Skifahren in Österreich gehört für viele Urlauber mittlerweile zum festen Bestandteil der jährlichen Urlaubsplanung. Kein Wunder: Österreich ist nicht nur nah und schnell erreichbar, sondern bietet auch mit die besten Skigebiete südlich von Deutschland. Die alpine Landschaft unseres Nachbarlandes bietet die besten Voraussetzungen für anspruchsvolle Ski- und Snowboardfahrer. Die Erwartungen an das Skigebiet können dabei natürlich variieren: Viele Skifahrer bevorzugen die Abfahrt auf einem Gletscher, andere bevorzugen einen möglichst kurzen Weg und möchten ein Skigebiet direkt an der Piste. Für diejenigen, die den kalten Winter meiden möchten, sind vor allem schneesichere Gebiete in Österreich attraktiv. Im Folgenden erhaltet Ihr eine Übersicht über die besten Skigebiete in Österreich. Zusätzlich habe ich Euch die schneesichersten sowie Gletscher-Skigebiete zusammengestellt.

Beste Skigebiete Österreich

© Marko Cermak/Shutterstock.com

Beste Skigebiete Österreichs



Karte

Top Skigebiete

Die Skigebiete in dieser Kategorie dürften jedem Snowboard- und Skifahrer ein Begriff sein. Sie gehören nicht nur aufgrund der Pisten zu den top Skigebieten Österreichs, sondern trumpfen mit einer ausgeprägten Après Ski Szene, luxuriösen Boutiquen und edlen Ausgehmöglichkeiten.

1. Ischgl

Österreich Ischgl Skifahren

©Max Topchii/Shutterstock.com

Ischgl gehört zu den bekanntesten Skigebieten der Alpen und gilt als Lifestyle-Metropole: Regelmäßig stattfindende Weltcups, top Events mit internationalen Stars und nicht zuletzt über 238 Pistenkilometer haben Ischgl zur top Adresse für Wintersportler gemacht. Zudem glänzt das Skigebiet mit 45 modernen Lift- und Seilbahnen. Zwischen Ende November und Anfang Mai verspricht Ischgl Fahrspaß pur auf den Abfahrten. Die ausgeprägte Après Ski-Szene machen Ischgl vor allem für jene interessant, die nach dem Skifahren das Tanzbein schwingen möchten.

  • Ort: Paznaun, Tirol
  • Höhe des Skigebiets: 2000 – 2872 Meter
  • Pistenkilometer: 238
  • Schneesicherheit: November – Mai
  • Besonderheit: Auszeichnung als „Bestes Skigebiet der Alpen“

2. Sölden

Österreich Sölden Tiefenbach

©BIGANDT.COM/Shutterstock.com

Ausgelassene Après Ski-Partys gehören zur Königsdisziplin von Sölden. Den Beinamen „Ibiza der Alpen“ hat sich das Skigebiet redlich verdient! Im Fokus der Partyszene steht vor allem das Electric Mountain Festival. Tausende Feierwütige besuchen das jährlich stattfindende Musikfestival und tanzen zu den Klängen berühmter DJs hoch in den Gipfeln der Tiroler Bergwelt. Da sich das Skigebiet über zwei Gletscher erstreckt, bietet Sölden eine Schneesicherheit von September bis Mai.

  • Ort: Tirol, Ötztal
  • Höhe des Skigebiets: 1350 – 3340 Meter
  • Pistenkilometer: 146
  • Schneesicherheit: September – Mai
  • Besonderheit: Einziges Skigebiet Österreichs mit drei Dreitausender-Gipfeln

3. Obertauern

Österreich Obertauern Skipiste

© Pawel Kazmierczak/Shutterstock.com

Das Skigebiet Obertauern gilt als schneereichstes und schneesicherstes Skigebiet in ganz Österreich. Statistisch gesehen fällt hier durchschnittlich am meisten Schnee. Auf 100 Kilometern Pistenlänge finden Kinder, Anfänger und Fortgeschrittene genügend Fahrspaß. Der Snowpark Obertauern bietet Freestylern zahlreiche Obstacles und Pipes für den gewünschten Adrenalinkick. Laut einer Umfrage belegt Obertauern zudem den zweiten Platz in der Kategorie „Après Ski“ und folgt damit Ischgl.

  • Ort: Obertauern, Salzburger Land
  • Höhe des Skigebiets: 1630 – 2313 Meter
  • Pistenkilometer: 1oo
  • Schneesicherheit: November – Mai
  • Besonderheit: Schneereichster Wintersportort Österreichs, Skiort direkt an der Piste

4. Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Österreich Saalbach Leogang Skipiste

© Pyty/Shutterstock.com

Sieben Stunden Abfahrt an einem Tag bei nur einer Route? Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn macht es möglich! Das über vier zusammenhängende Skigebiete große Gebiet ist das größte in ganz Österreich und bietet 270 Kilometer Fahrspaß. Die längste zusammenhängende Piste, die Skicircus-Runde, umfasst 68 Kilometer und führ ein mal um das komplette Skigebiet herum. Ganze sieben Stunden ohne Pause braucht es, um die Runde zu bewerkstelligen. Darüber hinaus könnt Ihr montags bis samstags im Nightpark bei Flutlicht fahren, eine Speedstrecke hinunter pesen oder Euch im NITRO Snowpark auspowern.

  • Region: Kitzbüheler Alpen, Salzburger Land
  • Höhe des Skigebiets: 840 – 2096 Meter
  • Pistenkilometer: 270
  • Schneesicherheit: November – April
  • Besonderheit: Größtes Skigebiet in Österreich

Schneesichere Skigebiete/Gletscher

Wer seinen Skiurlaub außerhalb der Hauptsaison von Dezember bis Februar planen möchte, sollte den Fokus auf schneesichere Skigebiete in Österreich setzen. Hier ist das Skifahren teilweise bereits ab September bis in den Mai möglich. Wer von der Jahreszeit unabhängig Skivergnügen erleben möchte, kann in Österreich sogar auf ein Ganzjahresskigebiet zählen, das 365 Tage im Jahr Snowboard- und Skifahren verspricht.

Hintertuxer Gletscher

Österreich Hintertux Gletscher Zillertal Ski

©Yuriy Biryukov/Shutterstock.com

Der Hintertuxer Gletscher ist das einzige Skigebiet in Österreich, in dem die Pisten ganzjährig geöffnet haben. In den Sommermonaten sind 20 von insgesamt 59 Pistenkilometern befahrbar. Während der Hauptsaison von Dezember bis April locken 8 Kilometer Freeridestrecke und der Familypark Hintertux Snowboarder und Familien an. Die Après Ski-Szene ist hier eher gering vertreten, weswegen vor allem Familien und Wintersportler, die es gemächlicher mögen, das Skigebiet aufsuchen.

  • Ort: Hintertux/Mayrhofen, Tirol
  • Höhe des Skigebiets: 1500 – 3250 Meter
  • Pistenkilometer: 59 (20 davon im Sommer)
  • Schneesicherheit: ganzjährig (Hauptsaison: Dezember – April)
  • Besonderheit: 365 Tage im Jahr geöffnet

Dachstein Gletscher Schladming

Österreich Dachstein Schladming Ski

© nikolpetr/Shutterstock.com

Insgesamt drei Gletscher befinden sich im UNESCO-Welterbegebiet Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut und bescheren ein sicheres Fahrvergnügen zwischen November bis April. Sowohl Anfänger als auch Profis fühlen sich auf den insgesamt 230 Pistenkilometern wohl. Insgesamt elf Skigebiete erstrecken sich über den Dachstein-Gletscher. Besonders attraktiv ist die Schladminger 4-Berge-Schaukel, die eine ununterbrochene Abfahrt über verschiedene Berge ermöglicht.

  • Ort: Steiermark, Dachstein
  • Höhe des Skigebiets: 2199 – 2700 Meter
  • Pistenkilometer: 59 (20 davon im Sommer)
  • Schneesicherheit: Dezember – April
  • Besonderheit: Die längste Gletscherloipe der Welt (18 Kilometer)

Kitzsteinhorn-Kaprun

Österreich Kitzsteinhorn Gletscher Skigebiet

© nikolpetr/Shutterstock.com

Das Kitzsteinhorn ist ein vergleichsweise kleines Skiparadies. Dafür glänzt das Gletscherskigebiet mit einer Schneesicherheit in den Monaten zwischen Oktober und Anfang Juli. In gleich drei Snowparks können Adrenalinjunkies auf über 2500 Metern Höhe das halbe Jahr über ihre Stunts ausprobieren. Auf 10 Kilometern kommen auch Freerider voll und ganz auf ihre Kosten. Ab Dezember 2019 wird das Kitzsteinhorn über einen modernen Lift direkt mit dem Ortskern in Kaprun verbunden.

  • Ort: Kaprun, Salzburg
  • Höhe des Skigebiets: 911 – 3029 Meter
  • Pistenkilometer: 41
  • Schneesicherheit: Oktober – Juli
  • Besonderheit: Salzburgs höchstgelegenes Skigebiet

Weitere schneesichere Skigebiete

Weitere Skigebiete in Österreich mit einer garantierten Schneesicherheit zwischen November und Mai sind:

  • Ischgl
  • Sölden
  • Obertauern
  • Stubaier Gletscher
  • Damüls-Faschina, Voralberg
  • Obergurgl-Hochgurgl
  • Kühtai

Habt Ihr das passende Skigebiet in Österreich für Euch gefunden? Dann stöbert in meinen Österreich Deals und findet ein günstiges Angebot für Euren nächsten Skiurlaub!