Ich verrate Euch die besten Rovinj Tipps für Eure nächste Reise an die Adriaküste in Kroatien. Dabei erfahrt Ihr, wie Ihr am besten nach Rovinj kommt, welche Sehenswürdigkeiten es in der märchenhaften Stadt zu sehen gibt, an welchen Traumstränden Ihr im Meer planschen könnt und wo Ihr die köstlichsten Restaurants findet. Falls Ihr Low-Budget reisen möchtet, als Backpacker in Kroatien unterwegs seid oder einfach nicht auf große Hotels steht, dann zeige ich Euch in meinen Rovinj Tipps noch, welche Camping-Möglichkeiten Euch zur Verfügung stehen.

Rovinj Tipps

©JeniFoto/Shutterstock.com

Rovinj Tipps Karte

Anreise

Ihr könnt entweder per Schnellstraße, Flugzeug oder Schiff nach Rovinj anreisen. Wenn Ihr mit dem eigenen PKW oder Mietwagen anreist, dann am besten über die Schnellstraße 303. Die Fahrt von München nach Rovinj dauert circa sieben Stunden und führt Euch durch Österreich und Slowenien. Wenn Ihr mit dem Flugzeug anreisen möchtet, dann solltet Ihr Euch Flüge zum nächstgelegenen Flughafen in Pula suchen. Flüge ab Deutschland findet Ihr hier. Von Pula sind es dann ungefähr 40 Minuten Autofahrt bis nach Rovinj. Auch mit dem Schiff ist die Anreise möglich. Schiffsverbindungen findet Ihr ab Venedig, Cesenatico und Ravenna in Italien. So könnt Ihr den Besuch von Rovinj gut mit einer Adria-Rundreise verbinden.

Sehenswürdigkeiten

Rovinj ist ein idyllischer Küstenort, der als einer der am weit entwickeltsten touristischen Urlaubsorte Kroatiens gilt. Das romantische Städtchen an der Adria bietet Euch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Highlights sowie eine malerische Altstadt, die nicht nur schön anzusehen ist, sondern auch eine Vielzahl an Geschäften, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten bietet. Damit Ihr die wichtigsten Spots nicht verpasst, kommen hier meine Rovinj Tipps für Sehenswürdigkeiten.

Altstadt

Kroatien Rovinj Altstadt

©Shevchenko Andrey/Shutterstock.com

Die märchenhafte Altstadt ist das wohl schönste Highlight der Stadt Rovinj. Sie erhebt sich auf einer kleinen Halbinsel und ist umrahmt vom blauen Adria-Meer. An den Gebäuden in der mittelalterlichen Altstadt lässt sich Jahrhunderte lange Geschichte ablesen. Die dicht bebauten, bunten und toll verzierten Häuser lassen den Spaziergang durch die Altstadt zu etwas ganz Besonderem werden. Zudem erwarten Euch in den engen Gassen einige süße kleine Cafés, Restaurants und Geschäfte mit zahlreichen einheimischen Produkten. Eine Besonderheit der Altstadt in Rovinj sind die traditionellen Schornsteine auf den Häuserdächern, die zum Kulturdenkmal erklärt wurden. Was Ihr auf jeden Fall beachten solltet, die Altstadt in Rovinj ist so eng und verschachtelt gebaut, dass Ihr Euch in dem Labyrinth aus Häusern, Gassen, Treppen und Torbögen schnell verlaufen könnt. Aber keine Sorge, an der Kirche der Heiligen Euphemia und am Zentralplatz in der Altstadt könnt Ihr Euch immer orientieren.

Kirche der Heiligen Euphemia

Kroatien Rovinj Kirche Hl Euphemia

©ermess/Shutterstock.com

Sie ist wohl das dominanteste Bauwerk der Stadt Rovinj und darf deshalb in meinen Rovinj Tipps auf keinen Fall fehlen. Schon von weitem ist die imposante venezianische Kirche, die sich auf dem höchsten Punkt der vorgelagerten Halbinsel der Altstadt befindet, zu sehen. Ihr solltet Ihr bei Eurem Rovinj Urlaub unbedingt einen Besuch abstatten. Die Kirche wurde 1725 errichtet und weist diverse barocke Bauelemente auf, von wertvollen Statuen über eindrucksvolle Altäre bis hin zu architektonischen Verzierungen an der Innen- und Außenfassade. Der Glockenturm wurde von einem namhaften Baumeister aus Griechenland erbaut und gleicht dem Glockenturm der Kirche des Heiligen Markus in Venedig. Mit seinen 60 Metern Höhe übersteigt der Kirchturm sogar die komplette Altstadt Rovinjs. Das bedeutet auch, dass Ihr von hier oben eine unglaubliche Aussicht genießen könnt und den Blick nicht nur auf die Altstadt habt, sondern auch auf das weite Meer der Adria.

Kapelle der Heiligen Dreifaltigkeit

Kroatien Rovinj Kapelle Dreifaltigkeit

©Shevchenko Andrey/Shutterstock.com

Die Kapelle der Dreifaltigkeit, beziehungsweise die ehemalige Taufkirche, befindet sich nur unweit der Kirche der Heiligen Euphemia. Ihr findet sie auf dem Platz „Trg na lokvi“, gleich in der Nähe eines Busbahnhofs. Sie ist das älteste erhaltene Bauwerk der Stadt und hat einen hohen religiösen Wert für die Einheimischen. Das Besondere an dem Bauwerk ist, dass es heute noch nahezu in seinem Originalzustand erhalten ist. Ihr könnt an der Außen- und Innenfassade die stilistischen Bauelemente aus der Epoche der Romanik und Gotik erkennen, denn das Baptisterium trägt alle charakteristischen Stile vom Übergang des Zeitalters der romanischen Kunst in den Stadtrandprovinzen in die Gotik. Eines der Hauptmerkmale ist die zentrale Basis des Baus in Form eines Siebenecks sowie die Darstellung einer Golgata mit religiösen Gestalten wie die heilige Mutter Gottes. Das genaue Baujahr der Kapelle ist heute leider nicht bekannt, doch es lässt sich feststellen, dass sie im 13. Jahrhundert erbaut wurde.

Heimatmuseum

Kroatien Rovinj Heimatmuseum

©Andrey Orekhov/Shutterstock.com

Das Heimatmuseum in Rovinj befindet sich in dem Barockpalast Califfi aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Es wurde dank einer Initiative lokaler Künstler im Jahre 1954 gegründet und umfasst eine wertvolle Sammlung diverser Kunstgegenstände, Dokumente, Fotografien und archäologischen Artefakten. Zudem habt Ihr hier Zugang zu einer wissenschaftlichen Bibliothek aus über 30.000 Exemplaren. Mit dem Museum sollte ein Ort für die Einheimischen, aber auch für Touristen geschaffen werden, in dem man sich über Kunst und Kultur austauschen kann. Man kann sich dieses Museum ein bisschen wie eine Stadtgalerie vorstellen, in der innerhalb verschiedener Ausstellungen wertvolle Kunstgegenstände präsentiert werden, darunter Werke der Renaissance, Werke italienischer Künstler zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert sowie vieles mehr. Die Sammlung des Museums gehört zu einer der bedeutendsten in Kroatien, deshalb ist ein Besuch dieses Museums absolut empfehlenswert.

Strände

Kroatien Rovinj Strand

©Gaspar Janos/Shutterstock.com

Rovinj ist nicht nur für Sightseeing oder einen Städtetrip empfehlenswert, sondern auch für einen Erholungsurlaub am Strand. Viele Ruhesuchende, Ökotouristen, Pärchen und Familien suchen den Ort auf, um vom Alltag abzuschalten und ein paar Tage am Meer zu genießen. Euch erwarten 67 Kilometer Küste mit idyllischen Kiesel- oder Steinstränden, die eine komfortable Erholung bieten. Besonders beliebt ist der Waldpark Zlatni Rt, in dem Ihr eine eindrucksvolle Natur und viele ruhige Ecken vorfindet. Die Strände rund um den Waldpark sind bei Ruhesuchenden besonders beliebt, denn hier könnt Ihr Euch auf ein paar einsame Buchten fernab vom Massentourismus freuen. Hier zieht es aber nicht nur Reisende hin, die nach Natur, Ruhe und Stille suchen, auch Tauchfans sind hier gerne vertreten. Da sich das Meer hier recht ruhig verhält und sehr sauber ist, kann die bunte und vielfältige Unterwasserwelt bequem beim Tauchen und Schnorcheln begutachtet werden. Damit Ihr wisst, wo Ihr überall baden könnt, kommen hier meine Rovinj Tipps für Strände.

Die schönsten Strände in Rovinj

  • Lone Beach: Ein 300 Meter langer Fels- und Kieselstrand mit Liegeflächen, Restaurants und Cafés.
  • Baluota Beach: Ein 600 Meter langer Felsstrand, direkt unterhalb der Kirche der Hl. Euphemia.
  • Zlatni Rt Beach: Einer der beliebtesten Strände in Rovinj, direkt am Waldpark Zlatni Rt.
  • Valdaliso Beach: Ein belebter Fels- und Kieselstrand mit breitem Freizeitangebot und FKK-Abschnitt.
  • Porton Biondi Beach: Unterhalb eines Campingplatzes findet Ihr diesen tollen Kieselstrand.
  • Cuvi Beach: Etwas weiter entfernt findet Ihr diesen 800 Meter langen beliebten Kieselstrand.
  • Insel St. Andreas: Auf der Insel erwarten Euch tolle Felsstrände mit vereinzelten Kieselbuchten.
  • Insel Katarina: Fels- und Kieselstrände, die Ihr am besten mit einem Fährboot erreicht.

Restaurants & Essen

Kroatien Rovinj Restaurants

©Gaspar Janos/Shutterstock.com

In Rovinj habt Ihr eine riesige Auswahl an tollen Restaurants, Bars und Cafés. Die Auswahl reicht von kleinen lokalen Spezialitäten in preiswerten Restaurants bis hin zu echten Luxus-Restaurants mit hochwertigen Produkten und Speisen. Besonders bekannt ist Rovinj für seine erstklassigen Pizzen und der Vielzahl an Pizza-Restaurants. Die meisten Restaurants findet Ihr logischerweise in der malerischen Altstadt von Rovinj, wobei hier auch dementsprechend höhere Preise auf Euch warten. Damit Ihr nicht lange suchen müsst, habe ich nun in meinen Rovinj Tipps eine kleine Auswahl an Restaurants unterschiedlicher Preisklassen.

Die besten Restaurants in Rovinj

  • Tipico: Nationale Gerichte zu angenehmen Preisen und ein tolles Ambiente mit einer idyllischen Terrasse.
  • Monte: Direkt unter der berühmten Kirche gelegen, erhaltet Ihr hier exklusive, kreative und hochpreisige Gerichte.
  • Da Sergio: Direkt an der Hauptstraße der Altstadt findet Ihr die beste Pizza der Stadt.

Camping

Ihr seid mit dem Wohnmobil oder als Backpacker mit Zelt und Isomatte unterwegs in Kroatien und wollt Euch nun die Stadt Rovinj ansehen? Einen geeigneten Campingplatz in und um die Stadt herum zu finden ist überhaupt kein Problem. Es gibt eine Vielzahl an Campingplätzen, teilweise sogar direkt an der Küste, die ich Euch in meinen Rovinj Tipps natürlich nicht vorenthalten möchte. Zu den nächsten Campingplätzen zählen das Camping Porton Biondi, das Camping Amarin und das Camp Val Saline nördlich der Stadt sowie das Camping Polari im Süden von Rovinj.

Das könnte Euch auch interessieren…