In meinen Thassos Tipps nehme ich Euch mit auf die schöne griechische Insel der Ägäis. Griechenlands grünste Insel bietet mit ihren traumhaften Sandstränden, mit Kiefern und Olivenbäumen übersäte Berglandschaft und ihrer antiken Vergangenheit die richtige Mischung aus Bade-, Aktiv- und Sightseeingurlaub. Ich beweise Euch, dass es Thassos locker mit ihren größeren Schwestern wie Kos, Korfu oder Rhodos aufnehmen kann und weshalb Ihr Euren nächsten Griechenland Urlaub hier verbringen solltet.

Thassos Tipps

©Todor N Nikolov/Shutterstock.com

Thassos Tipps



Flughafen & Anreise

Thassos selbst verfügt über keinen Flughafen. Somit bestehen aktuell keine Direktflüge zwischen Deutschland und der griechischen Insel Thassos. Es gibt zwei Möglichkeiten für Eure Anreise nach Thassos:

1. Flug nach Kavala & Fähre

Die einfachste und schnellste Möglichkeit, nach Thassos zu reisen, ist der Flug zum nahegelegenen Flughafen Kavala. Dieser wird mittlerweile von vielen deutschen Abflughäfen aus angesteuert. Günstige Flüge nach Kavala findet Ihr hier. Vom Flughafen in Kavala aus geht es weiter zum wenige Minuten entfernten Hafen in Keramoti. Hier bringt Euch eine Fähre in nur 40 Minuten zum Hafen Limenas auf Thassos.

2. Flug nach Thessaloniki & Fähre

Die zweite Möglichkeit nach Thassos zu reisen, dauert zwar etwas länger, kann dafür aber um einiges günstiger sein. Der Flughafen von Thessaloniki befindet sich zwei Autostunden vom Fährhafen Keramoti entfernt. Die Flüge zwischen Deutschland und Thessaloniki sind jedoch höher frequentiert und oftmals preiswerter als der Flug nach Kavala. Hier empfehle ich Euch, die Preise vor der Buchung einfach zu vergleichen.

Strände

Ein Grund, warum die griechische Insel Thassos das perfekte Ferienziel ist, sind ihre Strände. Wie auch auf Samos und Paros, finden sich auf Thassos einige von Griechenlands traumhaften, aber auch seltenen Sandstränden. Wo Ihr Euch am besten die Sonne auf den Bauch brutzeln lassen könnt, erfahrt Ihr jetzt in meinen Thassos Tipps.

Marble Beach

Der Marble Beach auf Thassos – dessen offizieller Name Saliara Beach ist – ist über die Grenzen der Insel hinaus bekannt. Wo sonst liegt man auf weißem Sand, umgeben von grünen Wäldern und strahlend weißem Marmorbruch und blickt auf leuchtend türkisfarbenes Wasser? Der Marble Beach ist ohne Zweifel einer der schönsten Strände in ganz Griechenland. Und auch wenn Thassos vom Touristenansturm bisher verschont geblieben ist, kann es an diesem Strand vor allem in der Hauptsaison sehr voll werden.

Griechenland Thassos Marble Beach

©Lucian BOLCA/Shutterstock.com

Paradise Beach

Der Paradise Beach befindet sich in einer kleinen Bucht an der Ostküste von Thassos. Er gehört, wie auch der Marble Beach, zu den beliebtesten Stränden auf Thassos. Auch hier erwartet Euch klares Wasser, weicher Sand und ein herrlicher Ausblick. Durch den seichten Zugang ins Meer, eignet sich der Paradise Beach ideal für Familien mit kleinen Kindern. Auch FKK-Freunde finden hier, etwas geschützt hinter den Felsen, einen Bereich, in dem sie textilfrei baden und sich sonnen können.

Griechenland Thassos Paradise Beach

©Porojnicu Stelian/Shutterstock.com

Golden Beach

Ein weiterer beliebter Strand an der Ostküste ist der Golden Beach. Der Name ist hier Programm! Über vier Kilometer erstreckt sich der goldene Sand über die weitläufige Bucht. Im Hintergrund erhebt sich der höchste Berg der Insel, der Ipsario, und sorgt für ein atemberaubendes Panorama. Wer lange Strandspaziergänge liebt und heißen Sand unter den Füßen spüren möchte, für den ist der Golden Beach der ideale Strand auf Thassos.

Griechenland Thassos Golden Beach

©Victor Maschek/Shutterstock.com

Aliki Beach

Wer sich zwischen weißen Marmorplatten und den Überresten antiker Bauwerker sonnen möchte, sollte den Aliki Beach im Südosten der Insel Thassos besuchen. Die Szenerie gleicht einem Postkartenmotiv: Azurblaues Wasser, goldgelber Sandstrand und kleine weiße Yachten, die im Wasser treiben. Für das leibliche Wohl sorgen einige Tavernen, aus denen typisch griechische Musik ertönt. Nutzt den Strandtag auch unbedingt, um die Gegend zu erkunden und Euch die fußläufig zu erreichende Ausgrabungsstätte anzusehen.

Griechenland Thassos Aliki

©Lana Moon/Shutterstock.com

Sehenswürdigkeiten

Natürlich bietet Thassos auch einige Sehenswürdigkeiten, darunter Relikte aus der Zeit der Antike. Für einen gelungenen Urlaub dürfen die top Sehenswürdigkeiten deshalb in meinen Thassos Tipps nicht fehlen. Beachtet bitte, dass Ihr Euch bei dem Besuch eines Klosters entsprechend kleiden müsst. Männer und Frauen sollten lange Hosenbeine beziehungsweise Röcke tragen, Frauen müssen zudem die Schultern bedecken.

Kloster Archangelou

Das Kloster ist ein kleines architektonisches Meisterwerk und schmiegt sich mit seinen warmen, sandsteinfarbenen Außenwänden und den abgerundeten, ineinander geschwungenen Dächern malerisch in den Berghang ein. Hier ist ein tolles Fotomotiv garantiert. Vom Kloster aus erhaltet Ihr zudem einen tollen Ausblick auf die Insel in Richtung Meer. Geschichtsinteressierte dürfte vor allem die Reliquie, die sich im Kloster befindet, interessieren. Rechts vom Eingang des Klosters befindet sich, eingelassen in Bernstein, ein Teil eines Nagels, mit dem der Legende nach Jesus rechte Hand ans Kreuz genagelt wurde.

Griechenland Thassos Kloster Erzengel Michael

©Eric Valenne geostory/Shutterstock.com

Naturpool Giola

Die natürliche Lagune Giola liegt in der Nähe von Astris. Entstanden ist der 15 mal 20 Meter lange natürliche Pool durch eine Felswand, die die Lagune vom Meer trennt. Das Wasser ist so klar, dass man bis auf den Grund schauen kann. Von den umliegenden Felsen springen Wagemutige gerne mal aus mehreren Metern Höhe ins Wasser der Lagune. Die natürlichen Felsbänke sind ideale Liegeplätze. In der Hauptsaison kann es an der Giola sehr voll werden. Wenn Ihr einen Schnappschuss ohne Menschenmassen erhalten möchtet, solltet Ihr bereits in den frühen Morgenstunden hier sein.

Griechenland Thassos Naturpool

©murbansky/Shutterstock.com

Marienkloster Panagoúda

Das kleine Kloster wirkt auf den ersten Blick ziemlich unscheinbar. Das Geheimnis verbirgt sich hinter einer kleinen Holztür an der linken Seitenwand: Aus einer Nische sprudelt hier Wasser aus einer heiligen Quelle, dem heilende Kräfte nachgesagt werden. Schnappt Euch also einen Becher und nehmt einen großzügigen Schluck. Wer nicht an Wunderheilung glaubt, kann hier zumindest seinen Durst stillen.

Aktivitäten

Wer auf Thassos Urlaub macht, kann sich nicht nur auf die perfekte Destination für einen Badeurlaub freuen, sondern auch auf einen Hotspot Griechenlands für einen Aktivurlaub. Die Gebirgsketten laden zu ausgiebigen Wanderungen über die Insel ein, die Straßen entlang der Küste sind ideal für Fahrradtouren mit der gesamten Familie und die faszinierende Unterwasserwelt kann während eines Schnorcheltrips oder Tauchgangs erkundet werden. Mehr dazu nun in meinen Thassos Tipps.

Wandern

Als grünste griechische Insel der Ägäis, hat sich Thassos zum beliebten Reiseziel für Aktivurlauber entwickelt. Dichte Kiefernwälder, malerische Bergdörfer, traumhafte Buchten und Zeugnisse der antiken Geschichte machen Thassos zu einem ganz besonderen Ort für Trekkingtouren. Die vielseitige Landschaft kann auf mehreren Wanderrouten über die Insel erkundet werden. Zu den beliebtesten Wanderungen zählen die Küstenwanderung vom Golden Beach nach Panagia, die Kapellwanderung von Panagia nach Limenas und die anspruchsvolle Wanderung auf den höchsten Berg von Thassos, dem Ipsarion.

Die beste Reisezeit für einen Aktivurlaub in Griechenland liegt im Frühling oder in den Herbstmonaten September und Oktober. Beide Zeiträume bieten angenehme Temperaturen. Ich persönlich empfehle jedoch den Frühling, da zu dieser Jahreszeit in Thassos alles blüht.

Griechenland Thassos Strand

©Milos Vucicevic/Shutterstock.com

Fahrrad fahren

Ganze 3574 Kilometer Radfahrweg, verteilt auf 70 unterschiedliche Radtouren, bietet die Insel Thassos. Aufgrund der landschaftlichen Beschaffenheit der Insel, sind einige Radtouren sehr anspruchsvoll und führen bis zu 2000 Höhenmeter bergauf. Aus diesem Grund ist Thassos gerade bei Mountainbikefahrern und Rennradfahrern ein beliebtes Reiseziel. Wer nicht als Profi unterwegs ist, aber im Urlaub gerne mal die Gegend mit dem Rad erkundet, findet auch auf Thassos geeignete Strecken dafür. Folgende Radrouten kann ich Euch auf Thassos empfehlen:

Schnorcheln & Tauchen

Die Unterwasserwelt von Thassos gilt als eine der schönsten im gesamten Mittelmeer und bietet mit einer Sichtweite bis zu 30 Metern auch noch grandiose Tauchbedingungen. Unter Wasser erwarten Euch bunte Korallen, Fischschwärme, Muränen, Zitterrochen und sogar Seepferdchen. Auf Thassos gibt es derzeit zwei Tauchbasen, die – angefangen bei Schnuppertauchen für Anfänger bis hin zur Tauchausbildung – für jedes Taucherlevel das passende Angebot haben.

Weitere Tipps für Euch