschnitt zusammengestellt.

Hoover Dam

USA Las Vegas Hoover Dam

©Pung/Shutterstock.com

Wenn Ihr nicht nur Las Vegas selbst, sondern auch die Umgebung erkunden möchtet, empfehle ich Euch einen Ausflug zum Staudamm Hoover Dam. Obwohl sich der Hoover Dam etwa 45 Kilometer von Las Vegas entfernt befindet, zähle ich den Staudamm zu den besten Sehenswürdigkeiten der Stadt und Umgebung. 1931 wurde mit dem Bau des Hoover Dam, der nach dem 31. Präsidenten der USA Herbert Clark Hoover benannt wurde, begonnen und nach nur 46 Monaten konnte das gewaltige Bauwerk eingeweiht werden. Die Staumauer ist 220 Meter hoch, 379 Meter lang und 13 bis 201 Meter dick. Sie staut den Colorado River zum 640 Quadratkilometer großen Lake Mead. Der Staudamm ist ein beliebter Ausflugsort und führt vorbei an Wüstenlandschaften und meterlangen Schluchten. Schnappt Euch einfach einen Mietwagen und macht Euch auf den Weg zu diesem beeindruckenden Bauwerk.

Casinos

Zu den besten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die großen Hotelanlagen mit ihren hoteleigenen Casinos. Die beeindruckendsten und berühmtesten Casinos möchte ich Euch in meinen Las Vegas Tipps nicht vorenthalten. Die Casinos in Las Vegas gehören zu den spektakulärsten, aufwendigsten und faszinierendsten der Welt. Wo sonst gelangt man vom Eiffelturm (Paris Hotel) ins alte Ägypten (Luxor Hotel) und ins romantische Venedig (Venetian Hotel) in nur wenigen Minuten? Ab 21 Jahren könnt Ihr Euer Glück beim Black Jack oder am Roulette Tisch probieren.

Bellagio

Eine der ersten Attraktionen, die viele Besucher mit einem Las Vegas Trip verbinden, ist definitiv das Bellagio Casino mit seinem Springbrunnen und den tanzenden Wasserfontänen. Je nach Uhrzeit und Wochentag geben die Fontänen alle 30 Minuten Vollgas und liefern eine atemberaubende Show ab. Eine Kombination aus Wasser, Licht und Musik zaubert eine einzigartige Stimmung, die wirklich sehenswert ist. Die Wassershow läuft zu verschiedenen Musikstücken, das Becken umfasst ca. 300 Meter und die Fontänen schießen bis zu unglaublichen 140 Metern in die Höhe. Der Besuch lohnt sich, denn er ist zudem kostenlos. Im Hintergrund befindet sich das Hotel samt Casino. Darüber hinaus verfügt das Hotel über eigene Hochzeitskapellen und eine Ladenpassage. Lasst Euch von diesem beeindruckenden Bauwerk und den Fontänen des Springbrunnens verzaubern!

USA Las Vegas Bellagio

©digidreamgrafix/Shutterstock.com

Flamingo

Ebenfalls auf dem Strip befindet sich das farbenfrohe Hotel Flamingo. Das Gebäude liegt auf einem Gelände von 61.000 Quadratmetern, wovon 7.200 Quadratmeter vom hauseigenen Casino eingenommen werden. Die Thematik des Hotels wird vom karibischen Flair bestimmt. Passend zum Namen findet Ihr auf dem Gelände des Hotels und Casinos ein Flamingogehege. Das Hotel befindet sich direkt gegenüber vom berühmten Caesar Palace, den Besuch der beiden Hotels könnt Ihr also gut miteinander verknüpfen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Clare Bonthrone (@scullydion) am

Caesars Palace

Zu den bekanntesten Casinos gehört auch das Caesars Palace Hotel & Casino. Wenn Ihr diesem Hotel einen Besuch abstattet, fühlt Ihr Euch in die römische Zeit zurückversetzt, denn die Fassade wurde einem römischen Palast nachempfunden. Das Casino befindet sich am Las Vegas Boulevard und zeichnet sich von außen vor allem durch Säulen, Wasserspiele und Statuen aus. Das Casino nimmt etwa 15.000 Quadratmeter der gesamten Anlage ein, außerdem ist auch ein Einkaufszentrum Teil des Komplex. Berühmt wurde das Caesars Palace übrigens durch den Erfolgsfilm Hangover, das als Kulisse für die ausschweifenden Abenteuer der Hauptcharaktere diente.

USA Las Vegas Caesars Palace

©Charles Zachritz/Shutterstock.com

Excalibur

Ein Tipp für alle Disney-Fans ist das extravagante Hotel Excalibur. Das Gebäude wurde im Stil eines Märchenschlosses errichtet und verfügt über zahlreiche Türme, die mit bunten Dächern versehen wurden. Das Excalibur befindet sich direkt am Strip, Ihr könnt das Hotel und Casino also gut zu Fuß erkunden. Das Hotel ist vor allem von außen sehenswert, im Inneren lohnt sich aber durchaus ein Abstecher in das hauseigenen Casino. Das Excalibur Hotel eignet sich übrigens auch für einen Besuch mit der ganzen Familie, die jüngsten Gäste kommen im Fun Dungeon voll auf ihre Kosten. Excalibur wurde übrigens in Anlehnung an die Sage von König Arthur und seinem Schwert benannt.

USA Las Vegas Excalibur

©ROBERT SBARRA/Shutterstock.com

Shows

Natürlich ist Las Vegas neben zahlreichen Hotels auch bekannt für die bunten und ausgeflippten Shows, die in den Nachtclubs und den Theatern stattfinden. Hier treten weltberühmte Sänger auf und zaubern ein atemberaubendes Programm auf die Bühne. Zu den berühmtesten Künstlern, die schon große Konzerte gaben und in namhaften Hotels auftraten, gehören Musikgrößen wie Elton John, Cher, Britney Spears oder auch Bruno Mars. Egal ob Musik, Tanz, Akrobatik, Comedy oder Magier-Show – in Las Vegas wird nahezu jedes Genre der Unterhaltungsbranche bedient. Tickets für die aufwendigen Las Vegas Shows findet Ihr online und auf verschiedenen Hotelwebseiten oder Ihr besucht attractionticketsdirect.de und schaut, ob Eure Wunsch-Show dabei ist. Eine Auswahl der beliebtesten und bekanntesten Shows habe ich Euch in meinen Las Vegas Tipps aufgelistet.

  • Cirque du Soleil: Wer auf Akrobatik steht, sollte eine Show des Cirque du Soleil besuchen. Zu den bekanntesten Darbietungen gehören La Rêve, O und KÀ. Aber auch die Shows Zumanity oder Mystère werden Euch mit zahlreichen künstlerischen und sportlichen Einlagen verzaubern. Tickets und eine Übersicht des Programms findet Ihr auf der Webseite des Cirque du Soleil.
  • Magie: Wenn Ihr mehr auf Magie als auf Musik steht, dann schaut Euch eine der zahlreichen Magier-Shows an wie zum Beispiel Paranormal – The Mindreading Magic Show von Frederic Da Silva. Oder Ihr besucht die weltberühmte Show des Magiers David Copperfield, die im MGM Grand Hotel stattfindet.
  • Blue Man Group: Im Luxor Hotel & Casino findet die Show der Blue Man Group statt. Besonders beeindruckend sind die verschiedenen Farben, die mit jedem Schlag von den Drums aufspritzen.
  • Chippendales: Wenn Ihr einen Girls-Trip nach Las Vegas plant, empfehle ich Euch die Show der Chippendales, die Euch und Euren Mädels so richtig einheizt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Blue Man Group (@bluemangroup) am

Restaurants & Bars

Feiern, Essen und Clubbing gehören in Las Vegas neben dem Glücksspiel zum absoluten Muss, denn wie der Kino-Kassenschlager Hangover gezeigt hat, ist in Las Vegas alles möglich. Nicht ohne Grund gilt das Motto: „Was in Vegas passiert, bleibt in Vegas.“ Las Vegas hat einige hochgewachsene Wolkenkratzer zu bieten und diese sind meistens mit schicken Restaurants und Bars ausgestattet, die Ihr unbedingt besuchen solltet. Allerdings bewegen sich die Preise für Gerichte in den exklusiven Hotels und Restaurants eher im oberen Segment. Wenn Ihr auf Eurer Las-Vegas-Reise Geld sparen möchtet, solltet Ihr auf die Buffets ausweichen, die hier in einigen Restaurants angeboten werden. Im Folgenden habe ich für Euch die besten Las Vegas Tipps rund um die schönsten Restaurants und Bars der Stadt erstellt.

Leckere Restaurants

  • The Cheesecake Factory: Unbedingt empfehlen kann ich Euch einen Besuch in der Cheesecake Factory im Caesars Palace. Obwohl der Name vermuten lässt, dass in diesem Restaurant vor allem Süßspeisen auf der Speisekarte stehen, findet Ihr hier eine große Auswahl an verschiedenen Gerichten. Von Pasta über Sandwiches und Steaks bis hin zu Pizza und kleinen Vorspeisen ist hier fast alles vertreten.
  • Seafood Shack: Das Seafood Shack befindet sich direkt am Las Vegas Boulevard und bietet Euch von Fisch bis Fleisch eine große Auswahl verschiedener Gerichte. Da das Restaurant im Hotel Treasure Island und damit sehr zentral liegt, bewegen sich die Preise hier allerdings eher im oberen Segment.
  • Steak ’n Shake: Gleich mehrmals in Las Vegas vertreten ist die Restaurantkette Steak ’n Shake. Eine Filiale findet Ihr beispielsweise im Hooters Casino Hotel. Unbedingt probieren solltet Ihr einen der saftigen Burger oder einen Milchshake, den Ihr mit Toppings wie KitKat oder Bananengeschmack bestellen könnt. Dieses Restaurant eignet sich auch für den kleinen Geldbeutel. Einen einfachen Steakburger bekommt Ihr hier schon ab 4,95 Dollar.
  • Weera Thai Restaurant: Auch internationale Küche kommt in Las Vegas nicht zu kurz. Im Weera Thai Restaurant findet Ihr eine große Auswahl an typisch asiatischen Gerichten wie beispielsweise Pad Thai oder Panang. Dieses Restaurant eignet sich auch gut für Vegetarier, einige Gerichte könnt Ihr hier mit Tofu bestellen. Auch das Weera Thai Restaurant befindet sich in einem bezahlbaren Rahmen.

Exklusive Bars

  • 107 Skylounge: In meinen Las Vegas Tipps habe ich Euch ja schon den Stratopshere Tower als eine der besten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorgestellt. Absolut sehenswert ist auch die Sky Lounge im Stratosphere Tower, von der ihr einen wunderbaren Blick auf die Stadt habt. Dort könnt Ihr essen oder bei einem Glas Wein oder Bier gemütlich den Abend ausklingen lassen.
  • Beer Park: Diese Bar befindet sich im Paris Las Vegas Hotel und hat zahlreiche verschiedene Biersorten im Angebot. Am besten versucht ihr im Beer Park, einen Platz auf der Terrasse zu ergattern und genießt den Blick auf den Strip.
  • The Chandelier: Ein exklusiver Anlaufpunkt direkt auf dem Strip ist die Bar The Chandelier. Die Bar ist als riesige Lounge mit Kronleuchtern gestaltet. Allerdings gebe ich Euch den Tipp, vorab einen Platz zu reservieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tanja Krüger (@tanjakruger) am

Ausflug zum Grand Canyon

Ihr habt genug Glitzer und Glamour gesehen? Wie wäre es mit einem Ausflug zum Grand Canyon Nationalpark? Wer genug vom Trubel der Großstadt hat und gerne einen Tag in der Natur verbringen möchte, sollte unbedingt einen kleinen Trip zum Grand Canyon unternehmen. Dafür leiht Ihr Euch am besten einen Mietwagen und düst los. Für die Fahrt von Las Vegas bis zum Grand Canyon benötigt Ihr etwa zwei Stunden. Bereits auf der Strecke werden die Ausmaße der Wüstenlandschaft ersichtlich. Euer Weg führt Euch durch staubiges Gelände und kleine Dörfer, die Euch darauf einstimmen, was Euch im Nationalpark erwartet. Die 450 Kilometer lange Schlucht ist ein wahres Naturwunder und gehört bei Eurem Trip nach Las Vegas auf jeden Fall mit dazu. Zu den Sehenswürdigkeiten der Schlucht gehört unter anderem das Grand Canyon Village, aber auch die verschiedenen Wanderwege solltet Ihr unbedingt erkunden. Was Euch bei Eurem Tagesauflug in den Grand Canyon erwartet, wie viel Eintritt Ihr bezahlen müsst und wo Ihr die schönsten Sehenswürdigkeiten im Nationalpark findet, könnt Ihr in einem weiteren Artikel nachlesen.

USA Grand Canyon Havasu Falls

©ronnybas/Shutterstock.com

Heiraten in Las Vegas

Las Vegas ist nicht nur für extravagante Hotelanlagen und bunte Casinos bekannt, auch Hochzeiten stehen in Las Vegas hoch im Kurs. Etwa 100.000 Paare feiern jedes Jahr ihre Hochzeit in Las Vegas, darunter auch zahlreiche Deutsche. Die einzige Voraussetzung für eine Hochzeit in der Glamour-Stadt ist ein Mindestalter von 18 Jahren. Außerdem müsst Ihr ledig, rechtskräftig geschieden oder verwitwet sein. Zusätzlich benötigt Ihr eine Heiratserlaubnis, die Ihr bei einem Marriage Bureau erhaltet. Trauen dürfen Euch in Las Vegas sowohl Standesbeamte als auch andere staatlich befugte Personen. Ihr möchtet den Tag in schöner Erinnerung behalten und in einer romantischen Location heiraten? Dann sucht Euch am besten eine kleine Kapelle aus und vollzieht dort Eure Ehe.

Das könnte Euch auch interessieren…