Ihr braucht richtig gute Costa Brava Tipps, damit Eure Reise einfach perfekt wird? Ich habe tolle Insider-Tipps für den nördlichsten Küstenstreifen an der spanischen Mittelmeerküste für Euch. Die Costa Brava liegt in der autonomen Region Katalonien und glänzt mit ihren unzähligen, sauberen Stränden, romantischen Buchten, malerischen Dörfern und einer guten Atmosphäre. Außerdem wehen hier die blauen Fahnen, die eine ausgezeichnete Wasserqualität bescheinigen. Und obwohl Spaniens „wilde“ Küste eher für Partyurlaub bekannt ist, gibt es auch zahlreiche versteckte und schöne Landschaften zu besichtigen. Damit Euch nichts entgeht, macht Euch jetzt bereit für meine exklusiven Costa Brava Tipps.

Spanien Costa Brava Tipps

©Boris Stroujko/Shutterstock.com

Costa Brava Tipps



Beste Reisezeit

An der Costa Brava herrscht ein mediterranes Klima, das hin und wieder von starken Winden vor allem im Frühling und Herbst geprägt ist. Dennoch lässt sich das Klima im Allgemeinen als sehr angenehm und mild beschreiben, was die Region zu einem ganzjährigen attraktiven Reiseziel macht. Nähere Infos zum Klima und Wetter in Spanien erhaltet Ihr hier.

Anreise & Transfer

Der zentrale Flughafen der Costa Brava liegt in der Hauptstadt Kataloniens Barcelona, beziehungsweise bei Girona. Der Aeropuerto de Girona-Costa Brava wird aus Deutschland überwiegend von Billigfliegern angeflogen. Wie Ihr dann am besten vom Flughafen Girona zu Eurem gewünschten Reiseziel kommt, erfahrt Ihr in meinem Artikel zum Barcelona Girona Transfer. Mit dem Auto erreicht Ihr die Costa Brava über die Autobahn A7 durch Frankreich und Spanien. Da die Autobahngebühren ziemlich hoch sind, versucht auf gebührenfreie Nationalstraßen umzusteigen.

Die schönsten Strände

Dort, wo die Berge direkt auf das Meer treffen, prägen Steilküsten und kleine Buchten die Costa Brava. Bilderbuchstrände reihen sich aneinander und machen die Costa Brava zu einem der schönsten Urlaubsorte. Welche Strände am schönsten sind und wo es versteckte Traumbuchten gibt, erfahrt Ihr nun in meinen Costa Brava Tipps.

  • Spanien Costa Brava Boote

    ©Valery Bareta/Shutterstock.com

    Sant Pol de Mar: Eine traumhafte Dünenlandschaft, flaches, kristallklares Wasser und eine tolle Unterwasserwelt erwarten Euch hier. Der Strand ist besonders gut für Familien und Schnorchler geeignet. Außerdem gibt es hier Wassersportmöglichkeiten wie Segeln, Kajak, Windsurfen und Wasserski.

  • Cala Sant Francesc: Der Strand liegt in dem ehemaligen Fischerdorf Blanes inmitten von Pinien und einer satten grünen Naturlandschaft. Der Strand ist zwar eher klein und gemütlich, bietet aber dennoch alles für einen tollen Ausflug, auch mit der ganzen Familie.
  • Sa Caleta: Östlich von Lloret de Mar eröffnet sich dieses Strandparadies direkt neben der mittelalterlichen Felsenburg Castell d’en Plaja. Unbedingt Schnorcheln gehen!
  • Tossa de Mar: In diesem Ort warten gleich mehrere tolle Strände und Buchten auf Euch mit einer atemberaubenden Unterwasserwelt. Gemütlich machen könnt Ihr es Euch zum Beispiel am Cala Giverola oder am Cala Bona.
  • Spanien Costa Brava Strand

    ©holbox/Shutterstock.com

    Platja Sa Tuna: Dieser Strand befindet sich in einer der reizvollsten Buchten der Costa Brava. Das türkisblaue Wasser ist von hübschen Fischerhäusern umgeben. Ideal für Ruhesuchende, die dem Massentourismus umgehen möchten.

  • Platja de Canyelles: Ein 500m langer Streifen aus grobkörnigem, goldgelbem Sand, der von schattigen Pinien eingerahmt wird. Mit einer Bar, einem Volleyballfeld und einem Bootsverleih wird für Jeden etwas geboten. Ein weiterer Pluspunkt: Der Strand bietet einen barrierefreien Zugang.
  • Sa Riera: Eine wunderschöne runde Bucht bei Sa Riera, die für Familien geeignet ist. Einen kleinen Fußweg weiter befindet sich der eher von der Zivilisation abgetrennte Platja de l’Illa Roja, an dem Ihr alle Hüllen fallen lassen könnt. Gute Nachrichten für FKK Urlauber!
  • Platja de Sant Pere Pescador: Surfer und Camper aufgepasst! An dem 6,3 Kilometer langen Strand findet Ihr genug Platz für sämtliche Arten des Wassersports und hervorragende Campingplätze.

Da Spanien und vor allem die Costa Brava ein beliebtes und viel bereistes Urlaubsziel ist, sind manche Strände häufig überfüllt und vom Massentourismus geprägt. Dennoch findet man vielerorts traumhafte versteckte Buchten mit nur wenigen Besuchern. Die Geheimstrände liegen meist abgelegen von den Ortszentren und sind besser mit dem Mietwagen zu erreichen. Hier eine kleine Auswahl:

  • Cala del Pi: Die Bucht liegt im äußersten Norden von Platja d’Aro und ist über die Straße nach Colonge zu erreichen.
  • Cala Marquesa: Diese einsame Bucht lässt sich nur mit dem Boot oder mit einem Kajak von Tamariu erreichen.
  • Cala Pedrosa: Nach einer kleinen Wanderung, immer der GR-92 entlang, erreicht Ihr diesen einsamen Steinstrand.
  • El Cau – Cala de Gens: Hierher gelangt Ihr nur nach einer Wanderung entlang eines versteckten Pfades vom Leuchtturm San Sebastià.

Freizeitaktivitäten

Wo viele Reisende sind, gibt es auch viele Freizeitangebote, keine Frage! :) Die meisten Ausflugsziele liegen im Hinterland der Costa Brava. Egal ob Wandern, Erlebnisbäder, Naturparks, malerische Fischerdörfer oder eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten – die Costa Brava hat alles im Gepäck! Hier kommen meine Costa Brava Tipps für Freizeitaktivitäten.

Wandern

Die schönsten Wanderwege an der Costa Brava findet Ihr in der wilden Natur oder an den versteckten Buchten, die nicht mit dem Auto zu erreichen sind. Einer der bekanntesten Küstenwanderwege ist der Camí de Ronda (GR 92) von Portbou, südlich der französischen Grenze, bis Blanes. Er ist durch das internationale rot-weiß gestreifte Zeichen leicht erkennbar. An dem Küstenvorsprung zwischen El Port de La Selva und Roses enden die Pyrenäen und in den Bergen gibt es ebenfalls zahlreiche, gut ausgeschilderte Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden.

Eine Wandertour könnt Ihr auch bequem mit einer Zugfahrt verknüpfen. Entlang der Costa Brava gibt es viele kleine „Bimmelbahnen“ mit denen Ihr die Umgebung entdecken könnt. Eine der beliebtesten Bimmelbahnen ist der Roses Express an der Bucht von Roses. Dieses Abenteuer könnt Ihr ganz einfach mit einem Ausflug zum Aussichtsberg Puig Rom verknüpfen, auf dem sich die Reste eines im 7. Jahrhundert erbauten Kastell befinden und von dem Ihr eine atemberaubende 360°-Aussicht habt.

Spanien Costa Brava Klippen

©funkyfrogstock/Shutterstock.com

Erlebnisbäder

Was gibt es schöneres, als einen heißen Hochsommertag im Freizeitbad zu verbringen? Entlang der Costa Brava gibt es mehrere Wasserparks für alle Altersgruppen. Hier eine kleine Auswahl an Freizeitbädern, die sich an der Costa Brava befinden:

  • Aquabrava: 19 verschiedene Attraktionen warten auf Euch, von schwindelerregenden Rutschen über künstlich angelegte Flüsse für tolle Wildwasserfahrten bis hin zu Relax-Pools für ein volles Entspannungsprogramm.
  • Water World: Er ist einer der besten Wasserparks der spanischen Ostküste und einer der größten in Europa. Er bietet eine breite Palette von Attraktionen für alle Altersgruppen. Highlight ist die 40 Meter hohe und fast senkrechte Rutsche!
  • Aquadiver: Freut Euch auf ein Wellenbad, einen Hydrotherapie-Pool, ein Kinderbecken, Kinderspielplätze und einen Picknickbereich. Ein perfekter Ausflug für die ganze Familie.
  • Empuriabrava: Es muss nicht immer ein Wasserpark sein, auch am Strand von Empuriabrava sorgt eine fantastische „Luftkissen-Erlebniswelt“ auf dem Wasser mit Hüpfburg, Trampolinen und Hindernisparcours für jede Menge Action.

Naturparks

Auch bei Naturparks ist die Auswahl groβ. Sie sind optimal für ausgedehnte Spaziergänge durch die Natur, Outdoor-Aktivitäten wie Radfahren und Reiten oder für Tierbeobachtungen. Besucht zum Beispiel den Schmetterlingspark in Empuriabrava inmitten eines fantastischen tropischen Gartens. Hier gibt es Schildkröten, Papageien, Leguane und eine Vielzahl exotischer Schmetterlinge. Nicht weit entfernt befindet sich der Parc Natural dels Aiguamolls de l’Empordà, ein Naturpark, der durch die Flüsse Muga und Fluvia geprägt ist. Es lohnt sich, ein Fernglas mitzubringen!

Immer einen Ausflug wert sind auch Botanische Gärten – und in Blanes gibt es gleich zwei davon! Zum einen den Marimurtra, der als einer der schönsten botanischen Gärten in Europa gilt, und zum anderen den Pinya de Rosa. Die Parks beherbergen tausende tropische Pflanzenarten, farbenfrohe Papageien, mit denen man für ein Erinnerungsfoto posieren kann und eine spektakuläre Sicht auf das Mittelmeer. Kletterparks sind auch immer sehr beliebt! Empfehlenswert sind die zwei Kletterparks Parc d’Aventura Costa Brava in Pals und in Platja d’Aro mit über 80 verschiedenen Abenteueraktivitäten.

Sightseeing

Damit Ihr wirklich perfekt auf Eure Reise vorbereitet werdet, solltet Ihr noch in meinen Costa Brava Tipps über die besten Sehenswürdigkeiten erfahren. Dazu gehört zum einen das mittelalterliche Dorf Pals, das berühmt ist für seine Reisfelder. Seit über fünf Jahrhunderten wird hier Reis angebaut. Im Sommer könnt Ihr eine Tour buchen, die in der Reismühle Molí de Pals endet. Historisch Interessierte sollten die Ruinen von Ullastret besuchen. Die iberische Siedlung zählt zu den ältesten in Katalonien. Ein weiteres Highlight ist das Dorf Peratallada, das heute eigentlich kein Dorf mehr ist. Hier wohnen nur ein paar wenige wohlhabende Menschen, die darauf geachtet haben, dass jeder Stein so bleibt, wie er im Mittelalter gesetzt wurde.

Die wundervolle Stadt Cadaqués bietet gleich mehrere Sehenswürdigkeiten. Diese könnt Ihr entweder auf eigene Faust oder mit dem Touristenzug erkunden. Besonders sehenswert ist die prächtige Bucht von Portlligat, das Casa-Museo Dalí sowie der Leuchtturm Faro del Cap de Creus. Das Museum wurde auf den Ruinen des im spanischen Bürgerkrieg zerstörten Theaters der Stadt gebaut und zeigt Stücke des surrealistischen Malers Salvador Dalí. Doch schon allein im Inneren werdet Ihr von dem labyrinthartigen Aufbau aus Räumen, Gängen und Höfen fasziniert.

Weitere tolle Sehenswürdigkeiten gibt es in den größeren Städten, wie Girona und natürlich der Hauptstadt Kataloniens, Barcelona. Flaniert in Barcelona über die beliebte Einkaufsmeile vom Plaça de Catalunya bis zum Kolumbusdenkmal. Unter hohen Platanen könnt Ihr mit Blumenverkäufern, Porträtzeichnern und Zeitungshändlern feilschen, während Straßenmusiker in die Tasten hauen. Was es sonst noch alles in Barcelona zu entdecken gibt, erfahrt Ihr in meinen Barcelona Tipps.

Spanien Costa Brava Burg

© LouieLea/Shutterstock.com

Nachtleben & Partys

Wie bereits erwähnt ist die Costa Brava auch durch Ihr aufregendes und vielseitiges Nachtleben bekannt und hat einiges in petto, dass die Nacht zum Tag machen lässt! In meinen Costa Brava Tipps erfahrt Ihr zu guter Letzt von den beliebtesten Partystädten entlang der „wilden Küste“.

  • Begur: Die Stadt hat nicht nur einige hippe Bars im Angebot, sondern auch coole Vergnügungszelte (carpas), die im Sommer an den Buchten aufgebaut werden.
  • L’Escala: Im Süden der Stadt geht es Abends heiß her. Diskotheken und Bars reihen sich aneinander und auch in der Altstadt wird zu später Stunde etwas geboten.
  • Barcelona: Hier muss ich nicht viel sagen. In der Hauptstadt Kataloniens geht zu jedem Wochentag die Post ab!
  • Platja d’Aro: Am Passeig Marítim und in den Straßen dahinter haben unzählige Diskos, Bars, Clubs und Kneipen die ganze Nacht für Euch geöffnet.
  • Lloret de Mar: Auch diese Stadt ist für ihr Nachtleben und vor allem die Abiturienten bekannt, die Ihre bestandenen Prüfungen feiern. Diskos und Bars findet Ihr vor allem in den Seitenstraßen hinter dem Rathaus.

Merkt Euch insbesondere diese zwei großartigen Veranstaltungen an der Costa Brava im Reisemonat Mai: Das Lloret Formula Weekend in Lloret de Mar und die Blumenwoche Temps de Flors in Girona. Außerdem finden im Juli das Internationale Feuerwerksfestival und die Festa Major in Blanes statt, das Ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Hier erwarten Euch nicht nur bezaubernde Feuerwerke, sondern auch faszinierende Straßenumzüge mit Riesenfiguren und feuerspeienden Tierfiguren. Klingt fast wie Karneval? Apropos, auch Karneval wird in fast allen größeren Städten der Costa Brava gefeiert – Girona ist ganz vorne mit dabei!

Euch haben meine Costa Brava Tipps davon überzeugt, dass hier nicht nur tolle Partys gehen, sondern auch kulturell einiges geboten ist? Egal welcher Reise-Typ Ihr seid, bei meinen Städtetrip-Schnäppchen beispielsweise nach Barcelona und in meinen Costa Brava Urlaubsdeals werdet Ihr sicher eine passende Reise für Euch finden. Wenn Ihr wirklich keinen Deal mehr verpassen möchtet, dann meldet Euch für meinen WhatsApp Deal Alarm oder Newsletter an und erfahrt als Erster von den besten Schnäppchen.

An der Costa Brava wart Ihr schon und es soll diesmal eine andere spanische Küste werden? Informiert Euch auch in meinen Costa Blanca Tipps und Costa Dorada Tipps.