Mit meinen Deià Tipps nehme ich Euch mit in ein traumhaft schönes Künstlerdorf auf der Baleareninsel Mallorca, das Euch mit seinem ganz eigenen Charme verzaubern wird.

Mallorca Deia Tipps

Steinhäuser prägen das Stadtbild Deiàs. ©vitaprague/Shutterstock.com

Infos zur Künstlerstadt Deià

An der Nordwestküste Mallorcas liegt auf 400 Metern über dem Meeresspiegel gut versteckt das 700-Einwohner Dörfchen Deià. Es liegt am Rande des Tramuntanagebirges und hat sich im Laufe der Zeit zu einem beliebten Ziel auf Mallorca entwickelt. Zugegeben: Deià ist kein Geheimtipp mehr, aber das Künstlerdorf müsst Ihr einfach gesehen haben!

Seht Ihr Euch einmal um, wisst Ihr auch wieso: Die ursprünglichen Steinhäuschen des Dorfes liegen eingebettet in eine idyllische Landschaft aus Olivenbäumen, Steineichen und kleinen Wildbächen. Eine ideale Atmosphäre, um zu schlendern und einfach mal abzuschalten und Energie aufzuladen – der totale Kontrast zum Ballermann.


Habt Ihr Euch schon für einen Urlaub auf Mallorca entschieden? Dann schaut bei unseren Deals vorbei, um das für Euch passende Angebot zu finden!

Mallorca Deals


Die beliebteste Reisezeit erstreckt sich über die Sommermonate, dennoch kann man das Dorf auch gut das ganze Jahr über besuchen. Für Informationen rund ums Klima, schaut gerne bei unserem Artikel zur besten Reisezeit für Mallorca vorbei.

Mallorca Deia Terrasse

Genießt Euren Café bei traumhaftem Ausblick. © Pawel Kazmierczak/Shutterstock.com

Ein Spaziergang durch die Künstlerstadt sollte definitiv auf Eurer Mallorca Bucket List stehen. Erfahrt durch meine Tipps, was es in Deià alles zu entdecken gibt und was Ihr nicht verpassen solltet.

Anreise

Nur 30 Kilometer von der Hauptstadt Palma entfernt, erreicht Ihr das Bergdorf in nur 40 Minuten Autofahrt. Für Euren Urlaub auf Mallorca empfehle ich Euch einen Mietwagen* zu buchen, damit Ihr die Baleareninsel flexibel und auf eigene Fast erkunden könnt.

Bereits die Fahrt nach Deià führt Euch durch die malerische Landschaft. Wenn Ihr nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ reist, empfehle ich Euch, nicht die schnellste Route nach Deià zu nehmen, sondern an der Küste entlang zu fahren. Die Serpentinen eröffnen hinter jeder Kurve einen atemberaubenden Ausblick.

Wenn Ihr keinen eigenen PKW habt, könnt Ihr alternativ mit der Buslinie 210 ab Palma oder dem Bergdorf Valldemossa nach Deià kommen.

Auf Eurer Fahrt kommt Ihr an weiteren faszinierenden Bergdörfern vorbei, für die Ihr auf jeden Fall einen Zwischenstopp einplanen solltet. In unseren Port de Sóller Tipps, stellen wir Euch zum Beispiel die Bergdöfer Fornalutx und Valldemossa vor.

Mallorca Deia Häuser

Unverwechselbares Deià. ©leoks/Shutterstock.com

Geschichte

Die ersten Einwohner Deiàs stammen aus prähistorischen Zeiten und lebten damals noch in den Höhlen der Serra de Tramuntana. Im 8. Jahrhundert wurde von Arabern dann ein Bewässerungssystem erschaffen, das noch heute genutzt wird. Die Araber waren es auch, die dem Dorf seinen Namen gegeben haben.

In und um Deià wurden im 16. und 17. Jahrhundert viele Wachtürme errichtet, um sich unter anderem vor Piratenangriffen zu schützen. Die Überreste einiger dieser Türme könnt Ihr bei Eurem Deià Urlaub bestaunen.

Spanien Mallorca Panorama

Panoramablick auf Deià. ©vulcano/Shutterstock.com

In der Vergangenheit wurden sogar namhafte Künstler, Schauspieler und Intellektuelle wie Pablo Picasso, Stephen Hawking oder Peter Ustinov von der Schönheit Deiàs magisch angezogen.

Auch der wohlhabende österreichische Erzherzog Ludwig Salvator hatte den Küstenort im 19. Jahrhundert für sich entdeckt und wurde sofort verzaubert. Schon im 13. Jahrhundert hat sich der spanische Philosoph Ramon Llull hier niedergelassen, um eine Sprachschule zu eröffnen.

Sehenswürdigkeiten

Bei einem Ausflug nach Deià geht es vor allem darum, die Atmosphäre der Stadt auf sich wirken zu lassen und die traumhafte Lage zu genießen. Auch wenn aus dem einstigen bäuerlich geprägten Dorf eine wohlhabende Gemeinde mit teils luxuriösen Villen geworden ist, hat es dem Charme von Deià keinen Abbruch getan.

Ein Spaziergang durch die verwinkelten Gassen, die mit Kunst von Straßenhändlern, kleinen Cafés und Läden gespickt sind, versetzt Euch in eine andere Zeit.

Gourmetrestaurant Es Raco des Teix

Das Es Raco des Teix* wird vom deutschen Josef Sauerschell geführt und ist seit dem Jahr 2002 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Es zählt zu den absolut besten Restaurants auf der Balareninsel und bietet Euch leckere Gerichte, beispielsweise Seehecht mit Serranoschinken und Brunnenkresse oder Spanferkel mit Zitronen-Rosmarin-Soße. Wem läuft da nicht das Wasser im Munde zusammen?

In Deià findet Ihr allerdings auch weitere, günstigere Restaurants. Lasst Euch die traditionelle Küche Spaniens schmecken!

Spanien Mallorca Paella

Köstliche Paellla – eine absolute Empfehlung. ©O.Bellini/Shutterstock.com

Herrenhaus Son Marroig

Das Landgut und Herrenhaus Son Marroig gehörte einst Erzherzog Ludwig Salvator und liegt hoch über den Klippen auf dem Weg von Valdemossa nach Deià. Es ist im Renaissance Stil gebaut und kann heutzutage besichtigt werden.

Im Inneren könnt Ihr auch ein interessantes Museum finden, dass Euch die Kultur und den Lebensstil Salvators näher bringt. Außerhalb des Landguts findet Ihr einen Minitempel aus Marmor auf einem Felsvorsprung, von dem aus Euch eine unbeschreibliche Aussicht auf die Küste erwartet.

Geheimtipp:

Für Kunst- und Kulturinteressierte bietet sich zudem der Besuch des Robert-Graves-Museums, des Kirchenmuseums sowie des Archäologischen Museums an.

Altstadt

Einen fantastischen Ausblick auf die sandsteinfarbenen Gebäude des Dorfes habt Ihr von der Pfarrkirche, wo unter anderem auch Robert Graves, ein britischer Schriftsteller, begraben liegt. Setzt Euch in eines der idyllischen Restaurants und genießt einen Moment lang einfach die unvergleichliche Atmosphäre des Bergdorfs.

Mallorca Deia Häuser Ausblick

Wie gemalt – das Küstendorf Deià. ©vulcano/Shutterstock.com

Traumstrand Cala Deià

Die Badebucht Cala Deià gehört definitiv zu Mallorcas beliebtesten Stränden. Die kleine Bucht erreicht man von Deià aus über einen 30-minütigen Wanderweg. In der Bucht angekommen, werdet Ihr von einer malerischen, dicht bewachsenen Fels- und Naturkulisse begrüßt, in der sich kristallklares und türkis schimmerndes Wasser befindet.

Wenn Ihr die schönsten Strände auf ganz Mallorca sucht, empfehle ich Euch unseren separaten Artikel

Schönste Strände Mallorcas

Eines vorweg: Wer einen Tag am Strand verbringen möchte, um sich zu sonnen, ist am Cala Deià falsch. Der Strand besteht aus steinigem und felsigem Untergrund und eignet sich daher nicht für ein angenehmes Sonnenbad. Zum Schnorcheln, für eine Erfrischung oder für ein Essen mit herrlichem Ausblick ist die Bucht allerdings optimal. Ich empfehle Euch jedoch unbedingt, Badeschuhe zu tragen.

Mallorca Deia Strand

Traumhafter Strand von Deià. ©vulcano/Shutterstock.com

Freizeitaktivitäten

In und um Deià gibt es einige Aktivitäten, mit denen Ihr Euren Urlaub bereichern könnt. Wie man bei der traumhaften mallorquinischen Landschaft und dem Tramuntanagebirge unschwer vermuten kann, bietet sich Deià vor allem für Aktivurlauber und Wanderfreunde an.

Küstenwanderung nach Llucalcari

Eine absolute Empfehlung ist die traumhafte Wanderung entlang der Küste von Deià zum winzigen und idyllischen Dorf Llucalcari und wieder zurück. Ihr seid etwa 3,5 Stunden unterwegs und kommt unter anderem an schönen Orangen-, Zitronen- und Olivenplantagen vorbei. Das ist zwar kein Fernwanderweg, aber bietet sich perfekt an, um die Landschaft zu entdecken.

Port de Pollença und Can Picafort

Wenn Ihr schon an der Nordwest- beziehungsweise Nordküste Mallorcas unterwegs seid, macht doch einen Tagesauflug nach Port de Pollença oder Can Picafort. Schaut für weitere Informationen gerne in unsere Port de Pollença- und Can Picafort-Tipps!

Mallorca Can Picafort Playa de Muro

Can Picafort bietet sich wunderbar für eine Auszeit an. ©Tono Balaguer/Shutterstock.com

Sa Foradada

Sa Foradada ist ein wunderschöner Aussichtspunkt, den Ihr vom Herrenhaus Son Marroig aus erreichen könnt. Von dort aus wandert Ihr etwa eine Stunde und bekommt dadurch eine spektakuläre Aussicht auf das Mittelmeer. Zur Abkühlung könnt Ihr Euch in die kleine Bucht wagen und in das glasklare Wasser springen. Ein echter Geheimtipp!

Ihr möchtet dem mallorquinischen Künstlerdorf an der Westküste nun einen Besuch abstatten? Dann schaut in unsere Mallorca Deals und Urlaubsschnäppchen. Für alle Informationen rund ums Klima, lest gerne unseren Artikel zur besten Reisezeit für die Balearen. Die besten Balearen-Schnäppchen findet Ihr bei uns ebenfalls.

Wenn Ihr lieber auf Mallorcas kleiner Schwester Menorca Urlaub machen wollt, schaut gerne bei unseren Menorca Tipps vorbei. Schöne Küsten zum Baden findet Ihr auch an der Costa Dorada, der Costa Blanca oder der Costa Brava.

* Hinweis: Bei allen Links im Reisemagazin und Newsbereich, die wir mit einem Stern (*) markiert haben, erhalten wir eine Provision bei einem Klick auf den Link oder wenn eine Buchung darüber abgeschlossen wird. Für Euch entstehen dadurch keine Nachteile beim Kauf oder Preis.