Ihr wollt auf Eurer Entdeckungsreise durch Costa Rica eine Mischung aus Surftrip, Strandurlaub und Action erleben? Dann seid Ihr in Tamarindo genau richtig! Das ehemalige Fischerdorf liegt an der Küste des pazifischen Ozeans, in der Provinz Guanacaste in Costa Rica, und ist umgeben von zahlreichen Nationalparks und Bergen. In der Bucht „Bahia Tamarindo“ könnt Ihr auf türkisblauen Wellen surfen, schnorcheln oder tauchen gehen, Kanu fahren, im nahe gelegenen Monteverde eine Zipline runter düsen oder einfach nur entspannt durch die Baumkronen wandern gehen und dabei die wunderschöne Natur mit ihrer bunten Tierwelt bewundern. Tamarindo verfügt über einen Regionalflughafen und ist somit ganz leicht und unkompliziert von San José aus, der Hauptstadt Costa Ricas, zu erreichen.

Costa Rica Manuel Antiono Nationalpark

©Matyas Rehak/shutterstock.com

 

Tipps für Tamarindo



Sehenswürdigkeiten

In der Nähe von Tamarindo habt Ihr die einmalige Chance atemberaubende, saftig grüne Naturparks mit einer riesigen Artenvielfalt hautnah zu entdecken. Die Tierwelt in Costa Rica hat einiges für Euch parat. Welche Parks Ihr auf keinen Fall verpassen dürft, erfahrt Ihr jetzt von mir.

Tenorio Volcano National Park

Für eine Reise in den etwas weiter entfernten Tenorio Volcano Nationalpark sollte mindestens ein Tag eingeplant werden. Der Weg entlang am Celeste River führt Euch direkt an Wasserfälle und verlassene Lagunen. Die einzigartige Farbe verdankt der Fluss einer chemischen Reaktion, die durch vulkanische Mineralien ausgelöst wird. An mehreren Wasserfällen könnt Ihr hier im klaren, türkisblauen Wasser baden. Schaut unbedingt auch gen Himmel! In den Baumkronen lauern Affen, Faultiere und Leguane  – Dschungelfeeling pur!

Las Baulas National Marine Park

In weniger als 25 Kilometer Entfernung liegt der Las Baulas National Marine Park. Er ist der perfekte Ort um in aller Ruhe die unberührte Natur zu erkunden. Der Nationalpark beheimatet rund 170 Vogelarten, unter anderem Papageien, und ist berühmt für die weltweit größte Brutkolonie von Lederschildkröten, welche auf Spanisch „baulas“ genannt werden und dem Park seinen Namen gaben. Am Strand Playa Grande legen jährlich mehr als 800 weibliche Schildkröten hier in der Zeit zwischen November und April ihre Eier ab. Von April bis September könnt Ihr den süßen Babyschildkröten beim Schlüpfen zusehen und beobachten, wie sie ihren Weg in das offene Meer bewältigen.

Costa Rica Puerto Viejo Faultier

©Nacho Such/shutterstock.com

Freizeitaktivitäten

Zahlreiche Aktivitäten in Tamarindo sorgen dafür, dass Euch auf keinen Fall langweilig wird. Für Action-Fans uns Naturliebhaber gibt es verschiedenste Angebote, um die Gegend auf spannenden Entdeckungsreisen zu erkunden. Ihr könnt durch Baumkronen fliegen, über kristallklares Wasser paddeln oder einen blubbernden Vulkan von Nahem erleben.

Monteverde Cloud Forest

Der Monteverde Cloud Forest verdankt seinen Namen dem sehr hohen Wolkenreichtum. Die dadurch entstehende hohe Luftfeuchtigkeit ermöglicht eine riesige Artenvielfalt, die Ihresgleichen sucht – 100 verschiedene Säugetiere, 400 Vogel-, 10.000 Insekten- und 2.500 Pflanzenarten sind hier beheimatet und sorgen für einen kunterbunten Regenwald. Vor Ort stehen eine Vielzahl an Aktivitäten zur Auswahl. Der eineinhalb bis zweistündige Spaziergang führt Euch über insgesamt acht unterschiedliche, spektakuläre Hängebrücken mit Längen zwischen 50 bis 170 Metern. Die Brücken sind in Höhen zwischen 12 bis 60 Metern in den Baumkronen angebracht. Ab einem Alter von 4 Jahren dürft Ihr in 180 Metern Höhe an einer Zip-Line runterrutschen und hautnah spüren, wie es sich anfühlt, zu fliegen, inklusive einem optionalen Tarzan-Schwung für echte Adrenalinjunkies. Für einen Ausflug in die Tiefen des Regenwalds von Monteverde sollte ein ganzer Tag eingeplant werden, organisierte Ausflüge dauern rund 12 Stunden.

Kanufahrt

Wem das alles zu abenteuerlustig ist, der kann sich einfach für eine Kanu Tour am Playa Grande anmelden. Ganz entspannt paddelt Ihr durch faszinierende Mangrovenlandschaften und beobachtet dabei unter anderem Eisvögel, Echsen, Kaimane, Papageie und Brüllaffen.

Vulkan Wanderung

Ein Tagesausflug in den Vulkan-Nationalpark Rincon de la Vieja ist definitiv eine Überlegung wert, auch wenn für diesen Ausflug ebenfalls viel Zeit eingeplant werden sollte. In geführten Wanderungen könnt Ihr die beheimatete Artenvielfalt bewundern und vulkanische Aktivitäten beobachten, Wasserfälle besuchen, in Lagunen schwimmen und ein Bad in heißen Quellen und vulkanischen Schlammbädern genießen.

Costa Rica Brücke Jungle

©J. L. Levy/Shutterstock.com

Surfen

In Tamarindo und Umgebung warten auf Euch zahlreiche, wunderschöne und einzigartige Strände mit den perfekten Wellen auf Euch und bieten den idealen Spot zum Surfen. Egal ob Ihr Anfänger oder schon echte Surf-Profis seid, es ist garantiert für jeden von Euch was passendes dabei.

Playa Tamarindo

Der direkt in Tamarindo gelegene weiße Sandstrand Playa Tamarindo hat mit die besten Wellen. Für die Profi-Surfer unter Euch bieten die beiden Spots Pico Pequeno und El Estero eine echte Herausforderung. Die Wellen können zwischen November und Dezember bis zu 3,5 Meter hoch werden. Am Wochenende tummeln sich hier viele Surfer gleichzeitig um die perfekte Welle zu erwischen. Wer es lieber etwas ruhiger mag, sollte unter der Woche vorbeischauen oder an den weniger besuchten Strand Playa Langosta, der südlich von Tamarido liegt, fahren. Hier verbirgt sich der ideale Spot zum entspannen, trotz herausfordernder Wellen.

Playa Avellana

In nur 20 km Entfernung von Tamarindo liegt der berühmte Strand Playa Avellana. Er eignet sich aufgrund der großen Wellen perfekt für ausgiebige Surf-Sessions. Die Einheimischen nennen diesen Ort liebevoll „Little Hawaii“. Die Offshore-Wellen sind bis zu fünfeinhalb Meter lang und ziehen jährlich Surf-Fans aus der ganzen Welt an. Zudem erwartet Euch hier ein tierisches Highlight: Eine ausgewachsene rund 200 kg schwere Schweinedame namens Lolita mischt sich meistens mit unter die Sonnenanbeter und genießt die warme Sonne auf der Haut. Sie liegt hier beinahe täglich am weißen Sandstrand, umgeben von tropischen Mangrovenbäumen. Auch für Nicht-Surfer ein tolles Erlebnis!

Isla Capitan

Isla Capitan ist eine kleine Insel mit einem felsigen Boden, über dem die Wellen brechen. Die wunderschöne Insel kann mit einem Boot erreicht werden und ist ca. 40 Minuten entfernt von Tamarindo. Die Wellen sollten nur bei Ebbe genutzt werden. Allgemein wird dieser Ort nur für echte Surf-Experten empfohlen, da das steinige Riff für Anfänger gefährlich werden kann.

Capitan Suizo & Playa Grande

Aber keine Angst, auch für Anfänger gibt es einen geeigneten Spot: Capitan Suizo ist ein eher ruhigerer Strand und perfekt für alle Surfer. Ebenso für Anfänger geeignet ist der Playa Grande während der Ebbezeit, in der es eher ruhig und entspannt zugeht. Profis finden hier während der Flut beeindruckende Wellen.

Costa Rica Surfen

©Barsuk /shutterstock.com

Tauchen

Wer die Augen aufhält hat die Chance bei einem Tauchgang oder einer Schnorcheltour die atemberaubende Meereswelt zu erkunden und außergewöhnliche Tiere in ihrer Heimat zu bewundern. Rund um die Catalina Inselkette befinden sich einige der besten Tauchplätze in ganz Costa Rica mit einer Sicht zwischen fünf und 25 Metern, abhängig von den Gezeiten, Jahreszeiten und den allgemeinen Wetterbedingungen. Hier könnt Ihr während einer Schnorcheltour ins klare Wasser springen und harmlose Riffhaie, Aale, Riesen-Mantas, Schildkröten, Kugelfische und eine Vielzahl an Fischen in allen Farben des Regenbogens in ihrem natürlichen Lebensraum bestaunen. Mit ganz viel Glück könnt Ihr sogar auf die Könige der Meere treffen: Tigerhaie, Buckelwale und Orkas. Perfekt zum Tauchen eignet sich ebenfalls der Las Baulas National Marine Park, der zur Hälfte unter Wasser liegt.

Hotels & Hostels

  • Entspannung und puren Luxus bietet das 5* Diria Beach Resort in Tamarindo. Das Resort liegt direkt am Strand, besitzt 3 Außenpools mit Blick auf den Pazifik, 5 Restaurants, 4 Bars, einen Spa und ein Casino.
  • Das 5* Ocho Artisan Bungalow ist ideal für alle, die in einem schnuckeligen Bungalow übernachten wollen, aber dabei nicht auf Luxus verzichten möchten. Die Anlage mit Außenpool liegt direkt am Strand, sie umfasst sieben luxuriöse Bungalows für bis zu vier Personen inklusive Küche, eigenem Bad mit Innen- und Außendusche.
  • Das 3.5* La Ramona Charmin Hotel verfügt über einen Außenpool. Die Hotelzimmer sind mit einer Terrasse, eigenem Bad und Poolblick ausgestattet. Das kontinentale Frühstück ist mit inbegriffen.
  • Kostengünstig, aber dennoch wunderschön eingerichtet ist das Casa Aura Beachfront Premium Hostel, welches direkt am Strand liegt. Die Zimmer sind sehr modern mit Holz und einem eigenen Bad aus Stein ausgestattet.
  • Auch für den kleinen Geldbeutel ist etwas mit dabei. Ab 10€ könnt Ihr in dem moderndem Sunset Hostel in Tamarindo nächtigen. Die Unterkunft verfügt über eine Gemeinschaftsküche, ein Restaurant und eine Terrasse.
  • Vor allem für Öko-Touristen ist das umweltfreundliche Tamarindo Eco Camping-Hostel inklusive Surfschule perfekt. Übernachten könnt Ihr ab 8 Euro wahlweise in gemischten Schlafsälen oder sogar in einem gemütlichen Zelt.

Nightlife

Nach einem ausgiebigen Surftrip kann man den Abend in Tamarindo perfekt in einem der einheimischen Restaurants oder Bars ausklingen klassen. Wer noch nicht genug vom Strand hat, findet vor allem in der Spring Break Zeit an jeder Ecke zahlreiche Beachpartys, auf denen zu traditionell lateinamerikanischer Musik mit einem leckeren Cocktail in der Hand die Hüften geschwungen werden.

Definitiv einen Besuch wert ist auch der Nightmarket in Tamarindo. Hier tummelt sich ein Stand an den nächsten. Der Nightmarket ist eine bunte Mischung aus Live-Unterhaltung von lokalen Künstlern, einheimischen Speisen und Getränke. Jeden Donnerstagabend könnt Ihr Euch hier stundenlang auf die Suche nach kleinen Schätzen begeben. Viele der Ticos und Ticas verkaufen auf dem Markt noch echte handgemachte Kunsterwerke, Schmuck und Kleidung.

Ihr möchtet nach Costa Rica reisen, habt aber noch keinen richtigen Überblick? Dann lest Euch meinen Artikel über die wichtigsten Highlights in Costa Rica durch oder schaut Euch an, wo sich die schönsten Strände befinden, die Ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Euch fehlt eigentlich nur noch das passende Angebot, bevor die Reise los gehen kann? Dann klickt Euch durch meine Costa Rica Schnäppchen und los geht das Abenteuer!