Ich verrate Euch, wie eine zwei- oder dreiwöchige Route für ein Indonesien Backpacking Trip aussehen könnte, welche Transportmittel vor Ort zur Verfügung stehen und welche Kosten auf Euch zukommen. Indonesien ist der größte Inselstaat weltweit und lockt jährlich zahlreiche Touristen an, mit tausenden Vulkaninseln, traumhaften Stränden, verwucherten Regenwälder in denen exotische Tiere leben und einzigartigen Landschaftsbildern. Kein Wunder also, dass Indonesien eines der beliebtesten Reiseziele in Südostasien ist. Wenn Ihr möglichst viel in kurzer Zeit erleben und entdecken wollt, dann solltet Ihr Euch Gedanken über einen Indonesien Backpacking Trip machen. Alle wichtigen Informationen rund um Euren Indonesien Backpacking Trip bekommt Ihr jetzt.

Indonesien Rundreise

©Inbound Horizons/shutterstock.com

Über Indonesien

Wie bereits erwähnt, ist Indonesien mit unglaublichen 17.508 Inseln der größte Inselstaat weltweit. Zu den Hauptinseln Indonesiens zählen Borneo, Sumatra, Sulawesi, Java und Neuguinea. Zudem findet Ihr die beliebten Inseln Komodo, FloresLombok und auch Bali in Indonesien. Somit habt Ihr eine riesige Auswahl an wunderschönen Orten und zahlreichen verschiedenen Inseln, die allesamt einen Besuch wert sind. Damit Ihr einen ersten Überblick über Indonesien bekommt, habe ich Euch auf meiner Karte die wichtigsten Inseln markiert.

Kosten

Die Kosten für Euren Indonesien Backpacking Trip hängen von Euren Vorlieben ab. Generell könnt Ihr in Indonesien bereits sehr günstig einen schönen Urlaub verbringen, weswegen Indonesien ein beliebtes Reiseziel für Backpacker ist. Aber auch wer es ein wenig luxuriöser mag, wird passende Angebote finden. Für einen Indonesien Backpacking Trip solltet Ihr mindestens ein Tagesbudget von rund 26 Euro einplanen. Das Essen in kleinen Restaurants und an Street Food Ständen kostet Euch pro Tag in etwa sechs Euro. Für ein Doppelzimmer in einem Hostel müsst Ihr mit rund acht Euro pro Person und Nacht rechnen. Für den Transport auf den einzelnen Inseln könnt Ihr mit zwei Euro pro Tag rechnen. Die Transportmittel von einer Insel zur anderen sind selbstverständlich etwas teurer, Inlandsflüge bekommt Ihr aber bereits für 30-40 Euro. Je nachdem, welche Freizeitaktivitäten Ihr unternehmen wollt, kommen noch einmal rund zehn bis zwanzig Euro pro Tag für Eintrittsgelder dazu. Wie sich Eure Fixkosten zusammensetzen, seht Ihr hier:

Verpflegung
Essen: 5 Euro
Getränke: 0,5 – 1 Euro

Unterkünfte
Hostels: ab 8 Euro
Hotel: ab 15 Euro

Sonstiges
Transportmittel: ab 1 Euro
Freizeitaktivitäten: 10 – 20 Euro

Rundreise Indonesien

©Hartrey Media/Shutterstock.com

Transportmittel

Von Deutschland aus gibt es keine Direktflüge nach Indonesien, Ihr müsst mindestens einen Zwischenstopp einlegen, zum Beispiel in Doha, Istanbul oder Singapur. Die Anreise dauert insgesamt zwischen 18 und 20 Stunden. Wenn Ihr während Eures Indonesien Backpacking Trips von einer Insel zur anderen hüpfen wollt, dann könnt Ihr entweder mit der Fähre oder dem Flugzeug weiterreisen. Wobei Inlandsflüge in den meisten Fällen die bessere Option sind, da die Entfernungen recht groß sind. Günstige Flüge könnt Ihr bei Skyscanner vergleichen. Auf den einzelnen Inseln überwindet Ihr größere Distanzen am besten mit Fernbussen, innerhalb der einzelnen Ortschaften und für kleinere Strecken empfehle ich Euch entweder ein Taxi oder Uber zu rufen oder Euch ein Moped auszuleihen.

Indonesien Backpacking Routen

Wenn Ihr nur zwischen zwei und drei Wochen Zeit für einen Indonesien Backpacking Trip mitbringt, müsst Ihr definitiv ein paar Abstriche machen und solltet Euch auf einzelne Inseln und Destinationen fokussieren. Damit Ihr einen besseren Überblick darüber bekommt, was Ihr auf den schönsten Inseln in Indonesien erleben könnt, habe ich Euch mehrere Tipps Artikel verfasst. Zudem habe ich Euch Beispielrouten für eine Rundreise auf Bali und Borneo erstellt, falls Ihr Euren Indonesien Backpacking Trip auf diese Inseln beschränken möchtet. Welche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Sulawesi, Sumatra, Lombok und Java auf Euch warten, könnt Ihr hier nachlesen:

2 Wochen

Euch stehen endlos viele Möglichkeiten für einen Indonesien Backpacking Trip zur Verfügung. Ich habe Euch einfach mal eine Beispielroute für eine zweiwöchigen Backpacking Trip durch Indonesien aufgezeichnet. Diese Route könnt Ihr aber jederzeit nach Belieben abändern. Wenn Ihr das erste Mal in Indonesien seid, dann ist diese Route perfekt für Euch, um einen ersten Eindruck von dem Inselstaat zu bekommen.

Route: Java: Jakarta & Yogyakarta | Bali | Lombok

1. STOPP – JAKARTA: Euer erster Stopp ist die indonesische Hauptstadt Jakarta auf der Insel Java. Hier trefft Ihr auf eine riesige kulturelle Vielfalt und es gibt einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken, daher empfehle ich Euch, hier zwei bis drei Tage zu bleiben. Schlendert durch die Straßen von Jakarta und bewundert dabei die Graffitis und Streetart-Insallationen, besucht Denkmäler, Moscheen, Lustschlösser und Wassertempel.

2. STOPP – YOGYAKARTA: Von Jakarta aus geht es weiter nach Yogyakarta, eine junge Studentenstadt, in der Ihr auf hippe Restaurants, Cafés und Bars trefft. Auch hier empfehle ich Euch, zwei bis drei Tage zu bleiben. Von Yogyakarta aus lohnt sich ein Tagesausflug nach Borobudur, dem größten buddhistischen Bauwerk der Welt.

3. STOPP BALI: Weiter geht’s auf die wohl bekannteste Insel in ganz Indonesien, nämlich nach Bali. Auf Bali solltet Ihr auf jeden Fall genug Zeit für ein paar der schönsten Strände auf Bali einplanen. Ich rate Euch, rund fünf Tage auf Bali zu bleiben. Welche Sehenswürdigkeiten es auf Bali zu entdecken gibt, könnt Ihr in meinen Bali Tipps nachlesen.

4. STOPP LOMBOK: Von Bali geht es für die restlichen Tage weiter auf die nächste Insel, und zwar nach Lombok. Auf Lombok warten ebenfalls traumhafte Strände auf Euch sowie einsame Buchten, Wasserfälle, atemberaubende Dschungellandschaften, für Asien charakteristische Reisfelder und der 3.726 Meter hohe Vulkan Rinjani. Ein beliebtes Ausflugsziel von hier aus sind die Gili-Inseln, eine kleine paradiesische Inselgruppe.

Borneo Insel Steg

©Nokuro/Shutterstock.com

Eine weitere Alternative für einen zweiwöchigen Indonesien Backpacking Trip wäre zum Beispiel eine Kombination aus den Inseln Java, Bali und Borneo. Selbstverständlich könnt Ihr aber auch eine Rundreise Route aus Java, Lombok und Borneo oder aus Bali, Lombok und Borneo zusammenstellen. Ihr seht schon, es gibt wirklich viele verschiedene Möglichkeiten, Euren perfekten individuellen Indonesien Backpacking Trip zu gestalten. Auf Borneo solltet Ihr Euch aber auf jeden Fall auf einen Bereich der Insel beschränken. Die meisten Highlights findet Ihr im Norden der Insel, wie die Stadt Kota Kinabalu, Sukau und Sandakan, den 4.095 Meter hohen Mount Kinabalu, von dem Ihr eine atemberaubende Aussicht über die Insel habt, die Mantanani Island, mit traumhaften Stränden, und das beliebte kunterbunte Tauchrevier rund um die Insel Lankayan. Die Hauptattraktion auf Borneo sind die Orang Utans, die Ihr in der Sepilok Orang Utan Sanctuary oder dem Rasa Ria Reserve beobachten könnt.

3 Wochen

Wenn Ihr drei Wochen Zeit für Euren Indonesien Backpacking Trip mitbringt, könnt Ihr mindestens eine Insel mehr in Eure Reiseplanung mit aufnehmen, zum Beispiel Sulawesi, Sumatra, Flores und Komodo. Oder Ihr nehmt Euch einfach noch mehr Zeit für meine zweiwöchige Rundreise und lernt die einzelnen Inseln besser kennen. Die Entscheidung, welche der indonesischen Inseln Ihr besuchen wollt, kann ich Euch leider nicht abnehmen. Lest Euch am besten in aller Ruhe meine Tipps-Artikel für Indonesien durch und entscheidet dann, welche Insel und welche Sehenswürdigkeiten Ihr unbedingt besuchen möchtet. Wenn Ihr wirklich alle Inseln richtig kennen lernen und erkunden wollt, könnt Ihr gut ein halbes Jahr mit Inselhüpfen in Indonesien verbringen, ohne dass Euch auch nur eine Minute langweilig wird.

Weitere Tipps für Eure Reise