In diesem Artikel stelle ich Euch die 11 schönsten Strände auf Gran Canaria vor. Anhand der Beschreibungen und Bilder könnt Ihr die beste Auswahl für Euren Strandtag treffen. Ob Ihr als Sonnenanbeter Badeurlaub machen oder als Abenteurer Surfen oder Schnorcheln wollt – Gran Canaria bietet Euch das volle Programm an Traumstränden und ist somit das perfekte Urlaubsziel!

Spanien Gran Canaria Playa de Amadores

Glasklares Wasser findet Ihr am Playa de Amadores. ©marako85/Shutterstock.com

Karte

Alle hier beschriebenen Strände habe ich Euch für eine bessere Übersicht in der Karte markiert. So könnt Ihr gleich nachvollziehen, wie weit der nächste Strand entfernt ist oder welchen Ihr gerne besuchen wollt.

Baden und Erholen

Die schönsten Strände zum Baden und Erholen findet Ihr im Süden der Insel. Darunter sind Strände mit durchsichtigem Wasser zum Schwimmen, zum Plantschen oder einfach nur Abkühlen.

Playa de Maspalomas

Spanien Gran Canaria Maspalomas

Zwischen Wüste und Atlantik am Playa de Maspalomas. ©Valery Bareta/Shutterstock.com


  • Mischung aus Dünen und Meer
  • sechs Kilometer langer Strand
  • verschiedene Strandabschnitte
  • Familien, FKK, Gay Community
  • Rettungsschwimmer, Promenade, Sanitäre Anlagen
  • beeindruckender Sonnenuntergang

Der Playa de Maspalomas an der Südspitze der Insel schließt an die bekannten weitläufigen Dünen Las Dunas de Maspalomas, dem Wahrzeichen von Gran Canaria, an.

Am sechs Kilometer langen Strand bevorzugen Familien den Strandabschnitt um den Leuchtturm Faro de Maspalomas. Rettungsschwimmer, eine Promenade und sanitäre Anlagen sorgen für ein rundum perfektes Stranderlebnis.

Richtung Playa del Inglés trifft sich die Gay Community. Wer die Freikörperkultur ausleben will, kann sich am bekanntesten offiziellen FKK Strandabschnitt der Insel textilfrei ausleben.

Am Abend genießt Ihr das spektakuläre Naturschauspiel von Dünenlandschaft und Atlantik beim Sonnenuntergang.

Schaut auch gerne mal in unserem Beitrag zu Aktivitäten und Ausflügen vorbei:

Geheimtipps Gran Canaria

Playa de Amadores

Spanien Gran Canaria Playa de Amadores Klippe

Hier verbringt Ihr den perfekten Strandurlaub. ©Ingus Kruklitis/Shutterstock.com


  • geschützte Bucht
  • künstlich angelegter Strand
  • Geschäfte, Strandbars, Toiletten, Umkleidekabinen
  • familienfreundlich
  • flach abfallender Sandstrand
  • türkisblaues Wasser

Der Playa de Amadores, „Strand der Liebenden“ ist eine 800 Meter lange geschützte Bucht, die mit Geschäften, Cafés und Strandbars gesäumt ist. Toiletten und Umkleidekabinen sind ebenfalls vorhanden.

Aufgrund des flach abfallenden Sandstrandes ist er perfekt für Familien mit Kleinkindern geeignet.

Mehr Tipps für einen Urlaub mit Kindern auf Gran Canaria findet Ihr in diesem Beitrag:

Gran Canaria mit Kindern

Das türkisblaue Wasser mit dem goldgelben Sand, der übrigens regelmäßig neu aufgeschüttet wird, sorgt ordentlich für paradiesisches Karibik-Feeling beim Sonnenbaden auf der spanischen Kanareninsel.

Playa Anfi del Mar

Spanien Gran Canaria Anfi Beach Palmen

Tropical Feeling am palmengesäumten Playa Anfi del Mar. ©marako85 /Shutterstock.com


  • palmengesäumte Bucht
  • Liegen und Sonnenschirme zum Mieten
  • Wassersportanbieter
  • künstlich angelegter Strand
  • weißer Bahamassand
  • Rettungsschwimmer

Auch der palmengesäumte Playa Anfi del Mar sorgt bei Euch für absolutes Urlaubsfeeling. Auf einer gemieteten Liege könnt Ihr Euren Lieben beim Paragliden, Jetski- oder Bananabootfahren zuschauen.

Der mit weißem Bahamassand aufgeschüttete Strand mit kristallklarem Wasser lässt für Badeurlauber keinen Wunsch offen.

An der Strandpromenade schlürft Ihr einen kühlen Sangria oder macht die kleinen Boutiquen unsicher. Der Strand gehört zum gleichnamigen Strandhotel, ist aber frei zugänglich.

Playa de Mogán

Gran Canaria Playa Mogan

Am Strand liegen und die Boote beobachten am Playa de Mogán. © www.grancanaria.com


  • kleiner Strand
  • weniger Trubel
  • nahe Puerto de Mogán, dem Venedig der Kanaren
  • künstlich angelegte Wellenbrecher
  • heller Sand
  • azurblaues Wasser
  • touristische Angebote

Dieser kleine, ruhige Strand im Südwesten der Insel liegt direkt neben Puerto de Mogán, dem Venedig der Kanarischen Inseln. Bevor Ihr Euch am Strand einrichtet, schlendert durch die mediterran angehauchten kleinen Gassen vorbei an den Kanälen des Hafenstädtchens

Heller Sand, azurblaues Wasser und sämtliche touristische Angebote machen Playa de Mogán an der Südwestküste zu einem besonders beliebten Urlaubsort. Die künstlich angelegten Wellenbrecher sorgen für Euch und Eure Kleinen dafür, unbeschwert zu schwimmen oder zu plantschen – und zwar ganzjährig.

Hier geht’s zu unserem Artikel über die schönsten Dörfer auf Gran Canaria:

Schönste Dörfer

Patalavaca

Patalavaca Strand Gran Canaria Spanien

Chillen am ruhigen Strand von Patalavaca. ©Angela Vilist/Shutterstock.com


  • kleiner, natürlicher Strand
  • entspannte Atmosphäre
  • belebte Promenade mit Geschäften und Restaurants

Ebenfalls im Süden von Gran Canaria befindet sich der Naturstrand von Patalavaca. Der kleine Strand liegt an einem großen Hotel. Hier geht es eher entspannt zu und Ihr teilt Euch den Platz mit nur wenig anderen Urlaubern.

An der kleinen Strandpromenade bekommt Ihr alles für Euer leibliches Wohl.

Surfen und Schnorcheln

Auch für Surfer und Schnorchler hat Gran Canaria einiges zu bieten. Die Strände, an denen Ihr die meisten Fische sehen und die besten Wellen reiten könnt, zeige ich Euch jetzt.

Braucht Ihr noch mehr Infos zu Surf-, Schnorchel- oder Tauchspots auf der Insel, klickt Euch hier mal durch:

Aktivitäten & Ausflüge

Playa de Las Canteras

Spanien Gran Canaria Playa de las Canteras

Las Palmas de Gran Canaria : Städte- und Badeurlaub. ©Simon Dannhauer/Shutterstock.com


  • Stadtstrand von Las Palmas de Gran Canaria
  • vier Kilometer langer Strand
  • viele Einheimische
  • Gezeiten sorgen dafür, dass der Strand in der Breite variiert
  • Surfschulen
  • Geschäfte und Restaurants

Der vier Kilometer lange Playa de Las Canteras ist einer der bekanntesten Strände Gran Canarias, weshalb er auch viele Einheimische anzieht.

Er ist der Stadtstrand der Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria und variiert je nach Gezeit in seiner Breite. An der Promenade gibt es Geschäfte, Restaurants und Cafés.

Die vielen Surfschulen in der Nähe helfen Euch dabei, Eure erste Welle zu reiten. Wenn Ihr Städtetrip, Badevergnügen und ausgedehnte Spaziergänge verbinden wollt, seid Ihr hier genau richtig.

Playa del Confital

Gran Canaria Spanien Strand Playa del Confital

Am wilden Playa del Confital könnt Ihr surfen und relaxen. ©skovalsky/Shutterstock.com


  • naturbelassener, wilder Strand
  • ideal für Wassersportler
  • gute Wasserqualität
  • keine touristischen Einrichtungen
  • Anfahrt über Schotterpiste

20 Autominuten von der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria entfernt, findet sich der Playa del Confital, ein naturbelassener, wilder Strand. Aufgrund der Windverhältnisse und der ausgezeichneten Wasserqualität, fühlen sich Wellenreiter und andere Wassersportler hier wie Zuhause.

Am Strand gibt es keine touristischen Einrichtungen. Bei der Anreise solltet Ihr auf ein geeignetes Fahrzeug setzen, denn das letzte Stück zum Strand führt über unbefestigte Schotterpisten.

Playa de Tufia

20 Minuten von Las Palmas entfernt liegt der Playa de Tufia. ©Tamara Kulikova/Shutterstock.com


  • 40 Meter langer Strand mit Steilküste
  • ideal für Taucher und Schnorchler
  • dunkler Sand
  • Fischerdörfchen
  • weiße Häuser

Tufia liegt ebenfalls 20 Minuten von Las Palmas de Gran Canaria  entfernt, jedoch an der Ostküste. Das kleine malerisches Fischerdorf  besticht mit weißen Häusern und einem 40 Meter langen Strand mit schwarzem Sand.

Durch abgekühlte Lava sind die felsige Steinküste am Strand sowie Felsformationen und Höhlen unter Wasser entstanden, die vielen Fische und anderen Meeresbewohner ein Zuhause bieten. Hier also unbedingt einplanen, die Unterwasserwelt bei einem Tauchgang oder einer Schnorcheltour zu erkunden.

Playa Taurito

Spanien Gran Canaria Patalavaca Playa Taurito

Taucherparadies Playa Taurito. ©Mike Price/Shutterstock.com


  • in Felsen eingebetteter Strand
  • Taucherparadies
  • Tauchschulen
  • Wassersportanbieter
  • Beachvolleyballfeld
  • Lago Taurito Water Park in der Nähe

Der Playa Taurito, auch Playa del Diablito genannt, liegt eingebettet in eine Felsenlandschaft und ist ein echtes Paradies für Tauchfans. Gleich drei Tauchschulen führen Euch in die Welt unter Wasser ein und bringen Euch die Skills für Euer neues Hobby bei. Auch Profis kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten und können zum Beispiel zum versunkenen Schiffswrack abtauchen.

Wer lieber auf dem Wasser aktiv ist, kann sich bei diversen Wassersportanbietern austoben. An Land wartet ein Beachvolleyballfeld auf ein heißes Match. 200 Meter vom Strand entfernt sorgt der Lago Taurito Water Park bei Groß und Klein für einen spaßigen Tag.

Trubel und Party

Feierlustige und Nachtschwärmer fühlen sich in Playa del Inglés besonders wohl. Clubs, Bars und Diskotheken halten alles für Euer Amüsement bereit.

Playa del Inglés

Playa Del Ingles Gran Canaria

Party am Strand im quirligen Playa del Inglés gefällig? ©Valery Bareta/Shutterstock.com


  • belebter Ort
  • Partytourismus, Strand und Baden
  • LGBTQ-Hotspot
  • viele Freizeitangebote

Vier Kilometer von Maspalomas östlich am Strand entlang, angrenzend an die goldfarbenen Dünen, liegt der belebte Playa del Inglés.

Touristisch und zentral an der Strandpromenade gelegen, tummeln sich im vom Partytourismus geprägten Ort besonders junge, feierwütige Urlauber – vor allem in der Hauptsaison. Ab September wird es ruhiger und das Publikum ändert sich.

Playa del Inglés zählt übrigens als LGBTQ-Hotspot. An Freizeitangeboten lässt sich Playa del Inglés kaum übertreffen: Von Shopping über Flyboarden und Abtanzen ist alles dabei.

Der Playa de las Burras, ungefähr 20 Gehminuten entfernt, ist eine ruhigere und weniger überlaufene Alternative.

Hier findet Ihr weitere Infos und Spots für eine durchzechte Partynacht auf Gran Canaria:

Gran Canaria Nachtleben

Natur und Weite

Wer sich eher Natur und Weite herbeisehnt, wird am Playa de Güi Güi von der einzigartigen Landschaft von Felsen und Meer in den Bann gezogen.

Playa de Güi Güi

Spanien Gran Canaria Playa de Güi Güi

Mit dieser Aussicht werdet Ihr nach der langen Wanderung belohnt. © www.grancanaria.com


  • einsamer, unberührter Strand
  • Abgeschiedenheit und Ruhe
  • im Naturschutzgebiet gelegen
  • nur per Boot oder Wanderung erreichbar
  • von Felsen und Meer geprägte Landschaft

Der Playa de Güi Güi ist einer der schönsten Strände auf Gran Canaria, an dem sich Naturliebhaber wohlfühlen. Einsam und unberührt liegt er mitten im Naturschutzgebiet Reserva Natural Especial de Güigüí an der Westküste und damit weit weg von Stress und Hektik. Wilde Steilwände säumen den Naturstrand.

Es gibt aber eine Besonderheit: Ihr könnt ihn nur per Boot oder nach einer 3,5 bis fünf Stunden langen Wanderung durch Gran Canarias Berglandschaft erreichen.

Wer sich nach einem fordernden Wanderausflug mit Abgeschiedenheit und Ruhe in einer atemberaubenden Kulisse belohnen will, ist hier genau richtig.

Für alle Naturfreunde habe ich einen separaten Beitrag zu Nationalparks und Naturparks erstellt:

Naturparks & Nationalparks

Fazit zu den besten Stränden

Die drittgrößte Insel der Kanaren besticht an den unterschiedlichen Küsten mit besonders abwechslungsreichen Traumstränden, sodass jede Art von Urlauber das ganze Jahr über ganz sicher auf seine Kosten kommt.

Von hellem, feinsandigem Strand über schwarzen Lavasand bis hin zu naturbelassenem Steinstrand ist alles gegeben. Nicht umsonst wird die Insel auch Miniaturkontinent genannt.

Spanien Gran Canaria Amadores Strand

Sonnenuntergangsfeeling am Playa Amadores. ©ZM_Photo/Shutterstock.com

Abschließend lässt sich festhalten, dass sich die schönsten Sandstrände im Süden der Insel befinden. Der Norden hingegen bietet mit wilderen Stränden und ordentlich Wellengang optimale Bedingungen für Wassersportler.

Generell bieten sich die Kanaren als Ganzjahresziel für Strandurlaub an.

In diesem Artikel habe ich Euch unsere Empfehlung der schönsten Strände zusammengefasst. Es gibt aber natürlich noch viele weitere Strände auf der Kanareninsel Gran Canaria wie den Playa de Meloneras, Playa El Puertillo, den Playa de las Nieves in Agaete oder auch Felsenpools.

Weitere Infos zu Gran Canaria findet Ihr in unserem Gran Canaria Guide im Überblick:

Gran Canaria Guide