In diesem Artikel zeige ich Euch, wie verschiedene Routen für eine Indien Rundreise aussehen können, welche Kosten auf Euch zu kommen und welche Transportmittel Euch während Eures Aufenthalts zur Verfügung stehen. Die erste Route, die ich Euch vorstelle, führt Euch einmal durch den beliebten Bundesstaat Rajasthan, die zweiwöchige Route bezieht sich auf den Norden Indiens und die dreiwöchige Route bringt Euch einmal quer durch ganz Indien. Zudem verrate ich Euch, wie Ihr am besten Eure Indien Rundreise mit einem Badeurlaub kombiniert. Also kommt mit, auf meine kleine Indien Rundreise und findet heraus, welche Highlights Ihr auf jeden Fall besuchen solltet.

Indien Rundreise

©Amit_85 /Shutterstock.com

Indien Rundreise



Kosten

Alle unter Euch, denen ein Low-Budget Urlaub vorschwebt, können sich freuen, denn Indien schont Eure Reisekasse und ist auch ein beliebtes Reiseziel für Backpacker. Ihr solltet mit einem Budget von rund 150 Euro pro Woche rechnen, inklusive Transportmittel und Eintrittsgelder für die ein oder andere Sehenswürdigkeit. Ihr kommt mit einem Tagesbudget von 20 Euro während Eurer Indien Rundreise schon echt weit. Einen Schlafplatz in einem Mehrbettzimmer erhaltet Ihr schon für fünf bis zehn Euro. Bereits ab fünf Euro könnt Ihr Euch den ganzen Tag den Bauch vollschlagen und Euch einmal quer durch die leckersten Nationalgerichte Indiens probieren. Auch wenn Ihr während Eurer Indien Rundreise mal in einem Einzelzimmer in einem Hotel übernachten wollt, bleiben die Kosten überschaubar. Hier seht Ihr, wie sich die Kosten, mit denen Ihr pro Tag mindestens rechnen solltet, zusammensetzen:

Verpflegung
Essen: 3 – 5 Euro
Getränke: 1 – 2 Euro

Unterkünfte
Hostels: ab 5 Euro
Hotel: ab 10 Euro

Transportmittel
Metro: wenige Cent
Zug: ab 1,5 Euro

Transportmittel

Indien Delhi Tempel Flugzeug

©Soloviov Vadym/Shutterstock.com

Wenn Ihr längere Strecken vor Euch habt und nur wenig Zeit mitbringt, empfehle ich Euch, auf Inlandsflüge zurückzugreifen. Denn die Strecken in Indien werden gerne mal unterschätzt. Zur Orientierung: Indien besitzt eine Gesamtfläche von 3.287.369 Quadratkilometern, Deutschland hingegen ist gerade einmal 357.478 Quadratkilometer groß. Das heißt, Indien ist fast zehn mal so groß wie Deutschland! Günstige Preise für Eure Inlandsflüge könnt Ihr bei Skyscanner vergleichen. Eine super Alternative zum Fliegen ist eine Fahrt mit dem Nachtzug, der meistens nur rund zehn bis 20 Euro kostet und durch den Ihr Euch zudem die Kosten für eine Unterkunft spart. Ansonsten kommt Ihr in Indien sehr gut mit dem Bus, der Metro oder dem Zug voran.  Auch wenn Ihr mal eine kleine Strecke mit dem Taxi zurücklegt, wird es nicht allzu teuer. In den meisten Städten zahlt Ihr für eine Taxifahrt rund zwei Euro für zehn Kilometer.

Rajasthan

Der Bundesstaat Rajasthan liegt im Norden Indiens, an der Grenze zu Pakistan. Hier trefft Ihr auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie alte Paläste, Festungen und Kulturstätten, die an die vielen Königreiche, die hier einst waren, erinnern. Ich habe Euch auf einer Karte alle sehenswerten Städte in Rajasthan markiert und zudem eingezeichnet, wie eine Indien Rundreise durch Rajasthan letztendlich aussehen könnte.

Mein Vorschlag für eine Indien Rundreise durch den Bundesstaat Rajasthan beinhaltetet zahlreiche einzigartigen Orte. Neben Großstädten wie Delhi und kleinen Städten wie Jodphur, allesamt mit vielen Sehenswürdigkeiten wie alten Tempeln und Palästen, warten in Rajasthan auch zahlreiche Nationalparks und wunderschöne Gegenden auf Euch, die sich perfekt zum Wandern eignen. Welche Orte das konkret sind, seht Ihr hier noch einmal:

Delhi | Keoladeo Nationalpark | Ranthambhore Nationalpark | Cittorgarh | Udaipur | Kumbhalgarh | Jodphur | Jaisalmer | Jaipur | Sariska Nationalpark | Delhi

Routen

Wie Ihr bereits an meinen Artikeln zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Indien erkennen könnt, gibt es zahlreiche Orte in Indien, denen Ihr unbedingt einen Besuch abstatten solltet. Damit Ihr die besten Highlights und die beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Eurer Indien Rundreise auf keinen Fall verpasst, habe ich Euch hier zwei Routenvorschläge für eine zwei- oder dreiwöchige Entdeckungsreise erstellt.

2 Wochen

Generell sind zwei Wochen recht wenig Zeit für eine Indien Rundreise. Wenn Ihr nur zwei Wochen Urlaub habt, empfehle ich Euch, Euch auf eine Region zu beschränken, etwa auf Nord- oder Südindien. Denn zwischen den beliebtesten Destinationen liegen teilweise tausende Kilometer. Zwei Wochen reichen aber völlig aus, um einen ersten Eindruck von Indien zu bekommen – und wer weiß, vielleicht wollt Ihr ja gar nicht mehr weg und verlängert Eure Indien Rundreise noch um ein paar weitere Wochen. Auf meiner Karte könnt Ihr sehen, wie eine zweiwöchige Indien Rundreise aussehen könnte, die sich auf Nordindien beschränkt:

Route: Delhi | Mandawa | Bikaner  | Luni | Pushkar | Jaipur | Agra

1. DELHI – Eure zweiwöchige Indien Rundreise startet in Delhi. Die bunte und chaotische Hauptstadt hat so einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hier empfehle ich Euch drei Tage zu bleiben, damit Ihr Euch an den indischen Lebensstil gewöhnen könnt und Euch von dem ersten Kulturschock erholt.
2. MANDAWA – Euer erster, zweitägiger Stopp wird in Mandawa sein. In der Handelsstadt warten zahlreiche süße kleine Gassen und alte Handelshäuser mit wunderschönen Fassaden, die mit aufwändige Malereien und Fresken verziert sind, darauf, von Euch entdeckt zu werden.
3. BIKANER – Von Mandawa aus geht es für zwei Tage weiter in die Großstadt Bikaner am Rande der Thar-Wüste. Hier gibt es zahlreiche wunderschöne, alte Paläste und Tempel zu entdecken, sowie das National Research Centre on Camel, in dem eine große Anzahl der Höckertiere leben.

4. LUNI – Bevor Ihr Euch auf den Weg in das kleine, charmante Dorf Luni macht, empfehle ich Euch, noch einen Tag lang einen Zwischenstopp in der blauen Stadt Jodhpur einzulegen. Eine beliebte Sehenswürdigkeit ist das Fort Chanwa, das heutzutage ein Hotel ist.
5. PUSHKAR – Eine wunderschöne Kleinstadt mit kultureller und historischer Bedeutsamkeit findet Ihr rund 200 Kilometer von Luni entfernt. Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten hier sind der Pushkar See sowie die Tempel Brahmaji, Savitri Mata, Ranji und Varaha.
6. JAIPUR – Die Stadt Jaipur ist auch unter dem Namen Pink-City allseits bekannt. Ihr fragt Euch, was sich hinter der mysteriösen Pink-City verbirgt? Dann solltet Ihr mal in diesem Artikel vorbeischauen. Dort erfahrt Ihr auch, welche Sehenswürdigkeiten Ihr in Jaipur auf keinen Fall verpassen solltet.

7. AGRA – Bevor es für Euch wieder zurück zu Eurem Ausgangspunkt nach Delhi geht, legt Ihr noch einen letzten Halt in der Stadt Agra ein. Ihr könnt mit dem Namen der Stadt nichts anfangen? Dann helfe ich Euch ein wenig auf die Sprünge: Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten befindet sich in Agra das Wahrzeichen Indiens, das vermutlich jeder von Euch kennt und während einer Indien Rundreise nicht auslassen sollte: das Taj Mahal.

Lidl-Reisen hat immer wieder günstige Angebote für Indien Rundreisen im Katalog. Hier habe ich zwei super Schnäppchen für Euch gefunden, die Euch zu zweit einmal durch Indien bringen. Bei den Indien Rundreisen von Lidl sind bereits die Anreise, also der Flug plus Transfer, sowie verschiedene Hotels und die Weiterreise innerhalb des Landes enthalten. Angebote für Eure Indien Rundreise mit Lidl könnt Ihr Euch genauer anschauen, in dem Ihr einfach auf den Button klickt und anschließend könnt Ihr direkt bei Lidl die aktuellen Termine und Preise einsehen.

12 Tage Indien Rundreise

16 Tage Indien Rundreise

 


3 Wochen

Meine dreiwöchige Indien Rundreise führt Euch einmal quer durchs Land. Ich empfehle Euch, zwischen manchen Großstädten zu fliegen oder den Nachtzug zu nutzen, da die Distanz sehr weit ist. Es sei denn, Ihr habt mehr als drei Wochen Zeit für Eure Indien Rundreise und wollt noch mehr Zwischenstopps einlegen. Generell sind aber drei Wochen für einen Indien Urlaub perfekt um die wichtigsten Highlights mitzunehmen. Auf der Karte habe ich Euch eingezeichnet, wie eine Route für Eure dreiwöchige Indien Rundreise aussehen könnte:

Route: Delhi | Agra | Varanasi | Hampi | Goa | Mumbai | Jodphur | Udaipur | Jaipur | Delhi

1. DELHI Ebenso wie die zweiwöchige Indien Rundreise, startet auch Eure dreiwöchige Reise in Delhi. Auch hier empfehle ich Euch, drei Tage in der Millionenmetropole zu bleiben und Euch in aller Ruhe die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt anzuschauen.
2. AGRA Von Delhi nach Agra fahrt Ihr am besten mit dem Nachtzug, so vergeht die Fahrt wie im Flug. Für die beliebte Stadt und ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten empfehle ich Euch, zwei Tage einzuplanen damit genügend Zeit für Eure Erkundungstour bleibt.
3. VARANASI Von Agra aus geht es weiter nach Varanasi. Hier reichen zwei Tage völlig aus, um die Highlights der Stadt und den heiligen Ganges zu erkunden – ein erster Kulturschock ist hier garantiert! Mehr über die Pilgerstadt der Hindus erfahrt Ihr hier.

4. HAMPI Zwischen Varansi und Hampi empfehle ich Euch, einfach von A nach B zu fliegen. Denn eine Auto- oder Busfahrt dauert mehr als 36 Stunden, mit dem Flugzeug allerdings seid Ihr innerhalb von nur zwei Stunden in Hampi. In Hampi könnt Ihr an zwei Tagen zahlreiche Kulturstätten, alte Tempel und Schreine besichtigen. Hampi wurde im Jahr 1958 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt.
5. GOA Die Fahrt von Hampi nach Goa dauert acht Stunden. Goa befindet sich direkt am Arabischen Meer und ist der kleinste indische Bundesstaat, mit einer Größe von 3702 Quadratkilometern. In Goa erwarten Euch wunderschöne Badestrände und atemberaubende Naturlandschaften. Ich empfehle Euch für ein wenig Erholung von dem ganzen Großstadttrubel einen Aufenhalt von zwei Tagen.
6. MUMBAI Von Goa aus empfehle ich Euch, einfach eine Stunde lang nach Mumbai zu fliegen. Eine Fahrt würde Euch einen kompletten Tag rauben, an dem Ihr zu viel von der vielfältigen Millionenmetropole Indiens verpassen würdet. Was es in Mumbai zu erleben gibt, lest Ihr am besten in meinem Steckbrief über das ehemalige Bombay nach. In Mumbai kann man es ganz gut zwei bis drei Tage aushalten.

7. JODHPUR Von Mumbai aus geht es weiter nach Jodhpur. Die Stadt ist komplett in blau angestrichen und bildet einen einzigartigen Kontrast zu der tristen Thar-Wüste, die sich drumherum befindet. Wie es dazu gekommen ist, dass heute die ganze Stadt in blau erstrahlt, könnt Ihr hier nachlesen oder einfach während Eure zweitägigen Aufenhalten in Jodhpur selber herausfinden.
8. UDAIPUR Nachdem Ihr genug von Jodhpur gesehen habt, führt Euch meine Indien Rundreise nach Udaipur, dem Venedig des Ostens. Die Stadt ist von drei künstlich angelegten Seen umgeben, auf denen Ihr wunderschöne Paläste findet. Zwei Tage reichen hier völlig aus, die restliche Reisezeit solltet Ihr Euch für die Sehenswürdigkeiten in Jaipur aufheben.
9. JAIPUR – In 400 Kilometer Entfernung wartet die Stadt Jaipur mit zahlreichen Highlights auf Euch. Für Euren Aufenhalt in Jaipur empfehle ich Euch rund drei Tage. Von Jaipur aus geht es wieder zurück zu Eurem Ausgangspunkt nach Delhi, wo Ihr, wenn Ihr Lust habt, noch ein paar weitere Tage verbringen könnt, bevor es für Euch wieder Richtung Heimat geht.

Indien Rundreise & Baden

Indien Kerala Strand

©diy13/Shutterstock.com

Indien eignet sich perfekt zum Baden, weswegen eine Indien Rundreise auch sehr gerne mit einem Badeurlaub kombiniert wird. Selbstverständlich könnt Ihr einfach die Küste von Indien entlang fahren – zum Beispiel von Mumbai weiter in den Süden Richtung Goa und anschließend bis an die unterste Spitze nach Kochi und in den Bundesstaat Kerala. Allerdings würdet Ihr bei so einem Urlaub vermutlich mehr im Auto oder Bus sitzen, als die Sonne und das Arabische Meer zu genießen. Daher empfehle ich Euch, wenn Ihr Eure Indien Rundreise mit einem Badeurlaub kombinieren wollt, zum Beispiel einfach ein paar Tage mehr in Mumbai einzuplanen und dort die schönsten Strände aufzusuchen. Wo Ihr die schönsten Strände in Mumbai findet, könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen:

Die schönsten Strände Mumbais

Das könnte Euch auch noch interessieren…