Den kuscheligsten aller Reise-Trends stelle ich Euch in meiner TOP 5 der schönsten Katzencafés weltweit vor. Wer mit den süßen Vierbeinern auf Tuchfühlung gehen und dabei gemütlich einen Tee oder Cappucino schlürfen möchte, sollte dieses Erlebnis auf keinen Fall verpassen. Katzencafés gibts es mittlerweile auf der ganzen Welt und dank der niedlichen Bewohner sind sie ein Highlight für alle Tierfreunde. Hier kommen die TOP 5 Katzencafés weltweit:

Katzencafe Katze Halsband

©Phatthanun.R/Shutterstock.com

Was ist ein Katzencafé?

Ihr fragt Euch, was überhaupt unter einem Katzencafé verstanden wird und woher dieser Trend kommt? Ganz einfach: In einem Katzencafé teilt Ihr Euch den Gastraum mit mehreren der sanften Stubentiger. Während Ihr gemütlich Euren Kuchen esst, leisten Euch die niedlichen Kätzchen Gesellschaft und schnurren zufrieden um Eure Beine. Seinen Ursprung nahm der Trend in Asien, wo Ende der 90er Jahre in Taiwan das erste Katzencafé eröffnete. Übrigens: Viele Betreiber von Katzencafés haben es sich zur Aufgabe gemacht, Katzen aus dem Tierheim oder dem Tierschutz aufzunehmen und ausgiebig zu umsorgen. Um das Wohlergehen der Tiere zu gewährleisten, muss jedes Katzencafé einen Rückzugsraum bieten. Mittlerweile gibt es nicht mehr nur in Asien Katzencafés, auch Deutschland und Österreich sowie zahlreiche Großstädte auf der ganzen Welt trumpfen mit diesem verschmusten Restaurant-Konzept.

Katzentempel, Deutschland

Meine Reise durch die TOP 5 Katzencafés weltweit startet in Deutschland. Das Café Katzentempel ist gleich in mehreren deutschen Städten vertreten und verbindet liebevolle Streicheleinheiten mit kulinarischem Genuss. Dabei steht nicht nur der Umgang mit den Tieren, die alle aus dem Tierschutz stammen, im Vordergrund, sondern auch das Bewusstsein für regionale Produkte soll gestärkt werden. Deshalb ist auch das gesamte Angebot an Speisen und Getränken im Katzentempel vegan. Gegründet wurde das Café von Thomas Leidner und Kathrin Karl – heute ist der Katzentempel in München, Nürnberg, Hamburg und Leipzig vertreten. Die Katzen können sich hier übrigens jederzeit in ihr eigenes Reich zurückziehen und sich so eine Auszeit vom regen Treiben im Café gönnen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Katzentempel (@katzentempel) am

Café Neko, Wien

Ein Katzencafé mit goldigen Miezen gibt es natürlich auch in Österreich. Das Café Neko in Wien beheimatet gleich fünf der niedlichen Tiere, die sich von Euch kraulen lassen und auf die ein oder andere Streicheleinheit hoffen. Die Stubentiger stammen alle aus dem Wiener Tierschutzhaus und lassen sich gerne von Katzenliebhabern verwöhnen. Aber Achtung: Füttern mit mitgebrachten Leckerli ist nicht erlaubt. Damit auch Ihr kulinarisch verwöhnt werdet, hat das Café Neko unter anderem Teespezialitäten aus Japan zu bieten.

  • Adresse: Blumenstockgasse 5 / Ecke Ballgasse, 1010 Wien
  • Öffnungszeiten: täglich 10 bis 20 Uhr
  • Webseite: http://www.cafeneko.at/
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Look! Magazin Wien (@lookmagazinwien) am

Cat Café Calico, Tokio

Kaum eine Stadt ist so schillernd und bunt wie die japanische Hauptstadt Tokio. Kein Wunder, dass auch hier der Trend der Katzencafés längst angekommen ist. Das größte Katzencafé ist das Calico Cat Café im Bezirk Shinjuku. Dort wohnen mehr als 50 Katzen unterschiedlicher Rassen, die sich gerne von Euch kraulen lassen. Aber Achtung: Für das Katzencafé in Tokio wird ein Eintritt von 1000 Yen, also umgerechnet etwa acht Euro fällig. Übrigens gibt es in Tokio auch ein Hunde- und ein Igel-Café und sogar Schlangen können bei Bedarf zu Eurer Kaffee-Gesellschaft werden.

  • Adresse: 1-16-2 Kabukicho | Fuji Bldg.6FShinjuku 3 Chome, Shinjuku 160-0021, Tokio
  • Öffnungszeiten: 10 bis 22 Uhr

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 猫カフェきゃりこ【公式】 (@catcafe_calico_official) am

Lady Dinah’s Cat Emporium, London

Auch in einer Großstadt wie London darf ein Katzencafé nicht fehlen. Seit 2014 könnt Ihr im Lady Dinah’s Cat Emporium mit den süßen Miezen kuscheln. Auch im Lady Dinah’s Cat Emporium leben in erster Linie gerettete Katzen, denen ein neues Zuhause gegeben wurde. Für 90 Minuten Katzen-Kuscheln bezahlt Ihr hier 15 Pfund, also rund 16 Euro. Katzenliebhaber können im Lady Dinah’s Cat Emporium aber nicht nur die schnurrenden Vierbeiner streicheln, sondern auch Getränke und Speisen à la carte bestellen. Da das Katzencafé unter Katzenfreunden sehr beliebt ist, müsst Ihr vor Eurem Besuch reservieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jaimie Peterson (@jmelee) am

Katzencafé Kopjes, Amsterdam

Ihr seid in Amsterdam unterwegs und auf der Suche nach einem schurrenden Erlebnis? Dann empfehle ich Euch das Katzencafé Kopjes. Dort leben insgesamt sieben Katzen, die allesamt aus dem Tierheim stammen und im Kopjes ein neues Zuhause gefunden haben. Der gesamte Raum ist mit vielen Spielmöglichkeiten wie Kratzbäumen und Kissen ausgestattet. Für das Katzencafé Kopjes müsst Ihr drei Euro Eintritt bezahlen.

  • Adresse: Marco Polostraat 211, 1057 WK Amsterdam
  • Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 10 bis 19 Uhr
  • Webseite: http://kattencafekopjes.nl/

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kopjes 🐈 (@kattencafe_kopjes) am

Weitere Katzencafés in Deutschland

  • Café Schnurrke, Köln
  • BaristaCats, Berlin
  • Catz Café, Düsseldorf
  • Katzencafé Milou, Aachen
  • Zur Mieze, Berlin