Wie Google Flights funktioniert und wie Ihr das Feature richtig benutzt, erfahrt Ihr in diesem Artikel. Alle Schnäppchenjäger, die noch nichts von Google Flights gehört haben, sollten dies schleunigst ändern! Denn mit dieser Flugsuchmaschine bekommt Ihr ziemlich sicher die günstigsten Flüge angezeigt, die es auf dem Markt gibt – und das mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Neben der klassischen „ich-will-von-hier-nach-dort-zu-dieser-Zeit“ Flugsuche liefert Google Flights zusätzlich noch jede Menge Extras und Spielereien, die Eure Flugsuche auf ein ganz neues Niveau heben. Außerdem gibt es einen kurzen Einblick, was das Ganze mit der ITA-Matrix zu tun hat und welche Vor- und Nachteile Google Flights gegenüber dieser Matrix hat.

Google flights

©Ekaterina Pokrovsky/Shutterstock.com

Google Flights

Google Flights ist eine Flug-Suchmaschine, die auf dem Algorithmus der ITA Software (dazu später mehr) beruht, die alle Flugangebote im Netz miteinander vergleicht. Die Flugangebote, die über Google Flights angeboten werden, kommen alle von Drittanbietern wie Fluggesellschaften, Reiseagenturen oder zum Teil auch Reise-Agenten. Die Suchmaschine ermöglicht es zum Beispiel, nach einer bestimmten Reise- oder Flugzeit, nach einem bestimmten Budget oder nach verschiedenen Zielen zu suchen. Wenn man etwas flexibel ist, ermöglicht Google Flights auch eine Suche nach Ziel- und Abflughafen ohne ein bestimmtest Datum. So kann der günstigste Flug ermittelt werden.

Direkt zu Google Flights


Flugsuche mit Google Flights

Hin- & Rückflug suchen

Die Flugsuche mit Google Flights scheint erst einmal so zu funktionieren, wie jede andere Suchmaschine, zum Beispiel KAYAK oder momondo für Flüge auch. Es gibt ein Feld für Abflughafen und Ankunftsflughafen, die Angabe zur Anzahl der Personen und natürlich das Ab- und Rückflugdatum.

Google Flights Suchmaske

Mehrere Ablfughäfen

Aber hier endet die Ähnlichkeit mit den meisten Flugsuchmaschinen auch schon, denn Ihr könnt bei Eurer Suche bis zu fünf Abflug- und Zielflughäfen auswählen. Das erlaubt Euch zum Beispiel auch, alle Abflughäfen in der Nähe Eures gewünschten Abflugortes in die Suche mit einzubeziehen und so direkt den günstigsten Preis zu finden.

Google Flights Abflughäfen

Günstige Termine finden

Auch bei der Suche nach den günstigsten Terminen zum Fliegen hat Google Flights einige sehr hilfreiche Funktionen parat. Hier wird man gleich mit drei Tools unterstützt, die sich ganz einfach öffnen lassen, nachdem eine Suchanfrage abgeschickt wird: der Kalender, die Preisgrafik und die Funktion „Flughäfen in der Nähe“.

Google Flights weitere Tools

Kalender

Hinter dem Kalender verbirgt sich eine Übersicht über die Flugpreise innerhalb der nächsten 30 Tage. Hier sind die günstigsten Preise, zusammengerechnet für beide Flüge, in grün hervorgehoben. Auf der x-Achse seht Ihr das Datum für den Hinflug, auf der y-Achse werden die Daten für mögliche Rückflüge angezeigt. Aus den einzelnen Preisen ergibt sich dann der Gesamtpreis, der Euch angezeigt wird. Ihr könnt so direkt auf einen Blick erkennen, wann genau die besten Tage zum Reisen sind. Dies erfordert jedoch auch eine gewisse Flexibilität.

Google Flights Kalender

Preisgrafik

Das zweite Tool ist die Preisgrafik. Dort wird in einem Balkendiagramm der Preisverlauf des Fluges angezeigt. So könnt Ihr die Preise bei flexiblen Reisedaten miteinander vergleichen und könnt hier sogar auch die Dauer Eures Aufenthalts am gewünschten Zielort anpassen.

Google Flights Preisgrafik

Flughäfen in der Nähe

Ein weiteres Tool, das Euch Google Flights zur Verfügung stellt, findet Ihr unter dem Namen „Flughäfen in der Nähe“. Klickt Ihr auf diesen Button, werden Euch innerhalb kürzester Zeit alternative Start- und Zielflughäfen angezeigt, die Ihr für Euren gewünschten Flug auswählen könnt. Dadurch, dass gleichzeitig auch bereits die Flugpreise für diese weiteren geeigneten Flughäfen angezeigt werden, könnt Ihr mitunter bares Geld für Eure nächste Flugreise sparen, wenn Ihr etwas flexibel seid.

Google Flights Alternativen

Passende Verbindung wählen

Wenn Ihr Euch nun für einen oder mehrere Flughäfen und die passenden Daten entschieden habt, werden die Flugverbindungen aufgelistet. Bei der Auflistung der Flugverbindungen ist jedoch Vorsicht geboten: An erster Stelle werden nicht immer die günstigsten Flüge angezeigt, sondern die „Besten Flüge“. Der Unterschied besteht darin, dass bei der Auswahl auch Kriterien wie die Umstiegszeit und der Komfort (WLAN, Unterhaltungsprogramm etc.) miteinbezogen werden. Erst nach den besten Flügen werden die günstigsten Flüge angezeigt, diese sind mit grünen Preisen unter „Weitere Flüge“ hervorgehoben.

Google Flights Flugauswahl

Bei der Auflistung der Flüge könnt Ihr praktischerweise auch schon direkt sehen, welche Annehmlichkeiten Euch an Bord erwarten. Dazu klickt Ihr einfach auf den Pfeil rechts neben den einzelnen Flügen, womit sich ein Fenster mit Details direkt unter den Angeboten öffnet. Ihr könnt dann zum Beispiel sehen, über welche Sitze und damit auch über welchen Sitzabstand das Flugzeug verfügt, ob es Entertainment-Programme und Strom gibt und ob zum Beispiel WLAN an Bord verfügbar ist.

Google Flights Fluginfos

 

Habt Ihr Eure Flüge (Die Flüge müssen einzeln ausgewählt werden) ausgewählt, wird Euch eine Zusammenfassung der Flugdaten angezeigt und dann direkt die Anbieter, bei denen die Flüge gebucht werden können. Bei Google Flights selbst können die Flüge nicht gebucht werden, es ist lediglich eine reine Suchmaschine.

Google Flights Anbieter Auswahl


Sonderfunktionen von Google Flights

Reiseziele entdecken

Mit dieser netten Funktion könnt Ihr Euch für Euer nächstes Urlaubsziel inspirieren lassen. Ihr seht auf der Karte alle Flughäfen dieser Welt, und das direkt mit einer Preisangabe. Ihr könnt einen bestimmten Abflughafen wählen und dann einfach auf der Karte einen Flughafen anklicken, der Euch interessiert. Oder Ihr lasst Euch die Flughäfen eines bestimmten Landes, wie zum Beispiel der USA, anzeigen. Ihr könnt übrigens auch schon direkt das für Euch passende Datum auswählen, oder Euch einfach mit flexiblen Reisedaten inspirieren lassen.

Google Flights Reiseziele

Einschätzung des Preises

Auch hier unterstützt Google Flights Euch tatkräftig bei der Suche nach den preiswertesten Flügen. Entscheidet Ihr Euch für einen Flug, seht Ihr unter der Auswahl der Anbieter jeweils auch eine Einschätzung des Preises. Gleichzeitig bekommt Ihr aufgrund historischer Daten auch einen Hinweis auf die zu erwartende Preisentwicklung.

Google Flights Preisentwicklung

E-Mail Benachrichtigung

Google Flights nimmt Euch die Überwachung der Flugrouten, die Euch interessieren, ab. Dafür lässt sich ganz einfach eine Benachrichtigung per E-Mail einrichten, in der Ihr dann darüber informiert werdet, falls sich der Preis des Fluges ändert. Um die Benachrichtigung zu aktivieren, findet Ihr über den Ergebnissen Eurer Flugsuche einen Kasten mit „Preise beobachten“. Dort den Schalter einfach auf „Ein“ stellen. Google Flights Preise beobachten


Vor- & Nachteile gegenüber der ITA Matrix

Die ITA Matrix wurde 2013 von Google aufgekauft und legte somit den Grundstein für Google Flights. Die Funktionen der beiden Programme sind in vielen Teilen identisch, es gibt dennoch einige Unterschiede, die ich hier kurz aufzeigen möchte:

Vorteile Google Flights

  • Schnelligkeit: Google Flights ist unbestreitbar sehr viel schneller als die ITA Matrix, was das Anzeigen von Suchergebnissen betrifft. Während die ITA Matrix noch das Web durchsucht, hat Google Flights bereits die ersten Ergebnisse ausgespuckt.
  • Flexibilität: Google Flights ermöglicht es, innerhalb eines Monats auch nach einer bestimmten Reisedauer zu suchen.
  • Sprache: Seit dem Update 3.0 der Matrix ist diese leider nur noch in Englisch verfügbar und nicht mehr, wie zuvor, auch auf Deutsch.

Nachteile Google Flights

  • Keine Routingcodes: Für die Profis unter den Schnäppchen-Suchern für Flüge fällt bei Google Flights im Gegensatz zur ITA Matrix die Suche mittels Routingcodes leider weg. So kann man nun nicht mehr nach bestimmten Buchungsklassen oder Flugzeugtypen suchen. Für den Großteil der Schnäppchensucher dürfte diese kleine Einschränkung aber wenig bis gar nicht ärgerlich sein.
  • Offenlegen von Fare Rules: In der ITA Matrix kann man die Fare Rules einer Route direkt checken, bei Google Flights sind diese leider nicht einmal hinterlegt. In den Fare Rules steht zum Beispiel, für welchen Zeitraum der Flug buchbar ist, bis wann der Flug buchbar ist, was eine Umbuchung oder Stornierung kostet, welche Rabatte möglich sind und viele weitere Informationen. Fare Rules geben also einige wichtige Informationen, weshalb hier Google Flights einen eindeutigen Nachteil gegenüber der Matrix hat.

Alles in allem ist Google Flights aber die flexiblere und vor allem schnellere Flugsuchmaschine, um schnell Eure nächsten Flugtickets in der Hand zu halten! Es gibt viele Extras und vor allem hilfreiche Tools, die auch Laien bei der Suche nach dem günstigsten Flug unterstützen. Die Benutzeroberfläche ist außerdem einfach und intuitiv gestaltet. Wer höchst spezielle Suchen, zum Beispiel mit den Routingcodes, starten möchte oder Details zu den Fare Rules braucht, der sollte nach wie vor bei der ITA Matrix bleiben.


Das könnte Euch auch interessieren: